Posts by Nea Zilandia

    Paul und Pàl - Das Ende hat zwei Namen


    Ein Abschnitt in der Biographie vom Bomber von Muras/Strasser. Breitner hat den Müller-Förderer Lorant rausgeekelt ("Ich habe so lange Stunk gemacht, bis der Trainer gehen musste") und mit Csernai kam einer, der Müller keinerlei Chance mehr gab, noch nicht mal auf einen ordentlichen Abgang, wobei da Neudecker auch mitbeteiligt war.


    Pal war nur der verlängerte Arm von Paul und hatte rein gar nichts zu sagen.

    ......Wenn wir nun auch noch leichtfertig Spieler verlieren sollten, die direkt dahinter einzuordnen sind und eigentlich die Basis für eine weitere erfolgreiche Generation bilden sollten (Coman, Goretzka, Kimmich), weil wir die uns nicht mehr leisten können oder wollen und stattdessen auf Nachwuchs und Talente setzen sowie auf eine Handvoll Spieler, die man noch unterhalb des selbst gesetzten Gehaltslimits bekommen kann, sind wir auf dem Weg zu einem BVB oder Ajax Amsterdam. Wir müssen allein deswegen immer ein paar Weltklassespieler haben und halten, um überhaupt noch attraktiv für die Spieler im nächsten Regal zu bleiben. Und natürlich auch, um sportlich weiter vorn dabei zu bleiben. Dabei rede ich natürlich von Europa, nicht von der Bundesliga.


    Sag ich seit Jahren und so wird es kommen, auch, weil die Buli immer mehr zur MML verkommt.


    Es ist ja schön, wenn sich Fürth, Augsburg, Freiburg und Co in der Bundesliga breitmachen, oder gar etablieren, aber die haben nicht die Möglichkeiten und schon gar nicht die Absicht uns anzugreifen.


    Wir können ja froh sein, dass es mittlerweile die Dosen gibt, die uns noch ein bisschen gefordert haben, der BvB ist doch schon weit abgefallen und wenn Haaland weg ist, geht da nicht mehr viel, es sein denn sie schaffen es mit den eingenommenen € etwas schlagkräftiges und dauerhaftes aufzubauen, dafür fehlt mir aber der Glaube.


    Und inwieweit RBL es schafft die ganzen Abgänge zu kompensieren muß man auch erst mal abwarten.

    Sollten wir also weitestgehend von Verletzungen verschont bleiben und die Leistungsträger halbwegs ihre Leistung abrufen, werden wir zum 10. Mal in Folge Meister und -abgesehen von uns und tw. dem BvB- wird das bereits jetzt international schon überschaubare Interesse an der Buli weiterhin sinken und die Folge sind noch weniger €€ in der Kriegskasse.


    So lustig es ist, über die Versäumnisse und das Versagen des HSV, S04, WB etc. etc. zu lachen, langfristig tut das der Buli und schlußendlich uns nicht gut.


    Das haben in der Vergangenheit aber auch unsere Trainer zu einem nicht unbedeutenden Teil mit zu verantworten, leider auch ein JH.

    Wie oft habe ich mich geärgert, dass selbst bei nem 5:0 entweder die üblichen Verdächtigen, oder erst in der 85. eingewechselt wurde(n), statt dem Nachwuchs mal Eiszeit zu geben.

    Sky zu verteufeln, bringt uns leider nicht weiter. Es geht leider nicht ohne sie, außer man verzichtet auf den kompletten Samstag. Oder hat irgendwelche halblegale Dienste aus dem Ausland am Start.


    Es geht nicht ums Verteufeln, insbesondere nicht zu Corona Zeiten, wo man eh nicht ins Stadion kann, aber mehr zahlen für weniger Programm sehe ich halt nicht ein.

    € 10 mehr mit DAZN kann man drüber reden, aber nicht plus 10 plus DAZN, dann halt ohne mich.

    Gerade post bekommen, dass ich Sky komplett weiter behalten darf (wäre zum Dezember ausgelaufen) und "nur" 3,50 Euro mehr zahle. Sind jetzt 38,49 im Monat, monatlich kündbar. Finde ich ja doch etwas frech, wo die Leistung doch weniger wird.

    sollte ich da mal anrufen und nachverhandeln oder einfach kündigen?


    Habe heute ein Telefonat mit Sky geführt, Vertrag läuft zum 31.07. aus, soll € 10 mehr zahlen, für die gleichen Pakete, also mehr zahlen für weniger Inhalt. :D:D

    Habe den Herrn freundlich aber bestimmt nach seinem Geisteszustand befragt, wollte er aber nicht näher drauf eingehen.


    Dann warten wir mal was passieren wird, werde berichten.

    Dann würde es allerdings viel häufiger zu "ruppigem Einsteigen" kommen.


    Was ich gut fände, wäre eine Zeitstrafe für taktische Fouls. Das wird zum Ende des Spiels gemacht und für die gelbe Karte kann sich der betroffene Gegner nichts kaufen.


    Zu 1: glaube ich nicht, es geht ja auch in erster Linie darum die Schauspielerei zu verhindern


    Zu 2: Zeitstrafen kann von mir aus auch gerne während des ganzen Spiels geben

    Wenn ich dann immer den Zirkus höre von wegen "Verletzungsgefahr zu hoch, der Spieler wird kalt.

