Posts by marwahn

    Die Verpflichtung von Obiesie kommt zwar ein wenig wie "Kai aus der Kiste", aber die Verpflichtung gefällt mir richtig gut.


    Obiesie ist noch sehr jung und noch sehr roh in seiner Spielanlage (hier sei unter anderem seine Assist-Turnover-Ratio genannt). Aber er hat definitiv richtig viel Talent.


    Mit seinen 1,98m hat er sogar mehr als Gardemaß für die PG-Position. Bei Würzburg nahm er in der letzten Saison wenig 3er (54 Würfe in 32 Spielen), traf diese jedoch hochprozentig (22 von 54 Würfen = 40,7 %).


    Falls er sich unter Coach Trinchieri auch nur ansatzweise wie Sisko entwickeln sollte, wäre seine Verpflichtung - zunächst für die BBL - ein absoluter Volltreffer.

    Ich bin wirklich gespant, wie es auf der 4 und 5 jetzt weitergeht.


    Die erste Frage ist, ob Hunter der Reynolds- oder der Gist-Ersatz ist. Falls Hunter Reynolds ersetzen soll, ist die 5 wohl voll.


    Sollte Hunter jedoch der Gist-Ersatz sein, könnte ich mir auf der 5 noch einen Landry Nnoko vorstellen. In diesem Fall hätte man auf der 5 keinen Scoring-Center a la Jalen Reynolds, aber drei Center-Spieler, mit denen man schon eine abartig gute Switch-Defense spielen könnte. Egal wer dann auf der 5 auf dem Parkett stünde, gäbe es praktisch keinen Leistungsabfall in der Defense auf dieser Position.


    Die zweite Frage ist, wer auf der 4 noch kommt. An eine Vertragsverlängerung von JaJuan Johnson glaube ich nicht, da Johnson in der Defense nicht stark genug war.


    Wenn man hier ebenfalls eine harte Defense haben möchte, wäre Rashawn Thomas von Partizan Belgrad interessant. Er spielt immer mit sehr viel Energie und agiert mit seiner Athletik überwiegend im Lowpost. Gelegentlich trifft er auch mal einen Wurf von Downtown. Einen stabilen 3er hat er indes nicht.


    Wenn man es auf der 4 flexibler (= mehr Offense) haben möchte, wären ein Nigel Hayes (Ex-Zalgiris Kaunas) oder ein Anthony Gill (in Europa 2019/20 zuletzt bei Khimki) interessant.


    Nigel Hayes versucht derzeit wohl in der NBA einen Vertrag zu ergattern, wohingegen Anthony Gill bereits in der Saison 2020/21 bei den Washington Wizards in der NBA gespielt hat, dort meines Wissens nach jedoch kaum gespielt hat.

    erfolgsfoehn


    Lag der Hype seinerzeit an Delaney oder an der Mannschaft? Das damalige Team hatte damals immerhin die Top16 in der Euroleague erreicht und wurde später in Berlin Meister.


    Ich glaube, dass ein stetiger internationaler Erfolg (z.B. wiederholtes Erreichen der Playoffs in der Euroleague) des FC Bayern Basketball zu einem guten Zuschauerschnitt führen wird. Insoweit kann ich nur für mich sprechen, aber das Erreichen der Euroleague-Playoffs war für mich sportlich deutlich bedeutender als es eine weitere nationale Meisterschaft gewesen wäre.


    Je erfolgreicher man in der Euroleague in Zukunft wird, desto bessere Spieler werden wir hier beim FC Bayern Basketball letztlich sehen.


    Bei allem Respekt vor Teams wie Crailsheim, Vechta oder Chemnitz, aber mich interessieren Spiele gegen Maccabi, Anadolu EFES, Real oder CSKA ungleich mehr. Die reguläre Saison der BBL ist mir sogar fast egal. Da gilt es nur, dass man irgendwie unter die Top8 kommt, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.


