Posts by krappi_klaus

    Pressemitteilung des DFB am 04.12.2020 nach dem Gespräch mit Bierhoff (ich habe da schon mal etwas für den DFB vorbereitet ;)):


    "Die Entwicklung der letzten Jahre und auch das erschreckende Auftreten der N11 gegen Spanien haben uns zu einer tiefgreifenden Analyse veranlasst. Oliver Bierhoff hat uns im Abstimmung mit dem Trainerteam Löw heute eine entsprechende Analyse präsentiert. Leider mussten wir feststellen, dass der eingeschlagene Weg und die zukünftige Ausrichtung und Strategie von Joachim Löw und Oliver Bierhoff im Präsidum keine Zustimmung mehr gefunden haben. Wir haben uns deswegen entschlossen die komplette sportliche Leistung der N11 von ihren Aufgaben zu entbinden. Ralf Rangnick wird vorerst bis Sommer übergangsweise das Traineramt übernehmen und danach als Sportdirektor beim DFB agieren. Wir bedanken uns bei Joachim Löw, seinem Trainerteam und bei Oliver Bierhoff für die langfährige gute Zusammenarbeit, möchten nun aber auch im Hinblick auf die EM einen anderen Weg einschlagen"




    Ich befürchte allerdings so etwas:


    "Die Analyse des Trainerteams und von Oliver Bierhoff hat uns vollumfänglich überzeugt. Wir hatten grundsätzlich nie Zweifel an einer weiteren Zusammenarbeit. Wir sind optimistisch was die EM angeht und sehen insbesondere das Spiel gegen Spanien als einmaligen "Ausrutscher". Deswegen haben wir den in 2022 auslaufenden Vertrag mit dem Trainerteam heute bis 2024 verlängert. Konstanz ist uns wichtig und angesichts der hektischen Zeit wohltuend und notwendig"

    Die Mitteilung des DFB im Wortlaut:

    „Das DFB-Präsidium hat einstimmig einen Fahrplan verabschiedet, um Erkenntnisse zu sammeln, auszuwerten und darüber zu beraten. Dieser sieht auch vor, dem Bundestrainer die zeitliche und emotionale Distanz zu geben, die aktuelle Situation der Nationalmannschaft grundlegend aufzuarbeiten. Sportlich, um die Ursachen der deutlichen Niederlage von Sevilla zu analysieren. Und persönlich, um die eigene große Enttäuschung zu verarbeiten. Das gehört sich so.

    In der DFB-Präsidiumssitzung am 4. Dezember wird Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie, die aktuelle Situation der Nationalmannschaft darstellen und einschätzen. Dazu gehören die Erfahrungen aus der Niederlage gegen Spanien, aber auch die Gesamtentwicklung der Mannschaft in den vergangenen zwei Jahren.

    Der DFB wird zum gegebenen Zeitpunkt über Ergebnisse der Beratungen und nächste Schritte informieren.“

    Wahnsinn. Ich glaube ich bestelle mir gleich noch ein Trikot von denen ...

    Diesen Plan könnte man auch dem Präsidium verkaufen, denke ich. Es dürfte schwer werden, jetzt einen guten Mann zu finden der für die EM übernehmen kann und auch langfristig eine Option ist.

    Rangnick bis Sommer Trainer und Sportdirektor. Ab Sommer nur Sportdirektor und dann ein anderer Trainer. Ich hoffe der DFB hat den Mut hierfür. Mit Löw und Bierhoff kann es auf jeden Fall nicht weitergehen.

    FC Bayern: Darum blieb Guardiola nicht

    Pep Guardiola hat kürzlich seinen Vertrag bei Manchester City bis 2023 verlängert. Bei den Skyblues befindet er sich bereits in seiner fünften Saison, nachdem er zuvor für drei Spielzeiten den FC Bayern trainierte.

    Wie Guardiola-Insider Guillem Balague im Gespräch mit der BBC verraten hat, fühlt sich Pep deutlich wohler in England als in München oder Barcelona. "Er kontrolliert die sportlichen Entscheidungen und ist glücklich, dass aus der Kabine nichts nach außen drängt - was bei Bayern und Barca passiert ist."

    Das "Kabinengeflüster" soll Guardiola besonders an der Isar gestört haben, was ihn laut Balague Ende 2015 von einer Vertragsverlängerung beim FCB abhielt.

    Auch die Tatsache, dass der Spanier sich dauerhaft bei den Bayern-Verantwortlichen rechtfertigen musste, missfiel Guardiola: "Nach jedem Spiel musste er den Bossen erklären, wie das Team gespielt hat und warum er das gemacht hat, was er gemacht hat."




    So, so. War echt übel bei uns. Leider haben wir im Gegensatz zu City nicht so viel Geld für Transfers und zu viele Leute im Verein, die etwas von Fussball verstehen und gelegentlich mal nachfragen. Das ist bei City anders, da kann er halt Schalten und Walten wie er will und auch bei Misserfolgen fragt keiner kritisch nach. Ist angenehmer, verstehe ich.

    Dann leg doch jetzt hier mal deine Einkünfte offen, wenn du so auf Transparenz stehst. Letzte Steuererklärung reicht.

    Sky hat mir vor einiger Zeit geschrieben (mein Vertrag läuft am 30.04.2021 aus), dass ich nicht unbedingt kündigen muss, der Vertrag läuft zu den Konditionen weiter und kann nach dem 30.04.2021 monatlich gekündigt werden. Hat damit schon mal jemand Erfahrungen gemacht?


    Ich zahle aktuell ca. 40 € für das Komplettpaket inkl. HD und Netflix.


    Was ist z.B. mit dem damals reinverhandelten "Netflix"? Entfällt Netflix dann wieder ab 01.05.2020 und ich zahle trotzdem die 40 €?