Posts by the_sam

    Peps Fußball ist perfekt, um Meisterschaften zu gewinnen. Aber nicht perfekt für ein einzelnes Spiel.

    welcher fußball welchen trainers ist denn perfekt für serien cl-siege, wenn er nicht gerade cr7 oder messi sein eigen nennen darf?...


    jeder weiß um die schwäche bei pep guardiola... das ist nun auch kein geheimnis, wie es sich bei ihm in der cl auswärts verhält... da hat er sicherlich enorm nachholbedarf bzw. scheint lernresistent zu sein...


    aber ein großteil des mülls, was du und deine anderen meinungskumpels hier zum "besten" geben, reicht nichtmal mehr zum fremdschämen aus... eigentlich seid ihr ja gar nicht so breiig in der rübe, von daher kann es nur sein, dass ihr, wenn ihr diese kommentare schreibt, eine riesige packung xxl-kleenex-tücher neben der tastatur stehen habt... anders ist das jedenfalls nicht erklärbar... schizophrenie vielleicht noch...


    man ist wochenlang nicht eingeloggt, liest auch nicht mit... es bleibt aber, wie in jeder billigen seifenoper... du kannst jederzeit wieder einsteigen, weil du nix verpasst hast... glückwunsch dazu!... auch sehe ich, dass die meisten, die ihr hier sowieso nicht haben wollt und größtenteils auch verschwunden sind, das klima wohl auch nicht durch abwesenheit verbessert haben... hmmm...

    Für mich deutet vieles darauf hin, das Kovac eine Ansage bekommen hat.

    was musst du deuten, wenn du es bereits sicher weißt?...


    rummenigge hat bei wontorra klar und deutlich gesagt, dass es bezüglich der spielweise sogar "mehrere gespräche" mit kovac gab...
    da muss man nichts mehr glauben, denken, meinen...


    @all
    ich finde es immer wieder faszinierend, wie die üblichen verdächtigen sich an ihren ungeliebten trainern abarbeiten und ja jedes winzige haar in der suppe finden wollen, um einen wirklich offensichtlichen rohrkrepierer, irgendwie noch die eine haarspalte darüber stellen zu können...


    mady my day, ihr nasen, ehrlich... :D

    was mir bei Jupp nicht passt ist, dass er 2012 wenige Minuten vor Abpfiff beim Stand von 1:0 für uns unsere bis dahin fehlerlose Innenverteidigung mutwillig durcheinander würfelt.... da bekomm ich sofort wieder Puls.


    Ist aber ein anderes Thema.

    wobei selbst das nicht so grandios grottig war, wie sich 99 kurz vor ende auswechseln zu lassen und die auswechslung auch noch alle mitgetragen haben... selbst mit einem kreuzbandriss wäre der ein oder andere wohl noch weitergehumpelt, wobei es bei loddar danach auch nichtmal aussah...

    deswegen begegnen einem solche leute eben auch häufig...
    ich gehe so gut, wie mit keinem mehr, näher auf die details ein, weil man recht schnell merkt, dass es vergeudetete zeit ist... vorgefertige ansichten, die auch nicht dazu bestimmt sein wollen, weiter über den tellerrand zu schauen... da ist erstmal generelles alles ziemlich gut und richtig, was der verein in den oberen etagen so entscheidet...


    ein grund, warum ich in solchen foren unterwegs bin, weil man sich da scheinbar besser austauschen kann und mehr input bekommt...


    dass es aber natürlich da ebenso leute gibt, die einem zu gerne übertriebene ansichten unterstellen und die dinge mit lächerlichkeiten wegdiskutieren wollen, ist nichts neues...


    das, was einem hier in der minderheit begegnet, ist draussen tatsächlich die masse... bezieht sich auch auf den eigenen familien- und bekanntenkreis... meine eigene erfahrung...


