Posts by Wuppertaler13

    wie ist eigentlich die Regelung, wer da mitspielen kann? Zur not müssen wir den ein oder anderen Reservespieler der Profis mal "runter" schicken.

    Zumindest Schwellenspieler wie Dantas sollten hier entsprechend in den sauren Apfel beißen.

    Gerade Dantas wurde doch bereits in der Hinrunde als Nicht-Drittligatauglich befunden. Der würde nun gerade nicht helfen. Ansonsten sollten hauptsächlich alle Spieler aus der 2ten auch der 2ten endlich wieder durchgehen zur Verfügung stehen, dass sollte dann eigentlich schon reichen.

    „Darf wieder auf mehr Einsätze hoffen?“


    Wurden da schon wieder Versprechungen gemacht unabhängig vom Trainer?

    Was heißt hier "schon wieder". Bisher ist noch von niemandem bestätigt worden, dass das überhaupt mal erfolgt ist. Nur weil das jemand in der Presse behauptet, muss das nicht zwingend stimmen.

    Dann lass ich ihn lieber auf einer offensiven 8 spielen. Der Junge ist extrem ballsicher, hat ne riesen Übersicht, beidfüßig usw. Als Winger ist das einfach verschenktes Potential, ähnlich wie letztes Jahr bei coutinho. Gegenüber coutinho hat musiala nur den Tempo Vorteil wodurch er auch Winger kann.


    Am Ende wird er sicher die nächsten 2 bis 3 Jahre öfter als Winger ran müssen um auf genügend Zeit zu kommen, optimal ist das für mich aber nicht.

    Das Problem ist, dass auch die 8 ja besetzt ist mit Goretzka, und das ja hoffentlich noch für ein paar Jahre länger als Müller die Position hinter der Spitze besetzt.

    Im Endeffekt wird er wohl so eine Art Springer geben, je nachdem auf welcher Poistion gerade der Bedarf da ist. ISt auch nicht ideal, aber besser als er sitzt zu viel auf der Bank.

    Haben die das Geld nicht sowieso schon ausgegeben? So viel war das ja auch nicht, was sie durch die Anteilsverkäufe eingenommen haben. Weshalb ich es sowieso für unsinnig halte zu glauben, man könne mit Anteilsverkäufen die Mannschaft sportlich auf ein neues Level heben. Selbst wenn jeder Schuss sitzt ist das nicht zwangsläufig der Fall. Dauerhaft geht das nur doch höhere Sponsoreneinnahmen.

    Es hilft auch durchaus, wenn man sich ab und zu mal für die CL qualifiziert.

    Weil Schalke am Ende eben nur Schalke ist. Die meisten sind ja nun zu Vereinen gewechselt, die durchaus locker eine Etage höher anzusiedeln sind (Bayern, Paris, Liverpool, Chelsea, Arsenal). Spieler wollen sich eben auch sportlich weiterentwickeln, da kannst du dann als international nur mittelklasssiger Verein relativ wenig machen.

    Bei dem Auslöser war das ja auch klar oder?

    Flick ist nunmal ein Trainer der sich vor die Mannschaft stellt und kein Kovac.

    Wenn einem Spieler kurz vor dem Paris Spiel gesagt wird das er keinen neuen Vertrag bekommt und das dann auch noch Spieler sauer macht ist die Reaktion von Flick sogar noch verhalten ausgefallen.

    Stell dir mal vor das hätte einer bei VG, Pep oder Jupp gemacht. Da hätte es auf der PK richtig feuer gegeben.

    Es geht nicht nur um die Boateng Geschicht. Auch die ständige Wiederholung, wie schlecht doch der Kader im Gegensatz zum letzten Jahr sei usw.

    Ach und diese Dankbarkeit geht dann soweit, das man sich selbst verleugnen muss?

    Zumindest einen fairer Umgang mit allen Beteiligten sollte man erwarten. Und den hat Flick definitiv zuletzt nicht mehr an den Tag gelegt. In jeder PK Öl ins Feuer gegossen und schlussendlich auch noch eine Absprache mit dem Vorstand gebrochen.

    Musiala als Winger... Da krieg ich schon wieder Bauchschmerzen. Der Junge muss im Zentrum spielen, natürlich kann er das notfalls durch seine Schnelligkeit aber da verschenkt man dann einfach viel PS .

