Posts by bayernimherz

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wird zeit, dass die regelung eingeführt wir:


    nur 50 prozent des umsatzes in spielergehälter.


    dann bleibt dieser club ein ganz kleines licht!</span><br>-------------------------------------------------------


    Dir ist schon klar, dass wir dann auch drüber sind? Naja zumindest dran an der Grenze. Die lieben Trainer verdienen ja auch noch was.


    Interessant wäre das schon.</span><br>-------------------------------------------------------


    ja, wir wären aktuell wohl drüber - aber da wir zu den umsatzstärksten vereinen gehören (aktuell platz 2 oder 3 -glaub ich-) würden wir rasant davon profitieren.


    -> und zwar zurecht!!


    das wäre ja keine lex bayern sondern ein ganz rationales instrument, diese ungerechten, gefährlichen und das system in frage stellenden finazexzesse einzuschränken.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">aber unter dem Artikel stand das man Breno durchaus als Investition sehen könnte. Von daher dann wieder insoweit legitim das zu schreiben.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    :-O


    titel: wie die liga millionen verbrennt


    erstgenannter in der einleitung: breno


    inhalt im text: breno kann auch als investition gesehen werden



    -> was für ein dreckiger "journalismus"


    entweder ich lass den breno aus der einleitung komplett raus oder ich wähle einen anderen titel, der einen differenziert beleuchteten inhalt erahnen lässt...

    teaser für das kicker-titelthema vom heutigen montag:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wie die Liga Millionen verbrennt


    Für den Brasilianer Breno blätterte der FC Bayern zwölf Millionen Euro Ablöse hin - er hatte bisher zwei Bundesligaeinsätze... Bremen zahlte für Carlos Alberto knapp acht Millionen, er kickte zweimal in der Liga. Schalke war Ze Roberto II drei Millionen wert, Bilanz bis heute: drei Einsätze. Frank Lußem beleuchtet diese und andere Millionen-Missverständnisse. </span><br>-------------------------------------------------------


    breno - ein unter zwanzig jähriger der für die zukunft geholt wurde und hier sehr gut ankommt! wie kann man da einen erfolg zum jetzigen zeitpunkt an der anzahl der einsätze festmachen und das ganze dann noch dazu als einleitung für ein solches thema hernehmen??


    früher war der kicker ein seriöses spießerblatt, das man auf der suche nach fakten gerne gelesen hat.


    heute ist er ein spießiges schundblatt!

    was für ein peinlicher club!!!


    ist denen das nicht zu peinlich?? ein möchtegern spitzenverein in europa und dann müssen da die stars das essen selber zahlen?? :D


    ich würd mich tag und nacht schämen!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">finds erfrischend, dass die seit ballacks ankunft nicht mal die meisterschaft geholt haben.</span><br>-------------------------------------------------------

    welche philosophie soll denn bitte aufgegeben werde?????


    hoffeheim hat von anfang an mit geld gewedelt.


    da war seit der zweiten liga kein "jugendkonzept" mehr vorhanden....


    aber mit hildebrandt haben sie bisher den größten fehler gemacht.


    freut mich diebisch.

    das schicksal will, dass dieser unsägliche "torwart" bei uns am letzten spieltag zu "gast" ist.


    ich hoffe wir fans machen den so nervös, dass er mit rot vom platz und nachher noch unsere meisterfeier verfolgen muss!

    http://www.sueddeutsche.de/sport/222/450938/text/


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wie der Observer enthüllte, erwägt der Klub, die Spieler demnächst für die Mahlzeiten auf dem Trainingsgelände zur Kasse zu bitten. Die Lage scheint dramatisch zu sein, wenn fünf Pfund für Hühnerbrust mit Pasta plötzlich den Unterschied machen.</span><br>-------------------------------------------------------


    ein traum von mir scheint wahr zu werden.... :P

    kuhstaller :


    ja man müsste darüber abstimmen, weil:


    FCB EV hat 90% der anteile an der FCB ag. 10% an der ag hat adidas.


    es müsste also der EV selbst darüber entscheiden, ob man weniger als 50% plus eine stimme halten will. darüber müssen dann die mitglieder entscheiden. so hab ich das verstanden.


