Posts by TripleJupp

    Das wird man aber nicht dadurch verbessern, dass man tiefer steht und den Gegner kommen lässt, im Gegenteil. Dann schießen sie noch öfter auf's Tor. Und wenn die Verteidigung schon Slapstick vorführt, ist es mir allemal lieber wenn das an der Mittellinie passiert als am 16er.


    Es muss irgendeine Lösung her um das Mittelfeld zu stabilisieren. Wie die aussehen soll, keine Ahnung. Da kann Flick mal sein ganzes Können auspacken, denn einfach dürfte das nicht werden. Selbst wenn er die Formation entsprechend ändert stellt sich ja immer noch die Frage, wer da eigentlich spielen soll...

    Absolut. Wobei "tiefer stehen" bei uns ja nur bedeutet, dass die Viererkette nicht bereits an der Mittellinie steht. Deshalb schrieb ich ja von "Kontrolle im Mittelfeld". Mit der Spielweise wie bisher, den vielen langen Bällen und dem EXTREM hohen verteidigen wird das schwer. Da sehe ich noch sehr viel "Luft nach hinten", ohne "zu tief" zu stehen.

    Natürlich kann man so nicht weitermachen.
    Was das in Konsequenz bedeutet werden wir ja heute sehen.

    Flick hat ja auch in den ersten Spielen nachdem er übernommen hatte erstmal etwas konservativer gespielt, ggf variiert aber nicht die Prinzipien geändert.

    Es geht in erster Linie darum das man das ZM so bespielt das man es kontrolliert und nicht darum das man auf kick and rush umstellt.

    Im tief verteidigen ist unser Team ziemlich unterqualifiziert.

    Ja, das Spielprinzip von "Ballbesitzspiel" auf "Kontermannschaft" umzustellen wird natürlich nicht funktionieren. Wobei wir ohnehin wenig Spielkontrolle hatten die letzten Spiele, also zumindest nicht da, wo wir Kontrolle brauchen, nämlich im Mittelfeld. Um das mal noch zu ergänzen, natürlich sind das alles nur Statistiken, aber es ist dennoch der Ansatz einer Vergleichsgrundlage und ein Fingerzeig: in der Tabelle der zugelassenen Torschüsse sind wir Vorletzter vor Schalke 04.

    Flick wird seine Prinzipien und Spielphilosophie nicht ändern. Und das ist auch richtig so, denn daran würde sich nicht viel ändern, im Gegenteil wir fallen in alte Kovac Zeiten zurück.

    Man muss eben vermeiden diese billigen individuellen Fehler zu machen die immer wieder diese frühen Rückstände verursachen. Die wären auch passiert wenn man 10-20 Meter tiefer steht.

    Mit der "Philosophie" der letzten 5 Spiele fangen wir Gegentore, außer der Gegner ist nicht fähig, eine der 3 oder 4 Großchancen gegen uns pro Spiel zu versenken. So langsam kommen wir in einen Bereich wo ich mir nicht sicher bin, ob wir dann auch mit 2, 3 oder 4 Toren antworten können. Deshalb wäre es wichtig zumindest bei den letzten beiden Spielen des Jahres hinten abzusichern und die Spiele mit der einzig relevanten Marschrichtung namens "3 Punkte, egal wie" zu ziehen. Dass die Philosophie von Flick funktioniert, muss man nach dem Triple nicht erwähnen. Allerdings sind wir aktuell bei den "zugelassenen Chancen" auf Platz 15 der Tabelle, knapp hinter Mainz 05. D.h. wir kassieren noch relativ wenig Gegentreffer gemessen an dem, was wir hinten zulassen. Ist ja auch offensichtlich, da wir den besten Keeper der Welt im Tor haben. Wir haben also bei allen Gegentoren die wir bekommen kein "Pech" sondern eher noch Glück, dass es "nur" 17 sind. So kann man nicht weitermachen.

    Wenn man sieht, wie passiv und unsicher Bremen vor allem in der 1. Halbzeit gegen ebenfalls völlig verunsicherte Dortmunder war, finde ich es noch ein wenig "aufschlussreicher", wie stark wir Bremen durch unsere Spielweise im direkten Duell gemacht haben. Flick kann so einfach nicht weiterspielen, da in unserem derzeitigen Zustand offensiv so gut wie jede Profimannschaft Antworten gegen uns findet, die zu Toren führen. Es wäre angesichts der Belastung schon schön, wenn wir nach 5 Liga- Spielen in Folge mal nicht in Rückstand geraten würden und somit noch mehr Kraft lassen.

