Posts by gipfelhoibe

    Das Münchner Kindl ist in Farbe, unser Wappen dagegen nicht. Das finde ich richtig schade und ich mag diese monochromen Wappen einfach nicht. Fehlt nur noch, dass unser Wappen ein Upgrade (oder Downgrade) a la Juve (so gar nicht gelungen) oder Inter (stimmig) bekommt, damit die monochromen Varianten wirkungsvoller sind.


    In Schwarz Zuhause die Schale zu bekommen, passt irgendwie tatsächlich zu dieser Saison.


    Bin mal auf den Produkttext gespannt, den ein armer Marketingmensch zur Farbe Gold schreiben musste. Da dürfte wieder Fremdscham angesagt sein.

    Weniger als nichts gönne ich dem BVB. Und davon auch nur die Hälfte. Da ist mir RB tausendmal lieber, vor allem da ich seit Jahren schon für eine Abschaffung von 50+1 bin, da das der einzige Weg sein wird, jemals wieder so etwas wie Spannung zu erleben.


    Die letzten Wochen, die letzten Spiele und auch der Start sprechen allerdings nicht für Leipzig. Ich hoffe, sie kommen noch.

    Den Kontext hat er selber versucht zu konstruieren und das macht die Sache eher schlimmer, weil sie so unglaublich unglaubwürdig wirkt. Das erinnert ein bisschen an Dieter Baumanns Zahnpasta-Geschichte.


    Und zu Metzelder: Ja, der ist gesellschaftlich wahrscheinlich erledigt. Lehmann ist das aber nicht. Das sehe ich eher wie BreitnerPaule2 . Bei Metzelder könnte ich mir vorstellen, dass er es selber aufarbeitet, aktiv eine Therapie macht und sich anschließend glaubwürdig zu 100 % dagegen engagiert und entsprechend auch mit dem Fehler aktiv umgeht. Das halte ich für die einzige Möglichkeit, dass er jemals wieder einen Fuß in die Gesellschaft setzen kann. Als ehrlich und glaubhaft Geläuterter, der sein ganzes Leben daran Buße tut.


    Meine Kinder würde ich ihm selbst dann nicht anvertrauen.

    Bedeutet der Legenden-Status, dass der Spieler unermüdlich auf WK-Niveau gewesen sein muß?

    Oder doch vielleicht, dass da irgendwelche emotionalen Akzente mitschwingen dürfen wie z. B. Kopfballtore nach Einwechslungen, die einem die Gänsehaut auf den Unterarm jagen, wie z. B. neulich in dem Supercup da... ?

    Ich halte deine Sichtweise zu diesem Punkt an dieser Stelle schlicht für nicht philosophisch.

    Beim europäischen Supercup-Finale war ich auf der Rückfahrt von nem Job in NRW. Acht Stunden Autobahn. Ich glaube, ich habe es übers Bayern-Webradio gehört. Irgendwann hinter Nürnberg macht Javi das Tor und ob dieser völlig verrückten Geschichte schossen mir die Tränen in die Augen.


    Ein grandioser Fußballer. Vielleicht keine Weltklasse. Aber eine überragende Figur über alle Jahre, die er hier war. Und zwar nicht zuletzt menschlich. Deswegen auch ohne Wenn und Aber eine Vereinslegende.

    Naja, Lehmanns schwachsinnige und an den Haaren herbeigezogene Ausrede, er hätte ja nur auf Zuschauerquote abgezielt, ist so völlig daneben und zeigt doch gut, dass er es selber gar nicht reflektiert und versucht, irgendwie nach dem letzten Strohhalm zu greifen, während er aber im Nordpolarmeer gegen einen Eisberg gedonnert und der Länge nach aufgeschlitzt wurde und Strohhalme dort eher selten anzutreffen sind.


    Aus so einer Nummer kommt man maximal mit einer aufrichtigen und ehrlichen Entschuldigung raus und indem man im Nachgang wirklich beweist, dass man eigentlich anders tickt. Ein langfristiges Projekt in Afrika, politisches Engagement für Gleichberechtigung und und und. Aber so, dass es eben nicht nur Fassade ist. Und ich glaube, wir wissen alle, dass das nicht passieren wird und so ist dieser Mensch vollkommen zurecht weg vom Fenster und wir werden hoffentlich nie wieder von ihm hören.

    Ihr wisst ja hier so viel.

