Posts by MSK

    auch wenn ich jetzt nicht wirklich etwas gegen Uli habe.


    1. die Pressekonferenz in der letzen Saison. Von der Idee eigentlich gut dennoch etwas aus dem rudergelaufen. Aber auch da hat er recht behalten als er sagte man spreche sich am Ende Saison nochmals.


    2. die Bekanntgabe von Granaten und was man schon alles sicher habe. Aber auch hier würde ich erst mal abwarten wie es sich entwickelt und dann erst urteilen.

    3. das nein von Jupp zu lange ignoriert zu haben.


    4. GÖTZE


    Also wie ihr seht, keine wirklichen Gründe.

    Das ist ein schöner Beitrag.

    Wertet einen grauen verregneten Novembertag auf. Gibt Trost und Hoffnung.

    Ich mag Dich, MSK !:*

    Vielen Dank ; da werde ich gleich etwas rot ☺️

    Aber ist doch wirklich so, am Ende möchten wir doch alle nur das beste für unseren Verein und keiner meint es dem anderen gegenüber nicht wirklich böse.

    reiner Zufall natürlich, dass alle Neuen hier Hoeneß bis auf's Blut verteidigen und seine Kritiker ins Lächerliche ziehen wollen

    Kein Bayernfan zieht einen anderen ins lächerliche, schließlich haben wir doch alle die gleiche liebe

    Für mich ist der Kern: Wer kritisiern will, soll das tun. Der Verein soll sachlich dagegen reden oder sich der Kritik annehmen, wenn sie berechtigt ist und dann war es das. Aber nachher so zu tun, als sei diese Veranstaltung "beschädigt" worden, weil einige (teilweise uninformierte, vielfach unnötige) Redebeiträge kommen, ist eines Vereins wie dem FC Bayern nicht würdig. Ich sage nichtmal, dass Hoeneß das nicht sagen darf. Ich sage nur: Braucht es nicht und wirkt wie ein in seinem Stolz gekränktes Kind.

    so ganz spontan fällt mir da „diskutiere nie mit idioten, erst ziehen sie dich auf ihr Niveau um dich dann dort mit grenzenlosen Erfahrung zu schlagen“ ein. 🤪


    Wobei ich mich jetzt nicht so recht entscheiden kann wer von beiden Rednern der größere war 😂

    Aber das tut doch keiner. Wer hat denn seine Lebensleistung angezweifelt? Dass man vor allem die Jahre zwischen 2016 und 2019 kritisch sieht, ist doch etwas völlig anderes, als die Lebensleistung zu hinterfragen.

    War allgemein bezogen, weil bei manchen Kommentaren wird nur das negative hervorgehoben. Die JHV war eine Verabschiedung für sein Lebenswerk und nicht als Bewertung eines bestimmten Zeitraums.


    Glaub mir, ich habe auch oft genug gekotzt wenn ich an Sätze wie „Es werden noch Granaten folgen“ oder „wenn sie wüssten was wir schon alles sicher haben“ denke und dann das Ergebnis sah. Aber ich würde nie auf die Idee kommen ihn bei der Verabschiedung ins negative Licht zu stellen.

    Absolut unsachlich. Nichts davon habe ich hier in den letzten Monaten gelesen.

    So lächerlich finde ich das nicht. Es beschreibt was wir Fans Uli zu verdanken haben. Wie ich schon schrieb, hätte er die letzten Jahre nicht mehr so das ganz glückliche Händchen aber deswegen sage ich dennoch danke für seine gesamte Leistung und wenn das jetzt jemand diese Leistung anzweifelt, dann sollte er wirklich seine Mitgliedschaft kündigen.

    Der Vergleich hinkt total. Man muss an einen scheidenden Präsidenten und AR-Vorsitzenden, der nun Ehrenpräsident ist, doch andere Ansprüche an die Wortwahl stellen als bei uns Foristen hier.

    Und da finde ich liegt der Hund begraben. Bei Uli Hoeneß versucht man das Haar in der Suppe zu finden. Ich beurteile Ihnen nach seiner Leistung und nicht nach dem wie er etwas sagt.

    ...darum wünschte ich mir ja ein bisschen mehr Demut.


    Aber haben wir darauf einen Einfluss? Nein! Insofern: Wenn er sich als moralische Instanz sieht/gefällt (was ich nicht weiß) - sein Ding. Wenn er darüber hinaus - wie in der Vergangenheit auch schon - sich sozial engagiert - gut!


    Am Ende eines Lebens sieht man immer was auf der Soll- und was auf der Habenseite steht. Das muss jeder für sein eigenes Leben entscheiden u bei der Beurteilung vom Leben anderer, soweit man das kann, gilt auch immer der eigene moralische Kompass.

    Der letzte Absatz hat mir gefallen.👍

    Na ja, mE hat er sich die Rolle als moralische Instanz aber schon damit verspielt. Und demnach sollte er sich auch verhalten. Kann er aber leider nicht.

    Kann man so sehen und ist nicht falsch. Er würde sich, dem FC Bayern mit solch einem Vorsatz nicht schaden.


    Auf der anderen Seite, er hat seine Schuld bezahlt seine Strafe bekommen und abgesessen und ist rehabilitiert..... glaube das man es so nennen kann. Schwierig, soll er schweigen oder Uli sein wie man ihn kannte....... wirklich schwierig.

    Wer betreibt Hetze ? Man darf ja wohl noch diverses Fehlverhalten des Herrn Hoeneß erwähnen. Wenn das für duch Hetze ist, dann hat Hoeneß bei dir alles erreicht . Viel Spass noch

    Darfst du, und andere dürfen dies anders sehen.

    Heute sollte man sich mit Kritik zurück halten Uli hat großes für diesen Verein getan

    Nein Herr Ober, mein ganzes Leben habe ich bei Ihnen immer die perfekte Suppe bei Ihnen gegessen. Heute aber, heute da habe ich ein Haar in meiner Suppe gefunden und dies ist ein Skandal. Und wenn ich drüber nachdenke, dann kommen meine Altersbeschwerden sicherlich von ihrer vergammelten Suppe, die noch nie gut gewesen ist.


    Will sagen, mir ist es egal ob der Hoeneß den Staat beschießen hat. Zugegeben, in letzter Zeit hatte er nicht ganz das glückliche Händchen welches er Jahrzehnte hatte aber unterm Strich haben wir einen richtig guten Präsidenten gehabt.

    Ich bin Uli dankbar und wünsche ihm für die Zukunft nur das beste.

    Hast du ein Problem mit freier Meinungsäußerung hier ?

    Das war nicht meine Frage!


    Du hattest auf der JHV die Möglichkeit dein Anliegen vorzutragen, hast dies aber nicht gemacht. Warum hast du dies nicht gemacht? Dies wäre echte; richtige und faire Meinungsfreiheit gewesen.


    Dies unterscheidet dich von Uli Hoeneß.

    Bissher habe ich hier nur gelesen aber mich

    falsch. Der Umbruch war bereits vollzogen, als der kriminelle Steuerbetrüger im Knast war. Es lief bestens, wir hatten Profis an den richtigen Stellen, unsere Außendarstellung war perfekt. Aber Hoeneß musste ja alles wieder umschmeissen. Völlig unnötigerweise.

    Warum bist du nicht bei der Jahreshauptversammlung aufs Podium gegangen und hast Uli dies, in diesem Wortlaut an dem Kopf geschmissen?