    In der Euroleague zählt hingegen jedes einzelne Spiel, weil der Wettbewerb deutlich enger ist.

    robbery2409

    roadrunner158


    Mein Wunsch, dass Hunter nicht der Center Nr. 1 sein möge, hat nichts mit seiner sportlichen Klasse zu tun.


    Für mich kommt Hunter deswegen nicht als Center Nr.1 in Betracht, weil er sich mit seinen 35 Jahren schon in der Endphase seiner Profi-Karriere befindet und in diesem fortgeschrittenen Profi-Alter oftmals eine - selbst verhältnismäßig leichte - Verletzung ausreicht, um den Niedergang des physischen Leistungsvermögens einzuleiten.

    erfolgsfoehn


    Ich denke, dass der Erfolg des Teams im Zweifel mehr Fans anlockt. Individuelles Scoring ist schön und gut, aber letztlich zählt nur der Erfolg. Das ist im Basketball auch nicht anders als im Fußball oder im sonstigen (Profi-)Sport.


    Im Idealfall spielt man sehr schönen und erfolgreichen Team-Basketball, so wie Bamberg unter Trinchieri in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17.

    Laut dieser Twitter-Quelle soll sich Othello Hunter (letzte Saison Maccabi Tel Aviv) in fortgeschrittenen Gesprächen ("nearing a deal") mit dem FC Bayern Basketball befinden.


    Sollte Hunter (35 Jahre alt) kommen, würde er ziemlich sicher James Gist (34 Jahre alt) ersetzen, zumal die Qualitäten von Hunter - genau wie diejenigen von Gist - ganz eindeutig in der Defense liegen.


    Ich kann mir Hunter jedoch nicht als Nummer 1-Center des FC Bayern Basketball vorstellen. Da sehe ich eher ein Kaliber wie Landry Nnoko oder Jock Landale (der momentan wohl auf ein NBA-Engagement hofft).....


    Wer Hunter nicht so gut oder gar nicht kennen sollte, sind hier ein paar Highlights aus seiner letzten Saison bei Maccabi Tel Aviv 2020/21:

    So, Darrun Hilliard ist endlich offiziell!


    @ Romabarzi


    Ob wirklich Scoring-Power fehlen sollte, können wir doch erst beurteilen, wenn das Team komplett ist. Auf der 4 und 5 dürften sicherlich noch zwei Spieler kommen.


    Falls Walden auch noch kommen sollte (wonach es ausschaut), hätte man einen weiteren Spieler im Team, der auch für 10-15 Punkte / Spiel auf Euroleague-Niveau gut ist.


    Auf jeden Fall hat das bisherige Team eine Menge Upside-Potenzial mit Sisko, Jaramaz, Obst, Schilling, Weiler-Babb und einem (genesenen) Zipser.

    @ roadrunner158


    Soweit Hilliard in den Playoffs und im Final4 kein Faktor war, ist dies zutreffend. Allerdings lag Hilliards durchschnittliche Spielzeit in den Playoffs (gg. Fenerbahce) bei 12,5 Minuten / Spiel, was die Vermutung nahelegt, dass er vielleicht angeschlagen war, zumal er in den ersten beiden Spielen der Serie nur 8,75 Minuten und 5,25 Minuten gespielt hat.


    Für mich ist Hilliard dennoch ein absoluter No-Brainer, weil er das gesamte Paket (Shooting, Defense, Athletik und Basketball-IQ) hat. Wenn man Hilliard als 1zu1-Ersatz für DJ Seeley betrachtet, ist Hilliard vor allem in der Defense ein deutliches Upgrade. Und: Er ist ein Teamspieler und kein Ego-Zocker.


    Die Verpflichtungen von Jaramaz sowie wohl auch von Walden und Hilliard lassen darauf schließen, dass man nach physisch starken (Team-)Spielern mit guter Defense gesucht hat.

