Posts by bemha

    Bayernweit wurde die Saison für beendet erklärt. Die einzigen Ligen, die sich noch nicht so geäußert haben, sind aus Münchner Sicht BBL und Euroleague. Nachdem das Final Four auf unbestimmte Zeit verschoben worden ist und internationale Flüge eher länger schwierig bis unmöglich bleiben werden als nationale, kann man hinter diese Euroleague-Saison wohl auch schon einen Haken setzen. Schwein gehabt! Blieb uns viel Elend erspart.


    Und für eine Fortsetzung der BBL-Saison fehlt mir auch die Phantasie. Aktuell lässt man nicht mehr als 2 Spieler gleichzeitig auf den Court im Audi Dome. Bis sich das in die Richtung bewegt, dass richtiger Trainingsbetrieb und dann irgendwann Spielbetrieb wieder möglich sein wird, wird sich das dafür mögliche Zeitfenster auch schon geschlossen haben.

    Durch die ab sofort bei jedem Neubau vorgeschriebenen Corona-Boxen wird die Kapazität aber deutlich sinken. Vermutlich werden nicht mehr Zuschauer reinpassen als jetzt im Dome, dafür aber besteht auf den Rängen keine Ansteckungsgefahr.

    Im Grunde kann man nur hoffen, dass BBL und vor allem Euroleague dem Beispiel von Eishockey und Volleyball folgen und die Saison vorzeitig sofort beenden. Den Fans des FCBB würde viel erspart bleiben. Man könnte das Desaster aufarbeiten und im Herbst neu durchstarten.

    Na, dann kann der FCBB ja jetzt ein 20-jähriges -ic-Talent verpflichten. Getreu dem Motto: mehr Balkan wagen. Hat bei Nelson/Sisko ja auch schon funktioniert und das Spiel des Teams in der Euroleague auf ein ganz anderes Niveau gehoben.


    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lauthals lachen. Huestis zockten bißchen in der Vorbereitung in den USA, ist dann ewig verletzt und gute zwei Monate später schon wieder weg. Die Nelson-Geschichte noch im Hinterkopf haben die Kaderplaner da ganze Arbeit geleistet. Und auch noch Flaccadori. Fehlt eigentlich nur noch, dass man als Zeichen des Vertrauens den Vertrag von Bray nochmal um ein weiteres Jahr (auf dann 4 Jahre) verlängert, um ihm auf dem schwierigen Weg zurück zu alter Form den Rücken zu stärken.

    Konsequent wäre es, als Sponsor „Reichspost“ draufzunehmen und Qatar Airways zu sagen, schade, aber euch gab es damals noch gar nicht. Da es Adidas auch noch nicht gab, kann man sich überlegen, ob man es mitdraufnimmt, weil es heute der Hersteller des Trikots ist.

    Wer nicht auf Propaganda hört, sondern die Tabelle liest, macht sich schon länger Gedanken über den Klassenerhalt und nicht über die Playoffs. Bei dem Aderlass vor der Saison wäre der Klassenerhalt auch ein Erfolg. Ein Abstieg wäre bitter, da die Dritte bereits sich sicher in der RLSO etabliert hat und dann trotzdem runter müsste.

    Ich bin in einer WhatsApp Gruppe mit einigen Leuten die eine (Euroleague)Dauerkarte beim FCBB haben. Wenn heute eine Weile die Kotzsmileys nicht zur Verfügung stehen, weil sie gerade ausgegangen sind und erst nachgeliefert werden müssen, dann wird das daran liegen, dass die Burschen gestern Abend noch eifrig gepostet haben......


    Der Basketballfan ist im Schnitt wesentlich kultivierter und geduldiger als sein Pendant im Fußball. Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis es im Dome „wir ham die Schnauze voll!“ hallt.

    Es reicht doch schon zu sehen, dass da jemand Alaba als IV feiert und lobt.

    Wie kann man nur Alaba als IV einsetzen? Darauf kommt doch nur ein verblendeter Trainer. Was ist das doch für eine schwachsinnige Idee? ;)

    Man kann es auch anders sehen. Auf IV ist die Personalnot so groß, dass selbst Wackelkandidat Boateng im Moment gesetzt ist. Warum wollte Flick unbedingt einen RV? Weil er Pavard für zu schlecht hält oder damit er diesen in die IV ziehen kann?


    Und neben Boateng braucht es noch einen weiteren IV. Der wievielte Trainer ist jetzt Flick, der es Mai nicht zutraut? Wer ist sonst noch da? Also, warum nicht Alaba probieren? Zumal Davies die Rolle des LV sehr souverän ausfüllt.


    Und Alaba funktioniert auf dieser Position. Auf ungewohnter Position. Was soll Flick dann sagen? Eigentlich halte ich Alaba woanders für viel stärker, aber im Moment geht es nicht anders. Mir ist jedes Mal Angst und Bange, wenn der Gegner einen Angriff startet. Hoffentlich geht das noch eine Weile gut! Soll Flick das etwa sagen?