    Wenn ich jemanden aus dem Nachwuchs auf außen hochziehen will dann nehme ich da einen Scott.

    Mit Abstrichen vielleicht noch Sieb oder Günther.


    Aber musiala wäre da einfach wirklich verschenkt.

    Auf Sicht gehört Musiala sicher auf die Müller Position, aber solange der noch da ist, darfs auch gerne die Außenbahn sein.

    Auf sein eigenes Unvermögen jemanden zu installieren der nicht in der Lage ist mit Flick klarzukommen?

    Von doppelter Verneinung schonmal gehört? So sagt der Satz jedenfalls nicht das aus, was beabsichtigt war.


    Unabhängig davon kann man schon ziemlich verärgert darüber sein, wenn ein leitender Angestellter sich einfach mal so eben dadurch tun will, obwohl der Vertrag noch läuft. Insebsondere wenn man bedenkt, dass Flick nach seinen beiden letzten Station vor Bayern auf dem Arbeitsmarkt jetzt nicht zwingend begehrt war. Flick sollte dem Verein viel zu verdanken haben, zeigt sich aber dann doch ziemlich undankbar.

    Und zur WM könnte er dann trotzdem noch übernehmen, weil die im Winter stattfindet. Wir sind da einfach in einer richtig schlechten Verhandlungsposition. Das wird keine Ablöse geben.

    Wäre aber dann aber eigentlich zu spät für Flick. Schließlich sollte der neue Bundestrainer doch ziemlich sicher nach diesem Sommer auch die Quali schon zu Ende spielen. Ohne Ablösezahlung würde ich Flick jedenfalls nicht gehen lassen. Soll er halt selbst 5 Millionen zahlen, wenn ihm der Job beim DFB so wichtig ist.

    Flick hat da - genau wie Jupp - ein Händchen dafür, die ganze Truppe bei Laune zu halten.

    Das wäre für mich das wichtigste Kriterium beim neuen Trainer.

    Denn auch OH war da groß.

    Was auch sehr wichtig beim neuen Trainer ist, dass der sich auch mal ein bisschen darum kümmert das Nachwuchsleistungszentrum einzubeziehen. Da hatte Flick ja leider gar kein Interesse dran. Seit Jahren fordern wir doch, dass da wieder mehr Durchlässigkeit besteht. Kann ja nicht sein, dass so Spielern wie Angelo Stiller keine Perspektive auf dem Weg zu den Profis aufgezeigt werden kann.

    So verblendet möchte ich auch mal sein. :thumbsup:

    Am besten direkt beim Pabst mal nachfragen, ob er schnell noch eine Heiligsprechung von Flick vornehmen kann.

    Die vorhandene Technik zu nutzen, ist ja richtig.

    Allerdings passt die Auslegung nicht. Es heißt immer "nur bei klaren Fehlentscheidungen". Nach der Logik brauchst du keinen Monitor am Spielfeldrand. Wozu, wenn es eine 100%ige Fehlentscheidung ist?

    Genau das ist auch was ich nicht verstehe. Ebenso, wie die minutenlangen Unterbrechungen. Entweder ich kann es sofort erkennen, dann ist es eine klare Fehlentscheidung, oder ich kann das erst in der 10. Zeitlupe mit leicht geänderten Kamerawinkeln, dann ist es eben keine klare Fehlentscheidung. Ebenso, wenn der VAR sagt, guck dir das mal selbst an. Dann ist es für den VAR selbst ja offensichtlich eine Auslegungssache und eine Auslegungssache kann niemals eine klare Fehlentscheidung sein.


    Ich wäre im Sinne der Spielgeschwindigkei für folgende Lösung: Der VAR hat exakt 1 Minute Zeit sich Wiederholungen anzusehen. Wenn er in der Zeit keine klare Fehlentscheidung erkennen kann, gilt das, was der Schiedsrichter auf dem Platz entschieden hat, Und wenn er eine klare Fehlentscheidung erkannt hat, gibt er die dem Schiedsrichter auf dem Platz weiter und der hat sie dann direkt umzusetzen ohne es sich nochmal anzugucken. Dann kriegen wir wieder so etwas wie Spielfluss in die Angelegenheit.

