Posts by bayernimherz

    Ich wünsche mir sehr, dass wir mit Neuer noch das Finale dahoam 2.0 erreichen und diesmal gewinnen.


    Das wäre der verdiente Abschied 2022 und ein Kreis würde sich schließen.


    Ohne Neuer in die Saison 2021/22 zu gehen, würde sich einfach brutal falsch anfühlen.

    Bereits in der (von ihm ja angeblich so katastrophalen) 1. HZ war er disziplinierter Teil eines mit und gegen den Ball koordiniert arbeitenden Teams --- Guardiola'sche 70% Ballbesitz auswärts waren das Resultat.


    Scheinbar ist es für manche schwer zu begreifen, dass soetwas niemals mit einem "Totalausfall", noch dazu auf zentraler Position, funktionieren würde.

    wenn hier nichtmal die Flanke zum 1:0 in die Betrachtung mit reingenommen wird, dann brauchen wir nicht weiter diskutieren.


    Ihr seht euch doch als Profi-Analysten - dann benehmt euch auch bittschön so!

    ich habe Werner übrigens auch schon die letzten Jahre sehr positiv gesehen und das hier verbrieft, als seine Quote teilweise noch im Keller war. Aber nun gut.


    Dass ein derart schneller Spieler mit einem solchen Abschluss und guten technischen Anlagen nicht zu uns passen soll, ist einfach hanebüchen. Natürlich wäre er kein Ersatz für einen Spielertyp wie Sané gewesen, aber ein Element, das uns zumindest punktuell sehr helfen könnte.


    Dass es unter Kovac aber nichts gebracht hätte, sehe ich auch so, da Werners Fähigkeiten noch lange nicht fertig entwickelt waren... nur: die kurzfristige Personalie Kovac hätte uns nicht von einer langfristigen Entscheidung eines Spielerkaufs abhalten dürfen (glaub ich auch nicht, dass das in der Chefetage mit rein gespielt hat).

    Wir wissen es seit Jahren, du bist der einzig wahre und beste Bayernfan .

    auch wieder wahr. Manchmal vergesse ich die Verantwortung, die mit dieser Position verbunden ist, und lasse es mir zu sehr raushängen.


    Mittlerweile frage ich mich auch, ob ich nicht nur der einzig wahre und beste Bayernfan bin, sondern auch überhaupt der einzig Wahre und Beste.


    Aber das sollen andere entscheiden ;-)

    ... ich kann übrigens über die "Fußball-Fachkompetenz" derjenigen, die sich über "Holzfuß-Werner" hier geradezu lustig gemacht haben, nur müde lächeln.


    Werner zieht in der historischen Lewa-Saison mit eben jenem gleich... was für eine verdammte Ansage!


    Aber weil ich Augen im Kopf habe, ist das für mich halt keine Überraschung.

    unter den derzeitigen Umständen (besorgniserregende Krise von Deutschlands Schlüsselindustrie) kann man froh sein, dass überhaupt ein Automobilkonzern noch eine derartige Summe in einen Fußballverein investiert.

    Ich habe in einem anderen Thread ja gestern erst dargelegt, weshalb ich mir HS als passendes Puzzelstück bei uns auch langfristig gut vorstellen kann -- nicht bedingungslos, aber er hat bei mir einen Kredit, der noch nicht aufgebraucht ist.


    "Dankenswerterweise" fiel dieses Plädoyer dann mit Brazzos aktueller Äußerung zusammen, die ich wiederum nicht so gut finde. Ich habe das auch bei KHR schon immer abgelehnt, wenn der Trainer (egal welcher) öffentlich zurechtgewiesen wurde.


    Diesmal hatte es zwar nicht die Qualität von des Falls, bei dem Kovac auf peinliche Art und Weise dazu genötigt wurde, wie ein unterwürfiger Hund beim "unfehlbaren" Pep anzurufen, aber es ging in dieselbe Richtung.


    Solange soetwas wie von Flick nicht zum wiederholten Male vorkommt, soll HS das doch bitte intern regeln und nicht versuchen, seine Position auf dem Rücken des (diesmal wirklich) unerfahrenen Cheftrainers zu stärken!

    granti


    ?


    Als Brazzo für den Vorstand vorgeschlagen wurde, waren Kahn und Hainer doch längst fix.


    Und da kann ich mir eben sehr gut vorstellen, dass Hoeneß noch jemanden in der Chefetage haben wollte, bei dem -- es mag sich ein wenig verkitscht anhören -- das Herz vielleicht noch ein wenig größer ist als bei Kahn und Hainer.


    Gleichwohl diese beiden ein absoluter Glücksfall für den Club sein könnten (mMn auch sein werden) -- wer kann sie sich denn bitte als warmherzige Seelsorger vorstellen, die du, wenn es sein muss, auch nachts um 3 aus dem Bett klingeln kannst?! Und genau dafür steht eben unser Club seit UH, das ist eine der Säulen unserer einzigartigen Identität.


    Aber dafür sind mir Kahn und Hainer einfach zu professionell-distanziert, das können sie nicht ausfüllen. Und hier kommt der absolute Kumpeltyp, der Sympath, der gereifte Lausbub mit Familie, hier kommt Brazzo ins Spiel...


    DAS meine ich, wenn ich von ihm als jemandem spreche, der bewusst aufgrund seines unvollkommenen aber dafür herzlichen Auftretens ausgewählt wurde.


    Eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Aber hier muss man wohl immer alles ausbuchstabieren.

    Wer Kovac nicht nur holt, sondern auch noch sehenden Auges anderthalb Jahre "bis aufs Blut" verteidigt, dessen Zurechnungsfähigkeit und Motive gehören zwangsläufig hinterfragt....

    MMn muss man bei Hoeneß zwischen seinem Gespür für den Fußballsport im Konkreten und seiner Menschenkenntnis für den Managementbereich unterscheiden.


    Seine Auffassung des rein Sportlichen ("Taktik ist überbewertet") war dann irgendwann komplett aus der Zeit gefallen. Dies scheint aber nicht sein Gespür für die Besetzung strategischer Posten beeinflusst zu haben.


    Hainer-Kahn-Brazzo unterscheiden sich so sehr voneinander, dass sie eventuell genau in dieser Mischung und jeder mit seinen individuellen Stärken den besonderen Charakter unseres Clubs weitestgehend bewahren könnten, was ohne "das Muttertier vom Tegernsee" schwer genug werden dürfte.


    Ich glaube, dass UH mit Brazzo ganz bewusst nicht noch eine dritte, in der Außendarstellung perfekte Persönlichkeit (Kahn, Hainer) mit reingenommen hat...