    Nein, er lobt ihn, weil Alaba es gut macht und er dort dringend gebraucht wird. Wenn man für jede Position einen Topspezialisten hat, braucht es schon fast keinen Trainer mehr für die Aufstellung, die Mannschaft stellt sich quasi von selbst auf. Wenn der Kader zu dünn geworden ist und Kreativität gefragt ist, zeigt sich die Qualität eines Trainers.


    Nur zur Erinnerung, mit Nationalspieler Süle und Weltmeister Hernandez fallen zwei heiße Kandidaten auf die IV länger aus. Dafür kann Flick nichts, er reagiert nur darauf.

    Yurij Wer hat Hoeneß würdelos abserviert? Die kritischen Fans? Wen meinst du? Wer soll in die Bresche springen?


    King hat wirklich einen Dreijahresvertrag bis 2022 bekommen? Sind die komplett irre?


    Yurij Woher hast du die 1 - 1,5 Mio Verlust? Ich kenne keine Anhaltspunkte dafür.

    Na ja, Dedovic und Lucic haben ja erst letzten Sommer unterschrieben. Dann wären Lo und Barthel wichtig. Bei Bray muss man hoffen, dass es sich auszahlt, dass er noch zwei weitere Jahre unter Vertrag steht. Zipser hat, glaube ich, auch bis 2021 unterschrieben. Koponen hat man auch noch ein Jahr an der Backe.


    Wer ist denn sonst für eine bessere internationale Saison essentiell?

    Die Point Guard Boys?

    King?

    Radosevic?

    Huestis?

    Lessort?

    Das sehe ich bei keinem von ihnen.

    Selbst bei Monroe bin ich mir nicht sicher.

    Es geht also darum, auch für die BBL, Barthel und Lo zu halten.

    Bei den Anderen muss man sich genau überlegen, was man will.

    Und dann schauen, wen man kriegt.

    Wenn man eine Vorstellung hat, wie viel Aufwand es ist, die Halle von BBL auf Euroleague oder umgekehrt umzudekorieren, mag ermessen, was das für einen Aufwand bedeuten bedeutet. Markierungen für eine andere Sportart, Netzhalterungen montieren usw.


    Ist es jetzt die Aufgabe des FCBB Hallenprobleme der „Nachbarn“ aus Herrsching zu lösen? Sicher nicht. Es ist von unschätzbaren Vorteil, dass nur und ausschließlich die Basketballer den Schlüssel für die Halle haben und niemanden fragen müssen, wenn sie mal außer der Reihe rein wollen. Gut, bei längeren Auswärtsfahrten kann dann mal eine Jahreshauptversammlung oder eine Sponsorenveranstaltung eingeschoben werden. Aber es ist die freie, eigene Entscheidung.


    Sich jetzt zu binden ohne Not an Dritte, die bei derzeit 1.000 Zuschauern bestimmt viel Miete zahlen können, ist nicht nachvollziehbar. Selbst der Campus, den man sich mit anderen Abteilungen des Vereins teilen muss, steht fast immer zur Verfügung, wenn man ihn wirklich braucht. Aber eben für die Jugendteams.


    Wenn man sich das Theater in Berlin wegen des Pokalfinales anschaut bis man dort kurz vor Mitternacht eine spielbare Halle gefunden hat, ahnt man, was ich meine.


    Also, was soll das?

    Wie kann man für 3,50 Euro sein Alleinstellungsmerkmal hergeben? Wie macht man das mit den Linien und der Netzhalterung? Das eigene Zuhause unterzuvermieten machen eigentlich nur Mieter, die klamm sind. Das kann es ja nicht sein. Also, was soll das? Von Seiten des FCBB hört man dazu nichts. Welch Überraschung!

    Es wird immer deutlicher, dass der Kader in dieser Saison hinten und vorne nicht passt.

    Drei Point Guards, die nicht passen.

    Lo, weil er eigentlich Shooting Guard ist.

    Flaccadori, weil er ein Entwicklungsprojekt, aktuell ohne EL-Tauglichkeit ist

    Zisko dito


    Drei Center, die nicht passen.

    Monroe, weil er die geforderte Defense nicht leisten kann

    Radosevic, weil er nicht auf den Korb wirft, vermutlich aus religiösen Gründen

    Lessort, weil er immer noch ein Fremdkörper ist


    Dafür haben wir mit Barthel nur einen echten Vierer. Huestis tendiert doch sehr zum Dreier, er muss dort genauso spielen wie Lucic und Paule.


    Und dann sind seit September ständig wesentliche Leistungsträger verletzt. Was wiederum dazu führt, dass die anderen zu stark belastet werden und deshalb in ein Leistungsloch fallen oder sich selbst eine Verletzung einfangen.


    Gut gemacht!

    Interessanter Einblick. Bleibt aber immer noch ein Drittel der Spiele, in denen Jovic groß aufspielt. Und das fehlt halt jetzt total. Nicht weil Jovic unersetzlich wäre, sondern schlicht weil er nicht ersetzt worden ist.

