Posts by moenne

    ich hätte Gnabry auch noch zu hause gelassen der wirkt überspielt, außerdem haben wir uns die Pause für einige Spieler mit den 12 Punkte erarbeitet.

    Gnabry und Coman werden hoffentlich nicht spielen und man nimmt sie vielleicht nur mit, um den Kader voll zu machen. Sehe das auch so, dass Gnabry derzeit keinen besonders fitten Eindruck macht. Coman ist super drauf, aber die Pause kann er auch gut gebrauchen, so belastungsmäßig.


    Es werden aber sicherlich Costa und Sané spielen, Musiala ist ja sonst auch noch da. Ich denke und hoffe, dass Gnabry und Coman nur spielen, wenn es wirklich nicht anders geht. Costa und Sané haben die 90 Minuten auch definitiv im Tank.

    Neben der eigenen Siegesserie geht es auch um 2,7 Mio. Euro Prämien, die man für einen Sieg in der Champions League erhält. Viel Geld in Corona-Zeiten, auch für den FC Bayern.

    2,7 Mio. für einen Sieg? Das ist krass, ich dachte, es würde noch 1 Mio. pro Sieg geben. Das ist schon lukrativ und können wir in diesen Zeiten sicherlich gut gebrauchen.


    Trotzdem ist natürlich die Gesundheit der Spieler wichtiger. Und wenn es um Geld geht, so bringt uns ein Lewandowski, der sich morgen eben nicht verletzt, sicherlich noch mehr Geld, wenn er die Saison über fit bleibt. Und vielleicht gewinnen wir ja trotzdem..

    Sehen wir den mutmaßlichen Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung positiv: Bei bei uns besteht der Verdacht des Abschenkens nur, wenn man auf die Aufstellung schaut und selbst dann ist nicht klar, ob wir das Spiel nicht doch gewinnen. Der BVB z. B. schenkt in Bestbesetzung zuhause gegen Köln ab. Da sind wir doch noch gut dabei :)

    Nachvollziehbare Entscheidung.


    Für Lewandowski wird's wohl zu verkraften sein. Kann mir vorstellen, dass der vielleicht sogar lieber gegen Moskau spielt als gegen Atletico. So Torquote-mäßig. Und mehr auf die Knochen gibt es von Atletico wohl auch.


    Freut mich für Nübel, dass er gegen so einen Gegner ran darf. Unser Zentrum wird auf jeden Fall interessant.

    ich finde es richtig, wenn man bei goretzka keinerlei risiko geht.

    Ja, sehe ich auch so. Meinen Beitrag habe ich geschrieben, bevor ich gesehen habe, dass Goretzka angeblich nicht beim Abschlusstraining dabei war. Wenn er angeschlagen ist, sollte er natürlich nicht spielen und dann kann man von mir aus auch mit Javi und Stiller auflaufen. Dann würde wohl sogar tatsächlich auch noch Zaiser mitkommen als ZM-Backup.

    Am besten wäre wirklich, wenn wir Goretzka, mal 90 Minuten Pause geben könnten. Wenn Stiller allerdings die einzige Alternative ist wird Flick Goretzka nicht draußen lassen...

    Zumal uns dann auch einfach die Dynamik im ZM komplett abgehen würde, ohne Tolisso und Goretzka. Stiller ist zwar kein Abräumer-Sechser wie Javi, sondern halt eher der tiefe Spielmacher-Sechser, aber der ist halt auch jemand, der das Spiel vor sich haben muss und keiner, der Lücken zuläuft oder sich groß in die Offensive einschaltet. Ein ZM aus Javi und Stiller wäre schon harte Kost.


    Geht in so einem Spiel, wo es um nichts mehr geht, sicherlich. Aber trotzdem ganz und gar nicht optimal.

    Könnte mir vorstellen, dass wir Stiller mitnehmen, weil man vermutlich bei Tolisso kein Risiko eingehen wird und Roca gesperrt ist. Dazu die Kimmich-Verletzung und Goretzka muss so ein Spiel in meinen Augen auch nicht 90 Minuten gehen, der wird mit seiner Physis gegen Leipzig sehr wichtig sein. Spielen wird dann wohl Javi, aber ein Bankplatz für Stiller ist realistisch. Vielleicht sogar mit Minuten auf dem Feld.

    Ich fühle mich mal nicht angesprochen, weil ich nicht "jeden noch so kleinen oder großen Fehler von Alaba in den 90 Minuten ausschlachte" und bin auch der Meinung, dass Alaba nicht der einzige Spieler ist, der derzeit nicht in Form ist, der kleine aber feine Unterschied ist aber, dass Alaba schon nicht mehr in der Weltklasse-Form des Jahresbeginns war, als wir das CL-Finalturnier in Lissabon gespielt haben und die Mannschaft absolut topfit war.


