Posts by bayernimherz

    Bin auch nicht dafür, aber Musiala ist ein wirklich außergewöhnlicher Spieler, wie es sehr, sehr wenige gibt. Jeder Tag den er hier ist ein Geschenk. Schaun wir mal.


    Jeder Tag ein Geschenk?


    Bei aller Begeisterung über Bambi, aber jetzt wird mir das Gehudel hier langsam zu extrem.


    Das Märchen vom unterwürfigen FC Bayern, der froh sein muss, wenn ein guter Spieler mal den Weg zu uns findet, sollte langsam auserzählt sein.

    Ja, erinnere mich an deine weinerlichen Beiträge zum Thema seinerzeit.


    Ich unterstelle Dir jetzt zu Deinen Gunsten mal, dass Du meine in sich sehr gefestigte Persönlichkeit miteinbezogen hast, bevor Du diesen sehr grenzwertigen Kommentar verfasst hast.


    Wie dem auch sei, von dem, was Du zu dem großen C-Thema damals geschrieben hattest, wurde in der Zwischenzeit dermaßen vieles von der Realität überholt, dass ich mir nun sicher sein kann, dass Dein Wissensstand im Fußball noch Dein geringstes Problem sein dürfte.


    Kannst Dich aber immer sehr gerne an mich wenden, wenn Du um Rat suchst, sowohl bei Fußballthemen, als auch bei ernsteren Fragestellungen. Der Papa ist für seine Forumsfamilie selbstverständlich da, wenn's brennt!


    Und bei Dir brennt es, so glaube ich, relativ oft.

    Danke an Benjamin Pavard,


    dass er nicht nur ein starkes Zeichen für den offenen Umgang mit dem Thema "Depression" gesetzt hat,


    sondern auch, dass er aus der anonymen Masse derjenigen hervortritt, denen die Lockdownmaßnahmen extrem zugesetzt haben.


    Wenn bereits jemand wie Pavard mit großem Haus und Garten sowie den Annehmlichkeiten des besten Arbeitgebers der Welt solche psychosomatischen Probleme erfahren hat, welche Dramen habe sich dann erst z.B. in 1-Zimmer-Appartements abgespielt?


    Über das gesellschaftliche Kosten-Nutzen-Verhältnis wird noch zu reden sein.


    Und ich kann Euch schonmal verraten: Nicht in diesem Forum 😉

    Form ?

    Herr Hoeneß,...welche Form...meinen sie Fitnesszustand, meinen sie Defensiv oder Offensiv ? Meinen sie Mittelspiel ?
    Meinen sie Spieleröffnung oder der Übergang ins Mittelspiel ?

    Form...


    er meinte natürlich die spieltaktische Form der gesamten Mannschaft zum Zeitpunkt des Übergangs (Limes X gegen Unendlich) der abkippenden 6 vom hinteren Fünftel links ins vordere Drittel rechts, unter der Bedingung, dass der absichernde Wingback in diesem Moment seine Rolle als halbechter 8er interpretiert.


    Eigentlich nicht so schwer.

    Hockt wie immer in seiner heilen Welt am Tegernsee. Von dort aus lässt es sich dann prima Stellung nehmen zu Themen wie Zuwanderung oder jetzt Katar.


    Ja mei, da sollen sich gemäß UH die 15.000 toten Arbeiter doch bitte nicht beschweren, denn immerhin geht es jetzt ihren Nachfolgern besser... ?! Oder wie meint er das?


    Ich bin ja gar nicht komplett gegen das Sponsoring einer Fluglinie bei uns, und das Argument, dass Zusammenarbeit langfristig auch zu Annäherung führt, ist nicht von der Hand zu weisen.


    Nur: So einfach wie Hoeneß kann man es sich natürlich nicht machen.


    Die Hoeneß'sche Aussage "den Arbeitern geht es durch die WM besser" empfinde ich als blanken Hohn.

    Uli und / oder Kalle haben das vor Jahren auch schon mal erklärt, dass der Deko-Kram nicht auf Klinsmanns Mist gewachsen ist...


    Dass er die Statuen nicht selbst auf die Terrasse geschleppt hat, ist ja klar.


    Sehr wohl aber hat der Diver den betreffenden Innenarchitekten mit den entsprechenden Änderungen beauftragt, so z.B. mit dem damals ersatzlosen Streichen des Vereinsheims, der Errichtung der Bibliothek für die Leseratten unter den Spielern usw.


    Davon auzugehen, dass JK als Auftraggeber die Pläne für die Umsetzung seiner Wünsche nicht gekannt hätte, ist schon irrwitzig.


    Und da er der Haupt-Initiator für all die baulichen Änderungen war, der sogar den Innenarchitekten selbst aussuchen durfte, ist es in meinen Augen absolut legitim, Klinsmann auch die Buddhastatuen zuzuschreiben.


    Ich wusste ja schon, dass als Argument kommen wird, dass da ein Innenarchitekt verantwortlich war. Ja, aber für diesen Architekten wiederum war Klinsmann verantwortlich.


    Also irgendwie bisserl Kindergarten, den Zusammenhang der Buddhastatuen mit Klinsmann zu bestreiten.


    Was ich aber gerne auch sage:

    Diese Statuen sind ein total harmloses Thema. Ich finde es aber durchaus amüsant, weil sie irgendwie sinnbildlich für die damalige Herangehensweise des Divers stehen.

    Nagelsmann will mit allen verfügbaren technischen Mitteln dasjenige perfektionieren, das von Grund auf nicht so richtig passt.


    Auf mich wirkt das so abgehoben und unbeholfen wie ein Skifahrer, der sich jedes Jahr die neueste und heißeste Ausrüstung zulegt, obwohl er noch nichtmal eine schwarze Piste unfallfrei runterkommt ...


    Hä?


    Warum muss man wie ein Pfarrer in seiner Kanzel auf einem Balkon stehen, um Dinge mit einem Laserpointer auf einer Leinwand / einem Bildschirm zu zeigen?


    Warum kann er nicht neben den Spielern auf dem Rasen stehen?


    Hat dann schon etwas von einer Von-oben-herab-Predigt ...

    Ich war mehr überrascht, dass Nagelsmann davon sprach, dass Gravenberch am liebsten auf der 6 spielt. Hieß es nicht, das hätteman bei Ajax vergeblich versucht?


    Kennt JN eigentlich die PPP überhaupt, mit der Hasan solche Jungen Spieler immer von uns überzeugt?