Posts by moenne

    Also es scheint in den Medien ja inzwischen durch die Bank weg berichtet zu werden, dass wir im ZM jemanden suchen, der sofort helfen kann. Da darf man gespannt sein.

    Mit dem Zusatz (glaube der kicker war’s), dass man, wenn man keinen findet, auf z. B. Rhein setzen würde. Würde ich insgesamt auf jeden Fall mittragen. Bevor man eine halbgare Lösung findet, die den jungen Spielern trotzdem Minuten wegnimmt, dann lieber klar auf „Qualität oder Jugend“ setzen.

    Also bei Kimmich kann man das ja in der Tat wörtlich verstehen, mit dem konnte man dann ja wirklich nicht verhandeln.


    Bei Goretzka ist es halt entweder dieses typische „Blabla“ um möglichst keine Negativpresse zu generieren oder damit ist gemeint, dass die Goretzka-Seite (oder vielleicht auch wir?) während der EM nicht zu Gesprächen bereit war. Man stelle sich vor, man einigt sich kurz nach dem Viertelfinale und Goretzka schießt uns dann mit zwei Doppelpacks zum Europameister. Da hat er dann einige Argumente in Form von W€rtschätzung mehr.


    Was natürlich stimmt ist, dass dazwischen Goretzkas Urlaub lag und man in der Zeit mit den Beratern hätte sprechen können. Aber vielleicht wollte er es während des Urlaubs ruhen lassen? Oder wir spielten zwecks Planungssicherheit halt wirklich auf Zeit, wer weiß.


    Insgesamt ist mir dieses steril-klinische von Hainer derzeit aber einfach lieber. Wir haben in den letzten Monaten allein schon wegen Brazzo/Flick so viel Negativpresse gemacht, dass ich froh bin, wenn uns das bis zum nächsten Hoeneß-Dopa-Auftritt erspart bleibt.

    Also Sarr war gegen Ajax und heute nicht so schlecht.

    Sehe ich auch so. Köln war grottig, aber die letzten beiden Spiele waren zumindest grundsolide. Keine Fehler gemacht und einige gute Aktionen in der Offensive. Wenn er das halbwegs in der BL liefern könnte, würde er zumindest irgendwie als Kaderspieler taugen. Wäre ja schon mehr als man bisher erwarten konnte..


    Muss man natürlich im Verhältnis sehen, denn 1-2 Schwalben machen noch keinen Sommer. Deutlich besser als der ein oder andere ebenfalls Vielgescholtene war er in meinen Augen aber auch.

    Die auffälligsten Spieler der Testspiele haben Amateurverträge.

    Allein für die Spieler hat es sich doch schon gelohnt.


    Dass die Spiele nicht besonders aussagekräftig waren, war bei dem zur Verfügung stehenden Kader ja von vorneherein schon klar. Die Gegner waren dann natürlich vor allem aus Marketing-Sicht ausgewählt. Aber so hat Nagelsmann die jungen Spieler halt aber auch mal gegen echte Profis gesehen. Amas schauen kann er ja jede Woche.

    Spätestens seit den Auswechselungen hat das Spiel sowieso keine Aussagekraft mehr. Bis dahin sah es auf jeden Fall sehr ordentlich aus.


    Bin mal gespannt, wer von den Jungen am Samstag noch dabei sein wird, wenn die ganzen Profis wieder da sind. Wird dann ein Fingerzeig sein, wer sich ernsthafte Hoffnungen auf einen Profiplatz machen darf.

    die harte Schule Championship

    Vielleicht gar nicht so schlecht, dass er an die Physis gewohnt ist. Andersherum wäre es schwieriger, wenn er niederklassig durch seine Technik herausgeragt hätte und nun körperlich untergehen würde.


    Und technisch hat er auch was drauf, wie man sieht. Vermute mal, dass es da im taktischen Bereich (vor allem auch Stellungsspiel) am meisten zu arbeiten gibt. Er bringt aber viele wichtige Attribute mit und fällt in der Vorbereitung bisher auch nicht ab im Vergleich zu den anderen Spielern. Das ist schon mal gut.

    Tillman macht das heute richtig gut. So lange raus gewesen, nun das erste Mal nennenswerte Spielzeit, dazu auf ungewohnter Position auf LA. Wirft sich in jeden Ball, kann physisch sehr viel dagegen setzen. Aus der Perspektive hat die Verletzung auf jeden Fall keine Spuren hinterlassen.

    Das Prinzip Hoffnung wird uns nicht weiter bringen in der Zukunft! Da müssen Taten folgen. Äußerst positiv ausgedrückt ist das Interview mal wieder nichts sagend. Ich würde es eher als hohles Politikergelaber ohne Inhalt bezeichnen.

    Was stellt ihr euch unter diesen Interviews eigentlich immer vor? Was sollen die da alle in eurer Welt erzählen? Details nennen, Summen nennen? Berater als Piranha bezeichnen? Seid doch einfach froh, dass da harmlose Interviews gegeben werden, nach denen wir nicht 2 Wochen die Negativpresse dominieren.


    Wie man sich über so harmlose Allerwelt-Interviews ständig so echauffieren kann, ist mir echt ein Rätsel. Einerseits immer aufregen, wenn Hoeneß einen raushaut oder Brazzo rumstammelt, gleichzeitig aber daran rumnölen, dass Hainer oder Kahn in ihren Interviews zu unkonkret sind. Je mehr intern bleibt, desto besser. Wieso es bei den EM-Spielern bisher keine „Taten“ gab, erklärt er ja sogar im Interview..

    Die haben wir unmittelbar nach der Diagnose noch so kommentiert, dass das ja nur ein paar Wochen sind und man daraufhin nichts tun wolle. Oder?


    Wobei ich das ehrlich gesagt nicht schlimm finde. Viel dümmer wäre ja gewesen, wenn wir in die Weltgeschichte hinausposaunt hätten, dass wir unbedingt noch was im Mittelfeld machen wollen. Gerade Hainer gibt ja immer relativ nichtssagende und ruhige Interviews (was im Kontrast zu Uli sehr positiv ist…).


    Mal sehen, ob wir überhaupt einen finden. Meine größte Sorge wäre jetzt eher, dass wir einen holen, der uns qualitativ nicht wirklich voranbringt und dann aber gleichzeitig die Talente blockiert.


    Aber mal sehen, in welchem Rahmen das Zitat überhaupt erschienen ist, dazu habe ich bisher nix gefunden. Vielleicht in der morgigen Sport BILD? Dann gibts vielleicht ein paar Zusatzinfos zur Kaderplanung.