Posts by steveaustin10

    nur mal für mich zur info:


    hat jemand eine statistik, wieviel der letzten fcb-ecken kimmich geschossen hat u. wieviel andere spieler? die erfolgsquote kann man sich denken...

    Coman zeigte bei der WM, dass er richtig gute Standards schlägt. Kimmich ist doch auch stark aus der zweiten Reihe. Er sollte ruhig auch mal Bälle abgeben und nicht jede Standardsituation übernehmen.

    Upa war bei der WM absolute Weltklasse, weil er stets Anspielstationen im Mittelfeld hatte. Ob Rabiot oder Tchouaméni. Die holten sich immer den Ball bei den IV ab. Bei uns muss er wieder mit Ball am Fuß und Tempo den Angriff aufbauen.

    Ich bevorzuge dann doch den Upa, den ich bei der WM sehen konnte. Deschamps hat ihn viel schneller perfekt eingebaut, obwohl er in der NM auch immer Probleme hatte. Aber er spielte halt dann bei der WM, was er richtig gut kann.

    Also 6,5 Millionen plus knapp 10 Millionen ablöse für Sommer plus mindestens 2,5 Millionen Gehalt für ein halbes Jahr. Neuers Unfall hat den FCB also für ein halbes Jahr etwa 20 Millionen Euro gekostet. Krass.

    und die Abfindung für Tapalovic, die wohl kommen wird.

    Mal unabhaengig von Kimmich und Goretzka, hat doch glaube ich JacksonLamar vor einigen Tagen hier die Heatmaps eingestellt. Ich glaube, dass er es war. Aber das zeigt doch ganz genau, dass das Mittelfeld so gewollt ist. Dafuer ist das einfach schon zu lange der Fall. und wie auch schon gesagt wurde, wenn man es anders haben wollte, koennte man das ganz schnell korrigieren - auch mit Goretzka und Kimmich. Man macht es aber nicht. Es wird sogar immer extremer.

    Faellt einem hier ein zentraler Mittelfeldspieler ein, der bei RB geformt wurde und sich einen Namen machte als Spielgestalter? Oder auch nur einer, der unter Rangnick geformt wurde? Es sei daran erinnert, dass auch der junge Kimmich damals bei RB aus der Mannschaft flog. Und Reschke sah, dass Kimmich ein Talent ist, das absolut zu Pep passt.

    Kontrolle im MF ist einfach nicht gewollt. Das MF ist vor allem Wellenbrecher und eine weitere Angriffsreihe.

    Starke übernimmt jetzt also erstmal den Posten vom TW Trainer. Laut Bild aber nicht dauerhaft da starke dieses Leben mit vielen Reisen usw nicht mehr haben will und deswegen auch sehr zufrieden mit seinem Job am Campus ist

    Der RB-Torwarttrainer hat gerade erst bis 2026 verlängert. Aber vielleicht kaufen wir ihn auch noch. Dann kann er hier die Spieleröffnung von RB schulen. Langer Abwurf nach rechts oder links in das zweite Drittel. Nicht mehr flach von hinten heraus aufbauen.

    Wäre Neuer nicht verletzt, hätte man Tapalovic wohl - trotz der Differenzen mit JN - nicht entlassen.

    Jetzt versucht man halt mMn über die Entlassung das Neuer-Problem gleich elegant mitzuloesen. Setzt darauf, dass Neuer keine Lust mehr auf einen neuen Trainer hat und selbst den Rückzug erklärt. Im Sommer würde man dann Sommer und Nuebel in ein offenes Rennen schicken.

    Nur schade, dass daran so gar nichts elegant ist und man stattdessen wieder mal den Eindruck erweckt, dass man Personalprobleme nicht anständig und Abschiede würdig gelöst bekommt.

    Daran glaube ich nicht mal mehr. Man rollt den Teppich für Nübel aus. Der wird hier zur Nummer 1 hofiert. Warum auch immer. Sommer wird verabschiedet, sollte es auch da Anzeichen geben, dass er die Saison starten wird. Brazzo und Neppe glauben, dass sie den kommenden Welttorhüter gescoutet haben.

    Ich fand es eigentlich immer gut beim FCB, dass wir auch langjährige Mitarbeiter hatten, die nicht mit dem Trainer kamen. Finde das halt gut, weil dann nicht nur eine Linie vertreten wird. Denn letztlich hängen alle anderen am Tropf des Trainers und da besteht die Gefahr, dass die eh immer mitziehen und nichts hinterfragen.

    Tapalovic war hier viele Jahre und hat wirklich etliche Toptrainer erlebt. Zudem ein überragendes Torwartspiel auch mitentwickelt. Man hat nie ein kritisches Wort gehört. Nun kommt er also nicht mit dem neuen Supertrainer klar, der spieltaktisch alles verändern will und wird nun auch für diesen geopfert. So eine Entscheidung deutet doch nur darauf hin, dass hier intern ordentlich der Baum brennt und das seit langer Zeit.

    Nur wenn man Spielern Vorgaben macht, ist halt die Stimmung nicht mehr so toll und der ein oder andere Spieler findet dich plötzlich nicht mehr so gut. Bei uns muss halt die Stimmung gut sein. Das ist wichtiger als taktische Vorgaben. Das wären dann Fesseln. Wollen wir hier nicht mehr.

