Posts by Lullus

    Da sieht man mal wieder, was so ein guter Trainer ausmacht. Er stellt Sabitzer wieder auf LV u. der macht ein richtig starkes Spiel. Genauso Corentin Tolisso, der von vielen schon herbeigesehnte Abgang ist bärenstark im MF u. macht dazu noch ein richtig geiles Tor. Gut. dass wir den Julian verpflichtet haben. Der versteht was von seiner Arbeit.

    Das muss man aber wahrscheinlich von Fall zu Fall unterscheiden. Erstmal wird Barca wahrscheinlich froh sein, ihn mindestens 6 Monate von der Gehaltsliste zu haben, wenn sie keine Verwendung mehr für ihn haben. Und ansonsten ist Dest ja schon etwas anderes als z. B. Coutinho oder Costa (oder eigentlich auch Perisic), bei denen von Anfang an klar war, dass wir die niemals kaufen werden. Barca wird damals doch auch klar gewesen sein, dass wir keine 120 Mio für Coutinho hinlegen werden, die waren einfach froh, den für 12 Monate von der Gehaltsliste zu haben. Und Dest würde man ja sicherlich mit der Intention leihen, ihn dann auch zu kaufen. Bei den meisten der Leihen in letzter Zeit war das ja nicht der Fall. Die wissen ja auch, dass wir händeringend einen RV suchen und auch bestrebt sein werden, Dest zu kaufen, falls er nicht kolossal abschmiert.

    Stellt sich aber überhaupt die Frage, ob der Spieler überhaupt zu uns auf Leihbasis wechseln möchte. Da kann Barca viel wollen.

    Das ist doch, was ganz Fußball-Deutschland, außer Bayernfans, wollen. Niederlage in Köln u. es sind nur noch 3 Punkte auf Dortmund. Wir haben Ausfälle, ohne Frage, aber können im Vergleich zum Gladbachspiel wieder besser stellen. Klar, Köln ist diese Saison ganz anders drauf als letzte Serie. Viel Personal wurde nicht getauscht, aber der neue Trainer macht dort einen guten Job. Er hat Spieler wie Modeste u. Uth aus ihren Dauertiefs gezogen. Wenn man sich das Spiel aber gegen die Hertha noch einmal ansieht, so hatten die Kölner auch viel Dusel, dass Hertha so unfähig war u. wieder einmal gezeigt hat, dass man so extrem starke Leistungsschwankungen von Spiel zu Spiel hat. Entscheidend wird die Defensivarbeit sein u. die fängt schon vorne an. Man kann nicht immer alles auf die Viererkette schieben, da muß schon vorne ordentlich gegen den Ball gearbeitet werden. Dazu kommt immer wieder das leidliche Thema Standards, Sprich Eckbälle gegen uns. Da spielt man Mann gegen Mann mit klarer Zuordnung. Dann passiert so etwas nicht wie im Gladbachspiel, wo Lainer völlig ungehindert zum Kopfball kam. Würde auch Sabitzer nicht auf LV stellen. Da soll JN Richards bringen. Der ist robust u. bringt eigentlich gute Geschwindigkeit mit. Vorausgesetzt, die genesenen sind wieder belastbar, würde ich so anfangen:


    Neuer

    Pavard-Upa-Süle-Richards

    Kimmich-Roca

    Müller-Musiala-Gnabry

    Lewandowski


    Sehe Müller nicht so gern auf RA. Das liegt ihm nicht, aber er könnte aus der Not heraus so beginnen.

    Wenn es möglich ist, Sane frühzeitig in HZ 2 bringen, damit wir auf beiden Flügel Tempo haben.

    Wenn Coman hier verlängert, auch mit höheren Bezügen, ist das mMn. wesentlich besser, als wenn ein Dembele von Barca hier aufschlagen würde. Die Gründe sind ja bekannt. Verletzungsanfälligkeit hin oder her, das Risiko besteht bei den meisten Spielern. Der King hat mit seinem Tor uns den Champions-League-Titel nach München geholt.

