Posts by frankemall81

    Ich würde dieses Interview nicht überbewerten. Was soll er den sagen. Brazzo ist ne Wurst, aber wir schmeissen ihn noch nicht raus. Klassisches CEO Sprech. Die Tatsache, dass sein Vertrag noch nicht verlängert ist sagt alles über die Meinung des Vorstandes über ihn aus.

    Evtl. hat er intern ne Gnadenfrist bis zum Herbst. Das wäre schlecht. Ich hoffe das bei den Transfers schon im wesentlichen jemand anderes die Fäden zieht und Brazzo im Herbst gegangen wird.

    Wenn Haaland jetzt schon 30 Mio netto aufruft, was wollen wir ihm dann in 3 oder 4 Jahren zahlen/anbieten, wenn die erste Vertragsverlängerung ansteht? 40? 50?


    Haaland durfte bei den aufgerufenen Summe nie (!) eine Überlegung sein und schon gar nicht dazu führen, dass man Lewy deshalb vergrault. Aber nein, der feine Herr Sportvorstand kümmert sich um solch einen Schmarrn und macht Party auf Malle.

    Na ja ich denke man wird vielleicht damit kottekiert haben, dass Haaland für Bayern von seinen Forderungen abrückt bzw. abstriche macht und man ihm ein Gesamtpaket anbieten kann was ihn genauso glücklich macht. Er ist ja auch seit dem 02.04 bei adidas.


    Ich lese hier zwar meist nur still mit und teile- vor allem deine Kritik an Brazzo. Aber das man sich mit dem Namen Haaland beschäftigt und bei der dann doch günstigen AK irgendwie versucht im Spiel zu sein kann ich noch verstehen. Die 99 % der Dinge die sonst nicht rundlaufen sind da das wesentlich größere Problem.

    Obs klug war sich so auf Haaland zu versteifen, darüber kann man streiten. Keine Frage (so es stimmt). Aber ganz grundsätzlich war es m.E. nicht völlig blöd sich hier um ihm zu bemühen.

    Durch die niederige AK war der Transfer zumindest von dieser Seite aus stemmbar. Dazu kann man sich nicht auf der einen Seite beschweren, dass man verdiente Spieler zu spät ersetzt, auf der anderen Seite die Hände in den Schoß legen bei einem Haaland. Lewa kann zwar noch 2-3 Jahre liefern, aber mit Haaland hätte man zumindest die Option gehabt eine Position 10+Jahre zu besetzen. Von daher kann ich das schon nachvollziehen. Alles andere was Brazzo und Kahn veranstalten hingegen nicht. Da bin ich hier mit der Mehrheit.

    Es gibt niemanden den ich mal so bewundert habe wie Ulie Hoeneß, für den ich heute nur noch abgrndtiefe Fremdscham empfinde.

    der positive Test von Gnabry war im April. Mit den 28 Tagen nach Test dürften die sechs Monate um sein, in denen er als genesen zählt.

    das ist mir klar. Meine 2 Impfung ist fast 6 Monate her. Es gibt keinen Wissenschaftlichen Grund weshalb Gnabrys Status nach einem halben Jahr abläuft und meiner erst im Mai

    Impfpflicht wäre jedenfalls ehrlicher als dieses Theater mit 2 G, Lohnkürzung etc. Aber so kann die Politik halt brav von eigenen Versagen ablenken.

    Aber das ganze zeigt halt mustergültig was viele in Deutschland immer noch nicht verstanden haben. Das Virus wird endemisch werden. Jeder von uns wird Corona bekommen, früher oder später . Es ist jedoch besser ( für die meisten) dies mit Impfung zu tun. Darum habe ich mich auch impfen lassen und werde mir auch den Booster holen. So wie die in den kommenden Jahren nötigen Auffrischungsimpfungen. Die Impfung tut perfekt was die soll. Sie schützt vor schweren Verläufen.
    Kimmich dient halt als der perfekte Sündenbock. Es liegt nicht an ihm das in Deutschland Globuli als kassenleistung gibt, weshalb so viele Ü60 ungeimpft sind. Homöopathie ist der Einstieg in ein unaufgekläres Weltbild. Nicht er hat die booster kampange gnadenlos an die wand gefahren ( ältere Menschen werden hier auf einen Termin im Januar vertröstet). Das ihm jetzt der Lohn gekürzt wird ist gesetzlich korrekt. Bei uns auf Arbeit gibts jedoch die klare Ansage das auch geimpfte 5 Tage nicht ins Büro dürfen so sie Kontaktperson sind. Dann frei testen. Alles andere ist unsinnig.
    https://www.wsj.com/amp/articl…enators-covid-11637123408

    Impfquote 100 %. 40 Prozent mit Covid.
    josh Impfung- so er die jetzt nimmt- wird nix dran ändern das wir weiter Covid Fälle im Team haben werden. und es wird auch keinen Einfluss auf den Schluss der Impflücke Ü60 haben. Die das eigentlich Problem in den Krankenhäusern ist.
    rechtlich handelt der FC Bayern korrekt. Wenn man aber bedenkt was wir Spielern und Verantwortlichen hier schon alles durchgehen haben lassen, Ribéry, Kalle , Uli und co. Ist das schon sehr befremdlich. Musila ist z.B gerade mal 18. die Risikogruppe feiert fröhlich Mallorca Partys, aber junge Erwachsene müssen mit einer Impfung die nach 2 Monaten ausschließlich den Eigenschutz dient geimpft werden. Ich raffe es nicht,,

    Besonders grotesk ist Gnabry in der Liste. Das ist wahrscheinlich der mit den meisten Antikörpern in der Mannschaft.