    Kimmich stagniert doch auch seit einigen Jahren. Auf einem hohen Niveau, keine Frage. Aber das, was er spielen will, schafft er nicht alleine. Er braucht einen Trainer, der ihn auf dieses nächste Level bringt und eben zeigt, was ein Chef im Mittelfeld machen muss.

    Die Kritik, dass die Leihspieler nicht wirklich betreut werden, kam doch auch schon von Feldspielern. Da muss sich Brazzo an die eigene Nase fassen, da das nun einmal seine Aufgabe ist. Er muss das organisieren und das Team ordentlich aufstellen. Das ist sein Job.

    Ja, er hat vor allem in vielen Szenen viel zu lange gebraucht, um den Ball effizient weiterzuleiten.

    Der ganze Hype setzt ihm zu. Auch hier könnten ein paar Einsätze ab Bank in der 65 Minute gut tun.

    Auch wenn ich dem zweiten Teil deines Beitrags nicht zustimme, sehe ich den Ansatz schon richtig.

    Musiala muss auch weiterentwickelt werden und er muss das Direktspiel auch in sein Spiel integrieren.

    Ich fand das schon ziemlich beeindruckend und aber auch ein Armutszeugnis für die Bundesliga, dass bei der WM die Gegner sehr gut analysiert haben, dass Musiala den Ball nie sofort abspielt, sondern erst einmal mit Kopf runter den Ball mitführt. Die Japaner haben es perfekt verteidigt, da sie halt auch kleinere Spieler haben, die auf seine Finten nicht reingefallen sind.

    Musiala ist nun unser Schlüsselspieler, was jeder Gegner weiß. Daher nimmt man ihn nun aus dem Spiel. Wird nicht immer klappen, aber erst einmal immer häufiger. Und entwickeln wir ihn nicht weiter, wird es vor allem für uns ein großes Problem. Er ist der einzige echte Kreativspieler im Kader.

    Wenn er denn ein 4-3-3 durchdrücken wollte, müsste er aber den Kader besser managen können, denn der ist ihm doch bereits in zwei Spielzeiten zwei Mal entfolgt. Wie soll das aussehen, wenn er dann die oben genannten alle auf der Bank hocken hat?


    Nagelsmann wäre nicht der erste Trainer, der stur sein Ding durchzieht, obwohl man meinen sollte, dass er intelligenter sei. Dass er also seine Fehler einsieht, sehe ich nicht zwingend als gesetzt an. Daran sind schon ganz andere gescheitert. Seine Fehler scheint er ja komischerweise auch nur in den Pause analysieren zu können, denn während der Saison folgt man scheinbar immer seiner Linie und fährt damit am Ende lieber gegen die Wand als Fehler abzustellen, wenn sie sich das erste Mal heraus kristallisieren.


    Im Moment wäre ich ja schon froh, wenn ich wenigstens mal sehen könnte, wohin die Reise gehen soll. Bei ihm sehe ich das nicht.

    Ich glaube nicht einmal, dass es eine Frage der Intelligenz ist. Er ist halt wirklich ein junger Trainer. Und alle jungen Trainer haben ihre Philosophie anfangs zu extrem verfolgt. Ob Pep oder Klopp, aber auch Heynckes und Lattek.

    Dann trennen sich oftmals die Wege und Trainer erkennen, dass man auch andere Dinge einbauen muss, da es die ersten Rückschläge gibt.

    Der FCB kommt für Nagelsmann einfach zu früh. Wir bilden hier gerade einen Trainer aus. Wir bieten ihm mehr als er uns. Ob sich das auszahlt, wird sich zeigen. Wir können es uns zumindest national erlauben, da der Abstand zur Konkurrenz sehr groß ist. Aber wir sind einfach ein sehr hohes Risiko mit der Verpflichtung eingegangen.

    Man hat bei der WM gesehen, was es für eine Defensive braucht, um von Upa wirklich Spiel für Spiel absolute Weltklasse zu sehen. Es braucht davor halt ein kompaktes Mittelfeld, so dass er sich auf das Verteidigen konzentrieren kann.

    Dieser Fußball ohne Mittelfeld ist einfach nicht zeitgemäß - war er das denn jemals? Man macht sich so das Leben unnötig schwer.
    Aber gut. Erstes Spiel, alte Fehler. Erst einmal halb so schlimm. Man findet dann hoffentlich bald wieder in die Spur.

    Ulle wird nicht mehr gehen. Der gibt dann notfalls den dritten Keeper. Er hat hier seine Karriere nach dem Profifußball sicher. Ein unschöner Wechsel kann das nur ruinieren.

    Da es noch eine komplette Rückrunde zu spielen gibt, ist es schon noch eine Herausforderung für Arsenal. City hat das Niveau, um stabil zu bleiben. Arsenal muss nun zeigen, dass sie nicht über Wert abgeliefert haben in der Hinrunde. City hat deutlich unterperformt.

    Das war mein Beitrag zu Schmeichel und seine Situation. Sommer bestätigt für mich daher nur, was auch Dreydel_OG schrieb, dass wir Druck machen wollen auf Neuer und uns nicht mehr 100% auf ihn verlassen wollen.