Posts by eternal

    Als mit Lewandowski sehr sehr lange Zeit um mehr Geld trotz Spitzengehalt verhandelt werden musste, verstanden das viele.

    Man kann halt im Vorhinein schwer berechnen, wieviel ein Spieler in der Restlaufzeit wirklich wert wäre. Ist ein Spieler der Schlüssel zum Weiterkommen ins CL-Viertelfinale und man gewinnt später das Ding, dann hat man zig Millionen an Prämien + immensen Werbewert für weitere Einkünfte durch diesen Spieler gemacht, die man sonst nicht gehabt hätte.

    Sane kommt aus der PL UND von Man City. Mehr braucht es da nicht zu sagen....

    Ja. Er nutzt seinen Marktwert. Das ist eben normal. Und dann kann ein Führungsspieler von uns mal fragen, ob er da nicht mehr kriegen sollte, vor allem nach den Jahren mit großem Abstand zu den Bestverdienern.


    Wie er es macht ist allerdings nicht so fein.

    Das ist schon richtig. Nur kann da ja keiner was dafür. Dass auch der FC Bayern einfach den Gesetzen dieses Marktes unterworfen ist, muss doch auch Alaba einleuchten.

    Ist natürlich dann auch ein Weg, das einfach zu ignorieren. Aber halt kein guter. Und solange wir darüber sprechen, dass eine durch Corona verursachte Ungerechtigkeit letztendlich an zwei oder drei Millionen Euro weniger Jahresgehalt "schuld" ist, muss ich wirklich an mich halten, um Alaba nicht einfach zum Teufel zu wünschen. Das ist für mich einfach völlig absurd alles.

    Ich könnte ja noch verstehen, wenn man eine Verhandlung abbricht, weil man von unserer Seite ein wirklich schlechtes Angebot macht, weil man Corona vorschiebt.

    Aber das ist ja offensichtlich nicht so. Arg weit kann man nicht auseinander liegen.

    Dann wird man sich hoffentlich bald einig werden. Und sonst geht's eben nicht, dann muss er sich umschauen. Wir haben uns das Problem aber auch selbst geschaffen, in dem wir das Gehaltsniveau in den letzten Jahren krass angehoben haben. Vielleicht mussten wir das, das ist schwierig zu beurteilen.

    Sane ist offensivspieler und die werden nunmal besser bezahlt als defensivspieler.

    Offensivspieler sorgen für spektakel und mehr umsatz im Merch.

    Stimmt, fast niemand kauft Alaba-Trikots :rolleyes:


    Dass die Offensivspieler traditionell mehr verdienen, ist ja nicht Alabas Schuld. Die können auch was verlangen. Manche Defensivspieler verdienen ja viel. Und Torhüter auch. Lahm war damals auch unter den Spitzenverdienern. Es gibt keinen Grund dafür, warum ein Eckpfeiler der Mannschaft, Stammspieler seit vielen Jahren, der auch Kapitän sein könnte, d.h. jedenfalls Führungsspieler ist, sich wegen seiner Feldposition zurücknehmen sollte.


    Da könnte man auch noch mit Hernandez drauf verweisen, dass uns Innenverteidiger anscheinend so wichtig sind, dass wir den mit Abstand teuersten Transfer unserer Vereinsgeschichte auf der Position gemacht haben. Alaba kann sowas jedenfalls verlangen, wenn es auch andere tun.


    Mich stört einfach, dass er dafür Zahavi holt und das nicht wie bisher regelt. Vielleicht tut er das aber, weil er bisher im Teamgefüge immer unterbezahlt war.

    Wenn Sané neu kommt und 18 Mio. bekommt, wird ein Spieler, der hier seit sehr langer Zeit etabliert ist und bei jedem Trainer immer Stammspieler und eine Säule des Teams ist, mehr als der fordern. Ob nun wegen der Anerkennung oder einfach, weil er es unfair fände, weniger als so jemand zu bekommen.


    Letzter großer Vertrag, bis jetzt wohl deutlich weniger als die anderen Eckpfeiler des Teams verdient und dann ist das alles nachvollziehbar.


    Dass er jetzt mit Zahavi um die Ecke kommt, das nervt mich aber.

    Über 20 Mio. zahlt dem sowieso niemand. Alaba will nicht mehr als LV spielen (da hätten viele Top-Vereine Bedarf), schielt immer noch aufs ZM (wo’s vielleicht für Euro League reicht) und etabliert sich gerade als IV. Positionell hängt er doch mehr oder weniger in der Schwebe.


    Da frage ich mich schon, welcher Top-Verein dem „über 20 Mio.“ Gehalt in den Rachen wirft. Wahrscheinlich keiner. Gibt ja auch kaum Vereine, die viel mehr Gehalt zahlen als wir. Wie gesagt, der muss echt schauen, dass er seine Position bei uns nicht verspielt..

    Dass er nicht mehr LV spielen will stimmt nicht und die ZM-Position ist sicherlich kein großes Thema.

    In der Sport BILD heute nur aufgewärmter Kaffee:


    Von den Verkäufen wie Thiago oder Corentin Tolisso (25) hängt die weitere Kader-Planung ab. Bayern will nur Spieler kaufen, falls zuvor andere abgegeben wurden. Trainer Hansi Flick (55) wünscht sich einen vierten Flügelstürmer. Bayern hofft, dass sich noch eine Lösung in den Gesprächen mit Inter Mailand wegen Leihspieler Ivan Perisic (31) ergeben könnte. Aktuell sind Ablöse und Gehalt zu hoch. Eigengewächs Oliver Batista-Meier (19) soll zudem seine Chance bekommen. Auch ein Rechtsverteidiger wird gesucht.


    https://www.sportbild.bild.de/…idung-72102780.sport.html

    Erster und letzter Satz der Meldung passen nicht zusammen.