    Na das wird ja wieder eine rechtliche Verrenkung werden um diese "Sonderbehandlung" zu ermöglichen. Aber klar, Applaus von Mob und Medien ist ihnen sicher. Populismus in Reinform, aber macht ja nix wenn er von den "Richtigen" kommt. Das ist der Flugrost totalitärer Systeme, der sich mit jedem weiteren Monat Pandemie über das Land legt.


    Sollte es so kommen täten die Spieler gut daran dagegen rechtlich vorzugehen. (Und nein, ich bin nicht gegen die Impfung, aber da sträubt sich jede demokratische Ader in mir.)

    es ist vor allem billiger Polpulismus um vom eigenen Versagen abzulenken.
    am Dienstag war ich 5 Stunden unterwegs um meinen Vater und Schwiegervater zum Boostern zu bringen ( Impfbus ). Heute war ich beim Hausarzt für meine Grippeimpfung. ( das ging easy). Jedoch Verzweifelte 70 jährige die von der Sprechstundenhilfe im Januar (!) einen Termin zum Boostern bekommen. Der Staat kriegt es nicht mal hin die zeitnah zu impfen die es wollen. Es werden zwar ja wieder Impfzentren aktiviert so da es sicher schneller gehen wird. Aber ohne findige Angehörige wird es schwer gerade für die Gruppe U70. Und für die ist es super wichtig Aber mit einem 26 jährigen Hochleistungssportler hat man ja den perfekten Sündenbock fürs eigene Versagen. Wenn alle Bundesligaprofis 2 G erfüllen ist die Pandemie bestimmt vorbei.

    Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung nicht.

    Ich selber bin wie 100 % meines privaten Umfeldes geimpft. Ich habe mich impfen lassen, damit ich selber nicht schwer krank werde.Nicht damit ich ohne Test ins Stadion kann oder sonstiges (da zeigt sich was alles schief läuft in dieser Debatte).


    Wenn Kimmich das für sich selber nicht sieht. Völlig ok. Er ist 26 und Top gesund. Wer glaubt das es für den Ausgang dieser Pandemie irgendeinen Unterschied macht, ob sich 26 Jährige impfen lassen der hat nix verstanden (und muss übrigens im deutschen Größenwahn glauben, dass sämtliche Skandinavische Länder(wo größtenteils Sozaldemokraten regieren und keine Trumps oder sonstige Irre) einen Rappel haben (dort wurde übigens Moderna teilweise für U30 vom Markt genommen..)


    Wir sind ein freies Land. Der Fremdschutz- das kann jeder der will in Drostens letzten Podcasts- nachhören hält bestenfalls 2-2,5 Monate. Einige argumentieren immer noch mit so was abstrakten wie Herdenimmunität. Die wird es nicht geben. Die Coronaimpfung wird wie die Grippeimpfung (und nein ich vergleiche Corona nicht mit Grippe) zu unserem künftigen Leben dazugehören. Vor jeder Wintersaision wird man sich impen lassen können/sollen.

    Ich möchte jedoch nicht, dass jemand der nicht geimpft ist weniger Rechte hat als ich. Es interessiert mich schlicht nicht, ob er geimpft ist oder nicht. Das ist sein Problem.

    Ergo gibt’s eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Entweder wir wollen Inzidenzen dauerhaft niedrig halten bzw. kontrollieren. Dann muss in sämtlichen Innenraumsettings dauerhaft 1G gelten* (Testpflicht für alle) oder halt Ende des Ganzen. (und eine Impfkamapange die sich endlich daran macht mit Überzeugung die die Impflücke Ü60 zu schliessen ).Leute beschimpfen und versuchen Sie vom Gesellschaftlichen Leben auszuschliessen hat offenichtlich nicht das gewünschte Errgebnis gebracht. Evtl. sollte man mal die Strategie überdenken.


    Was Josh angeht auch noch mal. Man kann seine Ängste bzgl. Langzeitfolgen für irrational halten. Aber gehört es nicht auch zu einer offenen und freien Gesellschaft das Menschen irrationale Ängste haben dürfen? Oder gilt das nur für die die Corona für das Ende der Menschheit halten und einsam im Park mit einer FSP2 Maske durch die Gegend laufen?

    Kimmich hat keine Frauen geprügelt, ist nicht ohne Führerschein Auto gefahren oder hat sonst einen Blödsinn gemacht. Er hat eine Impfung die in aller erster Linie dem Selbstschutz dient abglehnt und das bei einem individuellen Risiko was geriniger kaum sein könnte? Und dafür wird er zum Buhmann der Nation? Public Health aus der Hölle.


    *Das ich als geimpfter ungetestet ins Altenheim dürfte (ich mache vorher immer einen Selbsttest) zeigt im übrigen wie bescheuert das Ganze ist. Aber gut das auf der Freiluft Kirmes hier vor der Tür 3G galt. Ganz wichtig.