    das forum hier ist definitiv nicht repräsentativ gegenüber der welt draussen... von daher im grunde auch sehr kurios, dass u.a. @dodge einem gerne unterstellt hat, man würde ja mainstream sein... dabei ist genau das gegenteil der fall... die vermeintliche "mehrheit" hier, ist die klare minderheit da draussen... weil´s die meisten da draussen eben auch nicht interessiert, wie´s im detail aussieht und sich auch gar nicht groß damit befassen wollen, außer tore, siege und erfolge zu feiern, sind sie eben auch nicht hier... die paar, die halt da sind und über diejenigen meckern, die krisitieren, gibt´s überall... wobei ich es durchaus kurios finde, warum man beispielsweise auf eine kirmes geht und sich dann darüber beschwert, wie shice generell die kirmes ist... warum bleibt man dann nicht weg, wenn man sich darüber aufregt!?... werde ich nie verstehen können...

    das meine ich aber... wer hat denn behauptet, dass die saison 2012 "kompletter dreck" war?... es ging um die UMSTÄNDE!... es ging darum, warum und wieso es 2012 u.a. zu diesen "unglücklichen" niederlagen kam...


    das wurde zur damaligen zeit diskutiert ( ohne dem wissen von heute! ) und die kritikpunkte zu diesem zeitpunkt waren imo berechtigt ( wenn auch mit dem wissen von heute auf hohem niveau, das will ich nicht abstreiten )...


    dass es sich nachher als falsche befürchtung offenbarte, dass man an jupp festgehalten hat und es dann zum triple kam, ja mei, das passiert eben... falsche einschätzungen hat jeder mal...


    nein, sorry, nicht jeder... schnitzel ist da eine ausnahme, denn der liegt bekanntlich nie daneben und hat immer recht... :)

    Bei Jupp passt mir nicht, dass hier seit 7 Jahren so getan wird, als hätte der 2012 alles verkackt und sich 2013 plötzlich in einen Zauberer verwandelt.

    ähm... mir passt es langsam nicht mehr, dass hier ständig so grandios übertrieben in eine richtung argumentiert wird, von der gar nicht gesprochen wurde...


    tatsache ist, dass 2012 nicht alles geil war, im gegenteil.. es gab ärger mit spielern, kabinenpredigten etc.!... ob man das nun wahrhaben will, oder nicht... dahingehend wurde jupp kritisiert ( berechenbarer spielstil, auswechslungen etc. ) und nachdem man nun wirklich alle finalspiele grandios in den sand gesetzt hat, war es durchaus legitim, darüber zu diskutieren, wie tragfähig ein trainer noch sein würde, der inklusive mannschaft sportlich und mental am boden lag...


    es wurde dann aber nunmal noch zusätzlich sammer geholt, der einzelgespräche mit den spielern führte etc. also sehr nahe dran war und somit auch jupp einen teil der arbeit abgenommen hat... auch hoeneß war sich wohl nicht so sicher und traute es jupp nicht zu, ganz ohne veränderungen, in die neue saison zu starten...


    auch das möchte nach 7 jahren ja noch wegdiskutiert werden... sammer hatte eh keinen anteil, jupp hat angeblich nichts geändert ( genau, denn trainer ändern sich NIE! insbesondere nach solch großen niederlagen hinterfragt man sich selbst generell nicht :rolleyes: )...


    es ist bezeichnend, dass selbst heute noch immer wieder auf die sache mit jupp verwiesen wird, obwohl hier lange lange lange zeit "buße getan" wurde seitens der kritiker, nur damit sich manche hier scheinbar weiterhin mit ihren abstrusen argumentationen krampfhaft über wasser halten können und immer wieder gebetsmühlenartig darauf verweisen...


    auch DAS passt mir nicht, weil es ermüdend ist, immer wieder bei neuesten thematiken auf diesen alten shice verwiesen zu werden!...


    wer der ansicht ist, das kovac ein guter trainer ist und hier noch eine ära prägen wird, der soll das halt glauben, meine güte... der soll weiterhin die peps und tuchels dieser welt kritisieren für jeden fliegenschiss und die carlos und kovac dieser welt auf händen tragen und jeden kritikpunkt einweichen... das ist mir sowas von schnuppe, das glaubt ihr nasen gar nicht... :)

    schnitzel ... keine lust mal wieder karussell mit dir zu fahren... davon wird man nur müde und es führt zu nichts...