    Von der 25. bis zur 34. Minute mal eben aus -17 ein -1 gemacht, bei eigenem Ballbesitz. Dabei teilweise begeisternden Basketball gespielt. Obwohl die ersten Viertel (10:18, 15:23) überhaupt keinen Mut oder Selbstvertrauen gegeben haben. Respekt!

    Ein durchaus vernünftiges Interview mit Baiesi. Weder Bray noch Sisko sind die Heilsbringer. Nochmal angreifen und schauen, was geht. Einerseits.


    Andererseits wird dabei auch eingeräumt bzw. es jetzt so dargestellt, dass Nelson die Reaktion auf den Verletzen Bray gewesen sei, weswegen es jetzt logisch wäre, dass Nelson geht. Sisko sei ein Projekt und seine Verpflichtung falle nur zufällig fast mit Nelsons Abgang zusammen.


    Also: das Management wollte ernsthaft mit Nelson, Lo und Flaccadori auf der 1 das Ziel Euroleagueplayoffs angehen. Ernsthaft? Rauchen die zuviel schlechtes Zeug? Mit Jovic hat es nicht gereicht, aber mit Nelson über seinen Zenit wird das schon klappen? Häh?


    Und habe ich Erinnerungsstörungen oder war auf Point Guard eine ähnliche Granate wie Monroe auf Center angekündigt? Das passt doch alles - mal wieder- überhaupt nicht zusammen. Nur die Konsequenz, man schmeißt den Trainer raus, bleibt die übliche. Nicht dass ich Radonjic vermissen werde, ich bin mit ihm, seinem Coaching (Auszeiten!) nie warm geworden. Dennoch finde ich, dass er es jetzt ausbaden muss, obwohl man ihn massiv im Stich gelassen hat.

    Was, wenn es denn so stimmt, eines der weltweit bestgehüteten Geheimnisse war. Ob Nelson wirklich für einen Halbjahresvertrag nach München gekommen ist? Als Finals-MVP eines Euroleague-Teilnehmers? Das alles aus Liebe zu Radonjic? Das passt doch mal wieder alles nicht zusammen. Aber wenn es geschrieben steht, wird es schon stimmen.

    Unglaublich für wie blöd man seine Fans verkauft. Auszug aus der PM vom 6.9.19:

    Die Basketballer des FC Bayern München haben für die kommende Saison US-Guard DeMarcus Nelson verpflichtet. Der erfahrene Spielmacher wechselt nach drei Jahren beim französischen Double-Gewinner, dem künftigen EuroLeague-Teilnehmer Asvel Villeurbanne, zum Deutschen Meister. Der 33-Jährige bringt die Erfahrung von mehr als 100 Spielen in EuroLeague und EuroCup mit, darunter auch eine Saison in der Königsklasse unter dem jetzigen Bayern-Coach Dejan Radonjic bei Roter Stern Belgrad. 2008 hatte der 1,93 Meter große Spielmacher 13 Einsätze in der NBA für die Golden State Warriors. [......]
    „DeMarcus ist ein sehr erfahrener Combo-Guard, auch unter unserem Trainer Radonjic hat er bereits gespielt. Er kennt also das System und das europäische Spiel und wird uns Defense und Leadership auf und neben dem Court geben“, sagt FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi. „Zudem ist DeMarcus eine herausragende Person. Er hat jetzt unser Angebot und diese neue Herausforderung mit dem Enthusiasmus eines Rookies angenommen hat, nachdem er Finals-MVP in Frankreich war. Das spricht für sich.“

    Heute:

    DeMarcus Nelson verlässt den FC Bayern Basketball: Der 34-jährige Aufbauspieler hat sich am Wochenende vom Deutschen Meister verabschiedet, sein Vertrag lief mit dem Ende der Hinrunde in der EuroLeague aus. Die Bayern hatten den erfahrenen Amerikaner im Spätsommer aufgrund der Verletzung von TJ Bray verpflichtet, er gehörte am Sonntag beim Auswärtssieg in Vechta (76:68) nun nicht mehr zum Kader. Landsmann Bray befindet sich nach seiner Fuß-OP seit diesem Samstag wieder im Teamtraining.


    Super, Bray hat noch keine Minute gespielt, man hat ein explizit sogenanntes Talent neu geholt und schickt jetzt den einzig erfahrenen und gelernten Point Guard weg. Das war ja auch von Anfang an geplant. Nur klingt die PM aus dem September komplett anders. Ist es deshalb falsch, sich zu trennen? Hat er die Erwartungen erfüllt? Vermutlich zweimal nein. Aber wie wäre es stattdessen mit einem erfahrenen Point Guard gewesen, der etwas reißt? Bayern trudelt also mit einem immer noch nicht einsatzfähigen Bray, einem überspielten Shooting Guard Lo und zwei „Kindern“ durch die Euroleague. So sieht also der „nächste Schritt“ im Jahr 1 nach Jovic aus. Bin ich vielleicht bei der Versteckten Kamera und merke es bloß nicht?


    Barthel mit Hexenschuss auch noch fraglich, das kann nur einen Kantersieg gegen CSKA geben.