Posts by FranckRobben

    Wir haben bisher ein 442 System gespielt, das nicht gerade unerfolgreich war.

    Unsere Mannschaft ist mit Spielern zusammen gestellt die für dieses System verpflichtet wurden, deren Stärken genau dort liegen. Z. B ein Müller der hinter den Spitzen viel besser funktioniert als auf den Flügeln.

    Bei einer Dreierkette müssen manche Spieler bei uns auf Positionen spielen, die ihnen nicht liegen. Da kommen dann solche glorreichen Ideen wie einen Hofmann zu verpflichten. Warum also das System wechseln??

    Da sieht man das Länder die eine hohe Impf quote haben, wie England oder Gibraltar, trotzdem eine hohe Inzidenz haben. Da wäre hier in Deutschland schon wieder alles Dicht.

    Zu den Intensivbetten.... die sind immer knapp. Da die Krankenkenhäuser Wirtschafts Unternehmen sind. Dazu kommt das die Politik das Infektionsschutzgesetz im letzten November so verändert hat das ein Krankenhaus bei knappen Intensivbetten hohe Zuschüsse bekommt.

    Und OH Wunder, über Nacht verschwanden tausende Intensivbetten.

    Das in England trotz voller Stadien die Leute nicht Tod vom Sitzplatz fallen. Das vielleicht die Einschätzung der Gefährlichkeit des Virus im freien, von der Politik falsch ist.

    Und das wir immer mit einigen tausend Toten im Jahr durch Virus Erkrankungen gelebt haben.

    Wenn man das auf Null setzen will dann wird es nie mehr ein normales Leben geben.

    Dann sind halt um Deutschland rum alle Stadien voll, alle Clubs haben wieder Geld, wärend in der Bundesliga der ein oder andere zusperren kann.

    Unsere Führung scheint auf einem anderen Planeten zu leben.

    Die können doch nicht ernsthaft glauben bei Haaland auch nur eine minimale Chance zu haben.

    Der wird nächstes Jahr ein gigantisches Gehalt bekommen. Ich tippe mal auf 30-40 Millionen € im Jahr.

    Dazu Ablöse 75 Millionen,

    Geld für seinen Berater, Vater etc.

    Und eventuell noch Handgeld.

    Und das auch noch bei eventuell niedrigeren Steuern.


    Jetzt kommt noch dazu das er in die beste Liga der Welt wechseln kann. (Die vor vollem Haus spielen, was mit unserer Moral Politik auf Jahre nicht möglich sein wird) bzw. In die zweitbeste Liga zu Real.


    Und er kann zu einem Verein wechseln der Geld ausgeben kann und damit Top Chancen auf den Gewinn der Champions League hat.


    Also, WARUM sollte er zu uns wechseln.


    Wir sollten schnellstens die Realitäten anerkennen und mit Robert verlängern.

    So einen Spieler wird es nach ihm lange nicht mehr bei uns geben.

    Wenn ich an den Gerd denke, dann bin ich immer wieder an den Anfang der 70 er Jahre versetzt.

    Ich war ein kleiner Junge der nur Fußball im Kopf hatte. Der keine Ahnung davon hatte was ein Verein war.

    Aber irgendwie habe ich damals mitbekommen das es da einen gibt, der alle Gesetzmäßigkeiten auf den Kopf stellt und eine Sache besser kann als alle anderen.... Tore schießen!! Von da an wollte ich alles über diesen Spieler wissen. Ich entdeckte den FC BAYERN die Bundesliga und den Großen Fussball.

    Dafür danke ich dem Gerd bis heute.


    Ruhe in Frieden!!

    Du warst fussballerisch und auch menschlich ein ganz großer.

    Machs Gut!

    Irgendwie lässt mich das Spiel ratlos zurück.

    Da wechseln sich Katastrophal schlechte Szenen mit richtig starken Phasen ab.

    Das gilt für die gesamte Mannschaft als auch für einzelne Spieler.

    Davies z. B. hatte so geile Szenen, aber auch richtig Schlechte.


    Upamecano muss sich gewaltig steigern. So ist er ein totaler Unsicherheits Faktor.

    Gerade Odoi ist doch das beste Beispiel. Da hat er die komplette Chelsea Führung so verärgert das sie in totale Opposition gegangen sind.

