Posts by max-fcb

    Solche Petitionen halte ich auch für recht sinnfrei, vor allem wenn sie sich gezielt gegen Personen richten. Abgesehen davon wird der Verein auf so etwas hoffentlich gar nicht eingehen.


    Allerdings spiegelt es die Stimmungslage relativ gut wieder, liest und sieht man allerdings auch überall auf Social Media.

    Ich habe das Spiel nicht in voller Länge sehen können. Wie waren die Leistungen von Tiago Dantas, Stanisic und Scott?

    Alle recht unauffällig, im positiven Sinne. Stanisic defensiv wirklich überzeugend, sehr unaufgeregt. Dantas auch sehr sicher am Ball, allgemein auch eine gute Übersicht. Scott ist mir persönlich nicht großartig aufgefallen, allerdings haben wir das Spiel im der letzten Abschnitt auch abgegeben.


    Bin grundsätzlich sehr positiv gestimmt, für die ersten richtigen Minuten bei den Profis fand ich das sehr, sehr ordentlich. :thumbup:

    Also ein Totalversager war der Dantas heute nicht. Ab und an sogar mit einer echt guten Idee, auch wenn Müller heute mal die ein oder andere falsche Entscheidung auf der Pfanne hatte...


    Der Nianzou (ist das so richtig?) schien nach seiner Einwechslung etwas übermotiviert, aber eine Pfeife ist der auch nicht.


    Die Verjüngung auf den verschiedenen Positionen geht scheinbar nicht komplett am Ziel vorbei!

    Bin derselben Meinung was Dantas angeht, der kann schon mit dem Ball umgehen.


    Nianzou muss einfach spielen, spielen, spielen. Körperlich bringt der alles mit. Klar war er heute etwas unglücklich, aber er war präsent in den Zweikämpfen und hat trotz langer Verletzung nicht zurückgesteckt, finde ich gut. Man darf halt auch nicht vergessen, dass er erst ein Spiel für uns gemacht hat und sonst nur verletzt war. Er muss jetzt langsam an die erste Mannschaft geführt werden. Vom Spielertypen erinnert er mich schon ein wenig an Martínez. Wenn er fit bleibt werden wir sehr viel Freude an ihm haben, da lege ich mich fest.

    Ich hoffe auch auf Nagelsmann als Flick Nachfolger. Alonso fände ich mega spannend, allerdings etwas zu früh.


    Ich halte Nagelsmann aktuell für den besten „jungen“ deutschen Trainer. Im Endeffekt bringt er doch alles mit, er ist jung, taktisch hervorragend und macht auch mal die Klappe auf, wenn ihm was nicht passt. In meinen Augen müssen wir ihn holen, falls möglich.


    Sorgen bereitet mir das Verhältnis vom Trainer zum Vorstand bzw. der Führungsebene. Ich schätze Nagelsmann als einen Trainer ein, der eine klare eigene Meinung hat und sich nicht rumkommandieren lässt, ähnlich wie Flick. Was aktuell bei uns in München passiert, wird auch ein Nagelsmann aufnehmen. Ob seine Lust, den FC Bayern zu trainieren dann weiterhin da ist (?)


    Im Endeffekt muss sich etwas ändern und das ist mit einem neuen Trainer nicht gegessen. Es muss sich jeder hinterfragen, jeder trägt eine Teilschuld zum aktuellen Versagen bei. Es ist zwar leicht einem einzelnen etwas vorzuwerfen, dennoch muss jeder in die Verantwortung gezogen werden. Sollte man so weitermachen wie bisher, wird auch ein Trainerwechsel nichts bringen, da bin ich mir recht sicher.


    Ich bin ehrlich gesagt total verunsichert und hoffe, dass ein Umdenken stattfinden wird.

    Dieses krasse Schwarz-/Weiß-Schubladendenken ist echt ein riesiges Problem. War es schon immer, aber in dieser unsäglichen Brazzo-Flick-Geschichte fällt es extrem auf. Wenn die intern auch so drauf sind, wundert mich nicht, dass es da geknallt hat. Ich hoffe, da gibt es auch einige Grautöne.