    Corey Walden macht Sinn, weil Coach Trinchieri ihn noch aus seiner Zeit bei Partizan 2019/20 kennt. Aus diesem Grunde vertraue ich Coach Trinchieri insoweit einmal.


    Und Hilliard? Ist ein No-Brainer, da er ein rundherum sehr guter Euroleague-Spieler im besten Alter ist.

    Bei Baldwin scheinen die Verantwortlichen sicherlich nicht an die finanzielle Schmerzgrenze gegangen zu sein (siehe Baiesi-Aussage auf der PK vor ein paar Wochen).


    Baldwin ist ein immer noch junger und hochtalentierter Spieler, aber auch zugleich ein immenser "head case". Es gab sicherlich eine Vielzahl von Spielen, die Baldwin für den FCBB gewonnen hatte, aber gegen Saisonende gab es vermehrt Spiele, in denen er sich aufgrund mentaler Probleme aus dem Spiel nahm und somit dem Team schadete.


    Jetzt hat man doch Platz für Jaleen Smith von Ludwigsburg. Würde mir deutlich besser gefallen als ein vogelwild zockender Kyle Allman.

    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Ogunsipe in der kommenden Saison beim FCBB überhaupt zu nennenswerter Einsatzzeit kommen wird.


    Verglichen mit Rudan ist Ogunsipe überhaupt kein Upgrade, sondern maximal ein gleichwertiger Ersatz. Eine nennenswerte Upside vermag ich bei Ogunsipe leider nicht zu erkennen. Selbst einen Sasha Grant sehe ich mittlerweile deutlich vor Ogunsipe.


    Schilling hingegen ist eine hochspannende Personalie. Er hat bislang keinen wirklichen Wurf, aber Schilling bringt Defense, Rebounding und Athletik an den Start.


    Schilling dürfte daher insoweit ein Spieler nach Trinchieris Geschmack sein, anders als JaJuan Johnson in der vergangenen Saison, der zwar einen traumwandlerisch sicheren Midrange-Jumper hatte, aber in der Defense nicht wirklich positiv auffiel und überdies auch im Rebounding nicht überzeugte.


    Anders als JaJuan Johnson hat ein Gavin Schilling mit seinen erst 25 Lenzen für einen Big Man noch massig Upside!


    Falls Assistant Coach Emilio Kovačić Gavin Schilling noch zu einem konstanten Midrange-Jumper verhelfen könnte, dürfte sich Gavin Schilling für den FCBB als echter Steal herausstellen.

    Bei Andreas Obst habe ich einige Bedenken.


    Nicht, was seine Qualitäten als Spieler anbelangt.


    Vielmehr betreffen meine Bedenken seine Rolle im Team.


    Falls alle Spieler fit sind, sehe ich - was das individuelle Komplettpaket anbelangt - Weiler-Babb, Djedovic und (auch) Jaramaz vor Andreas Obst.


    Obst ist ein sehr starker Scorer, der in der Offense richtig gute Würfe für sich kreieren kann und selbst Distanzwürfe mit einer unfassbaren Konstanz treffen kann. In diesem Punkt ist Obst sicherlich im Vergleich mit Weiler-Babb, Djedovic und Jaramaz der beste Spieler in diesem Quartett.


    Allerdings werden ein Weiler-Babb und ein (fitter) Djedovic in der Euroleague sicherlich gesetzt sein, weil Djedovic eine sehr gute Defense auf Euroleague-Niveau spielen kann und Weiler-Babb sogar in der Lage ist, auf Euroleague-Niveau eine abartig gute Defense zu spielen, um den besten gegnerischen Guard abzumelden.


    Jaramaz hat keine herausragende einzelne Qualität wie Andreas Obst (Offense), aber Jaramaz ist - was typisch für einen Basketballer der "Jugo-Schule" ist - halt sehr gut ausgebildet, der zwar nichts absolut außergewöhnlich, jedoch viele Sachen gut bis sehr gut kann.