    Und er hat Odoi nicht überzeugen können, da der bei nächster Gelegenheit sofort seinen Vertrag verlängert hat.

    Statt dessen war Odoi weiterhin hier immer wieder ein Thema bei potentiellen Neuzugängen. Obwohl der doch offensichtlich nicht zu uns kommen wollte.

    Und das Beispiel ist bezeichnend, so etwas scheint er einfach nicht zu erkennen.


    Dafür spricht das auf einmal Leute wie Gerland, dem ich extrem hohe Kompetenz zusprechen, den Verein verlassen.

    Meine Vermutung ist das der sich das Desaster nicht mehr antun wollte.

    warum also einem Typen wie Brazzo nicht einfach auch mal Zeit zugestehen, sich in puncto Außendarstellung usw. zu entwickeln und in seine Funktion mehr und mehr reinzuwachsen?

    Ist das Dein Ernst? Der Mann ist seit fast 4 Jahren hier in leitender Position.

    In welchem Unternehmer dieser Größe bekommt man 4!! Jahre Zeit die Grundlegendsten Dinge zu lernen!?


    Für so einen Posten stellt man Personen ein die nachgewiesen haben das sie den Job beherrschen.


    Man vergleiche einfach mal Brazzo mit z. b. Eberl und Rangnick.


    Das sind Welten. Und den Unterschied zu diesen Persönlichkeiten wird Brazzo nie Wettmachen können. Einfach aufgrund seiner eigenen Persönlichkeit. Es passt in unsere Zeit das man glaubt jeder kann alles, Hauptsache guter Wille ist vorhanden.

    In dem Job geht es sehr stark darum Spieler für das Projekt FC Bayern zu begeistern, ihnen Chancen und Möglichkeiten zu vermitteln. Auch wenn es vielleicht bei uns weniger Geld als woanders gibt. Das setzt eine hohe Empathie, cleverness und eine große Führungskompetenz voraus.

    Glaubst Du das er da der richtige Mann ist?


    Man muss sich nur die Frage stellen in welchem Verein, 1 oder 2 te Liga, würde Brazzo einen Vergleichbaren Posten bekommen?

    Warum sitzt er da wo er ist?

    Wieso hören so verdiente Personen wie Gerland vor Vertragsende auf?

    Warum wird der Kader rapide schlechter?


    Das liegt doch nicht nur an Corona.

    Brazzo wurde doch null unter Druck gesetzt. Zwar wurden durch Einspieler kritische Thesen aufgestellt, dann aber nicht bei Brazzos Allgemein Plätzen kritisch nachgefragt. Das erinnerte ja schon fast an das Kanzler Interview im ARD/ZDF. Dazu noch einen Effenberg der als best Buddy noch Lobeshymnen hält. Mal gespannt ob Brazzo nach der Niederlage gegen Mönchengladbach nächste Woche auch noch so Souverän auftritt, oder ob er da wieder versteckt wird.

    Das Gehalt und das Handgeld ist doch überschaubar. Wenn man mal vergleicht was z. B Coman hier fordern soll. Allein durch Trikotverkäufe wird ein großer Teil der Summe schon wieder reinkommen. Dazu der immense Werbewert. Messi finanziert sich fast von selbst. Warum war er nicht auch Thema bei uns?

    Man holt sich für jede Aufgabe Leute an Bord und hat als Führungsperson einen, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, der die Strategie vorgibt und die großen Entscheidungen trifft.

    So wie das ein Chef (einer der Chefs) in einem großen Unternehmen eben macht.

    Wenn man es derart kritisch sieht wie hier, wäre nun wirklich jeder Chef in einem Unternehmen überflüssig. Denn für praktisch alle Tätigkeiten haben die jemanden, der sie ausführt.

    Ja klar. Nur in einem 500 Millionen € Unternehmen sitzen in der Regel in den entsprechenden Positionen Leute mit Top Ausbildung die vorher bewiesen haben das sie den Job erfolgreich können!! Da sitzt niemand der nicht in der Lage ist ein unfallfreies Interview zu geben, dem seine Top Mitarbeiter weglaufen und der, weil er selber dazu nicht in der Lage ist, einen Transfer Experten einstellen muss.

