Posts by eternal

    Er muss sich für gar nichts rechtfertigen, Punkt.

    Die Gründe, warum er oder jeder andere sich impfen lässt oder nicht gehen niemanden etwas an.

    Wenn wir nur noch das tun, was wir müssen, können wir den Planeten gleich zusperren.

    Dass man sich nicht impfen lassen muss ist das einzige Argument gegen das Impfen.


    Dass es das mit unglaublichem Abstand kleinere Übel als eine Covid-Infektion ist, liegt auf der Hand.


    Und Langzeitfolgen im Sinne von lange Zeit später auftretenden Reaktionen gibt es bei Impfungen schlicht nicht.


    Wenn, dann hat man in den ersten Wochen sofort Reaktionen und diese können dann einen Langzeitschaden ausrichten. Da dieser Impfstoff wunderbar getestet ist, sieht man ja, dass nahezu nie irgendwas auftritt, sprich es ist sehr, sehr, sehr ungefährlich. Niemand, der sich vor Monaten impfen lassen hat, wird irgendwann eine Nebenwirkung haben, die er bisher nicht hatte.


    Daher braucht es bei Impfungen nicht 10 Jahre Abwartezeit, sondern man weiß nach wenigen Wochen, ob es eine Nebenwirkung gab oder nicht. Gerade in diesem Fall aufgrund der Vielzahl an Geimpften kann man sich sehr sicher sein.


    Und man kann nicht genug betonen, dass Infektion ohne Impfung nun mal viel schlimmer ist. Und überfüllte Intensivstationen kann auch niemand wollen. Nicht nur wegen Corona, sondern da kann dann auch noch ein Zugunglück o.Ä. passieren und unsere Gesundheitssysteme haben keine Chance.


    Insofern gibt es meines Erachtens sowohl persönliche als auch gesellschaftliche Gründe dafür, sich impfen zu lassen, bei gleichzeitig faktisch nahezu nicht vorhandenem Risiko. Das Risiko liegt hauptsächlich im Verzicht.


    Ich hoffe, dass Josh sich von Profis beraten lässt. Dann bin ich mir sicher, dass er verstehen wird, dass dieses Langzeitthema nichts mit der Realität zu tun hat. Lässt er sich mit besserem Wissen dann impfen, hat diese ganze Sache am Ende vielleicht sogar einen sehr guten Effekt für sein Projekt.

    Wenn es so wäre, hätest du in dieser Saison - bei einem Kontingent von gerade mal 25.000 - nie eine Karte bekommen dürfen. Hast du aber für jedes Spiel und für jede Kategorie.

    Verstehe nicht, was du meinst.


    erfolgsfoehn sagt doch, dass Dauerkartenbesitzer wie alle anderen auch ohne Dauerkarte Tickets kaufen können.

    bis 40? Wer glaubt, dass er mit 40 noch für uns spielt, sollte schnell das träumen aufhören

    Gut möglich, dass er nächsten Sommer geht. Wenn nicht, würde ich nichts ausschließen. Aber unwahrscheinlich, das sehe ich wie du.


    Ich denke mal, es wird früher oder später am Gehalt oder an der angebotenen Vertragslänge scheitern. Wir werden in diesem Alter wohl nicht mehr mehrjährige hochdotierte Verlängerungen anbieten, weil es schnell bergab gehen kann und man dann einen hochverdienen Altstar an der Backe haben könnte.

    Ich hoffe, dass Dortmund nicht demnächst ten Hag als Trainer holt. Das könnte passen wie die Faust aufs Auge.

    Die werden trotzdem niemals auf unser Niveau kommen, wenn sie ständig ihre besten Spieler verkaufen und dafür wild Talente einkaufen, bis wieder einer einschlägt, den sie dann aber auch wieder verkaufen.

    Der BVB ist aber auch nicht das Maß aller Dinge in Europa. Ajax und der BVB sind auf einer Stufe.