    Es könnte daher sein, dass er deshalb in der Euroleague unter Umständen nicht die Spielzeit bekommt, die er eigentlich haben müsste.


    Falls man mit Andreas Obst daher schwerpunktmäßig in den nationalen Wettbewerben (BBL und Pokal) planen sollte, wäre das schon ein (heftiger) Luxus.

    Sportando berichtet, dass Jalen Reynolds kurz vor einer Rückkehr zu Maccabi Tel Aviv stehe. Maccabi Tel Aviv müsste allerdings wohl einen Buyout an den FCBB zahlen. Quelle


    WICHTIGER NACHTRAG: Maccabi Tel Aviv bestätigt auf der Klub-Homepage, dass man Jalen Reynolds unter Vertrag genommen hat. Quelle


    Der Twitter-Account "Basketball Rumors EU" schreibt, dass derFCBB, Anadolu EFES, Maccabi Tel Aviv und Zenit St. Petersburg an einer Verpflichtung von Jordan Mickey interessiert seien. Quelle


    Meine Vermutung: Da Maccabi offensichtlich Reynolds zurückholt, dürften diese wohl nicht mehr im Rennen um Jordan Mickey sein. Reynolds und Mickey bei Tel Aviv kann ich mir nur schwerlich vorstellen.

    So es verdichtet sich langsam:


    Ognjen Jaramaz (KK Partizan Belgrad):


    Er dürfte relativ fix sein Quelle


    Für mich ist Jaramaz der Flaccadori-Ersatz, was nicht bedeutet, dass er die kleine Rolle Flaccadoris einnehmen wird. Jaramaz ist - minimum - zwei Klassen besser als Flaccadori. Ich habe mir Jaramaz schon für die abgelaufene Saison im FCBB-Roster gewünscht. Jaramaz ist sogar ein Spieler für Buzzerbeater-Plays am Spielende ....


    Corey Walden (Roter Stern Belgrad):


    Der Zugang von Walden würde wahrscheinlich den Abgang von Seeley zur Folge haben. Auf Twitter wird Walden schon - von Basketball-Journalisten - als fixer Neuzugang beim FCBB gehandelt. Quelle


    Walden ist kein reiner Point Guard, sondern eher ein 2Guard, der auch auf der 1 aushelfen kann. Walden ist kein "Instant-Scorer" wie Seeley, also kein Spieler, der von der Bank kommt und mal 15 Punkte in einem Viertel auflegt. Walden spielt - verglichen mit Seeley - eine wesentlich bessere 1on1-Defense und ist ein starker Balldieb!


    Seine Schwäche dürfte seine relativ geringe Körpergröße (1,88 m) sein, mit der Folge, dass körperlich größere Guards gegen ihn aufposten könn(t)en.


    Andererseits kennt Coach Trinchieri ihn bereits aus der Saison 2019/2020 von KK Partizan Belgrad. Wer Walden noch nicht kennen sollte, kann sich hier ein paar Highlights aus der letzten Saison ansehen.


    Darrun Hilliard (CSKA Moskau):


    Sein Abgang aus Moskau ist fix. Auf Twitter gibt es diverse Tweets, die Hilliard entweder in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem FCBB sehen oder Hilliard bereits als fix vermelden!


    Hilliard ist ein richtig guter 2Guard, der viel Erfahrung (auch NBA-Erfahrung) mitbringt und mit seiner Art ein Team führen kann und zudem auch auf der 3 spielen kann. Er wäre ein krasses Statement des FCBB, zumal Hilliard mit 28 Lenzen im besten Alter ist.


    Hier seine Highlights aus der Saison 2020/21 bei CSKA Moskau


    Wade Baldwin:


    Eurohoops berichtet, dass der FCBB Wade Baldwin einen neuen Vertrag mit verbesserten Konditionen vorgelegt hat und man insoweit beim FCBB optimistisch sei...

    robbery2409


    Ich bin recht optimistisch, dass Coach Trinchieri beim FCBB verlängern wird. Vor Wochen kam mal kurz das Gerücht auf, dass er als Head Coach zu Virtus Bologna gehen könnte, aber die Gefahr besteht nicht mehr.


