Posts by marwahn

    @ Bemha


    In der Euroleague dürfte die Messe für den FCBB weitgehend gelesen sein, wenn Bray etwa Ende November bzw. Anfang Dezember wieder ins Team zurückkehrt.


    Die Punkte, die man zu Beginn in der Euroleague liegen lässt, holt man nur schwerlich am Ende wieder auf.


    @ dapeda


    Dann warten wir doch einfach mal ab, ob meine Meinung mehr Schein als Sein ist. Time will tell.

    Das Gute ist doch, dass die Zukunft zeigen wird, ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege oder nicht.


    Wie gesagt, es ist nicht nur die Verpflichtung von DeMarcus Nelson. Mich überzeugt der Kader der kommenden Saison in der Summe aller EInzelteile nicht.


    Ich kann nur hoffen, dass wir in der kommenden Saison kein permanentes Offensiv-Gewürge zu sehen bekommen. Das fände ich extrem unsexy. Ich will eine attraktive Offense mit viel (auch Ball-)Movement sehen und kein 1on1-Gezocke von Djedovic oder Koponen.


    Sicherlich trifft es zu, dass die Defense Titel gewinnt, aber ohne eine attraktive Offense wird man kaum mehr Zuschauer in den Audi Dome locken. Als Zuschauer will man kein 61:60, sondern eher ein 102:101 sehen.

    Jetzt, nachdem der Roster fix ist, kann man festhalten, dass man sich auf der 1 - gegenüber der Vorsaison - deutlich verschlechtert hat. Sicherlich ist Bray ein - potenziell - wirklich guter Spieler, aber diesen Nachweis muss er letztlich erst einmal in der Euroleague liefern. Zumal er jetzt wohl erst Ende Dezember / Anfang Januar wieder spielen kann.


    Nelson ist ein PG, der weder Scorer noch Playmaker ist. Für mich ist diese Verpflichtung - ehrlich gesagt - eine klare Enttäuschung. Nelson ist - wie gesagt - kein Playmaker, hat einen wackligen Distanzwurf und ist mir überdies mit seinen bald 34 Jahren eindeutig zu alt. Da hilft auch seine Auszeichung als Finals-MVP in Frankreich nicht. Da hätte man auch direkt mit Schaffartzik in die Saison gehen können. Wäre mir deutlich sympathischere Lösung gewesen.


    Ich bleibe dabei, dass man im Sommer vom Jovic-Abgang eiskalt überrascht worden ist. Für mich macht die - faktische - Nachverpflichtung von Nelson(und nichts anderes ist seine Verpflichtung) auch vor dem Hintergrund des mehrmonatigen Ausfalls von TJ Bray keinen Sinn.


    Maodo Lo ist kein Playmaker, sondern ein Scorer, der in der Offense zuweilen Löcher in das Parkett dribbelt. Nelson ist weder Scorer noch Playmaker, sondern eine defensive Klette. Jetzt hat man mit Monroe und Lessort zwei Pick & Roll-Center, die man aber - ohne Bray - mit Nelson und Lo nicht konstant im Pick & Roll mit Pässen füttern kann.


    Nachdem man zwei Jahre lang eine sehr gute Lösung mit Jovic auf der 1 hatte, verfällt man wieder in alte Muster a la Renfroe oder Nick Johnson.


    Kurzum: Mich überzeugt der aktuelle Roster überhaupt nicht. Der ist für mich nicht stringent. Auf der 1 habe ich mir keinen Namen (wie Cole) gewünscht, sondern einen Playmaker, der seine Mitspieler integriert und die Offense am Laufen hält.


    Für die BBL wird der Roster aller Voraussicht nach reichen, um mindestens wieder ins Halbfinale zu kommen. In der Euroleague müssen wir mit diesem Roster nicht einmal ansatzweise über die Playoffs diskutieren. Der aktuelle Roster ist mindestens ein Schritt zurück.

    An der zuvor zitierten Aussage von Coach Radonjic kann man erkennen, dass der Jovic-Abgang für den FCBB offensichtlich überraschend erfolgt ist.


    Coach Radonjic wird wohl kaum einen Point Guard suchen, der Jovic gleicht, wenn der FCBB den Vertrag mit Jovic hätte verlängern können. Dann halte ich doch das "Original"....


    Auch wenn ich es nicht ändern kann, aber ich bleibe dabei: Der Abgang von Jovic ist für den FCBB nicht gut, zumal Jovic beim Pick & Roll überragend ist und man mit Lessort einen Spieler nunmehr unter Vertrag hat, dessen offensive Stärke im Pick & Roll liegt.

    Es ist schon erstaunlich, wie lange sich der Name Delaney hier im Forum hält. Ich kann mir nicht einmal in meinen kühnsten Träumen eine Rückkehr von Malcolm Delaney zum FCBB vorstellen. Zumindest zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Vielleicht in ein paar Jahren auf seiner sportlichen Farewell-Tour einmal!?


    Ich glaube nicht unbedingt, dass man auf einen NBA Cut wartet. Vielmehr halt ich es auch für möglich, dass man auf einen Spieler wartet, der derzeit noch auf etwaige (lukrativere) Optionen in China spekuliert.