    2 sachen aber, worum es mir geht und was dir scheinbar nicht in den kopf will...


    1. nur weil jupp plötzlich den schaltknüppel gefunden hat, gilt das nicht für alle anderen trainer die danach kommen ebenfalls, dass eine zweite saison plötzlich super wird... ein jüngeres beispiel kennen wir da ja bereits auch... ist also nichts, was man hier erst belegen müsste... da lag die mehrheit dann wohl mal richtig, auch wenn man den leuten jupp wohl noch bis ins grab tragen möchte... :rolleyes:


    2. ein fähiger trainer, der teambuilding und spielkultur betreibt, erhöht letztlich nur die wahrscheinlichkeit auf einen großen titel... nicht mehr, nicht weniger... ich habe nie behauptet, dass ein cl-titel darüber gebucht wird... aber ansehnlicher fußball kann nie verkehrt sein und selbst wenn man eher ein freund der defensiveren spielweise ist, kann einem das, was kovac da zum "besten" gibt, doch nicht gefallen... er jedenfalls erhöht hier vieles... den puls, die wut, die verzweiflung etc. such dir was aus... aber sicherlich keinen cl-titel... er fliegt da eher gegen ein formschwaches liverpool ohne große gegenwehr raus und müht sich nun mit letzter kraft zum mml-titel in der hoffnung, dass die zecken weiterhin versagen... ganz großes tennis...

    ...wenn es einen Verein gibt der dafür geschaffen wurde, sind es die Fohlen.

    so muss man das wohl sehen... das geld, um den gesamten kader auszutauschen, ist nunmal nicht vorhanden, also orientiert man sich am spielermaterial und wo da die reise zumeist hingeht... in gladbach seit eh und je bekannt, von daher wohl auch in ihrem falle die richtige entscheidung... aber nun... da arbeitet man eben mit anforderungsprofil... soll wohl nicht jeder so auf der agenda stehen haben... es soll tatsächlich vereine geben, die trainer verpflichten, die mal ergänzungsspieler im verein waren und somit stallgeruch haben, bevorzugt eher über kampf und defensive kommen möchten, aber dann vom vorstand zum offensivfußball umerzogen werden... ja, solche sachen gibt es... wahnsinn, oder?...

    Wenn das so ein Zufall ist, wie konnte Real sie dann dreimal in Folge gewinnen? Ja, wir werden hier auch mit Neururer Meister, deshalb sage ich ja, dass ein Trainer hier vorrangig am Abschneiden in der CL gemessen werden wird, und das spricht dann eben nachvollziehbarerweise absolut gegen eine weitere Saison mit Kovac.Und um es nochmal zu verdeutlichen: Nur weil ich bspw. sage, dass Tuchel nicht besser als Emery ist, ist er dann automatisch schaisse, oder können nicht vielmehr beide Klasse-Trainer auf hohem Niveau sein? Di Matteo beweist, dass auch der Trainer nur ein Rädchen im Getriebe ist, in erster Linie aber die Mannschaft den Titel holt, und da brauchst du eben Typen wie Drogba und Terry, oder wie bei Real einen Ramos und CR7. Davon sehe ich hier nur so wirklich Martinez.

    was erzählst du denn nun wieder von tuchel und emery?... es ist doch völlig wurscht, wie der trainer heißt, oder was seine bevorzugte spielidee ist...


    es geht nur darum, dass die maßnahmen, die ein trainer der mannschaft vermittelt, früchte tragen muss und man auch unabhängig von den ergebnissen sehen kann, dass da was entsteht, oder entwickelt wird... DAS, bei aller liebe, kann JEDER sehen, der sich seit jahrzehnten mit fußball und uns beschäftigt... dafür muss ich dann auch keinen rechenschieber mehr bemühen, weil man durchaus erkennen kann, ob die dinge in die positive richtung, oder eher ins gegenteil laufen... zumindest in locker 80% der fälle... aber selbst jupp wurde eben nicht eine zweite saison gegeben, OHNE etwas zu verändern... da kam dann eben noch sammer hinzu...