    Der BVB hätte bei all den Einnahmen halt mal die Weiterentwicklung versuchen können, aber sie sind auf Ajax-Level verblieben.

    So ist das halt, wenn sie sich in der Wohlfühlzone hinter uns halten wollen und nie nach oben möchten. Dann geht halt Sancho und es kommen wieder nur Talente zum Ausbildungsverein.


    Selbst als wir massive Probleme hatten, konnten sie das nicht ausnutzen.

    Wir haben das hier ja jetzt eine ganze Zeit lang laufen gelassen weil es nun mal ein brandaktuelles Thema ist, was einen unseres Spieler betrifft. Wenn man aber mal die letzten 10 Seiten durchliest wird man feststellen, das sich das Thema immer mehr von Kimmich wegbewegt hat und sich nur noch im Kreis dreht, da bereits alle Standpunkte die man zu Corona haben kann ausgetauscht wurden.
    Zuletzt ging es doch hauptsächlich darum wer zu blöd ist medizinische Studien zu lesen, zur Impfsekte gehört, Querdenker ist, um Demokratie und Politik usw. Wir haben das auch seitenweise stehen lassen aber irgendwann war halt der Punkt einer vernünftigen Diskussion überschritten oder will ernsthaft jemand erzählen, dass auf den letzten Seiten noch irgendwelche ernsthaften, neuen Argumente rund um den „Fall Kimmich“ ausgetauscht wurden?! Beiträge die sich um Kimmich drehen und keine schon 1000 Fach ausgetauschten, grundsätzlichen Standpunkte zum Thema Corona und dem Umgang der Politik und der Gesellschaft damit, beinhalten bleiben weiterhin selbstverständlich stehen.

    Und durch die letzten Seiten ist das Forum auch nicht explodiert. Dieses ständige Maßregeln finde ich ehrlich gesagt auch etwas respektlos.


    Das muss euch doch gestern nach dem Interview klar gewesen sein, dass es natürlich auch abschweifen (und immer wieder zurückkehren) wird und dass das nicht in 20h erledigt sein wird. Und das macht auch nichts. Und den Punkt mit dem "alle Argumente ausgetauscht" finde ich unzulässig. So gesehen könnte man 80% aller Beiträge überall löschen.


    Aber scheint einigen zu gefallen, so gesehen vielleicht eh passend zur Forumskultur hier.

    Als ob das wirklich ein großes Thema in der Kabine ist. Habe auch Freunde und Arbeitskollegen, die nicht geimpft sind und irgendwie hat das keinen Einfluss auf die Freundschaft oder das Kollegium.

    Im Privaten hat das bei mir Einfluss, denn ich treffe mich mit manchen Leuten eben nicht.


    In Arbeitsbeziehungen hat das keinen Einfluss. Die sind halt eine Mannschaft, man muss eben miteinander arbeiten und da bemüht man sich um Harmonie.

    Manche können sich halt nicht an Ansagen halten.

    Die Ansage ist halt kleinlich. Natürlich reden die Leute hier darüber. Das ist jetzt topaktuell. Ganz Fußballdeutschland redet darüber. Was hat man jetzt davon, hier abzuwürgen? Was ist der Nutzen? Wir reden 365 Tage im Jahr über Kimmichs tolle Leistungen. Jetzt geht es seit einem Tag um etwas anderes und das ist natürlich (!) mit dem Thema im Allgemeinen verbunden. Wer jetzt nichts zum Thema Corona lesen will, wird sich natürlich von diesem Thread fernhalten. Alle anderen reden hier darüber. Diese Löschwut gibt es eh woanders kaum so.


    Wenn du bspw. auf Reddit gehst wird unter einem Post über den Herrn der Ringe oder einen neuen Fernseher auch über alles mögliche geredet, wenn es sich ergibt. Da kommt keiner und sagt "Das ist der Samsung-Subreddit, haltet alle den Rand!" Klar ist ein Forum etwas anders gestrickt, aber man kann auch mal den Stock ausm Hintern ziehen und die Leute mal ein paar Tage über das Thema der Woche reden lassen. Dass es ein bisserl abschweift, ist in Ordnung, denn immer wieder geht es sowieso um Kimmich in diesem Zusammenhang, auch ohne Löschzug. Was ist denn das große Problem? Einfach laufen lassen. Tut niemandem weh.


