Posts by Versicherungsmensch

    Richtig schlecht war das nicht, aber oft halt schlecht, da stimme ich dem Vorredner definitiv zu. Würde man sich seine Auftritte bei uns als Laie anschauen, so käme man bestimmt nicht zu der Annahme, dass er zweiter bei der Weltfussballerwahl war. Da ist nicht nur etwas Luft nach Oben.


    Dass sein Ausfall für uns gut ist, glaube ich aber auch nicht, im Gegenteil sogar könnte er einen weiteren Knick bekommen.

    Es wird evtl. seine letzte WM sein, wo er sein Team hätte anführenbund auch den Unterschied machen können. Das wird bestimmt nicht spurlos an ihm vorbeigehen.

    Speed-Saison-Rekord von Davies... :thumbsup:


    (Die Situation v. kurz vor der Pause)

    Teilt sich interessanterweise den 1. Platz mit Becker und Frimpong und alle haben 36.00 kmh drauf.

    Hab mal geschaut wie schnell so ein Bolt damals war, viele haben ja gesagt dass Aubameyang nur geringfügig langsamer sei (wie gesagt damals).

    Naja, 44.72 ist schon ne ganz andere Welt, Wahnsinn.

    Würde mich freuen wenn Inter in Barcelona was reisst, glaube aber leider nicht daran. Inter war schon gegen Pilsen schwach, gegen uns absolut blutleer und gegen Barcelona auch mehr Glück als Verstand, genau wie wir ^^

    Das wird Barca machen und wir sollten schauen, dass wir gegen Pilsen unsere Hausaufgaben machen, denn sonst kann sich da ganz leicht etwas entwickeln worauf hier keiner Lust hat.

    Eine Niederlage stört mich im Grundsatz.


    Eine Niederlage kann aber manchmal notwendig sein, um viel mehr weitere Niederlagen zu verhindern. Siehe bei Kovac oder Ancelotti damals. Wir sind sehr froh, dass Flick oder zuvor Jupp übernommen haben. Wir haben sowieso immer wieder miese Niederlagen mit ungeeigneten Trainern. Wenn eine mal dazu führen kann, dass wir das Missverständnis beenden, nehme ich die gerne.


    Wer jetzt sagt "nein, eine Niederlage kann man nie gut finden" und daraus ein emotionales "du bist kein guter Fan"-Ding spinnen will, kann nur von der Tapete bis zur Wand denken. Ich find's sogar erschreckend desinteressiert, wenn man total happy über einen kurzfristigen Erfolg ist, obwohl dadurch die langfristige Zukunft massiv aufs Spiel gesetzt wird.

    Alles richtig.

    Mich wundert, dass hier und auch im real Life so viele Bayern Fans rumlaufen, die sich über nen knappen Sieg freuen, sagen Mund abputzen und weiter gehts.

    Klar unter normalen Umständen und wenn es Ausnahmen sind.

    Bei uns ist es aber die Regel und das seit nicht so kurzer Zeit. Solche dreckigen Siege zögern das letzten Endes Unausweichliche nur unnötig hinaus.

    Aber bei manchen ist das wie mit den Windmühlen...

    Tuchel ist also schwierig...LvG war auch ein "schwieriger Typ", hat unseren Verein aber fachlich um Lichtjahre nach vorne gebracht!

    (außerdem finde ich es fast schon amüsant bei der charakterlichen Ausprägung unserer Entscheidungsträger andere als "menschlich schwierig" zu bezeichnen...)

    Ich kenne ihn nicht persönlich, aber es ist doch mittlerweile bekannt, dass er wohl eine schwierige Person ist. Unsere Oberen sind aber auch keine Kinder von Traurigkeit, das stimmt.


    Ich habe aber absolut nichts gegen Tuchel geschrieben, obwohl ich der Meinung bin dass er hier keine Ära prägen würde. Soll er und muss er auch nicht, haben auch nur die wenigsten geschafft.


    Ich wollte einfach nur ausdrücken, dass mir selbst das momentan absolut egal ist und ich lieber für 2 Saisons einen schwierigen Trainer mit Fussballsachverstand habe, als einen coolen, hippen und sturen Nagelsmann.

    Es kann nur einen geben, und das ist Thomas Tuchel! Er ist jetzt reif für den FCB und zerfressen vom Ehrgeiz! Besser geht es nicht. Er würde passen wie die Faust auf‘s Auge.

    Ich bin kein grosser Tuchelfan. Fachlich sicherlich top ( bis auf seine komischen Transferwünsche wie Schürrle, Kehrer, Diallo usw...), aber er hat wohl Schwierigkeiten beim Zwischenmenschlichen.


