Posts by comastengel_33

    Die damalige zeit im rahmen wirtschaftlichen niedergangs dank des thatcherismus hat natürlich gerade industrieregionen wie manchester und liverpool hart getroffen.
    Aber auch sonst im ganzen land unzählige firms wo es wirklich extrem ab ging.
    Dazu ja auch die auswüchse der national front und die vereinnahmung der skinhead kultur durch rechte kreise...
    All das führte zu einer explosiven mischung.
    Die millwall hooligans müssen sich da besonders hervorgetan haben.
    Aber klar waisenknaben waren es alle keine.ob nun in england oder italien,holland und co.
    In deutschland kam das dann ja alles sehr zeitversetzt.
    Die zusammenhänge in england sollten einem jedenfalls bewusst sein bevor man da einfach fans unter generalverdacht stellt, kriminalisiert und verunglimpft.
    Barschlöcher gibts halt überall, das macht auch vorm lfc keinen halt.
    Das von dir mexi angesprochene umwandeln der stadien in hochsicherheitsbezirke war dann die traurige folge.
    Damit ging viel fussballkultur verloren.
    Stehtribünen verschwanden,eintrittspreise stiegen ins unermessliche etc.
    Kameras überall...
    Aber anders konnte man der englischen krankheit nicht herr werden.
    Vernunftapelle waren da kaum das alleinige mittel um die lage zu klären.
    Nun denn, heut is heut und damit ab zu unserer m 26 des fcb...
    Was dann am 18.mai in basel läuft sieht man dann.

    Heute bitte unentschieden. Wer will schon in so einem hässlichen Drittligakasten (rechnerisch) Meister werden?


    :whistling:

    Nö heute deckel drauf und gut.auch mathematisch.
    Die spannung ist eh raus.
    Und nach dienstag braucht da jetzt keiner mehr auf irgendwas warten.
    Der wahre saisonabschluss findet dann am 21.05 statt.
    Das wird noch ulkig genug...
    Zum abschluss nochmal das nationale double wäre für pep nett.

    Damals waren speziell die LIV hools gefuerchtet wegen ihrer extremen Gewaltbereitschaft.

    Bestreitet keiner.
    Dennoch war Ursache und Wirkung eine andere einst.
    Zumal in der Phase auch die italienischen Tiffosi sehr berüchtigt waren weil zu gerne auch mal Stichwaffen zum Einsatz kamen...In der Phase haben sich Engländer, Italiener, Holländer nix genommen. ;)

    Und weil juve schuld hatte wurden auch die Engländer jahrelang gesperrt

    eine der mit grössten ungerechtigkeiten seinerzeit.
    juvefans waren die auslöser und wer bekommt die sperre?
    aber gut wenn dir solche rechtssprechung gefällt dann zeigt das wieder nur einmal mehr...
    aber das würde ja nicht in dein lfc weltbild passen, von daher ist für dich natürlich klar wo man die schuldigen zu suchen hat, von den geschichten rund um diese kartenzuteilung durch diesen uefa funktionär etc. mal ganz abgesehen...
    im übrigen diskutiere mit wem du willst.im endeffekt hast du immer nur deine meinung als wohl einzig richtige.was andere leute sagen interessiert dich von je her einen scheissdreck.
    und nun zurück an deinen"versoffenen" neoliberalen Stammtisch.
    Cheers. :D
    und damit mal wieder over and out.
    mit jemanden den es eigentlich gar nicht gibt kann man auch nicht plaudern. 8)

    Stichwort Heysel.


    Am Mittag des Tages hatten alkoholisierte Fans in der Stadt randaliert. Bereits eine Stunde vor Anpfiff begannen die Anhänger von Juventus im Stadion mit Steinen und Leuchtraketen zu werfen. Die Anhänger des FC Liverpool antworteten mit Schmähgesängen und Bengalos.Zwei Juventus-Fans stürmten auf den Rasen. Um 19:45 Uhr versuchten mehrere hundert Fans des FC Liverpool, den benachbarten Block zu stürmen. Im Block Z standen vor allem italienische Fans.
    Die flüchtenden Juventus-Fans gerieten in Panik. Viele von ihnen wurden gegen eine Mauer gedrückt, die Minuten später zusammenfiel und einen Teil der 39 Todesopfer unter sich begrub.


