Posts by gipfelhoibe

    Hamburg is doing Hamburg things. Musste gut lachen beim Tickern gestern. Und kann den Ausraster von Leistner irgendwie auch nachvollziehen. Ja, er ist als Fußballer ein Vorbild. Aber auch ein Vorbild muss sich nicht alles von irgendwelchen Vollidioten gefallen lassen, die meinen das Stadion sei rechtsfreier Raum.

    Dass so eine Reaktion seitens DA27 erfolgt, halte ich für sehr legitim. Uli hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt und die eigenen Bemühungen eher torpediert als unterstützt. Damit hat er dem Verein einen Bärendienst erwiesen, auch wenn er inhaltlich am Ende Recht haben mag. Das macht man nicht, selbst wenn der Spieler den widerlichsten aller Berater in seinen Diensten hat.


    Die Worte von Alaba sind auch deutlich. Er weiß, was er am Verein hat. Das wird am Ende auch eine Rolle spielen. Würde er gehen wollen, klänge das sicher anders.

    Der Partybus steht auf jeden Fall schonmal vollgetankt und dekoriert am Borsigplatz. Nach gestern besteht kein Zweifel mehr, dass der BVB die Meisterschaft spätestens am 24. Spieltag eintüten wird. Wahrscheinlich holen sie sogar das Quadruple inkl. Marco Reus-Cup. Das CL-Finale gewinnen sie schon zwei Wochen vorher, weil der Gegner vor Angst nicht antreten möchte.

    "Es ist schon ein Unterschied, 3,5 Stunden zu sitzen und 45 Minuten zu sitzen. Das ist für die Regeneration nicht optimal", erklärte Nationalspieler Thilo Kehrer nach dem Spiel.


    https://www.spox.com/de/sport/…ration-nicht-optimal.html


    Wie wäre es mal mit zu Fuß gehen? 🤔😄

    Was für eine bescheuerte Begründung. Was sagen dann ab sofort die Mannschaften, die zwei Tage nach einem Bundesligaspiel fünf Stunden im Flieger sitzen, um zum Europapokal-Auswärtsspiel zu fliegen? Da könnte man mal klare Kante zeigen und sagen, dass man sowas selber nicht nachvollziehen kann und unter dem grünen Nachhaltigkeitsgedanken, den sich alle ganz groß auf die Fahnen schreiben, nicht vereinbar sein kann. Hauptsache im nächsten DFB-Spot sitzen die Spieler dann in nem Elektro-Golf.

    Der hat 10 Monate im Jahr frei und bekommt dafür ein Millionengehalt. Wer bitte kündigt diesen Job?

    Jemand mit Anstand. Die gleiche Kohle hätte er doch als Exschberddä auch bekommen können. Am besten zusammen mit Klinsi bei RTL 🤮. Oder doch ein Werbedeal mehr. Aber da ist ihm das Kamel jetzt zuvor gekommen.

    Jogi hätte es schlicht wie Lahm halten können. Schluss am Höhepunkt. Die letzten 2,5 Jahre sind nur noch eine entsetzliche Qual. Dass er das nicht selber einsieht. Spätestens 2018 hätte er zurücktreten müssen. Nur gab es damals keine Alternative, die greifbar war. Mit allem, was zuletzt geschieht, beschädigt er nur sein Andenken, dass er sich mit dem Höhepunkt 2014 und vielen kleineren Höhepunkten vorher redlich verdient hatte.

    Was für ein Müll. Schaue seit der 30. Minute und es ist schrecklich zum Anschauen. Seit Sané raus ist, geht gefühlt gar nichts mehr.


    Dazu hab ich mich gefragt, was eigentlich aus der deutschen 10 geworden ist. Da denke ich an Netzer. An Loddar. Aber nicht an Julian Brandt.


    Dann hab ich die jüngere Historie angeschaut, die folgende Namen ausspuckt: Özil, Poldi, Kuranyi, Neuville, Deisler, Ricken, Hamann. Da reiht sich Brandt doch bestens ein.

    Ähm...ist das jetzt irgendwie ein missglückter Ironie-Versuch?

    Wir haben leider regelmäßig einen Rasen, der nicht nur beschämend für den Primus, sondern auch für viele Drittligisten wäre...

    Da ist oft so viel Sand drauf, dass du notfalls eine Burg bauen kannst. Und die grüne Farbe, um die braunen Stellen zu verdecken, kennen wir auch ganz gut...

    Ich habe zwar auch den Eindruck, dass das in den letzten 2 Jahren wieder besser wurde, aber berühmt ist das nicht gerade.

    Und wir hatten ja auch mal so einen Pilzbefall, oder?

    Dann fällt das vielleicht nur im TV mit Nahaufnahme auf?

