Posts by steveaustin10

    Hatte Klinsmann nicht auch eine Einsatzgarantie? Das war doch bei ihm Standard und darauf bestand er stets. Nach seinem Abgang gab es damals paar Artikel zu dem Thema.

    Die Clubs meckern immer öffentlich und dann passiert eh nichts.

    Gibt dann mal eine Sitzung mit dem Verband und am Ende ist der Verband stets der Sieger.

    Größte Farce damals die Änderung des Spielplans der Nationalmannschaften, so dass die Spieler früher zurück bei ihren Clubs sind und weniger müde.

    Führte letztlich dazu, dass die Nationalmannschaften einfach mal noch ein Spiel vorher eingeschoben haben.

    ich glaube nicht, dass Neuer vor der EM verlängert. Er wird die EM abwarten und dann mal schauen, was es für Angebote gibt. Meldet sich ein Spitzenteam, zB. Juve, PSG, Real, vielleicht City, wird er wohl gehen.

    Wer so denkt, plant nicht.


    Fußball ist kein Tagesgeschäft. Ich weiß nicht, ob überhaupt irgendwas ein Tagesgeschäft ist. Man muss organisiert und strukturiert arbeiten, die nächsten Schritte gezielt setzen und den Erfolg von morgen bereits heute in die Wege leiten.

    Die meisten unternehmerischen Geschäfte sind Tagesgeschäfte. Wer dies aber wörtlich nimmt, versteht dann eher nicht den Begriff Tagesgeschäft.

    Deine Pläne müssen jeden Tag bestehen und du kannst in keinem Geschäft ausschließlich für Sommer 2020 planen, wenn du heute leisten musst.


    Auf den Fußball übertragen, wirst du mindestens wöchentlich geprüft. Ja, die Woche ist kein Tag und die Saison auch nicht. Aber das ist nur für Leute nicht verständlich, die Tagesgeschäft wörtlich nehmen wollen.

    Wenn wir hier für Sommer 2020 planen, riskieren wir die Saison 19/20.
    Zumal wir hier nicht “planen”, sondern offenbar nur “spekulieren”.

    Fußball ist ein Tagesgeschäft und wir hoffen vor allem auf eine Zukunft, die auch weiterhin viele Fragezeichen mit sich bringt.

    Wären die Sané- und Havertz-Transfers schon durch, könnte man es irgendwie verstehen, dass man jeden Cent spart. Aber es ist wohl eher zu befürchten, dass es weiterhin mehr auf Hoffnung beruht als feste Zusagen der Spieler.

    Vielleicht war das echt eine Troll-Aktion. Wie viel Zeit solche Leute haben, wissen wir ja aus diesem Forum. So nach dem Motto „wählen wir mal den langweiligsten Nationalspieler aller Zeiten“. Anders kann ich mir das echt nicht erklären.

    Das war wohl eine Gamer-Community, die Ginter als running gag haben.

    Transferpoker ist durchaus normal, aber wann waren wir denn zuletzt damit erfolgreich?
    Da muss ein Spieler ablösefrei sein, dass ein “Coup” gelingt.

    Aber wenn die gesamte Fußballwelt deine Fehlplanung sehen kann, machen die Worte von Flick auch keinen Unterschied.
    Und City hat uns doch schon im Sommer gezeigt, dass denen unsere Pokerei absolut egal ist.

    Dass der FCB einen RV braucht und Verstärkung in der Offensive, wird nun keinen Verein so sehr überraschen, dass die mit dem Preis runtergehen.
    Wer halt im Sommer seine Hausaufgaben nicht macht, zahlt im Winter drauf.

    Brazzo hat doch zudem auch noch bestätigt, dass Bedarf besteht. Er haute halt die Sportdirektor-Floskel raus, um dann nur wenige Sätze später Flick zuzustimmen. Das macht nun natürlich einen gewaltigen Unterschied.

    All diese Teams wussten halt auch, was sie machen sollen - nebst der Qualität auf der Trainerbank oder im Kader.