    Nur mit dem Unterschied das man Reihenweise seine besten Spieler nicht halten kann, da finanziell zu den Europäischen Top Vereinen mittlerweile eine riesige Lücke klafft.

    Kann man drehen und wenden wie man will.


    Aber anscheinend sind die alten Zeiten wieder zurück. Man schwächt einfach den stärksten Gegner der Vorsaison und hoffst, dass sich nicht zu viele Spieler verletzen.

    UH scheint hier sehr erfolgreich „seine“ Leute zu steuern.

    Und das ist doch, neben dem Geld, der zweite Pferdefuss. Die Spieler bekommen doch auch mit das der Kader immer mehr ausgedünnt wird und für nötige Neuverpflichtungen kein Geld da ist, wärend andere Clubs ihre Mannschaften immer weiter aufrüsten. Wie sagte Uli mal so schön " The trend is your Friend" Und der zeigt ganz klar nach unten. Dazu eine sportliche Leitung die ich zum Teil als Diskussionswürdig bezeichnen möchte.

    In allen anderen westlichen Ländern würde ich das unterschreiben, aber im folgsamen Deutschland wäre ich mir da nicht so sicher.....

    Das sehe ich auch so. Nach der Bundestagswahl gibt's den nächsten Lockdown sollte die derzeitige Politik bestätigt werden. Wird dann vielleicht nicht so genannt. Aber ein volles Stadion sehe ich hier im Land die nächsten Jahre nicht mehr. Und damit wird die Geschäftsgrundlage der Bundesliga sehr stark angegriffen. Wir werden auf Jahre in Konkurrenz zu den Top 5-6 Klubs international Null Chancen haben. Erst können wir die Top Gehälter nicht zahlen, dann gehen die besten Spieler, stärken den Gegner. Dann sind neue Top Spieler nicht zu bekommen, Gehalt und sportliche Perspektive passen nicht. So geht's erst mal richtig nach unten. Dazu noch eine sportliche Leitung die wenig Hoffnung macht.

    Wenn's den Spielern nur ums Geld geht, dann wird unsere einzige Strategie sein, denen so viel zu bieten, wie die Engländer oder PSG das tun. Und das können wir nicht. Also wird der Spieler uns verlassen müssen.


    Sollte es noch Spieler geben, die auch auf 2-3 Mio. verzichten und dafür viel Wert auf Umfeld, ggf. Nationalmannschaft, Deutschland, die Stadt oder sonstige nicht-monetäre Faktoren setzen, bieten wir weiterhin ein extrem attraktives Gesamtpaket. Wir zahlen ja trotzdem weiterhin gut.

    Die Spieler gibt es, nur heißen die dann nicht mehr Lewandowski, Kimmich oder Goretzka. Die kommen dann aus dem Regalfach zwei Etagen tiefer.

    Und damit ist man dann sportlich auch nicht mehr attraktiv für Top Spieler, da international weitgehend Chancenlos.


    Dazu kommt das in England das Leben wieder normal weiter zu gehen scheint, wärend hier schon wieder der nächste Lockdown vorbereitet wird. Jede Wette das es in Deutschland die nächsten Jahre keine vollen Stadien geben wird.

    Das Zerstört die eh schon geringere Konkurrenzfähig der deutschen Clubs weiter.


    Ich sehe für unseren Club schwere Zeiten anbrechen. National mag es reichen, es sei denn Mateschitz hat mal richtig Lust auf den Titel und investiert dementsprechend.

    Aber international wird es meiner Meinung nach die nächsten 10 Jahre nichts mehr mit einem CL Titel.

    Kann man bedauern das einige Spieler solche Gehaltesforderungen haben. Das Problem ist nur das z. B Goretzka woanders die 20 Mio +- x bekommen wird. Wenn wir das nicht zahlen wird er gehen. Da bin ich mir sicher. Ähnlich bei Coman, Kimmich. Dann wird auch Lewa bezüglich der sportlichen Perspektive Nervös. Die Mannschaft ist ja jetzt schon wesentlich Schwächer als vor zwei Jahren. International wäre meiner Meinung nach alles über Viertelfinale schon eine Sensation. Das ist eine gefährliche Situation.