    real hat einen kader, der mit das absolute prunkstück weltweit ist... dazu noch den wohl mit besten einzelspieler, was u.a. die torausbeute betrifft, der welt... da wurde der fokus wohl von allen seiten insbesondere auf die cl gelegt, da man in der liga eben nur 16/17 meister wurde... dann hat man natürlich zusätzlich genügend körner für diesen pokalwettbewerb und sie hatten hier und da in schlüsselszenen zusätzlich auch noch das nötige glück... mit carlo und zidane sicherlich auch durchaus fähige trainer, die zudem dort wohl eine gute menschenführung einbringen konnten, auch wenn es mit carlo bei uns nicht klappte... dort funktionierte es...
    dazu ist für mich real die einzige mannschaft, die absolut klinisch und quasi immer in jeder situation plötzlich da ist und ein tor erzielen kann... nichtmal barca kann das so auf den punkt...


    wenn ich dann aber von dir höre, das kovac doch jetzt wieder in der spur ist, weil wir nach düsseldorf ja fast alles gewonnen haben ( reduzieren also wieder auf die ergebnisse ) kann ich nur mit dem kopf schütteln...


    aber wo du es ja schon ansprichst... wir kommen über´s teamplay zum erfolg, richtig... wir haben nicht diese genialen einzelspieler, bis auf ganz ganz wenige ausnahmen ( lewandowski zum beispiel ) und demnach brauchen wir noch viel viel nötiger einen trainer, der eine einheit schaffen kann... nur so können wir bestehen, wenn wir nicht 500 millionen euro investieren können/wollen...


    so pfeifen, wie kovac, sind hier brutales brunnengift und führen zu nichts... das sollte eigentlich jeder erkennen können und er wird hier auch in nichts reinwachsen können... der verein ist eine nummer zu groß für ihn... nur weil uli meinte, dass das was taugen wird, mus es nicht auch so sein...
    wir hätten hier auch einen tedesco oder ähnliches "kaliber" hinholen können... wäre wohl die gleiche suppe gewesen... ohne vernünftiges anforderungsprofil braucht man nicht losziehen... einen trainer zu holen, der bevorzugt über kampf, zweikämpfe und defensive kommen will, während man aber eigentlich eher ein attraktives spiel nach vorne bevorzugt, ist einfach äußerst schwachsinnig gewesen... mehr möchte ich dazu auch nicht mehr sagen...


    wir werden mit diesem trainer womöglich noch die meisterschaft herbeistolpern, wenn die zecken weiterhin so fleißig punkte liegen lassen... womöglich errumpeln wir auch noch den pokal, aber dann muss das experiment im sommer auch vorbei sein... kovac hat 2 weitere nationale titel ( glückwunsch ) und dann geh... geh mit gott, aber geh...

    Auch als bekennender Pep-Fan kann ich über seine taktischen Meisterleistungen in CL-Auswärtsspielen nur den Kopf schütteln. War bei uns schon fragwürdig und zieht sich seither weiter wie ein roter Faden durch seine internationalen (Ko-)Spiele.


    Wenn ich so aufstelle, sind das keine Ausrutscher mehr...

    das war auch bei barca schon so... minimalistisch auswärts unterwegs... da aber noch gerne mit 1:0 sieg, 0;0, oder 1:1, so dass dann zu hause alles gerichtet werden konnte... da hatte man aber eben einen messi, der aus dem nichts immer eine bude machen kann... wenn du diesen einen ausnahmekönner aber nicht mehr hast, solltest du auswärts generell mutiger agieren, ansatt auf diese eine einzelaktion zu warten/hoffen... verstehe auch nicht, warum er das nicht mal abschalten kann... so oft schon damit auf die schanauze geflogen... er macht fehler, sieht sie ein und ändert es... aber in diesem bereich wirklich unbelehrbar...

