Posts by ferb93

    Es ist einfach nur schade, dass hier sogar von abgekartetem Spiel gesprochen wird, anstatt den Sieg des sportlichen Wettbewerbs anzuerkennen. Die Super League also als Deckmantel der Empörung, damit die CL-Reform durchgewunken werden kann? Natürlich...


    Nein. Ein paar geldgeile Idioten, das zeigen die aktuellen Entwicklungen, sind einfach auf die Fresse gefallen, weil die Fans in der größten Krise seit Jahrzehnten zusammenstehen und den so geliebten Fußball nicht vor die Hunde gehen sehen möchten. Und zu den Fans gehören alle, die den Fußball lieben und sich so geäußert haben: Klopp, Pep, der FCB, de Bruyne, Milner, Neville, Schweinsteiger, und, und, und...


    Selten hat es besser gepasst: In den Farben getrennt, in der Sache vereint.

    Hier wird jede Möglichkeit seit über 30 Stunden festgehalten und gepostet. Das kam mir einfach nur in den Sinn, war ein Gedanke, mehr nicht. Natürlich ist es ein Riesen Erfolg für den Fußball

    Gestern wurde die Super League bekannt gegeben, zusätzlich wurde eine Reform der CL bekannt gegeben. Die Aufmerksamkeit lag komplett auf der Super League, kaum jemand hat sich um die CL Reform gekümmert, ist sie doch das kleinere Übel. Heute brechen plötzlich alle Vereine aus der SL weg. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Ist ja schön, dass der Fußball hier heute scheinbar gewinnt. ABER, für mich persönlich darf es eigentlich jetzt schon kein zurück für diese Vereine geben! Da planen die über Monate diesen Wettbewerb, unter Ausschluss aller anderen Vereine Europas, sehen sich selbst völlig Arrogant als den Nabel der Welt und kommt Kritik und gar Drohungen der UEFA auf, ziehen sie den Schwanz ein und wollen wieder Teil der Wettbewerbe und Vereine sein, die sie abstoßen wollten. Es widert mich an!

    Wieso soll Holstein Kiel denn ein Statement zur Super-League abgeben? :P ;-)

    Aber gut, was die Lilien können...

    Gesagt, getan. https://www.holstein-kiel.de/n…-champions-league-reform/


    „....Eine solche Super League ohne jeglichen sportlichen Wert ist ausschließlich motiviert von finanziellen Interessen einiger weniger Top-Clubs aus England, Spanien und Italien. Gerade diese Clubs haben allerdings eindrucksvoll bewiesen, nicht nachhaltig mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln umgegangen zu sein. Diese Clubs verschulden sich von Jahr zu Jahr weiter und treiben durch ihr zügelloses Wirtschaften Gehälter für Spieler und Honorare für Berater in immer größere Dimensionen, die nicht mehr nachvollziehbar sind. Die wirtschaftliche Not dieser Clubs scheint derart groß, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen, als den Investoren das Spielfeld zu überlassen...“

    Allein schon, dass sämtliche Spieler von der EM oder WM ausgeschlossen werden sollen, wird schon dafür sorgen, dass die Besten der Besten eben nicht in Liverpool, Madrid und Co. spielen werden. Die werden komplett ausgeschlossen, weil deren Verein diesen Weg geht. Das kann ich mir nicht vorstellen, dass da viele Spieler bereit für sind. Die bekommen den Shitstorm gerade ja auch mit, die werden die Klubs langfristig verlassen.

    Ich wünschte das wäre so, aber diese 12 Klubs sind halt schon ein richtiges Brett mit einer unglaublichen Macht aufgrund des Marktes, den sie beanspruchen. Der "lokale" Fan wird leider immer unbedeutender. Den Fans auf dem Rest des Erdballs ist es größtenteils wahrscheinlich entweder wurscht wie sich die Liga nennt in der "ihr" Klub spielt oder sie finden es sogar gut jede Woche gegen Real, Juve oder Man City zu spielen statt gegen Getafe, Udinese oder Burnley zu spielen.

    Da bin ich wohl zu romantisch unterwegs. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die auf die lokalen Fans vor der Haustür pfeifen. Die brennen doch das Stadion nieder in Liverpool. Ich sehe heute im Internet keine positiven Reaktionen von "echten" Fans, die vor Ort oder zumindest im selben Land unterwegs sind.

    Die kriegen ihre Super League doch niemals durch. Allein der heutige Aufschrei müsste reichen, um diese Klubs zur Vernunft zu bringen. Die bringen ja gerade alles und jeden gegen sich auf, einziger Vorteil ist noch mehr Kohle. So dumm können die Vereine nicht sein um das wirklich durchzuziehen.

    Jetzt frag dich mal warum wir das bisher nicht tun.

    Ich erwarte da ein klares Statement, entweder pro oder contra Superliga. Ich will wissen, wie dieser Verein seine Zukunft bestreiten will. Da ist es mir als Fan auch herzlich egal, wie Katar oder sonst wer das aufnimmt, ich möchte von meinem Verein wissen was Sache ist.

    Kann doch die Saison beenden und dann den Club verlassen, weil er die Zukunft nicht mitmachen will. Aber es wird noch keine Super League gespielt. Daher muss er die Mannschaft nicht im Stich lassen, wenn er mit der Clubpolitik, die die Zukunft betrifft, nicht einverstanden ist.
    Bringt Mourinho jetzt nicht sogar noch viel mehr Unruhe in die Mannschaft, nicht nur Club, sondern vor allem die Mannschaft als es hier Flick vorgeworfen wird?

    Was interessiert mich die Unruhe in Nord-London? Da gehen gerade 12 Vereine mit ihrem Schritt über Leichen und WENN Mourinho den Spaß bei diesem Verein nicht mitmachen will, dann hat er meinen Respekt. Völlig egal, ob diese Liga erst im August startet, das ist ein klares Statement von ihm gegen diese Superliga.

    Laut Spox handelt es sich tatsächlich um 3,5 Mrd. Pro Team. Das kann aber doch eigentlich nur ein Fehler sein, woher soll so viel Geld kommen? Und was sollten die Vereine damit anfangen? Das wäre ja wirklich der Overkill.

    Mensch, da sind am Ende wohl Topvereine aus England, Spanien, Frankreich, Portugal und Deutschland. Man könnte sich mit dem Geld in jedem dieser Länder ne eigene Allianz Arena hinstellen, dann hätte man immer "Heimspiele".

    Mourinho hat sich laut übereinstimmenden Medienberichten heute Morgen geweigert, die Mannschaft trainieren, da er die Idee einer Super League nicht mittragen könne.
    RESPEKT!

    Ernsthaft? Ich meine, er hätte aufgrund fehlender Leistung auch entlassen werden können, aber wenn DAS der Grund ist, Respekt Mou.

    Ich glaube sogar, sofern diese "Ausgliederung" kommt, dass es in den nationalen Ligen wieder mehr zum "romantischen" Fußball kommen kann. Bin ich sogar stark dafür und die sollen sich auf ihr Geld einen schuppern, das sie dann wie bisher gekonnt versenken können.

    Kann passieren, nur was macht man dann als Bayern-Fan? Ich gehe jetzt mal davon aus, dass wir da auch irgendwann mitgehen werden und dann? Einfach nen neuen Verein suchen? Ich bin in Kiel gut bedient, mir reicht die 2. Liga komplett, wenn es der FCB drauf anlegt. So geht es aber vielen anderen nicht.