Posts by 512MB

    Alaba war die ganzen Jahre in der Verteidigung ein Unsicherheitsfaktor, schlimmer als Dante seinerzeit. Gut dass er endlich geht.


    Neuer

    Pavard Süle Hernandez Davis

    Kimmich Goretzka

    Gnabry Müller Coman

    Lewa


    Viel besser geht es nicht.

    Wie lange verfolgst du den Verein FC Bayern München? 2019? 🙄


    Hör auf aus dem FCB das zu machen was er nicht ist, nie war und nie werden wird.

    Ich bin da bei dreydel : Man schiebt durch die kuzfristigen Lösungen einfach nur Probleme in die Zukunft. Und wir machen das auf manchen Positionen schon seit Jahren (!). Irgendwann kommt dann der große Knall und man wird auf einen Schlag 10 neue Spieler holen müssen, und das dann vermutlich in einem wieder erholten Fussballmarkt mit Ablösen, die an die 100 Millionen pro Nase gehen wenn man Spieler haben will die halbwegs geradeaus laufen können. Auf der anderen Seite hat man dann keinerlei Gegenwert mehr, den man auf dem Markt anbieten kann, weil man immer nur Leihspieler und Rentner geholt hat.


    Hier ist einfach keine Strategie erkennbar, die über das kurzfristige, notdürftige Flicken von Löchern hinausgeht.

    Letzte 10 Jahre in der CL:


    4x Finale (2x gewonnen)

    4x Halbfinale

    2x Tripple

    + ah so tollen Manschaften aus der Premier League und Primera Division regelmäßig paniert (Chelsea, Barcelona, Arsenal, Tottenham, Juve, City, you name it)


    Und da kommt ihr mit dem "keine Strategie" Blödsinn, und der eine stellt sogar Zecken oder Hertha über uns. Seid ihr denn alle bescheuert?

    Wieso darf Gladbach kein Beispiel sein? Weil das nicht zur Argumentation passt? Gut, die sind aber auch nicht der einzige Verein, der die Mannschaft schon frühzeitig beisammen hatten. Was ist mit Dortmund, zählen die auch nicht? Oder wie wär's mit der Hertha? Preetz hat gestern ein Interessantes Konzept vorgestellt: Man lässt Spieler, die unter Vertrag stehen erst dann wechseln, wenn man Ersatz gefunden hat. Schon irre, was anderenorts so gemacht wird.


    Für mich sieht es so aus, als hätte man bei uns darauf gehofft dass zum Ende der Transferperiode der Markt in Bewegung kommt und ein paar Schnäppchen abfallen. Da hat man sich verzockt, das exakte Gegenteil ist passiert. Und das vor dem Hintergrund, dass wir so dringend Spieler gebraucht haben wie wohl kein anderer Club auf dem Planeten. Über das alljährliche Kasperltheater um Hudson-Odoi, das ebenso alljählich in einer Panikleihe endet hüllen wir mal lieber den Mantel des Schweigens.


    Wie man das alles noch schönreden kann ist mir wirklich ein Rätsel. Vielleicht spielt da die Erleichterung rein, dass es heute dann endlich vorbei ist.

    Na toll. Ich verrate dir ein Geheimnis, Arminia Bielefeld ist auch schon längst fertig mit der Kaderplanung.