Posts by TripleJupp

    Ich kann mir im Moment gar nicht vorstellen, wie all die Maßnahmen in nächster Zeit rückabgewickelt werden sollen, schon gar nicht in Bezug auf Fußball. Selbst wenn sich die Lage in nächster Zeit etwas beruhigt, den ein oder anderen Coronafall wird es die nächsten Monate immer wieder geben. Wer ist so verrückt, selbst bei einer absoluten Minimalzahl Infizierter, ganze Stadien wieder für alle Besucher freizugeben und einen neuerlichen Ausbruch zu riskieren?

    Außer Geisterspiele kann ich mir keine Fortsetzung der Saison vorstellen.

    die dfl will die saison unbedingt zu ende bringen, weil es sonst erhebliche existenzsorgen für etliche vereine geben könnte.

    kohle ist bei uns halt wieder mal wichtiger als die gesundheit.

    Ja, unverantwortlich, auch wenn ich natürlich verstehe, dass da auch Arbeitsplätze und Existenzen dran hängen. Wie ich gerade gelesen habe wird der 26. Spieltag bis auf das Hannover- Spiel stattfinden!? Kann das jemand bestätigen?

    Ich bin auch für vorläufigen Abbruch. Dann soll in ein paar Wochen die Lage neu bewertet und entschieden werden, ob man die Spiele nachholt oder die Saison eben einfach als "abgebrochen" stehen lässt. Habe ja in den Medien schon was von irgendwelchen Gedankenspielen gelesen, die CL im Final Four Modus zu Ende zu führen, so wie etwa im Handball.

    Ganz ehrlich, das sollte man sich schenken. So ein Titel hätte im Nachhinein historisch nie den gleichen Wert wie ein "echter" CL- Sieg. Ähnlich sehe ich es auch in den anderen Wettbewerben.

    Ich bin eher froh, dass er draußen ist, war für mich erneut Topfavorit auf den Henkelpott, so werden unsere Chancen größer.

    Ich glaube ja ehrlich gesagt nicht, dass es dieses Jahr überhaupt einen Henkelpottsieger geben wird. Gilt aber auch für Meisterschaft und Pokal. Alles andere als der Abbruch aller Wettbewerbe wäre für mich eine große Überraschung.

    Ich finde gut, dass er Stellung bezieht , die Frage ist doch aber eher, will der Verein jemand der mitspricht ?? Und das glaube ich nämlich nicht ... man hat sich selbst mit Brazzo das größte Ei selbst ins Nest gelegt und ihn mit Macht ausgestattet , die weder dem Verein noch ihm selbst gut tut ...

    Wäre ja auch mal was neues. Mit Kovac macht man weiter, obwohl er die Mannschaft mit Ansage so runtergeritten und aus Inkompetenz qualitativ ausgedünnt hat, wie seit Jahren niemand und Flick schickt man weg, weil er nicht so kuscht. Das wäre ein neuer Tiefpunkt.

    Ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass man die EM verschiebt und die Liga- und Pokalspiele im Mai und Juni nachholt.


    Die UEFA sollte ein Machtwort sprechen und alle Wettbewerbe europaweit aussetzen, schon allein um die Wettbewerbsverzerrung noch weiter voranzutreiben. Nachher haben CL Teilnehmer aus Italien 10 Nachholespiele, andere Vereine vielleicht nur 2 oder 3.


    Soll Dortmund heute noch schnell aus der CL fliegen und danach - Abbruch. 4 Wochen Pause und zwar komplett, alle Profiligen aussetzen.

    Eigentlich dürfte der FCB gar nicht auf eine solche Forderung eingehen, weil die kurzfristigen Interessen eines Trainers nicht zu jeder Zeit in Kongruenz mit den auch mittelfristigen Interessen des Clubs stehen. Aber Flick kann es sich offenbar leisten, es darauf ankommen zu lassen, und das finde ich im Grunde eine gute Grundlage: ganz oder gar nicht.


    Dazu passt dieses Zitat aus besagtem Artikel: Flick betonte aber erneut, dass ihm die Trainerarbeit in München "viel Spaß" bereite. Es gebe aber auch "das eine oder andere, was mir auffällt", so Flick, "aber das will ich zunächst mal mit den Verantwortlichen in aller Offenheit besprechen."

    Flick tut uns so verdammt gut. Er ist ein Wohlfühltyp, der uns mal wieder aus dem Genügsamkeitsmodus holt. Kovac und Brazzo sind ein tiefes Tal, dass wir durchschritten haben. Vielleicht war das auch nötig, um so einen wie Flick auf den Plan rufen zu können.

    Ich finde die Geschichte mit Brazzo immer noch Surreal. Familienflair gut umd schön. Aber wo bleibt das Leistungsprinzip, die Gier? Das erinnert einen ja fast schon an die Bundespolitik. "Wir hätten da noch ein Pöstchen."


    Der Hausmeister des VW- Werks wird doch auch nicht Firmenchef, nur weil ihn alle gut leiden können und er früher mal nen 3er Golf gefahren ist.

    Die Sportbild:


    - Flick will für die Vertragsverlängerung ein Vetorecht für Transfers

    Das ist die sogenannte "Brazzo- Klausel".

    Ich denke, dass sich zukünftig auch Spieler, mit denen wir in Verhandlung treten sowas zusichern lassen. Vertragsgespräche werden nur aufgenommen, wenn sie nicht mit Brazzo sprechen müssen.


    Installiert doch dem Brazzo mal einen gescheiten Fußballmanager auf dem Laptop. Dann kann er erstmal reinriechen wie sowas läuft und sich gleichzeitig wertvolle Tipps zu Spielerstärken einholen.

    Naja, Hausrecht bedeutet in jedem Fall, dass der Hausherr bei bestimmten Verfehlungen bestimmen kann, wen er ins Stadion lässt bzw. wen er von dort entfernt. Die Art der Verfehlung ist dabei schon Auslegungssache, muss aber dennoch begründet sein. Dem Besitzer eines gültigen Tickets darf nicht grundlos der Zugang zum Stadion verwährt werden, da wir in Deutschland die Freiheit haben, sittengerechte Verträge zu schließen und uns darauf verlassen dürfen, dass diese gelten. Weiterhin muss natürlich das Grundrecht auf Gleichbehandlung gewahrt bleiben.

    In einem Fußballstadion gilt Hausrecht, da hat man keine Narrenfreiheit. Auch sogenannte Ultras nicht, die sich auch oder gerade wegen solcher Aktionen auch noch als Seele des Vereins sehen. Diesen Leuten muss man sagen, dass sie ihren Mist gerne zu Hause vor dem Fernseher absondern dürfen, aber das Stadion dann lieber für Leute freimachen sollen, die Fußball sehen wollen.

    Ansonsten bin ich auch dafür, dass bei jeglicher Bestrafung das Maß gewahrt wird und dass schon gar keine Kollektivstrafen zur Anwendung kommen.