    Ist dieser Umweltschutz-Gedanke gerechtfertigt, wenn Papier weggelassen, dafür aber immer mehr an Servern aufgebaut wird?

    Mich quaken dauernd alle Seiten an, weil ich einen Hybriden fahre (was mir auf dem Dorfe echt Spaß bereitet), für die einen bin ich der Verbrenner-Ablöser, für die anderen die Umwelt-Sau, weil die Batterie ja zum Untergang der Welt führt...

    Komische Welt ist das geworden in den letzten 10 Jahren (gefühlt) ;)

    Wobei ich ja immer der Meinung bin, dass weltweit genügend Energie für noch Millionen andere Server und noch mehr E-Autos theoretisch bereit stünde, wenn man sie nur einsammelt. Und auch für Batterien etc. wird es irgendwann eine umweltfreundlichere Lösung geben, so dass du nicht mehr dran Schuld bist, wenn irgendwo auf der Welt arme Willis Kobolde einfangen müssen. Jetzt allerdings schon.

    Dann sehe ich schon den Knatsch folgen bzgl. TV Gelder. Wenn das Geld nachweislich für einzelspiele gezahlt wird, sollten logischerweise auch nur die beiden Vereine Geld dafür erhalten oder zumindest einen größeren Anteil als der Rest.

    Jap, das wird kommen und ich glaube auch, dass das der Grundstein wird, von der zentralen zu einer dezentralen Vermarktung zu kommen. Für die Liga wäre das katastrophal, weil es die Kluft noch weiter öffnen würde. Auf der anderen Seite sehe ich das ständige Fordern der "kleinen" Vereine aber als genauso wenig zielführend an, denn schließlich sind es Bayern und Dortmund, die mit ihrer Zugkraft und nicht zuletzt ihren Erfolgen die auch dafür sorgen, dass die kleinen Teams einen größeren Anteil am Kuchen bekommen.

    Das mag schon sein, dass das so kommen wird. Fußball-Paket vielleicht für 15 €, der ganze Rest nochmal für einen Zehner on top. Legt man da die Sky-Tarife daneben, schneidet man immer noch günstig ab. Und ich denke nicht, dass DAZN als Spartenanbieter über diese Grenze hinaus gehen kann, da sich letztlich alle Streaming-Dienste in diesen Sphären bewegen.


    Bei Sky sieht man sehr gut, was bei großen Unternehmen ab einem gewissen Punkt eben passieren kann: Sie werden träge. Aber es läuft ja, weil es schon immer funktioniert hat. Gerade da zeigt die zunehmende Wichtigkeit von Streaming und Co aber, dass das nicht in Stein gemeißelt sein muss und sein wird. Sky lebt wahrscheinlich davon, diese ganzen Komplettpakete anzubieten. Aber ob das in der Zukunft noch nachgefragt sein wird? Ich wage es zu bezweifeln. Die Nutzer wollen heute unabhängiger sein und das schauen, auf was sie gerade Lust haben. Zwar ist das Angebot von Sky immer noch gut und bietet eigentlich für alle etwas. Aber andere Mütter haben eben auch hübsche Töchter und wer mag sich schon den Luxus vom Sky-Komplettpaket, Netflix, DAZN, Amazon Prime, Disney+ und Co gönnen?


    Ich, wo ich darüber nachdenke, aber auch nur, weil ich mir mehrere Accounts mit anderen teile. Für mich selbst würde mir der Mehrwert fehlen, weil man soviel gar nicht schauen kann, damit das am Ende im Verhältnis steht.


    Ich kann mir daher sogar vorstellen, dass es in naher Zukunft sogar noch kleinteiliger wird, man die einzelnen Dienste zwar alle zur Verfügung hat und daraus dann punktuell auswählen kann, was man schauen mag. Gibt es letztlich ja heute auch schon, wobei ich gerade Angebote wie Sky Ticket noch für überzogen teuer finde. Zahlt man aber irgendwann 5 € für ein Live-Spiel kann ich mir gut vorstellen, dass die Nachfrage entsprechend steigt. Auf der anderen Seite stünde die Frage, ob es damit überhaupt möglich ist, die mit den Ligen vereinbarten Summen zu zahlen. Denn wenn vielleicht eine Million Leute das Bayern-Top-Spiel schauen wollen, wird es ein kleiner Bruchteil sein, der bereit ist, 5 € für Hertha gegen Hoffenheim auszugeben.