    Für mich macht die - wahrscheinliche - Zipser-Rückkehr und die damit verbundene - wahrscheinliche - Amaize-Leihe sehr viel Sinn. Dadurch, dass man Amaize an Oldenburg ausleiht, ermöglicht man ihm regelmäßige Spielzeit in der BBL und im Eurocup. Diese Spielzeit hätte Amaize - gerade international - beim FCBB in der Euroleague nicht einmal ansatzweise gesehen.


    Sollte sich Amaize in seinem Jahr bei Oldenburg herausragend entwickeln und den nächsten Schritt machen, kann ich mir eine Rückkehr zum FCBB in der Saison 2020/21 absolut vorstellen. Falls Amaize in Oldenburg nicht überzeugen kann, würde mich eine Vertragsaufhebung - analog zu Karim Jallow in diesem Sommer - im Sommer 2020 nicht überraschen.


    Im Übrigen hat Amaize (zumindest im Moment noch) nicht ansatzweise Euroleague-Niveau. Ein fitter Zipser kann in der Euroleague problemlos mithalten und sicherlich auch Akzente setzen. Zipser ist ein deutliches Upgrade gegenüber Amaize, wenngleich Zipser auch auf einer anderen Position als Amaize spielt.


    Ehrlich gesagt, überrascht mich die vermutliche Rückkehr von Zipser zum FCBB. Ich hatte eigentlich gedacht, dass er irgendwo in Spanien wieder in aller Ruhe wieder auf sein altes sportliches Niveau kommen wollte. Beim FCBB hingegen steht Zipser als Nationalspieler sofort wieder im Fokus. Sofern Zipser fit ist bzw. wird, ist er ein eindeutiges Upgrade im Roster des FCBB.

    Ich würde den Roster mit Paul Zipser so sehen:


    PG: Mr. X / Bray / Lo


    SG: Djedovic / Koponen / Amaize


    SF: Lucic / Huestis / Flaccadori


    PF: Barthel / Zipser / Huestis / King


    C: Monroe / Lessort / Radosevic


    In diesem Zusammenhang vermute ich, dass die Spieler in Fettdruck vorwiegend in der BBL zum Einsatz kommen werden, wohingegen die übrigen Spieler den festen Euroleague-Roster bilden dürften.


    Ich sehe eher Zipser als Huestis auf der 4, weil Zipser etwas größer und kräftiger als Huestis ist und Zipser überdies bessere Quoten als Huestis wirft. Dies ist auf der 4 umso wichtiger, weil man auf der 5 keinen Spieler hat, der mit solider Quote von Downtown trifft.

    Das ist schwer abzuschätzen, welcher Point Guard derzeit noch verfügbar ist. Von den Free Agent-Listen halte ich nicht viel. Gerade der FCBB ist doch dafür bekannt, dass zwischen Vertragsunterschrift des Spielers und der Verkündung des Deals eine relativ lange Zeit liegen kann.

    Mike James wird - Gott sei dank - nicht der neue Top-Point Guard des FCBB, da James zu CSKA wechselt. Zum Glück ging dieser egozockende Kelch am FCBB vorbei. Jeztzt noch bitte von Norris Cole Abstand nehmen und einen Point Guard verpflichten, der das Team besser macht.

    roadrunner158


    Lessort ist definitiv flink genug auf den Beinen, um mobile Center des Gegners zu verteidigen. Natürlich sieht ein Greg Monroe nicht super schnell aus, aber wir dürfen nicht vergessen, dass er mit 2,11m als Center auch beinahe Gardemaß (2,13m) mitbringt. Mit 2,11m ist man nun einmal - in der Regel - nicht so mobil auf den Beinen. Radosevic ist in der Defense schon ganz passabel, auch auf Euroleague-Niveau. Die Schwäche von Radosevic liegt eher beim (zögerlichen) Abschluss am Brett in der Offense. Hier machen Monroe und Lessort keine Gefangenen.


    Ich glaube, dass Radosevic in der kommenden Saison weniger in der Euroleague und dafür umso mehr in der BBL spielen wird. Es macht nämlich keinen Sinn, mit 3 Center-Spielern in ein Euroleague-Spiel zu gehen.


    Natürlich sind sowohl Lessort als auch Monroe von ihrer Spielanlage - ohne Wurf - Center der alten Schule, aber mit guten bis überragenden Distanzschützen (Lo, Djedovic, Lucic, Barthel, Koponen und Bray + ggf. neuer Point Guard) spielt das - meines Erachtens nach - keine große Rolle.

    Meine Güte, was rüsten die Euroleague-Teams derzeit auf!?


    Neben Barcelona (Higgins, Davies, Mirotic und Abrines) rüstet vor allem Khimki dramatisch auf:


    Neuzugänge: PG Stefan Jovic, C Devin Booker, C Timofei Mozgov (er hat 2018/19 noch 16 (!!!) Mio. USD in der NBA verdient) und jetzt wohl auch PF Jonas Jerebko (käme von den Golden State Warriors).