    Sergio Scariolo wird neuer Head Coach bei Virtus Bologna und ersetzt damit Sasa Djordjevic.

    Mein Roster für 2021/22:


    PG: Williams-Goss (A) / Sisko (A) / Jaramaz (A)

    SG: Weiler-Babb (A) / Djedovic / Seeley (A) / Amaize / George

    SF: Lucic (A) / Djedovic / Zipser / Grant

    PF: Thomas (A) / Zipser / Brown (A) / Rudan

    C: Mickey (A) / Radosevic / Osetkowski


    Meine Einschätzung:


    Nigel Williams-Goss (Lokomotiv Kuban Krasnodar): Er ist ein "echter" Scoring-PG. Baldwin ist ein 2Guard, der auch auf der 1 spielen. Bei Baldwin ging die Struktur im Spielaufbau immer etwas abhanden. Williams-Goss kann scoren und seine Mitspieler einsetzen. Anders als Baldwin ist er auch kein Headcase. Er war in der letzten Eurocup-Saison einer der besten Point Guards! Hier seine Highlights aus der 2020/21-Saison bei Lokomotiv Kuban Krasnodar


    Ognjen Jaramaz (KK Partizan Belgrad): Laut serbischen Medien ist seine Verpflichtung wohl fix. Er ist ein typischer Basketballer der serbischen Schule. Er kann nichts absolut überragend, dafür aber sehr vieles richtig gut. Er kann scoren, er kann seine Mitspieler einsetzen. Er hat Athletik und kann verteidigen. Ich möchte mich ja nicht selbst loben, aber ich habe seine Verpflichtung bereits am 01.07.2020 im Kader-Thread 2020/21 mit Post #31 vorgeschlagen. Hier einmal ein paar Highlights aus der 2019/20-Saison bei Partizan Belgrad unter Coach Trinchieri


    Rashawn Thomas (KK Partizan Belgrad): Er ist ein athletischer Power Forward, der viel Athletik und Lowpost-Scoring mitbringt. Er hat einen Distanzwurf im Skillset, wenngleich der 3er nicht hochprozentig fällt. In der Defense ist er besser als JaJuan Johnson. Hier seine Highlights unter Coach Trinchieri bei KK Partizan Belgrad 2019/20


    John Brown (UNICS Kazan): Ich mache es kurz: Siehe im Wesentlichen Rashawn Thomas! Hat einen etwas besseren Drive zum Korb als Thomas. In diesem Spiel vom 10.06.2021 legte er gegen CSKA Moskau 25 Punkte auf.


    Jordan Mickey (Khimki Moskau): Seit Jahren einer der besten Center in der Euroleague. Er hat einen bulligen Stil in der Offense, der dem FCBB bislang abging. Mickey ist ein herausragender Pick & Roll-Spieler. Sisko würde ihn lieben.... Hier seine Highlights aus der Saison 2019/20 bei Real Madrid Ist deutlich athletischer als er wirkt (siehe Minute 3:22 im verlinkten Video).


    Dylan Osetkowski (Ratiopharm Ulm): Er würde dem Roster für die BBL (mit seinem deutschen Pass) richtig Tiefe und Qualität bringen. Er hat eine bärenstarke Eurocup-Saison für Ulm gespielt. Im Eurocup hat er 52% (13/25) von Downtown eingenetzt!!!! Hier ein paar Highlights aus der vergangenen Saison.


    Gewiss wäre der vorstehende Roster richtig teuer, aber es gilt noch immer: Qualität kostet nun einmal!


    George / Grant / Rudan: Allen drei Spielern sollte man von Saisonbeginn an in jedem BBL-Spiel umfangreiche Minuten geben. Nur so entwickeln sich derart junge Spieler weiter.