    Die italienischen Fans hatten die Eintrittskarten für Block Z von einem italienischen Reisebüro erhalten, das diese wiederum von einem korrupten UEFA-Offiziellen bezogen hatte. Die Fans hätten eigentlich nicht in Block Z stehen dürfen, dort hätten sich nur neutrale Zuschauer befinden sollen. Das Stadion erfüllte die Anforderungen der UEFA für ein Europapokal-Endspiel nicht. Zudem war Block Z nur unzureichend gesichert. Es gab als Abgrenzung lediglich einen schwachen Maschendrahtzaun, den man ohne größeren Kraftaufwand problemlos niederdrücken konnte. Die später eingestürzte Mauer war brüchig. Polizisten waren im Block Z nicht anwesend.


    Da darf jeder für sich entscheiden was da nun die Ursache und die Reaktion ist und die Umstände drumherum sind eigentlich auch jedem bekannt...na ja...fast jedem... :thumbdown:

    This was Anfield
    3 Torpedos versenken das sympathische Gästeteam des Gelben Uboots.
    War ein wunderbarer Abend des LFC.
    Auch schon die Choreo Intro Phase mit Special YNWA.
    Schon im Hinspiel sei lobend erwähnt das faire Empfangen der Scousers durch die "Yellow Submarines"
    89-96
    Justice for the 96!
    Das trägt nicht jeder Gast mit.
    Danke dafür.
    Nun heissts am 18.05
    Lass Sie ran-Denn se will ja...*höhö*
    LFC Alles geben.
    Wird nicht leicht.
    Sevilla strebt das EL Tripple an...
    Das alles ein Trost für die Verwirrungen in Minga aktuell.


    P. S. wer auf gelb setzt und pauschal alle LFC Fans des alkoholisierten Dauerzustandes verdächtigt sollte erkennen welch geistiger Wicht er ist.... :P
    Vamos...äh-...hihihi :D

    Unterschiede zwischen Deutschland und Spanien


    Offenbar gibt es zwischen der Bundesliga und der Primera Division grundlegende Unterschiede in der Herangehensweise bei Verletzungen und der prinzipiellen Prävention.
    Aus Guardiolas Zeit beim FC Barcelona sind nur sehr wenige Muskelverletzungen von Spielern überliefert, Barca hatte während der vier Jahre kaum mit schwerwiegenden und längeren Verletzungen der Spieler zu kämpfen.


    Kaum in München, verletzten sich mehrmals wichtige Stützen von Bayerns Mannschaft. Was punktuell begann, weitete sich immer mehr aus.
    In der Saison 2014/15 hatten die Bayern 14 schwere Verletzungen von Spielern zu beklagen, besonders in der Endphase der Saison traf es die Münchener damals knüppeldick. Da waren der langjährige Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Physiotherapeut Fredi Binder schon nicht mehr im Amt - vorausgegangen waren zahlreichen Streitigkeiten mit Guardiola.
    Während in Deutschland verletzte Profis wenn möglich konservativ behandelt werden und den Spielern von Vereinsseite im Regelfall genügend Zeit zur Regeneration gegeben wird, wird in Spanien ein etwas anderes Modell verfolgt.
    "Wenn der Arzt sagt, der Spieler ist in acht Wochen fit, will ich ihn in sieben Wochen haben", hatte Guardiola selbst einmal seine Ungeduld auf einen einfachen Nenner gebracht.


    Es ist durchaus auffällig, wie die kulturellen Unterschiede im Umgang mit Verletzten und Verletzungen die Arbeit des nahezu komplett spanischen Trainerstabs bei den Bayern immer wieder torpedierten. Guardiola war aus seiner Zeit als Aktiver in Spanien und Italien offenbar anderes gewohnt und forderte dies immer wieder auch in München ein.
    DNA-Tests bei Barca
    Als Guardiola vor drei Jahren in München ankam, dürfte er einigermaßen geschockt gewesen sein über den Aufbau der medizinischen Abteilung an der Säbener Straße.
    Es gab keinen Mediziner vor Ort, verletzte sich ein Spieler beim Trainer, musste der in Müller-Wohlfahrts Praxis in die Innenstadt transportiert werden. Dabei ist die Grundversorgung gerade in den ersten Minuten einer Verletzung von elementar wichtiger Bedeutung für den späteren Heilungsverlauf.