    Ja dann soll er sich halt ein Jäckchen anziehen und mit den Reservisten warmmachen/-halten

    Es könnte so einfach sein.

    Jeder der länger als 5 Sekunden liegenbleibt muß zu seinem eigenen Schutz für 5 Minuten zur Behandlung raus.

    98% aller komatösen Patienten würden erst gar nicht ins Koma fallen.

    Gelb für Schwalben muß zwingend her.


    4. Offizielle überwacht die 6 Sekunden Regel beim Handabschlag und den Flachabstoß, der darf maximal 15 Sekunden dauern, dann muß der Ball gespielt sein, oder es gibt gelb.


    Bei Freistößen, VAR etc. wird die Uhr angehalten.


    Alles in kürzester Zeit anwendbar und würde die Spielzeit deutlich erhöhen.


    2 x 30 ist imho zu wenig, 2 x 35 sollten es schon sein.

    Ich vermute, dass er es hier vor allem mental nicht schafft. Er ist ein ordentlicher Profifußballer, der bei Durchschnittteams, mehr ist Marseille nicht, ganz gut mitschwimmen kann. Aber bei uns zeigt er nicht einmal das, was er in Marseille zeigte, da es hier alles zu schnell geht und die Qualität zu hoch ist. Er steigert sich nicht, sondern ist überfordert und merkt auch, dass er nicht reinfindet bei uns. Da fehlt das Selbstvertrauen. Ist nicht der Typ für einen Spitzenclub.


    Aber irgendwer muß doch irgendwas in ihm gesehen haben, um ihn a) zu holen und b) mit diesem fürstlichen Vertrag auszustatten.

    Und gerade weil OM eben nicht mehr als Mittelmaß ist muß sich Sarr doch da eigentlich von den anderen abgehoben haben, oder halt irgendetwas gezeigt haben, was unsere Bosse veranlasst hat ihn zu holen.


    Aber was???

    Gerade das Spiel gesehen und ich glaube auch nicht, dass das noch etwas wird mit Sarr.

    Auch wenn das nur ein Test war, waren es die üblichen Fehler.

    Aber was es noch schlimmer macht, ist die Reaktion der Mitspieler. Da haben ihn die viel jüngeren Kollegen ständig korrigieren müssen und seine Fehler nicht verstanden. Wenn jüngere Mitspieler dir schon nicht vertrauen, hast du einfach nicht die Qualität. Der ist hier komplett überfordert. Der hat kein BL-Niveau.


    Dann frage ich mich, wer ihn vor uns beobachtet hat.

    Er ist mit Metz 2x aufgestiegen und wechselte dann für 5 Jahre zu OM, wo er 138 Spiele absolvierte.

    Die macht man doch gerade in der IV auch nicht nur, weil man nicht schnell genug auf die Bäume gekommen ist.


    An welcher Stelle hakts denn da?


    Ja, die League 1 ist nicht die Creme de la Creme, aber die Buli ist international -von uns abgesehen- auch längst nicht mehr das oberste Regal.

    Da muß doch einfach mehr drin sein!?!?

    Und dennoch wird sich nicht viel ändern.


    In Asien sitzt wohl kaum jemand, der es nicht erwarten kann bei Rot Weiss Essen, Wattenscheid 09 oder dem KFC Uerdingen einzusteigen und selbst wenn, ich glaube ebenfalls nicht, dass es den Mbappes, Haalands oder auch ein Kimmichs vor Vorfreude warm am Bein runterläuft bei dem Gedanken, endlich für solche Teams auflaufen zu dürfen.....

    Und solange dort weiterhin Dilettanten rumfuhrwerken passiert selbst mit allem Geld der Welt nichts positives und schon gar nichts langfristiges.

    In meiner Jugendzeit haben wir bis C-Jugend ausschließlich Samstags gespielt.

    Sonntag Morgen um 9:30 die B und um 10:30 die A-Jugend.


    Und neben den beschissenen Anstoßzeiten ist die Zerstückelung der allergrößte Dreck.

    Für Heimspiele brauch ich bei 630KM Anfahrt keine Karten mehr bestellen, wenn ich nicht zumindest davon ausgehen kann, dass die

    Spiele an einem Samstag sind.

    Naja, der Tegernseer gefällt sich in der Rolle des mit dem Zeigefinger auf andere deutenden Raudaubruders.

    In Anbetracht seiner zahlreichen Verfehlungen ein sehr gewagtes Schauspiel.....


    Das ist sicher nicht von der Hand zu weisen, aber wie immer wird bei UH alles beiseite geschoben und der teilweise tief sitzende Hass kommt zum Vorschein.


    Erlebe ich immer wieder auch in meinem Bekanntenkreis.

    Da wird nicht Argument mehr akzeptiert, wenns um UH geht und das ist zum Kotzen!

    Hattest Du was anderes erwartet?
    Wie immer tötet man den Boten u sieht den rosa Elefanten nicht bzw. will ihn nicht sehen.


    Basler hat das bereits vor Wochen gesagt, aber bei dem stört es niemanden.

    Hoeneß? Auf ihn mit Gebrüll!