Posts by klaus_thaler

    Du weißt selber, dass ich solche kausale Fehler nicht einmal nachweisen könnte, wenn ich mit Insiderwissen danach suchen würde. Pep ist nicht dumm. Ich aber auch nicht.

    Dann muss ich den Spielern auch die Gestaltung ihrer Freizeit überlassen. Denn die machen das auch "geheim". Auch ein normaler Arbeitnehmer kann in der Freizeit machen was er will, auch ohne sich abzumelden.


    Für mich ist Pep nicht mehr mit 100 % beim FCB, sondern schon bei city. Wir drehen uns hier im Kreis.

    Grade bei spox gelesen. Die Spieler müssen sich abmelden, wenn sie den Großraum München verlassen, aber ein Herr Guardiola darf machen was er will. Interessant. Für mich klingt das mittlerweile so, dass diesem feinen Herrn sprichwörtlich in den Allerwertesten gekrochen wird und die Spieler an der kurzen Leine gehalten werden.

    Wäre ich Fan von Bayer Leverkusen wäre ich genauso wenig erfreut wie jetzt bei Pep. Zum Rest auf gut deutsch und Entschuldigung für den Ausdruck: Leck mich.

    Also erst einmal: Der Trainier ist Angestellter des Vereins und nicht der Verein ist angestellt beim Trainer.


    Und zum anderen: Würdest du schon am Schreibtisch deines neuen Arbeitgebers sitzen und die Strategien des Unternehmens planen, wenn du noch bei deinem alten Arbeitgeber angestellt bist?


    Für mich sind das keine aus den Fingern gesogenen Argumente, sondern Beobachtungen, die mich nachdenklich machen. Ich möchte - hoffentlich genauso wie der Trainer - möglichst viele Ziele diese Saison erreichen. Dieses Verhalten spricht mMn nicht dafür.

    Das steht wo? Mag ja alles sein. Es ist abgesegnet. Der Verein ist einverstanden. Alles Friede Freude Eierkuchen an der Säbener Str.


    Für mich hat das ein Geschmäckle und das bringt mich zum Nachdenken.

    Das wissen wir nicht. Was ich weiß, steht in den Medien. Er kann ja machen was er will, auf den Mond fliegen, Golf spielen gehen, aber such nicht mit einem Fremden Verein treffen und schon dur die nächste Saison planen.

    Du solltest erstenmal die netiquette gelesen haben bevor du von anderen erwartest, dass sie eingehalten werden. Deine fortlaufenden beleidigungen sind da als negativ Beispiel aufgeführt. Soviel dazu.


    So jetzt zum Thema: Es kann mir keiner erzählen, wirklich keiner, dass ein Guardiola sich noch 100 % auf die Ziele des FCB konzentriert, wenn er in der Weltgeschichte rumtingelt und Gespräche mit seinen neuen Arbeitgeber führt. Das werden ganz sicher keine Gespräche über das Wetter gewesen sein.


    Was das für Konsequenzen haben muss oder nicht, keine Ahnung. Ist nicht mein Bier. Es ist nicht in Ordnung und das muss gesagt werden.

    Das ist keine Freizeit wo er auf der Hängematte liegt, sondern ein Planungsgespräch mit einem anderen fussballverein. Das geht mal überhaupt nicht. Gerade jetzt wo seine volle berufliche Aufmerksamkeit dem FC Bayern München gelten sollten. Der Mann hat spätestens jetzt bei mir fertig.

    Rein sportlich stimme ich dir zu. Das Problem ist nur, dass die sich dieses Image aufgebaut haben, was nichts mehr mit sportlichen Leistungen zu tun hat, sondern, dass sie ein Gegenpol zu uns sein wollen. Das Gute gegen das Böse. Dass sich ein Ar.schloch aus Liverpool freut, wenn der FCB verloren hat, die Geschichten mit Fatzke usw. Das haben sie sich über Jahre im negativen Sinn erarbeitet.


    Zum Spiel heute: Ich kann mit dem Ergebnis leben. Das Spiel hätte dennoch gewonnen werden können, wenn Costa die Chance nutzt. Es hätte aber nicht gewonnen werden müssen, weil wir so trotzdem noch 5 Punkte Vorsprung haben. Es liegt FORTAN an uns, präsentieren wir uns als Gewinner oder als Verlierer.


    Ach ja, ein großes Lob an Kimmich und Vidal, besonders an den 20 jährigen Kimmich für eine sehr gute Leistung in der IV in so einem wichtigen Spiel.