    Auf Barcas Trainingsgelände, der "Ciutat Esportiva", tummeln sich dagegen 50 Physiotherapeuten und mehr als 25 Ärzte für alle Athleten aus allen Sportarten. Die Bereiche der Sportmedizin, Orthopädie, Kardiologie, Traumatologie und der Ernährung sind bestens abgedeckt. Auf Guardiolas Instruktion hin haben die Bayern deshalb in den letzten Jahren massiv aufgerüstet.
    An der Säbener Straße wurde für über fünf Millionen Euro investiert, unter anderem in eine Kältekammer und einen Magnetresonanz-Tomografen.
    Für Guardiola wurde das Nötigste damit abgedeckt - die Diskrepanz zu einem Klub wie Barcelona erscheint aber immer noch groß. Bei Barca wird seit geraumer Zeit mit neuartigen DNA-Tests im Präventivbereich gearbeitet.
    Anhand von Speichelproben wird das Genmaterial der Spieler bestimmt, um herauszufinden, ob jemand womöglich ausgeprägte Anlagen für beispielsweise Muskelverletzungen hat.


    Auf Basis dieser Ergebnisse werden dann die Trainings- und Regenerationspläne gefertigt, auch die Ernährung des Spielers bestimmt und damit letztlich die immer wichtiger werdende Belastungssteuerung im Trainingsalltag optimiert.
    Der große Unterschied zwischen Deutschland und Spanien könnte demnach in der Individualisierung der Prävention und Regeneration liegen. Es gibt allerdings auch Kritiker der Methodik, immer mal wieder fällt das Stichwort des Regenerationsdopings. Bewiesen ist das aber natürlich nicht.
    Bundesliga hinkt offenbar hinterher
    Dass die Bundesliga im medizinischen Bereich den großen Klubs aus anderen Top-Ligen aber hinterherläuft, ist eine Tatsache.
    "Bayern, Schalke und wir liegen mit einer Ausfallquote von rund 20 Prozent etwa auf einem Niveau", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc bereits vor einem Jahr. "PSG, Real oder Chelsea liegen zwischen fünf und zehn Prozent. Eine Langfriststudie der UEFA zeigt, dass alle deutschen Mannschaften, die international vertreten sind, im Vergleich deutlich mehr Verletzungen als die europäische Konkurrenz beklagen."
    Pep Guardiola wird die Debatte in den nächsten Tagen über sich ergehen lassen.
    Noch drei Spiele, dann endet seine Zeit in München ohnehin. Beim von den Scheichs gepimpten Manchester City, mit einem nagelneuen Leistungszentrum, wird Guardiola sicherlich perfekte Bedingungen vorfinden.
    Richtig getroffen habe ihn diese letzte Indiskretion aus dem Mannschaftskreis übrigens nicht. "Die Leute, die gesprochen haben, wollen mich treffen", sagte er. "Aber sie haben noch nicht gemerkt, dass sie die Mannschaft und den Verein treffen. Und nicht mich."

    --------------------------------------Neuer---------------------------
    -------------------------Boa------------------------Javi------------- ( hier sollte sich Kimmich bereithalten )
    --------Lahm--------------------------------------------------Alaba--
    -------------------------------------Vidal-------------------------------
    -------Coman--------Müller---------------Costa-------Ribs------( offensive Variante )
    -------Müller----------------------Thiago-------Costa----Ribs--- (def Variante )
    ---------------------------------------Lewa------------------------------


    nicht dabei: Robben, Badstuber


    Bank: Ulreich, Benatia / Rafinha, Bernat, Kimmich, Alonso, Götze, Thiago/Coman


    n.b. Tasci, Benatia/ Rafinha, Rode

    Nur Götze zum Nachlegen wäre vielleicht etwas knapp.