    Warum brauchen wir überhaupt einen Megatransfer ? Es sind genug ablösefrei Spieler im Sommer zu haben. Coman würde ich versuchen zu halten, auch wenn wir da natürlich mehr Gehalt bezahlen müssen. Aber bei ihm weiß man was man hat (Verletzungszeiten leider inbegriffen). Dazu ist er absolut sozial verträglich. u. kein Störfaktor wie beispielsweise Dembele von Barca. Sollte Süle nicht verlängern , kann man sich im Sommer auf einen Wechsel einigen u. noch Geld einnehmen. Hätte man dann zur Verfügung für mögliche Handgelder, ablösefreier Spieler. Ohne Zuschauer in der Rückrunde , wird die finanzielle Gemengelage wahrscheinlich noch angespannter werden. Also wozu dann Megatransfers ?

    Ein Unentschieden Gestern wäre in Ordnung gewesen.

    Man muß jetzt hoffen, dass sich nicht Spieler anstecken, die bisher gesund waren. Wenn man 2 bis 3 Spieler aufgrund der Infektion nicht bringen kann, ist das zu kompensieren, aber nicht die Vielzahl, wie im Moment bei uns. Da haben die anderen Vereine im Moment einen Vorteil, weil sie nicht so viele Ausfälle haben. Das kann sich natürlich noch im laufe der nächsten Wochen ändern. Ich schaue alle Spiele von Bayern u. bin auch oft Auswärts nach Köln mitgefahren. Trotzdem ist das in letzter Zeit nicht das Spiel, was einen so fasziniert. Es nervt ohne Ende zu spekulieren, wer evtl. beim nächsten Spiel aufgrund von Corona ausfallen könnte, egal ob es unsere Mannschaft oder den Gegner betrifft.

    Manche haben hier wahrscheinlich noch nie gegen einen Ball getreten. Das Spiel Gestern ist Null aussagekräftig und da meine ich auch die Leistung von Roca. Das war eine Woche Zustand, aber kein normaler Trainingsbetrieb bis zum Spiel. Der muß normalerweise jetzt paar Spiele gefordert werden, damit man ihn vernünftig bewerten kann. Die letzten Spiele, wo er Ende des Jahres gespielt hat, war die Leistung mMn. ordentlich. Bei Sabitzer muß man genauso Geduld aufbringen. Hat kaum Einsatzzeiten gehabt u. fiel durch eine Verletzung längere Zeit lange aus. Der braucht genauso Spielpraxis, dann wird der Junge auch kommen.

    das wird den Unterschied gemacht haben heute, ganz sicher…

    Das ist doch aber so gewesen und kam noch erschwerend dazu. Und nein, es ist mMn. auch keine Ausrede.. Hinterher ist man immer schlauer. Die 11 Spieler, die von Beginn an auf dem Platz waren, sind Gestern absolut konkurrenzfähig gewesen. Aber ca.1 Woche mehr Training, wie bei Gladbach, macht auch paar Prozentpunkte mehr aus. Wenn man ungestört vom 3.1. hätte voll trainieren können, wie geplant, wäre das für unser Spiel Gestern schon zeitlich sehr sportlich gewesen, aber durchaus vorbereitungstechnisch, machbar. Das war doch überhaupt nicht möglich, mit den ganzen Tests noch am Montag u. der völlig unklaren Lage. Da war doch an vernünftigen Trainingseinheiten überhaupt nicht zu denken. Das hat die sportliche Leitung nicht vorhersehen können, ,wie die Lage kompl. aus dem Ruder läuft.

    Naja, man muß aber auch dazu sagen, dass die Spieler aus den bekannten Gründen kaum trainieren konnten. Gladbach hat dagegen am 28.12.21 losgelegt.

    Ging mir auch lange so, aber mittlerweile stumpft mich das ab. Gladbach ist in meinen Augen der einzige „Angst“Gegner, den wir haben. Nicht Leverkusen, erst recht nicht der BVB. Aber das ist gegen Gladbach immer so absurd, dass ich es nicht mehr ernstnehmen kann. Ab jetzt ist jedes nicht verlorene Spiel gegen die nicht einkalkulierter Bonus.