    So so der Trainer sieht nur den kurzfristigen Erfolg. Der Vorstand nebst VV natürlich nicht. Denen reicht auch mal ne titellose Saison :)

    Vor allem sehen die, was finanzierbar ist und was nicht. Und beispielsweise Havertz war es nicht, Bisher sind wir immer ganz gut damit gefahren, dass wir nur Geld ausgegeben haben, was auch da war. Bisher hat Bayern keine Fananleihen oder Darlehen von anderen Clubs etc. gebraucht wie andere deutsche Vereine oder Schulden in Milliardenhöhe aufgetürmt, wie in Spanien. Und damit das so bleibt haben wir eben zum Beispiel so kluge Leute wie Dreesen, die eben nicht alles abnicken, sondern im entscheidenden Moment auch mal den Daumen nach unten richten.

    Wir brauchen auch keinen Sportdirektor, wir haben eine Sportvorstand und der macht im wesentlichen seinen Job gut. Ist ja nicht dessen Schuld, dass Flick sich unbedingt zum DFB streiken will.

    Hat Flick eigentlich den Vertrag unterschreiben oder der Sportvorstand? Der hat doch säst auch nein gesagt zu Spielern die Flick gerne wollte. hat der Herr Sportvorstand sich in Sachen Dest vllt. zu lange vorführen lassen und hat dann zum Schluss Sarr klar machen müssen? Fragen über Fragen.


    Und wie kam es zu folgender Einschätzung vom Vorstand Sport?


    Salihamidzic über Bayern-Neuzugang Sarr: „Er wird unser Spiel beleben und uns sehr helfen“

    1. Dest war für alle Beteiligten die Option Nr. 1. Der wollte aber halt zu Barca, vor allem wohl auch, da er da nicht die Konkurrenz gesehen hat, wie hier mit Pavard. Man darf nicht vergessen, dass Pavard hier ein extrem gutes erstes Jahr gespielt hat.

    2. Was soll Salihamidzic denn sonst nach der Verpflichtung sagen? Soll er sich hinstellen und sagen, das ist ne Graupe, aber der Trainer wollte ihn unbedingt? Interviews der Qualität kamen in der letzten Zeit nur aus der anderen Richtung.

    Alaba und Boateng weg, Richards, Richards und Upa her ... so rechnet (leider) der Verein!


    Qualitativ wieder eine Stufe runter - aber die Erklärung ‚Corona‘ gibts sowohl im Sport genauso wie in meiner ‚Firma‘ (Klinikum) :sleeping: .... wir alle müssen uns wohl - wie im letzten Jahr auch - mit nem Qualitätsverlust arrangieren, ist einfach (leider) so.

    Also in Anbetracht der Stammverteidigung Davies - Hernandez - Upamecano- Pavard bin ich da jetzt nicht so ganz pessimistisch. Vor allem wenn Nianzou auch nur halbwegs das Potential hat, was alle Experten in ihm sehen. Auch ein Chris Richards ist ja nicht in Hoffenheim sofort unumstrittener Stammspieler geworden, weil den alle so nett finden, sondern, weil er gut genug ist.

    Flick, denjenigen Trainer, unter dessen Regie unsere Mannschaft das erneute Triple geholt hat, fußballerischen Sachverstand absprechen?

    Okeee...das muss ich nicht wirklich ernst nehmen, oder?

    Und nur nebenbei, zum Thema, wer für die Entscheidung, Sarr zu holen in erster Linie verantwortlich ist, darüber gibt es auch unterschiedliche Einschätzungen. Aber selbst wenn Sarr auf Flick's "Mist gewachsen" sein sollte, ihm Sachverstand absprechen zu wollen, ist albern!

    Fußballersicher Sachverstand und Sachverstand für Transfers sind zwei ganz verschiedene Dinge. Ich kann als Trainer genial sein und trotzdem kein Ahnung davon haben, wen man sinnvoll verpflichten sollte. Ist beispielsweise bei Favre doch auch bekannt, dass das ein riesen Problem von ihm ist.


    Hinsichtlich Sarr ist das übrigens keine Einschätzung, dass ist von Sarr selbst bestätigt worden:


    https://www.watson.de/sport/ba…chstpersoenlich-gescoutet