    instagram spoiler mario in fachkreisen genannt :D
    ja klar kann das sein plan sein.
    nur das was wir nicht brauchen ist das uns die zeit wegrennt und a.m. immer sicherer wird.
    denn je mehr zeit verstreicht und denen klar ist was wir an buden benötigen desto komplikatorischer wirds.
    der horror wäre ein tor von denen.
    3 stück gegen diese abwehr...heute womöglich wieder mit godin...halte ich für fast unmöglich wenn da nicht ein distanzschuss sitzt. ein freistoss reinkracht, ein elfer gegeben wird und uns tommie seinen üblichen hattrick macht...oh weh...
    die bank liefert paradoxerweise fast nur defensive alternativen.
    und ob götze überhaupt eine alternative ist kann stark bezweifelt werden.
    egal wie mans dreht:
    bin für volle kapelle und gib ihm von der ersten minute an.
    dabei ausgewogene spielstaffelung damit da bloss nicht in HZ I ein Konter sitzt...
    so schwer wie heuer wars lang nicht mehr.

    Vorschau laut "Kicker":


    Neuer -
    Lahm, Javi Martinez, J. Boateng, Alaba -
    Vidal -
    Douglas Costa, T. Müller, Thiago, F. Ribery -
    Lewandowski
    Trainer: Guardiola



    Besser wäre: 2+2 141
    Neuer
    Lahm-Javi-Boa-Alaba
    Vidal
    Coman-Müller-Costa-Ribery
    Lewa


    Thiago hat sich nicht aufgedrängt!


    A.M.



    Oblak - Juanfran, Gimenez, Godin, Filipe Luis - Gabi, Augusto - Saul Niguez, Koke - Fernando Torres,Griezmann
    Trainer: Simeone


    Mögliche Spieler für Reservebank FCB
    Bayern München:Ulreich (Tor), Benatia, Juan Bernat, Rafinha, Tasci, Coman / Thiago, M. Götze, Kimmich, Rode, Xabi Alonso
    =
    in bold diejenigen die auf der Bank sitzen sollten bei DER Aufstellung oben!




    Nicht dabei: Robben, Badstuber.

    Ben für Bernie...und dave auf die AV `geniales doppel mit Ribery `1-1!!!


    -----------------------------------------------Neuer-------------------------------------------------
    -------------------------------------Javi-----------------------Benatia-----------------------------
    -----------------Lahm---------------------------------------------------------------------Alaba----
    ---------------------------------------------------Alfons----------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------------------------Vidal---------------
    ---------------------------------------------Müller---------------------------------------------------------------
    ------------------------Costa-----------------------Lewa--------------Ribery-----------------------


    Bank: Ulle, Kimmich, Benatia, Taschi, Götze, Müller, Ribery.


    Warum nicht Kimmich...? Benatia OH WEH:::

    Müller für Thiago!"


    -----------------------------------------------Neuer-------------------------------------------------
    -------------------------------------Javi-----------------------Alaba-----------------------------
    -----------------Lahm---------------------------------------------------------------------Bernie----
    ---------------------------------------------------Alfons----------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------------------------Vidal---------------
    ---------------------------------------------Müller---------------------------------------------------------------
    ------------------------Costa-----------------------Lewa--------------Ribery-----------------------


    Bank: Ulle, Kimmich, Benatia, Taschi, Götze, Müller, Ribery.

    Ribery für Coman, Costa nun rechts...


    ALLEZ FRANCK!


    -----------------------------------------------Neuer-------------------------------------------------
    -------------------------------------Javi-----------------------Alaba-----------------------------
    -----------------Lahm---------------------------------------------------------------------Bernie----
    ---------------------------------------------------Alfons----------------------------------------------
    ---------------------------------------Vidal-----------------------Thiago-------------------
    ------------------------Costa-----------------------Lewa--------------Ribery-----------------------


    Bank: Ulle, Kimmich, Benatia, Taschi, Götze, Müller, Ribery.


    Tommie für Thiago und unser AWT steht!

    Griezmann gibt uns hinten so manches Rätsel auf.

    Sudoko :D


    Alaba und Javi haben das nicht so oft zusamen gespielt.
    Alaba auf die Aussen!
    Kimmich rein.
    Bernat Bank.
    Vorne dann Müller für Coman.( leider...aber zu 12 geht halt nicht )
    Chaos Müller wäre aber das Unorthodoxe etwas, was die nerven könnte.
    D 8 auf keinen Fall auflösen!
    Eher dann Costa in die HS / off 8er posi und Ribery rein, wenn THiago raus geht!
    MEHR DISTANZSCHÜSSE!