    Ich ärgere mich schon über die Niederlage. Bis vor der Lawine mit den Coronafällen bei uns hatte ich mir große Chancen auf einen Heimsieg gegen Gladbach ausgerechnet. Das werden wohl die meisten gehofft haben. In der Summer muß man Heute sagen, dass besonders auf unserer linken Seite das Fehlen von Stammkräften auf der LV Position und natürlich vorne links extrem geschmerzt hat. Trotzdem wäre in der Summe mMn. ein Unentschieden gerecht gewesen, weil wir in HZ 2 einiges liegen gelassen haben.

    Bevor du es geschrieben hast, hatten es in genau diesem Thread schon gefühlt 10 andere User geschrieben. Klopf dir also nicht zu doll selbst auf die Schulter.


    Zumal du es, wie alle anderen auch, nicht wusstest, sondern es nur Vermutungen waren, weil es bis eben von Nagelsmann nie offiziell kommuniziert wurde. Aber nun hat er es es immerhin bestätigt, sodass man es als (Teil)Faktor für unsere hohen Infektionszahlen berücksichtigen muss.

    So ein Quatsch hab ich bestimmt nicht nötig großer Meister. Einfaches zusammen zählen von paar Fakten reicht da aus.

    Nagelsmann hat gerade tatsächlich gesagt, dass er gehört hat, dass andere Vereine (in anderen Bundesländern) keine PCR- sondern Schnelltests machen, als er drauf angesprochen wurde, wieso wir so viele Infizierte haben. Kam nach dem „Stäbchen reinrammen“-Spruch.

    Das hatte ich Gestern sinngemäß geschrieben. Danach bin ich gleich von irgendwelchen Experten angegangen worden. Jetzt dürft ihr es aber glauben, nachdem unser Trainer es auch kommuniziert hat.

    Eine solche Unterstellung kannst Du sicher belegen, oder?

    Du weist doch genau, dass ich das nicht belegen kann. Viel mehr will ich damit sagen, dass diese einfachen Test´s im Vergleich zum PCR-Test, relativ ungenau sind. Lese einfach mal die Post` s von eddiedean durch. Der beschreibt die Situation schon sehr gut. Unterstelle keinem Verein, dass er die Schnelltest`s lasch macht. Das kam vielleicht nicht so rüber. Hätte man vor dem Einstieg des Trainings,, Anfang Januar, alle Buli-Profis per PCR-Test gecheckt, würde das Ergebnis von Positiven evtl. noch höher sein. Das war es von mir zu diesem Thema.

    Gedanken, aber schnellstmöglich, muß sich die DFL machen. Wir machen PCR Tests u. die anderen bohren sich mal locker in der Nase. Lächerlich, wenn Gladbach so viele Ausfälle hätte und wir relativ kompl. wären, braucht auch eine Bayernmannschaft so ein Spiel nicht. Das hat jetzt überhaupt nichts mit der Bayernbrille zu tun, sondern mit einem einigermaßen fairen Wettbewerb.,

    wie sieht es da eigentlich mit den regeln aus. ab wann würde ein spiel abgesagt werden? wenn wir keine 13 spieler zusammenbekommen oder?

    Ein Spiel wird abgesagt, wenn einer Mannschaft weniger als 16 spielberechtigte Spieler zur Verfügung stehen. Darunter müssen mindestens neun Lizenzspieler inklusive ein Torwart sein. Demnach dürften maximal sieben Spieler von den eigenen Amateur-Teams oder der A-Jugend nachnominiert werden. Den Antrag auf Spielabsetzung muss der Verein selbst stellen. Das ist bei DFL und DFB gleich.

    Im Gegensatz zum DFB prüft die DFL jedoch erst, ob der jeweilige Club den "ausnahmsweisen Einsatz von mehr als drei Amateuren/Vertragsspielern" in der Lizenzmannschaft beantragt hat. Wenn dies nicht der Fall ist muss auch das vom Verein gegenüber der DFL begründet werden. Beim DFB ist dieser Schritt nicht nötig.