    Da muss beim FCBB auf der 1 aber noch eine richtige Rakete kommen, um in der kommenden Euroleague-Saison ernsthaft um die Playoffs mitspielen zu können.

    dapeda


    Was für eine Garbage-Time? Der voraussichtliche Roster des FCBB wird 90% aller BBL-Teams so dermaßen überlegen sein, dass ein Jallow in diesen Spielen durchaus 15-20 Minuten Spielzeit hätte bekommen können. Ich verstehe auch den Deal des FCBB mit Bamberg in Bezug auf Nelson Weidemann nicht.


    Warum betreibt der FCBB denn eine extrem aufwendige Jugendarbeit, wenn die jungen Spieler ohnehin keine Chance haben, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren. Wofür wurde eigentlich seinerzeit nochmals Coach Djordjevic geschasst? Ein - behaupteter - Grund war die fehlende Integration der jungen Nachwuchsspieler des FCBB. Die Integration junger Spieler hat sich unter Coach Radonjic noch deutlich verschlechtert! Muss er jetzt auch gehen?

    Die Verpflichtung von Flaccadori ist für mich vollkommen unverständlich. Es ist mir absolut unklar, warum man einen 23-jährigen ausländischen Spieler unter Vertrag nimmt, der keine herausragenden Skills mitbringt. Die Breite des Teams sollte man lieber mit deutschen Spielern, hier gerne auch Talenten, gestalten. Die ausländischen Spieler müssen - gerade in Anbetracht der 6+6-Quote - das Team qualitativ verstärken und genau diese Qualität sehe ich bei Flaccadori nicht.


    Kurzum: "Kadermasse" sollte man eher mit jungen deutschen Talenten generieren, nicht mit der Verpflichtung von ausländischen Spielern.

    Der FCBB hat einen weiteren Neuzugang!!!!


    Diego Flaccadori unterschreibt für zwei Jahre beim FCBB!!


    Flaccadori hat in der vergangenen Saison bei Eurocup-Klub Aquila Trento gespielt.


    Für mich ist Flaccadori eine nicht nachvollziehbare Verpflichtung, zumal er ein Shooting Guard ist. Flaccadori ist weder sehr athletisch, noch ist er ein eiskalter Shooter. Für mich ist er sportlich "bestenfalls ein solider Mitläufer". Wenn auf den Guard-Positionen außer Flaccadori nichts mehr kommen sollte, dann "gute Nacht Marie".

    Laut Sportando zockt Paul Zipser vermutlich auch in der kommenden Saison in Spanien. Real Betis Sevilla soll kurz vor der Verpflichtung von Paul Zipser stehen. Ich vermute sogar, dass Deutschland für Zipser überhaupt keine Option gewesen sein dürfte. So wie ich ihn einschätze, will er ohne Rummel "einfach nur Basketball spielen".


    Hier die Quelle

    Ob ein TJ Bray auf Euroleague-Niveau den gleichen Impact haben wird, den er in der BBL hatte, müssen wir erst einmal abwarten. Von daher möchte ich die Verpflichtung von Bray - bezogen auf die Euroleague - noch nicht abschließend bewerten.


    Was Jovic anbelangt, werden wir in etwa einem 3/4 Jahr (= Ende der regulären Euroleague-Saison) sehen können, ob sein Weggang Fluch oder Segen für den FCBB war. Der FCBB hat die Euroleague-Playoffs meiner Meinung nach nicht wegen Jovics Verletzungen verpasst, sondern weil man auf der 5 - nach der Verletzung von Booker - nicht nachverpflichtet hat.

    wofranz


    Das Wort "grottoid" meinte ich nicht wörtlich. Man wird natürlich nicht "Hein Blöd" unter Vertrag nehmen. Grottoid ist ein Point Guard für mich allerdings auch dann, wenn er vor allem auf eigene Rechnung zockt und das Team nicht besser macht.


    Die Zahlen die beispielsweise ein Mike James auflegt, lesen sich überwiegend toll, aber er macht seine Mitspieler nicht besser, weil er in der letzten Euroleague-Saison pro Spiel 15,6 Würfe genommen, jedoch nur 6,3 hiervon eingenetzt hat. @ FCBB_Verantwortliche: Bitte nicht Mike James verpflichten!

    wofranz


    Das wird wahrscheinlich der Grund sein. Ich möchte jedoch hoffen, dass die Verantwortlichen einen gleichwertigen Ersatz präsentieren werden. Mit einem Point Guard steht und fällt das Spiel. Man kann beispielsweise den besten Center der Welt im Team haben, der wird jedoch nichts reißen wird, wenn ein grottoider Point Guard das Spiel lenkt. Ich unterstelle jetzt einmal nach den diversen Medienberichten, dass man noch zwei Spieler - einen Point Guard und einen Power Forward - unter Vertrag nimmt. Der Großteil des noch verfügbaren Budgets muss auf den Point Guard entfallen, damit dort richtig Qualität ins Team kommt. Der Power Forward ist eine eher nebensächliche Position. Irgendeinen athletischen Spieler der spektakulär dunken kann, wird man als Power Forward sicherlich auch für verhältnismäßig kleines Geld finden.