    du hast nicht alle Latten am Zaun, anders kann ich mir so was nicht erklären

    ist doch nichts neues... er mag eben einen anderen spielstil... kann ich zwar nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht... wenn er meint, dass diese jahre keine besonderen jahre waren, ist das für ihn eben so...
    damals hätte ich noch versucht, das ausdiskutieren zu wollen... irrsinn... ich debattiere dann lieber mit anderen über themen, wo man nicht so dermaßen danebeliegt...


    der grund, warum natürlich vornehmlich über das WIE diskutiert wird, liegt doch auf der hand... wir sind von der mml so weit entfernt, dass wir selbst mit angezogener handbremse + einer aktuellen vollpfeife, noch immer um die meisterschaft mitspielen, weil die ergebnisse letztlich noch stimmen... ja, aktuell sogar wieder ein punkt in front sind...
    ergo... selbst neururer würde hier vermutlich noch meister werden mit diesem kader... deshalb werde ich die schnitzel-logik auch nicht verstehen, weil danach jeder trainer, seit van gaal, auf einem niveau ist, mit ausnahme von jupp, da ja cl-gewinn... jeder pfeife wird mit diesem kader am ende noch meister in einer gurkenliga... was daran soll bitte ein merkmal sein, dass für einen trainer spricht?... lediglich auf cl-niveau werden wir wirklich gefordert und bei einer k.o.-runde ist die tagesform nunmal entscheidend, auf die weder topspieler, noch toptrainer leztlich wirklich einfluß haben können... von unglücklichen situationen durch schirientscheidungen etc. will ich gar nicht erst eingehen...


    einen trainer derart zu bemessen, ist aber imo weit am thema vorbei... einen cl-titel kann selbst ein vollpfosten, wie di matteo, der mit schalke sang und klanglos gescheitert ist, holen...
    das können und dürfen keine kritierien sein für einen erfolgreichen trainer... ein erfolgreicher trainer zeichnet sich durch eine handschrift aus, durch gepflegten fußball ( egal, ob defensiver oder offensiver natur ), durch einen matchplan, durch taktik, durch gescheite wechsel, durch weiterentwicklung etc. ... man könnte also sagen, dass ein gescheiter trainer von allem das gegenteil kann, was unser aktueller trainer zum besten gibt... :)

    wenn der anspruch ist, am besten nur zweitligatruppen zu bekommen, damit der verein mit dem höchsten spieleretat und somit zeitgleich lichtjahre entfernt vom zweiten "topverein" im lande, ohne schweißperlen auf der stirn seine spiele bestreiten kann... ja, dann kann man in einer der größten gurkenligen womöglich von "losglück" bzw. "pech" sprechen...


    wenn wir spielen, was wir spielen KÖNNTEN, weil das potential ja eh bereits vorhanden ist, schlagen wir uns in diesem land nur selbst... so sieht die realität aus... aber ich sagte ja bereits, dass ich mich auch schon dabei ertappt habe, von diesen begriffen national gebrauch zu machen... ist aber, von außen betrachtet, im grunde ein witz...

    Rangnick hätte nicht Nagelsmann geholt, wenn dieser nicht in sein Konzept von Fußball passen würde. Aus meiner Sicht tritt RBL, ähnlich wie Liverpool, zunehmend dominierend auf, zugegeben mit deutlicherer Tendenz zum Umschaltfußball, aber eben schon aufgrund ihrer Position, häufig das Spiel machen zu müssen, nicht mehr ausschließlich.
    Und Metzelder? Der kann zumindest einen geraden Satz sagen. Etwas, das unser SD nicht zusammenbringt, deutschsprachig hin- oder her. (Peter Radenkovic spricht sogar besser deutsch als Brazzo...).

    dennoch hat @giver nicht unrecht... rangnick hatte bisher immer die vorgaben gemacht... das bestätigte daum sogar mal vor nicht langer zeit im dopa... da ist alles bis ins detail als vorgabe hinterlegt... dagegen ist das, was unsere bosse da so mitzureden haben wollen, der reinste kindergarten... ich finde das auch interessant, weil der nagelsmann-stil nicht seiner ist und er gerne sagt, was zu tun ist...
    ich stimme aber zu, dass woanders zumindest konsequenter gehandelt wird, als bei uns und nötig hätten wir es allemal...