    Aber hier ist man das Löschen so sehr gewohnt, dass ich vermutlich auch bei den meisten Usern selbst auf taube Ohren stoße. Wenn's euch allen gefällt, dann meinetwegen.


    Ich find's schade!

    ganz egal wie man zu dem thema steht, aber was gerade medial abgeht, ist unter aller sau!

    als wäre kimmich der einzige spieler der liga, der nicht geimpft ist. ich gehe sogar soweit und behaupte, es würde keine sau jucken, wenn es um einen spieler von dortmund gehen würde. übrigens sind brandt und meunier auch nicht geimpft. wo bleibt denn hier der aufschrei?

    Das ist doch gut, dass wir eine Sonderstellung haben. So war es schon immer. Davon profitieren wir ja auch sehr und dann muss man das auch "hinnehmen", dass wir nun mal am interessantesten sind.


    Die mediale Aufmerksamkeit unterschreibt man halt mit, wenn man zu uns kommt. Dafür gibt es auch mehr Geld als woanders, mehr Sponsorenverträge, mehr Aufmerksamkeit für die eigenen sozialen Projekte. Dann kann man auch mal cool bleiben und nicht austicken, weil sich die Medien nun mal auch für vermeintliche Fehler interessieren.

    Es gibt keine Hexenjagd? SPORT1 geht ja jetzt schon der Frage nach, ob Kimmich die Bayern spaltet und zum Problem wird.


    Man muss seine Entscheidung nicht gut finden, darf das auch kommunizieren. Aber ihn so an den Pranger zu stellen, obwohl es ausdrücklich keine Impfpflicht gibt, ist sozial genauso fragwürdig wie das, was man ihm vorwerfen mag.

    Also wenn du den Doppelpass heranziehst, gibt es jede Woche eine "Hexenjagd". Dann können wir den Begriff für alles verwenden. Die stürzen sich sowieso auf alles.

    Ticketverknappung. Es werden immer nur ein paar Blöcke nach und nach freigeschaltet. Auch um dem Fan zu vermitteln, es wird langsam eng.

    Das ist schon ein bisserl verschwörerisch. Realistischer ist, dass man die Leute auch bewirten und beschützen muss und völlig selbstverständlich nach und nach Blöcke freigibt, anstatt die Leute kreuz und quer zu verteilen.

    Ein Wahnsinn, wie angenehm die PKs mit Julian sind. Flick war ja schon entspannt, aber das ist ja nochmal ne andere Kategorie.

    Ich habe fast jede Flick-PK gesehen. Der war nur entspannt, bis man ihn irgendwann nicht mehr nur lobte.

    Ambulanzmaschine. Geht dann sofort nach Ankunft in häusliche Isolation. Sonderlich schlecht wirds ihm dank Impfung nicht gehen.

    Kenne Leute, die als Geimpfte positiv waren. Hatten selbst kaum jemanden infiziert und vor allem haben die es alle sehr einfach überstanden. Mit Impfung sind wir vielleicht wirklich bei einem meist recht problemlos überwindbaren Infekt, der uns nicht viel anhaben kann.


    Gute Besserung, Julian!

    Am besten kann man die Weiterentwicklung bei ihm an einer Szene kurz vor Ende erkennen, als er im Vollsprint nocal nach hinten geht und einen Ball am eigenen 16er erobert, obwohl das Spiel schon längst entschieden ist.

    Am Besten kann man die Weiterentwicklung an den Offensivszenen erkennen.


    Coman ist auch defensiv ziemlich unauffällig und ihm wirft das niemand vor.


    Defensivarbeit ist auch gut, aber wir haben ihn nicht geholt, weil er so gut zurücksprintet.