Posts by bayernimherz

    Ein 4:1 beim letztjährigen Vizemeister ist natürlich eine Ansage.


    Dennoch gefällt mir nicht, dass wir über weite Strecken des Spiels keine Spielkontrolle hatten und somit keine Ruhe in unser Spiel bekamen. Hier gibt es noch viel Arbeit für das Trainerteam.


    Die individuelle Klasse, insbesondere die von Jamal "The Snake" Musiala und auch die grandiose Leistung von Phonzie entscheiden das Spiel aber letztlich klar für uns.

    Jep, nur 48% Ballbesitz sollten auch auswärts nicht wirklich unser Ziel sein.

    Kevin-Prince nutzt halt mal wieder die Bühne, die ihm geboten wird, das ist mir schon klar gewesen, bevor es zum Urteil kam. Dass der da gefragt würde und sich negativ äußern würde, dürfte nach den letzten Jahren doch keinen überraschen.


    Nichtsdestotrotz ist das von Boateng, von dem ich sportlich sehr viel halte und den ich auch menschlich etwas anders eingeschätzt hätte, natürlich ein absolutes Unding. Insofern ist es schon gut, wenn er jetzt nicht mehr auf der ganz großen Bühne unterwegs ist, damit er nicht mehr so ganz im Rampenlicht steht. Die Medien - und ja auch hier einige - werden jetzt eine Hetzjagd mit allen möglichen dreckigen Details fahren, egal, ob die Wahrheit dafür hingebogen werden muss oder nicht. Zumindest ist es nachvollziehbar, dass man sich dann nicht weiter mit ihm verbandeln wollte, wenn man auch sein Alter und seine Verdienste berücksichtigt, so konnte man ihm wenigstens einen sauberen Abgang geben.


    Man muss aber nun auch nicht so tun, als hätte ein Spieler mit dieser Geschichte unseren Verein zerstört, so wie einige schon wieder durchdrehen hier. Wir leisten uns auch einen verurteilten Steuerhinterzieher im großen Stil, der sogar wieder Präsident werden durfte und sich öffentlich als moralische Instanz aufspielt, sowie zum Beispiel auch einen Spieler, der wegen Sex mit einer Minderjährigen verurteilt wurde. Und den haben wir sogar noch jahrelang hofiert und ihm öffentlich unsere Unterstützung zugesagt. Da sollte man also die Kirche im Dorf lassen, nur weil man Boateng nicht abkann.



    Finde ich nicht i.O., Steuerhinterziehung mit körperlicher Gewalt aufzurechnen, und auch Riberys einvernehmlicher Sex mit einer Prostituierten passt da mMn nicht rein.


    Mich kotzt das richtig an, dass DAS Gesicht unserer Abwehr in den legendären Jahren 2013 und 2020 jetzt ein verurteilter Gewalttäter ist. Ich habe ihn sportlich immer bewundert und hatte ihn als sensiblen Menschen eingeschätzt. Das tut einem als Fan schon ein Stück weit weh, wenn die menschliche Seite eines zentralen Teils unserer Mannschaft des letzten Jahrzehnts nun solche massiven Kratzer aufweist.


    Und ich empfinde es auch als schwer erträglich, dass viele hier bspw. bei einem Mehmet Scholl eskalieren und Trikots in Altkleidercontainer werfen, weil er nach seiner Karriere nicht besonders gut klarkommt und verbal ab und an unter der Gürtellinie rumgrätscht,


    aber gleichzeitig bei einem von einem Gericht bestätigten Gewalttäter in großem Stile relativieren, nur weil es einen sehr beliebten Spieler betrifft.


    Ich hatte Boateng immer geschätzt und sportlich gefeiert.


    Aber jetzt verstehe ich endlich Uli Hoeneß in dieser Geschichte.

    Egal wie radikal der Feminismus noch werden sollte, ich könnte mich als Mann nicht mehr im Spiegel ansehen, wenn ich einer Frau, möge sie auch zuerst mit Fäusten nach mir geschlagen haben, rohe Gewalt antun würde.


    Gerade auch mit der Statur von Boateng wäre die einzig angemessene Reaktion gegenüber einer Frau, die körperlich geworden sein sollte, ein Festhalten.


    Das mögen hier aufgrund des Zeitgeists einige anders sehen. Für diesen Zeitgeist habe ich aber nur Verachtung übrig.


    Natürlich gibt es Sonderfälle, die vor Gericht Beachtung finden müssten (wir reden hier aber nicht von einem Sonderfall, sondern von einer zierlichen Frau und einem Modellathleten), aber in der Regel ist die Frau das körperlich schwächere, körperlich zartere Wesen. Schaut euch einfach mal Boateng und seine Freundin an.

    Kann man so pauschal nicht sagen. Was, wenn sie bspw. mit einem Messer auf dich losgeht?



    Zu oft "Mr. und Mrs. Smith" geschaut? (Ein absoluter Scheis.sdreckfilm btw ;- )

    Was wäre, wenn eine Frau eine Pumpgun zückt?


    Wir sollten jetzt nicht alle physikalisch möglichen Situationen durchdeklinieren, ich wollte mich im Rahmen des Falles Boateng äußern.


    "Mit durch nichts zu rechtfertigen" bezog ich mich auf die Geschichte, wie sie sich auf Basis der Aussagen von Boateng, des Opfers, der Zeugin und des Sachverständigen sowie auf Basis der richterlichen Einschätzung darstellen lässt.


    Da ist für Messer und andere Waffen kein Platz.