    Für das Losglück im Pokal kann Kovac nichts, wie auch nicht für das Lospech in der CL. In Bremen muss nun aber anders aufgetreten werden als bislang.

    "losglück" für den fc bayern im mml-pokal... ansich schon der treppenwitz schlechthin, müsste man meinen... aber zugegeben, hin und wieder falle ich auch drauf rein...

    Die Frage für mich ist jetzt nur: Hat Kovac gelernt, oder eben nicht.

    die antwort ist doch schon längst gegeben worden...


    abgesehen davon, ist es auch ein unding, dass ein trainer, der eine bestimmte vorstellung vom fußball hat, hier erst von den bossen dazu umgestimmt werden muss, das zu spielen, was die gerne sehen wollen... das muss man sich mal reinziehen... normalerweise habe ich ein anforderungsprofil und danach wird der trainer gesucht, fertig...

    man darf sich aber durchaus darüber einig sein, dass bisher alle trainer, seit van gaal, besser performt haben, als kovac und da die zeit weiterläuft und sich nicht zurückdrehen lässt, sollte man sich auch fachleute am seitenrand für einen modernen fußball holen, der perspektive hat... meine meinung...


    der fussi von kovac hat alles, aber leider gar keine perspektive... vielleicht für eine zweitligamannschaft, um aufzusteigen, oder einen durchschnittlichen mml-club, wobei ja selbst hütter mit der eintracht eine feinere klinge spielen lässt...


    aber für größere aufgaben ist er einfach nicht der richtige und wird da auch so schnell nicht reinwachsen...
    für grundlegende veränderungen und selbstkritik ist der nämlich viel zu arrogant und nerlinger war im vergleich zu brazzo, im bereich sportdirektor, auch nochmal ein anderes kaliber und es ist traurig, dass man das überhaupt so sagen muss... ich frage mich, wie sehr man gleich 2 mal so deutlich danebenliegen kann, wenn es nicht einfach nur um machterhalt des "sonnenkönigs" geht... uh kann ja nun nicht wirklich so blind sein, dass er 2 solche pfeifen einstellt...

    sagen wir mal so... wenn ein trainer ihn nicht gut genug einbinden kann und das dürfte bei kovac ja der fall sein, dann kann man ihn wirklich besser wieder abgeben...


    normalerweise müsste man zwar dennoch die klausel ziehen und ihn teurer weiterverkaufen, oder eben das eine jahr noch sportlich mitnehmen und dann nächsten sommer abgeben, um finanziell noch was rauszuholen, aber so sind wir ja bekanntlich nicht drauf, was vermutlich auch ganz gut ist...

    und der noch dazu ein paar Wehwehchen hat und eine ziemliche Diva ist, die dem Mannschaftsgefüge mal zumindest nicht sonderlich förderlich sein dürfte

    wobei DAS nun wirklich kein argument sein darf, wenn man hier robben und insbesondere ribery durchgezogen hat und das über viele jahre hinweg...


    willst du auch hin und wieder einen absoluten weltklassespieler haben, musst du das "divengehabe" halt auch mal in kauf nehmen... finde ich zwar auch nicht prickelnd, aber wird man eben auch nicht immer verhindern können und "wehwechen"... nun ja... das kennen wir ja ohnehin zur genüge... diesbezüglich muss ich zugeben, ist mir james während unserer zeit aber nun wirklich nicht in diesem maße aufgefallen, davon ab...
    seine ausfallzeiten halten sich mehr als in grenzen, wenn man sich seine kollegen so anschaut... ich gehe zumindest mal davon aus, dass du "wehwechen" in bezug zu verletzungsanfällig stellst!?...