    Grundsätzlich natürlich verständlich, dass der Triple-Trainer so eine Lobby hat. War ja bei Jupp und Pep damals auch so, als letzterer dadurch automatisch von einigen Leuten von vornherein abgelehnt wurde. Aber insgesamt muss man einfach beide Perspektiven beleuchten und ich glaube nicht, dass Flick da frei von Schuld ist.


    Sehr bescheidene Situation, bei der man Brazzo natürlich auch in die Pflicht nehmen muss, dass es niemals so weit kommen darf. Für einen Sportvorstand-/direktor sollte die interne Kommunikation auf jeden Fall auch eine der Kernaufgaben sein. Echt unglaublich, wie wir da seit Wochen 0,0 Ruhe reinbekommen. Immer wieder angefeuert durch irgendwelche (mutmaßlich) lancierten Medienberichte und Flicks Rumeier-PKs. Leider eine sehr unwürdige Posse.

    Genauso ist es, die Außendarstellung ist aktuell auf Kreisliga Niveau. Keine klaren Aussagen sondern ein zusammengereimtes Gestottert, von allen Seiten.


    Mir ist es ein Rätsel wie es soweit kommen konnte. Vor allem überlegt sich nun jeder mögliche Trainerkandidat sicherlich zweimal, ob er den FC Bayern unter diesen Umständen trainieren möchte.

    Oh man oh man, irgendwie bin ich total sprachlos. Wie konnte man das mit Flick denn so vergeigen? Wir sind der amtierende Sextuple (!) Sieger, haben im letzten Jahr alles dominiert und gehen nun ihm Krach mit unserem Erfolgscoach auseinander? Das ist ganz schön heftig... und in irgendeiner Weise ein Schlag ins Gesicht für alle Fans. Ich bin extrem gespannt, was in den nächsten Wochen/Monaten passieren wird.

    Neuer

    Sarr - Pavard - Boateng - Hernandez

    Kimmich - Martínez

    Musiala - Müller - Davies

    CM


    Ich denke mit der 11 sollte es definitiv möglich sein, 3 Punkte zu holen.


    Coman und Sane würde ich beide wenn möglich draußen lassen, beide brauchen wir bei 100% in Paris. Ansonsten würde ich auch Alaba draußen lassen.


    Würde mich freuen, wenn Nianzou zu seinem Comeback kommen würde, von Anfang an ist das aber sicherlich zu früh.

    Ich bin hier tatsächlich total anderer Meinung. Sane hat mir gestern und auch generell zuletzt gut gefallen. In der Kombination mit Coman hat das gestern gut geklappt, grundsätzlich kann man offensiv eigentlich keinem einen Vorwurf machen, abgesehen von der Chancenverwertung.


    Die ersten Spiele waren mit Sicherheit holprig, darüber brauchen wir nicht reden.


    Mittlerweile macht er sehr vieles richtig, spielt einfache Bälle und hat das nötige Selbstvertrauen im 1 gegen 1. Seine Leistungen zuletzt waren teils hervorragend, im 1 gegen 1 ist er, wie Coman, von kaum einem Spieler zu verteidigen.


    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man Sane fürs gestrige Spiel großartig kritisieren kann. In meinen Augen war das von allen offensiven eine gute Leistung, sonst hätten wir wohl kaum 30+ Schüsse in einem Spiel gegen PSG.

    Wenn Paris hier 3 Tore schießt, können wir das da auch. Ich gebe das Halbfinale definitiv noch nicht auf, von mir aus sollen sich die Jungs bis zum Abflug in die Eistonne hauen und sich alle auskurieren.


    Am meisten nervt mich einfach, dass der ganze Stress auf die Länderspiele zurückfällt, Lewy verletzt, Gnabry Corona-Positiv, Süle und Sane wirken müde und angeschlagen, Goretzka verletzt... könnte noch länger weitermachen.