    aber ruhig (wie schon gesagt), denn:


    1. noch besteht ja die 50+1 regel der dfl/ des dfb
    2. kein verantwortlicher des FCB strebt derzeit soetwas offen an
    3. uli h. ist anscheinend komplett dagegen
    4. uh wird in den nächsten 10 jahren zumindest als präsident einiges zu sagen haben (wenn nicht vlt. doch weiterhin als manager, was ich mir -bei allen verfehlungen in fanpolitischer hinsicht- wünschen würde, denn hier geht es um noch etwas wichtigeres als die fan-rechte beim FCB: die reine existenz des FCB (jedenfalls für mich)

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">@pippi
    Ich hab aber auch geschrieben das es mir dabei egal ist ob der Vereinsname beibehalten wird. Macht für mich keinen großen Unterschied.


    bayernimherz
    Du glaubst doch nicht im ernst das unsere Meinung Mehrheitsfähig ist? Die Klatschattrappen bei der JHV stimmen doch für alles solange es die Leberkässemmel umsonst gibt.</span><br>-------------------------------------------------------


    ja- aber die kapazitäten einer örtlichkeit für eine jhv sind doch begrenzt.


    und wer würde wohl mehr dafür tun, dort plätze zu ergattern, falls mal eine solche abstimmung anstehen würde?


    die klatschatrappen oder die, denen der verein wirklich was bedeutet?


    aber du kennst dich sicher besser aus (mein ich NICHT ironisch ;-) )...


    -> wie hoch würdest du die zahl jener, die absolut gegen so eine übernahme zu einer jhv kommen wollen würden, denn einschätzen?

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Doch, würde ich. Weil ich mich in diesem Moment absolut verraten fühlen würde. Ein Trainer der verhasst ist stört einen, aber dabei wird dem Verein nichts genommen. Wenn sich der Verein aber um des Geldes willen verkauft ist das eine völlig andere Situation, dann wird ihm auch noch das letzte Stückchen Verein genommen (viel ist ja sowieso nicht mehr übrig).
    Ich kann mich jetzt nicht eins zu eins in diese Situation versetzen, deshalb weiß ich nicht ob ich dann vielleicht noch zu den Amateuren gehen würde.
    Nebenbei: Chelsea war auch vor Abramowitsch alles andere als Niemandsland, immerhin schon Englischer Meister, Pokalsieger und Europapokalsieger. ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    meine einstellung zur jetzigen zeit:


    wachsam bleiben für erste negative anzeichen, aber im moment keine sorgen machen, da sogar im bayern-magazin khr die eigenständigkeit des fcb als zu erhaltendes merkmal des vereins herausstreicht (nicht wörtlich, aber das interview mit ihm ist relativ interessant und beruhigend).


    und wenn es mal zu einem scheideweg kommen sollte, dann hätten immer noch die (wir) mitglieder das letzte wort!! (so wurde es mir -aus der noch nicht in meinen besitzt übergegangenen- vereinssatzung überliefert)

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Man stelle sich mal den Aufschrei in der Republik vor, wenn UH einem Jungen im ASS mal so 100€ zustecken würde. Bei Hopp ist es natürlich ein ganz große Geste. Jeder andere würde dafür wohl als überheblicher Neureicher betitelt werden.</span><br>-------------------------------------------------------


    hat er nicht im ernst gemacht?? krasskrasskrass....


    muss wohl doch aufbleiben, bis die wiederholung auf 3sat kommt.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Gerade läuft ein Beitrag über Dietmar Hopp im ZDF, wo soziale Projekte vorgestellt werden, die er unterstützt.


    Hopp spendet 1 Million Euro für "Ein Herz für Kinder".


    Hut ab, Herr Hopp.


    Das muss - bei aller Abneigung gegen den Fußballverein TSG Hoffenheim - lobend erwähnt werden und sollte hier nicht untergehen.


    DAS ist soziales Engagement.


    Respekt.</span><br>-------------------------------------------------------



    ist positiv, aber
    Sowas macht er ja schon seit Jahren aber das will keiner hören..</span><br>-------------------------------------------------------


    hopp hat von dem gesellschaftlichen system in unglaublich hohem maße profitiert, davon gibt er bruchteile an das system zurück.