    Bei uns wussten es die Spieler nicht. Wer das Problem war, ist dann auch klar. Was will man da noch diskutieren? Das kommt doch nun von den Spielern.

    Kovac war ein Fehler und der FCB nicht seine Kragenweite.

    Das hat bei Franz nicht funktioniert, da er so nicht war. Aber das passte halt so gut zu der in Deutschland weit verbreiteten Idee, dass Taktik überbewertet sei.
    Aber die 90er Weltmeister reden ganz anders über Franz und haben ihn eher als sehr sehr detaillierten Trainer erlebt.


    Und ja, man kann Sachen im Fußball verlernen. Warum glauben eigentlich nur Fußballfans, das man elementare Dinge nicht trainieren muss, da man diese eh beherrschen muss, weil man Profi ist?


    Es wundert mich umso mehr, da doch so gut wie jeder Fußballfan selbst mal Fußball spielte. Jeder kam also mal aus einer Sommerpause zurück ins Training und sollte festgestellt haben, dass es stets paar Einheiten brauchte, bis man wirklich wieder das Niveau hatte in der Arbeit mit dem Ball.

    Und Passspiel ist keine Kleinigkeit. Leicht zu lernen, aber man muss es eben trainieren. Denn den Ball sauber und ohne Hoppeln in den Lauf und auf den starken Fuß des Mitspielers zu spielen, ist eben nicht wie Atmen, sondern muss eingeprügelt werden. Denn die meisten Fußballer haben das nicht um Blut und das ist auch nicht die selbstverständliche Form des Passspiels.

    Gib zwei Leuten einen Ball und die spielen den Ball idR auf den Körper des Gegenübers.

    Der schönste Satz :


    “7x Deutscher Meister ist schön und für die Ewigkeit. 8x aber auch.”


    Ja, diesen FCB wünsche ich mir wieder. Und kein Unfug mehr, dass man nicht immer Meister werden muss. Das ist Stallgeruch und das ist ein echter FCB-Spieler und kein ehemaliger Bankdrücker für paar Monate.


    Endlich wieder gierig sein.

    In Gladbach ist niemand froh, dass er weg ist.

    Die sind so froh wie manch FCB-Fan als man zB. Kroos abgab. Man redet sich halt ein, dass es gut ist.

    Aber das enorme Talent des Spielers ist jedem Gladbach-Fan absolut bekannt. Und die haben da einen tollen Spieler verloren.

    Wenn Fans hoffen, dass es ein Spieler woanders scheitert, ist das sicherlich nicht, weil man froh ist, dass ein Spieler weg ist.

    Was ist denn aktuell die deutsche Fußballkultur? Die meisten Jungs lernten in der Jugend vor allem das Rennen und das Spiel gegen den Ball. Ist das wirklich, was man auch beim FCB adaptieren will?
    Denn das ist aktuell die deutsche Spielkultur, die die meisten deutschen Spieler gelernt haben.

    Es fehlt uns doch eher wieder an spielerischer Klasse. Spieler, die mit dem Ball ihre Stärken haben, da wir da an Qualität verloren haben. Eben auch deutsche Spieler, die das noch beherrschten.
    Da ist es aber eher überschaubar und helfen können uns nur Sané und Havertz. Kroos ist keine Option. Aber das sind die deutschen Spieler mit Tugenden, die uns helfen.

    Das ist doch ein Problem, das es nur hier im Forum gibt. Wobei das auch hier schon so oft relativiert wurde. Die Regel war eine nette Idee, aber da fast jede BL-Mannschaft noch eine U23 hat und definitiv jede BL-Mannschaft eine U19 hat, der Anteil der Spieler mit deutscher Staatsbürgerschaft sehr hoch ist (auch geregelt), werden wir immer 12 Spieler finden.

    Dann gibt es halt einen Konkurrenzkampf in der IV. Was soll daran falsch sein? Endlich landet man nach schlechten Leistungen auch wieder auf der Bank.