    Bei Wolfsburg sieht es abwehrtechnisch personell auch nicht besonders gut aus:


    "Hinter dem Einsatz von Innenverteidiger John Anthony Brooks stehe "ein sehr, sehr großes Fragezeichen", sagte Glasner, nachdem der 27-Jährige am Dienstag das Training abbrechen musste: "Wahrscheinlich wird es bei ihm nicht reichen."

    Brooks hatte sich zuletzt gegen Eintracht Frankfurt eine Prellung zugezogen. Sicher ausfallen werden Admir Mehmedi (Achillessehnenprobleme), Marin Pongracic (Muskelverletzung), Renato Steffen (Adduktoren) und William (Coronavirus)."


    Bei Davies bin ich auch gespannt ob er gleich wieder spielt. Gegen Union hat man allerdings gesehen, dass er nach seiner Verletzung wieder in Schwung kommen muss. Da hatte er zumindest 2 mächtige Böcke dabei, die fast zu weiteren Gegentoren geführt hätten.

    Du weißt, wie Marktwerte bei tm bestimmt werden und wer Einfluss nehmen kann? Erschreckend, dass die Werte als tatsächliche Marktwerte in Diskussionen genannt werden.

    Du kannst deinen Zeigefinger wieder runternehmen. "Erschreckend", aha, vielleicht gehts demnächst auch eine Nummer kleiner? 10 Millionen sind dennoch utopisch wenig auf dem aktuellen Markt für einen 26- jährigen Spieler, der in der französischen Nationalmannschaft spielt.

    Ich hoffe echt auf eine Reaktion und darauf, dass die Konkurrenz Federn lässt in dieser englischen Woche. Aber ich glaube eigentlich nicht, dass es am Willen liegt und von daher wird es wohl auch mit einen paar "warmen Worten" von Flick keine immense Leistungssteigerung geben. Über eine Energieleistung müssen wir uns die noch zu vergebenden 6 Punkte dieses Jahr einfach dreckig erkämpfen. 2:1 gegen Wolfsburg und ein 1:0 in Leverkusen.

    Ich glaube, dass es schwierig wird. Er liefert seit Jahren nicht das, was er kann. Und das alles in einem Transferfenster, in dem viele Clubs eher sparen.

    Da wird man für ihn keine Summen erzielen können, die im Bereich von Thiago liegen. Das würde selbst ohne Corona nicht klappen, dafür ist Thiago einfach der deutlich bessere Spieler.

    Ich fürchte, viel mehr als 10 Mio sind eher unrealistisch. Dennoch wird man im Sommer das Kapitel beenden, wenn er nicht deutlich anzieht.

    Das Brazzo 10 Millionen rausholen würde, kann ich mir gut vorstellen.:D

    Ansonsten kostet der Pförtner von Schalke 04 vermutlich selbst in Coronazeiten die gleiche Summe. Bei einem Marktwert von 25,5 Millionen und dem aktuellen Trend, dass Spieler bisher trotz Corona über diesem Wert verkauft werden (vor allem die erschwinglichen) sollte da mehr drin sein. Vielleicht käme auch ein Tausch in Frage.

    Sehe ich genauso. Zumal viele, die die Neuzugänge und die Verantwortlichen verteidigen auch eingestehen, dass es sich ja nur um "Kaderauffüllung" handelt und dass diese Aufstockung ja das einzige Ziel war. Ich halte nach wie vor dagegen, dass es nicht das Ziel sein kann nur Spieler zu holen, die eine 3:0- Führung über die Zeit retten können. Wir müssen doch wenigstens Spieler haben, die eben dann auch mal in der Startaufstellung ein Spiel gegen Augsburg gewinnen können. Und diese Qualität wurde ganz überwiegend nicht geholt. Wieder wurden Spieler geliehen und Probleme verschoben. Andere Spieler wurde über zig Jahre verpflichtet, ohne wirklich zu prüfen ob die Qualität reicht. Die Spieler werden älter und Brazzo lebt seit seinem Start hier noch immer ganz ganz überwiegend von der überwiegend phänomenalen Arbeit seiner Vorgänger und von Aktionen, wo ihm (zum Glück) fähige Leute die Arbeit abgenommen haben. Nerlinger 2.0.

    Dritte Liga ist nichts, wo man auf der Position glänzen kann.