    -> positiv.


    aber in relation an ihren mittlen gemessen gibt es leute, die wesentlich mehr leisten. sind die in den medien? fast nie!!


    ein herz für kinder ist für die kinder, die davon profitieren, toll, zugleich waschen sich dort aber viele marketing-technisch auch ihre befleckten pfoten sauber, allen voran die bildzeitung.


    respekt für das soziale engagement von hopp: ja
    in den himmel loben: definitiv NEIN

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich glaub wir sind da die Letzten, die sich über sowas beschweren sollten? Diesbezüglich war heute mal wieder unser Toni der unfairste Spieler. Von da an sollten wir in unserem Glashaus nicht mit Steinen werfen.


    http://www.kicker.de/news/fuss…ungsbericht/object/863550


    Kurz darauf gab's Diskussionen: Klose passte in den Strafraum zu Toni. Der Italiener legte den Ball an Haas vorbei und suchte dann gegen den völlig passiven Torhüter den Körperkontakt. Schiedsrichter Florian Meyer gab aber zurecht keinen Elfmeter.


    Pfui Deibel. Auf solche Elfmeter-Schinderei können wir getrost verzichten, das hat nix mehr mit Fairplay zu tun.</span><br>-------------------------------------------------------


    Toni ist der ärmste Teufel auf dem Platz. Er bekommt jeden kleinen Körperkontakt abgepfiffen. Genauso kann ich auch den 11er geben. Wenn es nicht Toni gewesen wäre hätte es 11er gegeben. Dann wäre das clever eingefädelt gewesen u.s.w. bzw TW ist selbst schuld wenn er so raus geht.


    Was mich nervt ist dass die Schiris keine einheitliche Linie hinbekommen. Kann doch nicht sein das eine Situation auf 3 verschiedene Arten gepfiffen wird.</span><br>-------------------------------------------------------


    Welcher Schiri würde da Elfmeter geben?! Nicht auszudenken, was hier loswäre, wenn sich das, was Toni sich da geleistet hat, ein Hoffenheimer Spieler sich geleistet hätte und es hätte Elfer für Hoffenheim gegeben.
    Normal wäre gewesen da unserem Toni die gelbe Karte zu zeigen. Und zwar zu Recht, sowas hat nix, aber auch gar nix mehr mit Fairplay zu tun und auf solche Elfmeter kann ich absolut verzichten.</span><br>-------------------------------------------------------


    wegen so eines elfmeters (den toni nicht bekommen hat), hat hoffenheim ein evtl. herbstmeisterschaft-entscheidendes tor mehr... erinnerst du dich?? tsg - bielfeld? vor einer woche?


    grandios!


    tut mir leid, ist ne alte klamotte, aber wer hier hoffenheim (auch noch zu unrecht) in schutz nimmt, ist kein bayern-fan, denn fan kommt von fanatisch.


    ihr mögt noch keine erfolgsfans sein, doch ihr tragt dieses drecks-virus schon latent in euch, sonst könnte man sich nicht so an diesem drecks-club aufgeilen.


    gute nacht.

    ich denke, das ärzteteam hier hat alles mögliche versucht.



    der patient wollte nicht.


    jetzt weiß auch ich endlich mal, wie es ist, in einen kleinkrieg um details mit einem anderen user zu verfallen, ich fand das bei anderen immmer schrecklich.


    die essenz des abends in diesem thread sollte nicht dieses zerhacke sein, die essenz IST


    der ein paar seiten vorher gepostete, lange, brillante TEXT mit all seinen wahrheiten.


    gute nacht, ich schwöre mir selbst, vor dem spiel morgen nicht mehr in dieses forum zu schauen!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ergo: in einem fußballstadion kann man erwarten, dass der "übertragene sinn" nicht erklärt werden muss. </span><br>-------------------------------------------------------


    Das bedeutet dann also:


    Das Affengeschrei beim Kahn


    wurde von euch falsch interpretiert.


    Denn das bezog sich natürlich nur auf das eine Bild das von ihm exestiert auf dem er einem angreifenden Gorilla ähnlich sah.</span><br>-------------------------------------------------------


    ja denkst du denn, die fans haben wirklich gedacht, er wäre ein affe?