    Ohne die ganzen Befindlichkeiten drumherum - da sind die aktuellen Halbfinal-Konstellationen einfach so wie sie sind - war`s ein gutes Spiel von City und PSG war am Ende sogar gut bedient. Dazu immer wieder die Unsportlichkeiten, ob nun ein ständig herumrollender Neymar oder ein um den Platzverweis bettelnder IV.


    Und trotz aller Kohle, die City da ins Team gebuttert hat: ManCity ist als Team aufgetreten, wo jeder für jeden gekämpft hat. Erinnert so ein bisschen an uns in der letzten Saison und das ist in der Regel das, was einen CL Gewinner ausmacht. Und daher sehe ich sie auch als Favoriten im Finale, egal ob gegen Real oder Chelsea.

    Sandro Wagner bleibt DAZN trotz neuem Job bei Haching im Sommer auch in der nächsten Saison erhalten. Und ich finde das sehr gut. Neben Loddar, der seit einer Weile sehr gute Performances als Experte abliefert, sehe ich Sandro aktuell als besten Experten unter den ehemaligen Kickern. Seine Art ist sehr erfrischend, ehrlich, wenig beschönend und seine Analysen gut und treffend. Passt auch zu ihm als Typ, wenn die Wortwahl mal nicht ganz glattgebügelt erscheinen mag. Guter Typ und eine Bereicherung für DAZN.


    Überhaupt: DAZN liefert einen hervorragenden Job, der sein Geld wirklich wert ist. Da hat man geschaut, was der Nutzer und Kunde wirklich will und liefert ihm genau das. Sky wird sich vieles davon für die Zukunft abschauen müssen, um weiter mit beiden Beinen sicher im Markt zu stehen. Andernfalls ist der Abgesang längst eingeläutet.

    Immerhin hat er nicht das N-Wort benutzt. Ganz im Ernst: Es beweist nur seine Persönlichkeit, die er schon während seiner ganzen Karriere an den Tag gelegt hat. Er war schon immer ein A*******h und daran wird sich nichts ändern. Hoffentlich ist das Grund genug, ihn nie wieder als Experte vor irgendwelchen Kameras sehen zu müssen.

    Diesen Prozess hätte man aber trotzdem auch so einführen können da braucht es das Einstampfen von der Jahreskarte in der physischer Form oder der Eintrittskarte in der Hardcoverversion einzustellen nicht.

    Hätte wäre wenn.


    Als Apple vor 13 Jahren das Macbook Air vorgestellt hat, war der Aufschrei groß, weil es kaum noch Anschlüsse hatte. Heute machen alle mit. Manchmal sind die radikalen Entscheidungen unumgänglich. Ein paar wenige Verprellte wird es immer geben.


    Der ADAC verbrennt Jahr für Jahr übrigens sagenhafte 60 Millionen mit seiner Mitgliederzeitschrift. ADAC Mitglieder wirds hier einige geben, aber Hand aufs Herz: Wer hat die jemals gelesen? Wenn man da ne digitale Variante machen würde, spart das wahrscheinlich Millionen im Jahr und die paar Prozent, die trotzdem aufschreien, muss man eben hinnehmen.

    Gute und richtige Entscheidung. Darf nur der Akku nicht leer werden. Finde es absolut folgerichtig. Und dann wird auch endlich die Weitergabe der Jahreskarte mal einfacher. Lebt man auf dem Dorf und kann kurzfristig nicht, ist es nun auch möglich, die ohne Auflebens an einen Bekannten weiterzugeben.

    Hab heute Morgen Bilder aus vollen Cafés in Lissabon gesehen. Auf dem Weg ins Büro schoss es mir plötzlich vor Augen:


    Südkurve

    „Alle einhakeln“

    „Deutscher Fußballmeister FCB“


    Gänsehaut bekommen.

    Ohne das Urteil gelesen zu haben, gehe ich schwer davon aus, dass die gesellschaftliche Ächtung mit eingeflossen ist und letztlich auch zu der milden Strafe geführt hat. Und das wiegt am Ende schlimmer. Der Kerl ist erledigt und wird - Gott sei Dank - nie wieder irgendwo eine Rolle spielen. Allerdings wird es sich mit dem verdienten Geld aus der Karriere aushalten lassen wird. Das ist schade, aber nicht zu ändern.


    Dass bei einem derartigen Verbrechen aber überhaupt auf eine Bewährungsstrafe entschieden werden kann, ist ein grundsätzliches Problem seitens des Gesetzgebers.