    Momentan wäre mir das aber sowas von shiceegal und ich würde ihn persönlich abholen kommen. Er wäre zumindest ein Garant dafür, dass wir wieder einen Matchplan haben und die Spieler wissen würden was sie zu tun haben.


    Viel mehr braucht es mit diesem Kader mMn auch nicht. Was dann in anderthalb Jahren ist und wer sich mit wem überworfen hat, interessiert mich dann derzeit nicht.

    Wir brauchen jemand der uns sofort wieder auf Kurs bringt, denn sonst kann es ganz schnell eine desaströse Saison werden..


    Eigentlich muss gehandelt werden und das nicht nach Freiburg, nicht nach Augsburg sondern JETZT.

    Wir müssen wieder dahin kommen, dass wir kein Glück brauchen, zumindest bis es gegen Kaliber wie City, PSG oder Real geht oder wir das Glück erzwingen.


    Momentan klappt weder das eine noch das andere

    Ich finde Goretzka spielt momentan nicht schlecht. Nicht herausragend, aber er hatte auch deutlich schwächere Phasen.


    Das einzige Problem ist, er verlässt seine Position fast immer und turnt neben Mane rum. Das muss aber Traineranweisung sein, weil sonst hätte er ihn doch zurückgepfiffen irgendwann.


    Momentan würde ich wirklich als allererstes das MF stabilisieren und evtl. sogar einen Offensiven dafür opfern.


    -------Kimmich

    ------------------Gravenberch

    ------Goretzka


    Davor dann Musiala, Sane und Coman wenn fit oder Tel. Mane kann ruhig auch mal auf der Bank Platz nehmen, am liebsten neben Gnabry.

    Sogar die Monsunzeit dauert nur einige Monate bis ein halbes Jahr, wir spielen diesen Dreck seit anderthalb Jahren. Das ist leider kein Gewitter mehr.


    Und nein, es geht nicht primär um die Tabelle, sondern um die Art und Weise wie wir spielen.


    Würde Nagelsmann auf Wanner und Tel bauen und wir sind nur dritter, gut bin ich zufrieden denn langfristig wird da mehr kommen.

    Aber so? Der hat einen Top Kader der nun endlich breit genug ist und was spielen wir?

    Wir werden auch so Meister weil die Konkurrenz einfach zu schlecht ist.

    Aber das kann und darf doch nicht unser Anspruch sein sich dem Niveau der Liga anzupassen.

    Da bin ich mir mittlerweile nicht mehr so sicher.


    Ich zähle mal einfach unsere letzten Gegner auf :


    Gladbach Remis

    Viktoria Köln Sieg

    Union Remis

    Inter Sieg

    VFB Remis

    Barca ( wie auch immer Sieg)

    Augsburg Niederlage

    Leverkusen Sieg

    Pilsen Sieg

    BVB Remis


    Zwei Siege gegen Köln und Pilsen die eigentlich jeder andere Bundesligist auch schlägt und einer gegen Barca wo man eigentlich, bei normalem Spielverlauf eine Packung hätte kassieren müssen.


    Bei Leverkusen stimmt halt grad gar nichts und die stehen nicht umsonst ziemlich weit unten. Inter war ok, mehr aber auch nicht da die komplett harmlos waren.


    Was bleibt da? Sobald eine Mannschaft auch nur minimale Bundesliga Qualität hat und die Basics draufhat wie beissen, kämpfen und die Mitte dicht machen, gewinnen wir nichtmal gegen die.


    Und viel einfachere Gegner in der Liga als den VFB und Augsburg gibts halt nicht.


    Uns rettet halt momentan dass weder der BVB, noch Leipzig oder Leverkusen wirklich top sind. Würden die eine Normalsaison spielen und 23-25 Punkte auf dem Konto haben, sähe es nochmals ne Ecke härter aus. So ist man noch immer vorne mit dabei und denkt sich "naja wird schon noch"...

    Nachtrag:


    Reden kann er ja und es klingt auch jedes Mal so, als ob er wissen würde woran es liegt und was man ändern muss. Nur ist er jetzt anderthalb Jahre da und wir spielen einen Rumpelfussball den ich bisher noch nicht gesehen habe und wir hatten hier schon Kovac und Klinsmann...

    Ich bleibe dabei, hätte er keine 25 Mios gekostet, wäre hier schon längst Ende gewesen...

    Das kann doch nicht unser Anspruch sein mit diesem Kader, weder spielerisch noch Punktetechnisch.