    Zudem ist das bisschen komisch mit dem 4. Flügel und Batista-Meier. Der würde ja hinten rausfallen, wenn wir jemanden kaufen würden.

    Es geht sicher auch darum sich nicht angreifbar zu machen.


    Man ist auf die Entscheidungen von Politik und Behörden angewiesen. Da will man eben öffentlich zeigen, dass man sich vorbildlich verhält.

    Jop. Alles gut. Besser als sich dann wo rechtfertigen zu müssen. Der Fußball steht in der Corona-Frage eh unverhältmäßig stark im Fokus. Einfach kein Futter geben.

    Da würde ich zustimmen, in den Fernsehstudios sitzen tatsächlich nur Deppen.


    Ansonsten: Siehe andy100690153


    Man macht das nur aus einem einzigen Grund: Der Außendarstellung. Man will zeigen, dass man sich peinlich genau an jede Regel hält und mehr, damit's auf Twitter keinen Shitstorm gibt. Kann man so machen (und ist vielleicht auch wichtig um den Irren in der Politik keine Munition zu liefern wieder alles abzuwürgen), aber sinnvoll ist was anderes. Und darüber mach ich mich dann eben lustig.

    Meh. Es ist besser, Kevin und Cem sehen sowas bei ihren Idolen und finden's dann ein Stück weniger uncool, bisschen aufzupassen. Es wird jedenfalls niemandem schaden, wenn überhaupt wird es sowas für ein paar mehr Leute normalisieren. Und wenn's am Ende wirklich nur der Außendarstellung geholfen hat, ist das auch was. Da haben wir eh Nachholbedarf.

    Naja, an einer Supermarktkasse sitzt die Kassiererin jeden Tag hunderten von Menschen gegenüber die von ihr abkassiert werden. Die Leute, die bei unseren PKs mit Trennwänden voneinander getrennt werden, verbringen den Rest des Tages ohne Trennwände miteinander.

    Da wird's mehr um die Vorbildfunktion als um wahren Corona-Schutz gehen.

    Das Beispiel Coman widerspricht dieser Aussage. Ist vielleicht nur ein Ausnahmefall, aber nichts desto trotz...

    Coman widerspricht auch nicht. Er brachte bei seinem Verein ja nichts, schon bei dem davor nichts und Juve wollte ihn loswerden. Den hätte halt niemand einfach so für die fast 30 Mio. gekauft, die wir letztlich zahlten.


    Dass er dann ein sehr guter Spieler geworden ist, das ist ein Ausnahmefall. Fand ich damals trotzdem gut, weil wir auf den Flügeln schlecht besetzt waren und wie glaube ich Kalle sagte keinen vierten Flügelspieler geholt hätten, wenn sich das mit Coman nicht so günstig ergeben hätte. Insofern war er ein Bonus. Das ist schon okay, wenn man hier und da mal auf ganz hinteren Positionen für die Breite einen Leihspieler im Kader hat.


    Ideal ist auch das nicht, besser man erscoutet sich einen jungen Spieler, von dem man überzeugter ist oder bildet so einen aus und "besitzt" ihn. Dass Tanguy Nianzou jetzt zu uns gehören wird, ist super. Oder, dass wir jemanden wie Fein haben und selbst ausleihen.


    Kann mir eh keiner im Vorstand erzählen, dass Coutinho und Odriozola die Wunschtransfers waren. In der Not hat man Spieler geliehen, die sonst niemand genommen hätte und im Fall von Coutinho mal eben 35 Millionen für ein Jahr "Miete" bezahlt, ohne irgendein Recht auf den Spieler zu haben.

    Dass die Aussage nichts besonderes ist, impliziert eddiedean ja, wenn er sagt, dass er alles zum Kotzen findet, was Klopp von sich gibt, egal was es ist.


    Und da geht's zum Glück zumindest ein paar mehr von uns so, dass wir gerade als Bayernfans nicht auf seinen angeblich so tollen Charakter reinfallen. "Ach den Klopp find' ich ganz sympathisch und Liverpool ist auch cool" Oft in etwa sowas gehört. Die feiern dann Liverpools Saison und sehen sich mit Klopp und Pool gemeinsam als Sieger gegen die Scheichs. Das sind Bayern-Fans.

    Gut, häng Dich an dem Wort "Vollprofi" auf.

    Der Rest meines Beitrags war aber nicht schwer zu verstehen.

    Auch das ist ja nicht so falsch. Als FC Bayern sollte es uns möglich sein, die fähigsten Leute einzustellen und nicht jemanden, wo man schon bei so etwas für den Fußball Banalem wie den sprachlichen Fähigkeiten vor der Kamera erst Nachhilfe geben müsste.


    Brazzo als Scouting- und Nachwuchs-Vorstand im Hintergrund wäre vielleicht am Besten gewesen und man hätte die Aufgaben besser verteilt.

    Finde das nicht so gut, weil man Probleme nur aufschiebt. Zudem verleiht niemand Spieler, die so vielversprechend sind, dass ein CL-Favorit wirklich aus gutem Grund interessiert ist. Einen Spieler kann man nur mit Kaufoption ausleihen, wenn er bei seinem Verein so gar nichts bringt bzw. die ihn schon völlig abgeschrieben haben und nicht loswerden. Und vor allem am Ende der Transferperiode noch schnell so einen ungewollten Spieler zu uns zu holen, zeigt nur, dass man sich nicht gut vorbereitet hat und das Kartenhaus schon Ende August wackelt.