    So ist es. Wenn Boateng wirklich als erster zugeschlagen hat, wäre das schon ziemlich arm. Ansonsten bin ich aber auf jeden Fall der Meinung, dass man als physisch Überlegener auch physisch angemessen reagieren darf wenn der vermeintlich Unterlegene zuerst schlägt (und vorallem nicht aufhört). Und das gilt auch prinzipiell für Frauen.


    Schläge mit der Faust ins Gesicht einer Frau sind durch nichts zu rechtfertigen. Bitte erst gar nicht versuchen, die Geschichte ist auch für sich alleine bereits zum Kotzen.

    Messi hat auch einfach einen unglaublich robusten Körper. Nach einem wirklich üblen Foul, wo man bereits das Schlimmste vermuten musste, kann er trotzdem weitermachen... Solche Tritte haben schon Karrieren beendet.


    Brutales Foul an Messi


    Freut mich sehr, dass Messi diese gestörte Attacke überstanden hat.


    Die Summen, mit denen Messi gehandelt wird, dürfen einen nie vergessen lassen, was Messi im Kern ist und bleibt:


    Einer der größten Fußballer aller Zeiten, einer, der das Spiel liebt und für den Fußball lebt. Einer, der unseren Sport auch dann verzaubern würde, wenn er nur ein Butterbrot für seine Leistungen bekäme. Er hat diesen Rummel um seine Person nie gefordert, dieser wurde doch bereits von Erwachsenen an ihn herangetragen als er noch ein Kind war, das einfach nur den Ball haben wollte.


    Messis Finanzvolumen ist nur ein Symptom seiner Genialität. Es wäre eine unfassbare Schande, wenn so jemand von einem Holzhacker der übelsten Sorte vielleicht für immer aus dem Spiel genommen worden wäre.

    Was ich an den gummierten Emblemen gut finde, ist, dass sie einfach komplett unverfälscht weil gestochen scharf aussehen.


    Da ist zwischen dem digitalen Wappen auf der Homepage und dem Wappen auf den Trikots so gut wie kein Unterschied mehr zu sehen.

    Ich finde es ja eher lächerlich, wenn sich jemand hinstellt und großkotzig damit „angeben“ will, wie nah er doch dem Verein steht und das er ohnehin der einzig wahre Fan ist. Entweder ist es genau das Gegenteil oder aber in den restlichen Teilen des Lebens läuft gehörig etwas schief. Wie auch immer, ich will dich bayernimherz damit nicht angreifen, aber die Frage bleibt, muss das sein?


    Du bist doch hier schon lang genug dabei, um zu wissen, dass das mit dem "einzig wahren Fan" nur ein Running-Gag ist. Diesen habe ich mit einem Lächeln hier und da gerne aufgegriffen, weil mir das oftmals vorgeworfen wurde, dass ich mich so aufspielen würde, als wäre ich der einzig wahre Fan. Aufgrund meiner oftmals emotionalen Posts fühlen sich eben manche angegriffen.


    Ich habe das aber noch nie selbst irgendwo behauptet.

    Und ansonsten verweise ich auch gerne nochmal auf meinen nicht vorhandenen Saab ;-)


    Zwischendrin schreibe ich gerne aber auch noch ernste Beiträge, das Forum ist mein Zeuge.

    Es geht ja nicht um dich, sondern um denjenigen, der sich als den Fan schlechthin betrachtet, der den Klub liebt wie sonst niemand. Für die Messlatte, die er da legt, ist das halt erstaunlich, wenn man so tut, als würde man ihn ernstnehmen.


    Dein bayernimherz-Trauma nimmt beachtliche Züge an.


    Den Post von netzgnom habe ich geliket, weil er so erfrischend ehrlich war in den Zeiten von PC.


    Meinetwegen kannst Du auch noch jedes einzelne Schachturnier besuchen, und auch noch die Kegler, Du wirst diesem Verein trotzdem nie so nahe stehen wie ich.


    Diese Erkenntnis ist es, die Dich quält.

    Und deshalb strengst Du Dich auch so an, aber leider auf eine viel zu verspannte Art und Weise.


    Alles Gute für Dich!


    Sorry, hatte mich verlesen.


    Sehe erst jetzt, dass Du das "da" durch das "do" ausgetauscht hast, von daher hatte mein Post den Kern gar nicht getroffen.


    Trotzdem ist mein Satz auch gesprochen bayrisch nicht falsch, da es ja viele Unterformen des Bayrischen gibt.


    Nenn meine Version gerne auch "Münchnerisch".


    Der Monaco Franze bspw. hätte niemals "do" für "da" gesagt, das wäre dann zu "ländlich". Aber bitte nicht falsch verstehen, ich liebe das bayrische Land und die richtig kracherte Version des Dialekts. Spreche ich aber nur auf der Wiesn nach 2 Maß, also derzeit gar nicht.


    Host mi? ;-)

    Der richtige Transfer zur richtigen Zeit zum richtigen Preis zum richtigen Club.


    Herzlich willkommen, Bayernfan Marcel Sabitzer, schee, dass'D da bist!

    Aus dem übrigen Partner-Pool kämen wohl nur noch HypoVereinsbank, SAP, Siemens oder halt Qatar in Frage.


    Wie schaut's aus mit Paulaner?


    Immerhin eine Münchner Traditionsmarke mit finanzkräftigem Konzern im Rücken.


    Am liebsten aber bitte gar kein Tafelsilber mehr verkaufen!