    Im Moment bin ich auch der Meinung, dass die Spieler (inklusive Alaba) nicht 100% fit und stark belastet sind. Er spielt aber seit Monaten schwach, insofern steckt da sicherlich mehr dahinter. Ich finde, man merkt, dass er gedanklich nicht zu 100% bei der Sache ist. Je länger der Poker dauert, desto länger läuft er auch seiner Form hinterher.


    Andere Spieler als Alaba, die bei manchen Fans nicht so eine Lobby haben, würden vermutlich noch viel härter und penetranter negativ thematisiert werden für das, was er abliefert, vor allem im Kontext der Forderungen. Wie schon jemand korrekt schrieb: Die, die die Kohle bekommen, die er haben will, sind trotz der hohen Belastungen seit Monaten unsere Matchwinner. Das spielt meines Erachtens auch in die Gesamtbewertung mit rein.

    Riko1967 Da du wiederholt falsch tippst und ich der Meinung bin, dass nicht ständig andere User deine Tipps korrigiert nachtragen müssen, würde ich dich bitten, es noch mal zu versuchen. Einfach die Tipps in dem Beitrag vor dir kopieren (nicht zitieren!), einen neuen Beitrag erstellen und deinen Tipp + deinen Usernamen dort eintragen. Ganz normal, so wie du auch andere Dinge im Browser kopierst. Mit der Maus den Beitrag vor dir markieren, rechte Maustaste -> "Kopieren", einen neuen Beitrag erstellen und dort rechte Maustaste-> "Einfügen". Dann deinen Tipp und Usernamen eintragen und fertig. Danke schon mal!


    Geht auch ganz normal mit Smart-Geräten, falls man keinen PC verwendet.

    Alaba hat doch immer noch die Chance, den Vertrag anzunehmen. Das ist meinem Verständnis nach der "kleine Türspalt", der noch offen ist, den Kalle meinte. Wenn er den Vertrag dann nur annimmt, weil er sich schwer verletzt hat, wäre das aber in meinen Augen nichts Positives. Klar würden wir ihn nicht hängen lassen und er würde dankend annehmen, aber ich würde dann eher überlegen, ob ein bald 29 jähriger Alaba mit z. B. Kreuzbandriss das Angebot für 4 oder 5 Jahre, das wir ja vor einigen Wochen vorgelegt haben, noch wert ist. Zumal er das ja dann nur aus der Not heraus angenommen hätte und sich sonst, ohne Verletzung, schön vom Acker gemacht hätte. Gerade bei dem exorbitanten Jahresgehalt. Ich denke, wir würden das Gehalt dann noch mal nach unten anpassen (was wohl immer noch sehr gut wäre) und dann muss er schauen, wo er bleibt. Kann er dann ja annehmen.


    Im Endeffekt bin ich mir aber im Moment auch noch nicht sicher, ob er wirklich geht, was schlichtweg daran liegt, dass ich keinen Verein sehe, der diese Forderungen erfüllt. Klar, jetzt lanciert Zahavi an Sport BILD, dass er mit PSG und Chelsea spricht (die könnten es halt bezahlen), aber ich glaube, da hat Alaba selbst kein Interesse und das wird nur gemacht, damit wir, Real und Barca unter Druck gesetzt werden. Das übliche Spiel, wenn langweilige, aber (auch in Krisen) zahlungskräftige Vereine für Gehaltspoker missbraucht werden. Der negative Beigeschmack würde Alaba aber so oder so begleiten, selbst wenn er doch noch hier bleibt. Wenn er dann plötzlich im April unser Angebot aus September 2020 annimmt, dann ist ja vollkommen klar, dass er das nur tut, weil Zahavi keinen gefunden hat, der mehr zahlt. Wenn Alaba wirklich hier bleiben will (und das auch der vordergründige Gedanke ist, nicht die Kohle) und die sehr guten Konditionen annehmen würde, hätte er das ja schon vor Monaten getan. So würden wir dann schnell wir dann schnell zur Notlösung werden, weil keiner die Kohle hingelegt hat. Und das würde die Verhältnismäßigkeit zwischen dem FC Bayern und Alaba im Kontext seiner seit Monaten schwachen Leistungen schon ziemlich ad absurdum führen.

    Wäre halt interessant gewesen, wer der Trainer war, an dem wir angeblich interessiert waren. Da stand doch zwischendurch mal die Entscheidung bevor und als es mit demjenigen dann nichts wurde, wurde sehr schnell Seitz eingetütet. Da besteht ja immer noch die Theorie, dass derjenige, der es dieses Jahr nicht machen konnte, es dann nächstes Jahr macht (und das womöglich schon feststeht) und Seitz dafür den Platzhalter macht.

    Mir wird hinsichtlich Roca auch aktuell zu sehr Flick in die Schussbahn genommen. Flick hat eigentlich eindrucksvoll bewiesen, dass er sehr viel von seinem Fach versteht und verdammt viel richtig macht. Ich sehe hier eher fehlende Qualitäten auf Seiten des Spielers, denn gerade ist wirklich kein Zeitpunkt für Experimente.