    Da wir gegen Wolfsburg dringend im ZM mal wieder ein paar Zweikämpfe gewinnen müssen, wäre Dantas so ziemlich der letzte Spieler, den ich dort aufstellen würde. Zumal man dann auch Musiala nicht bringen könnte. Mit zwei so schmächtigen (aber technisch starken) Spielern in der Mitte, holst du gegen keinen Bundesligisten was, wenn es ohnehin schon nicht läuft.

    Tolisso darf gerne auf der Bank sitzen, aber nicht in der Startelf stehen. Da beglich doch lieber Stiller, der geht wenigstens in die Zweikämpfe.

    Tolisso ist so ein zweischneidiges Schwert. Fand ihn als Typen wirklich lange eine Bereicherung, vor allem mit seiner schussstärke aus der zweiten Reihe. Aber was der zur Zeit hier abliefert, das ist kaum erklärbar. Zweikampfführung ist ja eigentlich seine absolute Stärke, im Gegensatz zum spielerischen Part. Ich wäre wirklich für Goretzka/ Alaba im DM, in der Hoffnung, dass dort von den beiden das Spiel mal beruhigt wird und wir wieder einen Spielaufbau haben, der den Namen verdient. Spielen wir so wie gegen Union/Leipzig/ Bremen/ Stuttgart ist eigentlich egal wer in der Abwehrkette steht, das können die dann nicht mehr ausbügeln, egal wie sie heißen.

    Bitte nicht wieder mit Musiala und Goretzka in der Konstellation beginnen. Da muss sich Flick diesmal einfach mehr einfallen lassen, denn so schenken wir die Punkte regelmäßig ab. Zur Not müssen wir, solange Kimmich raus ist und/oder die Power fehlt, eben mal mit einer anderen Grundausrichtung spielen, die einfach den Schwerpunkt mehr auf defensive Stabilität legt. Viel Spielkontrolle, die wir dadurch herschenken würden, haben wir aktuell sowieso nicht, da extrem viel mit langen Bällen operiert wird. Ansonsten teile ich die Meinung einiger Mitforisten hier: dass wir nur noch Zweiter sind, wird uns mental eher nutzen als schaden, sofern da überhaupt noch der Wille ist vor der "Winterpause" Fußball zu spielen.

    Problem ist doch, dass Flick Zeit hat Dinge anzusprechen, aber nicht abzustellen. Viele der Spieler haben die letzten Tage Pausen erhalten. Der Akku war nicht konplett leer. Dennoch fehlen die Mechanismen. Dazu kommt sicher auch eine mentale Leere, zu der ohnehin menschlichen Sattheit nach dem Triple. Man kann nur auf Kimmich hoffen. Die kurze Winterpause kann man auch nicht nutzen um Dinge zu trainieren, die Spieler brauchen einfach alle eine Pause und sollten alles machen während des Jahreswechsels, außer Fußball spielen.


    Wenn man auf unsere Konkurrenz schaut sieht man es doch auch. Dortmund ereilt das gleiche Schiksal. Die werden zerfallen. Würde mich wundern wenn es Leverkusen nicht auch noch trifft. In anderen Topligen ist es das gleiche. Einzig Leipzig hat das große Los gezogen. Die arbeiten eben seit Jahren insgesamt richtig gut. Wir sind hingegen der beste Verein der Welt, haben das Triple und machen den Fehler zu glauben, dass selbst Brazzo das nicht versauen kann. Wie sagte Flick: Erfolg ist gemietet und die Miete wird jeden Monat fällig. Bei uns war klar, dass Brazzos "Arbeit" irgendwann mal negativ durchschlägt. Die Leute die er geholt hat kannst du gegen Union bringen...wenn du 3:0 führst. Es konnte eben nur niemand damit rechnen, dass Corona die Wahrheit eher auf den Tisch legt, als uns lieb ist.


    Und bevor jetzt wieder jemand ausholt: ja, wir haben noch immer in der Spitze einen der (oder DEN) besten Kader der Welt!

    Aber wir haben mit Brazzo jetzt mindestens 2 1/2 Transferperioden verschlafen. Irgendwann wird es zuviel.

    Wir sind (noch) erster in der Liga. Ich bezweifle dass das 2020 so bleibt. Wir sind noch in der CL. Mit den derzeitigen Leistungen wird auch das (völlig unabhängig vom nächsten Gegner) keinen Bestand haben.

    Wie gesagt, niemand im Verein kann hellsehen, man konnte keine 100% ige Vorkehrung für die derzeitige Situation treffen. Aber die Situation verstärkt etwas bzw. zieht etwas vor, was uns aufgrund der schlechten Arbeit einiger Mitarbeiter ohnehin geblüht hätte. Meine Meinung.