    Hard Facts


    Meister : Bayern (28. Spieltag)


    Champions League: Leipzig, Gladbach, Hoffenheim


    Europa League: Dortmund, Stuttgart


    Relegation: Union


    Direkter Abstieg: Schalke 04, Bielefeld


    Herbstmeister: Bayern


    Torschützenkönig: Lewandowski


    Erste Trainerentlassung: Favre


    Spieler/Fußballer des Jahres: Sané


    Gefühlte Wahrheiten


    Überraschende Durchstarter der Saison:


    Fein

    Stuttgart mit direkter EL Quali

    Sebastian Hoeneß in Hoffenheim

    Götze, der im Winter als Heilsbringer zurück kommt und Dortmund mit starker Rückrunde die EL sichert


    Flops:

    Draxler (geht für 35 Mio als Stareinkauf zum BVB), weil Sancho Anfang Oktober für 90 Mio wechselt

    Schalke mit seinen 12 Saisontoren steht bereits am 30. Spieltag als Absteiger fest

    Kruse der beim Pokern mit einem winzigen Chip im Ohr erwischt wird und wegen Betrug eingebuchtet wird

    Wissen was sie tun??? :/ naja.... Das sah die letzten Jahre nicht immer so aus das die es wissen. :S

    Echt? Ich hab jetzt seit fünf Jahren ne Dauerkarte, bin immer recht nah dran und mir wäre nie aufgefallen, dass der Platz in der Arena irgendwie in keinem guten Zustand gewesen wäre. Was meinst du genau?

    Pep hatte meines Wissens damals einen Rasen-Kunstrasen-Hybrid verlegen lassen, der für seine Art des Fußballs wohl besser geeignet war. Mit CA ging’s wieder zurück zur Natur, glaube ich.

    Keine taktischen Kniffe. Keine spielerischen Glanzpunkte der Topstars. Nicht mal ein Aufbäumen. PSG spielte, als wären sie mit dem 0:1 nicht unzufrieden.

    Da gehe ich sogar mit. Ich hätte auch einen Sturmlauf erwartet, aber den gab es nicht. Vielmehr war Bayern nach dem 1:0 eher dran, das 2:0 nachzulegen. Ein Anrennen - ähnlich dem legendären Schlussspurt gegen Juve vor ein paar Jahren als Bayern quasi schon raus war - gab es dagegen nicht.


    Allerdings sehe ich auf der anderen Seite eher, dass das Finale schon sehr stark taktisch - und das auf hohem Niveau - geprägt war. Beide Teams haben sich lang relativ gut neutralisiert, so dass keiner wirklich drückend überlegen war. Bayern hatte schwierige 20 Minuten in der ersten Hälfte und anschließend aber die Kontrolle, ohne aber selber Durchschlagskraft zu bekommen. Dazu auch ein wenig Spielglück bei den Chancen von Paris.

    ...steht er möglicherweise wieder auf dem Abstellgleis.


    Wenigstens kann er seine Zeit dann auf 'ner Jacht absitzen...

    Exakt. Bisschen Bussi Bussi mit dem Fürsten. Erste Reihe bei der Formel 1. Und noch drei Jahre Kohle scheffeln, bevor er nach einem Jahr Inter Miami mit Anfang 30 aufhört, um zusammen mit Andre Schürrle und Marco Reus die Biografie "Das tragische Dreieck" zu veröffentlichen.

    So schade es für uns wäre, so sehr kann ich es auch nachvollziehen, wenn er jetzt nochmal ein neues Abenteuer sucht. Ein begnadeter Fußballer, der auf seiner Position einer der besten der Welt ist. Er hat sich mit dem Finale (ab der 25. Minute :P) die Krone aufgesetzt und kann nun versuchen, sein Spiel auch einem anderen Verein aufzudrücken. Ist legitim und Erfolg kommt halt auch davon, ständig dazu zu lernen, was er woanders sicher noch in einem größeren Maße kann.


    Es tut mir allerdings weh, von den Summen zu lesen. 30 Mio. hat Dortmund letztes Jahr für Hummels bezahlt. Klopp gehört geschröpft bis es ihm die frisch transplantierten Haare grau werden und ausfallen.

    Aus dem Internetz geklaut:


    "Retrospektiv betrachtet muss man sagen, dass Nico Kovac der einzige Trainer in dieser Saison war, der wusste, wie man diese Bayern stoppen kann."

    Wunderbar.


    Ein Kumpel, mit wenig Ahnung von Fußball und dazu noch einer Abneigung gegen Bayern schrieb mir gestern Abend noch folgendes: "Ich frag mich nur, inwieweit das auch Kovacs Verdienst ist." Ich hab ihm nur empfohlen, beim Laufen zu bleiben.

    gipfelhoibe

    josefmatula1


    Bitte das Video ansehen und nochmal bestätigen, dass ihr Thiago bis zu 30. Minute als fahrig empfunden habt ;) Und da sind nicht mal alle Szenen zu sehen.

    Ich schneide Tag für Tag Videos. Traue keinem Schnitt, den du nicht selbst gemacht hast. Ich bin mir nach wie vor sicher, dass er in der ersten halben Stunde ein paar Wackler und (Fast-)Ballverluste hatte. Ab der 30. hat er das Spiel gelenkt und kontrolliert und das war auch der Zeitpunkt, ab dem PSG auch keine richtig starke Phase mehr hatte.


    Monster-Grätsche kurz nach der Halbzeit. Dazu tolle Ballgewinne, öffnende Pässe usw. Großartiges Spiel von ihm.

    Dann scheinst du in den ersten 25-30 Minuten ein anderes Spiel gesehen zu haben.


    Er war von der ersten Minute an der Ballmagnet und Taktgeber, der und Sicherheit und Stabilität beschert hat, so gut es ging.

    Ab der 30. 😄

    Aber Wurscht. Ich werd ihn vermissen. Grandioser Fußballer.