    Grundsätzlich bin ich da absolut bei dir, weil ich sowohl die Defizite von Roca (wie du schon sagst: Defensivverhalten, Stellungsspiel ohne Ball etc. sind weit weg vom Optimalen) sehe, als auch der Meinung bin, dass Flick extremst viel Vertrauen verdient hat. Ein Fußballfachmann wie er im Buche steht.


    Allerdings frage ich mich schon, wieso in solch einem Spiel wie heute dann Tolisso spielt. Den hätte man gerne einwechseln können, er war ja auch verletzt, so hätte man ihn dann wieder langsam eingliedern können. Dazu kommt, dass Roca Dienstag nicht spielen wird und dann (in einer Welt, wo Tolisso heute eingewechselt wird und sich eben nicht verletzt) Tolisso immernoch hätte starten können. Und dass Roca es, bei allen Defiziten, schlechter macht als es Tolisso heute macht (der mal wieder weit weg von 100% ist), kann ich mir einfach nicht vorstellen, vor allem nicht auf Basis des Salzburg-Spiels.


    Zumal man auch nicht vergessen darf, dass Roca seine Defizite nicht abstellen kann, wenn er nicht spielt. Der ist 0,0 eingespielt in dieser Mannschaft. Wenn er am Ball war, sah man ja auch, wohin die Reise geht. Ein Spieler, der ein Spiel ausbalancieren kann (spanische Schule) und ganz genau weiß, wie man einen geordneten Spielaufbau aufziehen kann. Dass er defensiv Probleme hat, weil er überhaupt nicht weiß, wie sich seine Mitspieler gegen den Ball verhalten, halte ich für normal, schließlich war sein einziges ernstzunehmendes Spiel das im Pokal, bei dem 95% der Stammspieler nicht auf dem Platz gestanden haben. Ich hätte das heutige Spiel genutzt, um ihn mental zu stärken nach der roten Karte und ihm weiterhin mehr Spielpraxis in dieser Mannschaft zu ermöglichen. Weniger Zugriff im ZM als Tolisso hätte er unter Garantie nicht gehabt.


    Aber das ist derzeit auch der einzige Mini-Kritikpunkt für mich, was Flick angeht. Habe gestern noch gedacht, wie geil es eigentlich ist, dass wir amtierender Triple-Sieger sind. Gleichzeitig sehe ich aber natürlich auch, dass wir keine Zeit haben, uns einzuspielen (was auch ein Grund ist, weshalb ich den Neuzugängen noch sehr, sehr viel Zeit einräume), weil wir kaum trainieren können. Das muss man schon einordnen können. Aber bei Roca frage ich mich schon, wieso er in einem Spiel wie heute keine Minuten bekommt. Die Umstände waren eigentlich perfekt (Tolisso gerade aus der Verletzung zurück, Roca Dienstag gesperrt, kein unglaublich starker Gegner, Rocas gute Leistung gegen Salzburg). Aber gut, im Endeffekt hat man jetzt mal dicke Fragezeichen bei Martinez und Tolisso, sodass Roca wohl so oder so seine Minuten bekommen wird.

    So issses. Alleine schon wegen der Belastungssteuerung hätte ein Roca heute Spielzeit bekommen müssen.

    Sehe ich auch als ganz wichtigen Punkt. Das darf man nicht unterschätzen. Zumal er doch gegen Salzburg gezeigt hat, dass man ihn locker bringen kann in Spielen wie heute. Salzburg ist vielleicht so auf Leverkusen-Niveau, sprich 70% aller Bundesligisten sind schwächer. Selbst wenn Roca hier nur ein Jahr den Kaderspieler macht, wird man ihn in solchen Spielen immer bringen können. Das finde ich auch etwas seltsam. Aber wenn Tolisso nun ausfällt (dann ist noch die Frage, was mit Javi ist), wird Flick bald nicht mehr um ihn herum kommen. Echt schade, dass er Dienstag gesperrt ist.

    Will mich nicht selbst loben und finde es immer unangenehm, wenn Leute sowas schreiben, aber ich sehe es ohnehin nicht als hellseherische Glanzleistung, weil es eigentlich klar war: Aber ich hab’s nach dem Bremen-Spiel noch geschrieben. So lange die „Verfolger“ weiter in regelmäßigen Abständen gegen diese Gurketeams Punkte lassen, können wir uns sehr viele Ausrutscher (heißt bei uns ja, alle 2 Monate mal ein Unentschieden) leisten und werden trotzdem ungefährdet Meister. Ich sehe echt 0,0 Grund zur Panik. Auch nicht, wenn Undercover-Dortmund-Fans sowas in Fußballforen herbeischreiben wollen ;)

    Er kommt echt nicht mehr richtig in Tritt. Es steht zu befürchten, dass er leider eher den Badstuber-Weg geht nach so einer schweren Verletzung. Er hat ja irgendwie auch immer etwas Anderes. Echt bitter :(


    An eine Zerrung glaube ich bei seiner Reaktion eher nicht. Wenn wir Glück haben Faserriss, wenn wir Pech haben Bündelriss.