Posts by brenninger

    Wer angesichts solcher Aktivitäten von Nassar El Khelaifi und seinem Chef, dem Emir von Katar,


    Korruption der Kataris


    davon spricht, "dass sich die Situation der Arbeiter in Katar durch den Fußball verbessert habe" (O-Ton Rummenigge) und damit das Trainingslager in dem Unrechtsstaat verteidigt, der ist zynisch und braucht sich in Zukunft nicht über die Transfermodalitäten des Clubs PSG zu beschweren, die vom Emir mit dem Geld des Scheichtums getätigt werden.


    Ich verstehe nicht, dass man hier nicht mal langsam ein Zeichen setzt und seinen Plan ändert.

    Swansea hat gerade Teammanager Clement gefeuert. So viel auch zu DESSEN "Qualitäten".


    Dann kommt der arme Sanches wohl wieder nach München. Vielleicht gar nicht so schlecht, denn erstens scheint die Sonne hier öfter als in Wales und die Girls schauen besser aus, und zweitens blüht er ja unter dem Spielerflüsterer Jupp auf und lernt noch ein bisschen was dazu.

    Pffff...nicht mal beim FC Gladbeck wäre Lewa bei einer solchen Formschwäche gesetzt !
    Es gilt immer noch das Leistungsprinzip...und wenn man danach geht, wäre Lewas Stammplatz momentan auf der Bank !


    Genau DA ist ja unser Problem...wir müssen mit einem absolut formschwachen Lewa vorne spielen, weil wir eben keine Alternative haben...

    Jetzt kommt ja Sandro Wagner Superstar und macht Lewy Feuer unterm Ars.ch! :D

    Jupp hat heute nochmals mit seiner ganzen Souveränität und Bescheidenheit alles gesagt, was zu sagen ist. Nicht nachgetreten gegen Carlo Ancelotti. Angemerkt, dass noch gar nichts gewonnen ist. Und am Ende - das hat mir große Hoffnungen gemacht - gesagt, dass er im Austausch ist, was Kaderplanung und Trainerfrage anbelangt. Da ja Hoeneß immer wieder vergeblich und töricht von Jupps Verlängerung träumt, heißt das im Umkehrschluss, Jupp weiß, wen er als Trainer für den FC Bayern will. Und eigentlich kann es da nur eine Entscheidung geben.


    Es ist nicht ganz realistisch, zu glauben, wir hauen nächstes Frühjahr international alles weg. Dazu bräuchten wir jedenfalls viel Glück. Aber ich würde es Jupp wirklich gönnen. Dann flattern in Fischeln im Schwalmtal wahrscheinlich Angebote ein, die riesige Teiche mit zig Kois beinhalten, fürstliche Sommerresidenzen in Madrid und auf den Balearen und Hundehütten aus Gold.


    Jupp als Übergang, damit Tuchel nicht mitten in der Saison verbrannt werden kann weil er die Strukturen hier nicht kennt. Dafür aber jede Menge Zeit, um mit ihm die neue Saison zu planen, alles mit ihm abzustimmen, alte Zöpfe abzuschneiden ohne dass es TT angelastet wird (Ribery).


    Meine Hoffnung ist noch immer, dass man diesen omniösen Termin abwartet, vor dem TT nirgendwo unterschreiben darf um seine Gehaltszahlungen aus Dortmund weiter zu erhalten.
    Und dann, ja dann will ich wieder Pep Fußball sehen.

    Ja, ich gebe zu, dass das auch mein größter Wunsch ist. Dass sich Uli Hoeness ganz am Schluß als großes Schlitzohr erweist. Aber wenn man sich seine anderen Äußerungen so anhört, dann fällt dieser Wunsch doch ziemlich schnell in sich zusammen.

    Wir spielen aber keinen Pep Fußball mehr.

    Das wird sich mit dem nächsten Trainer entscheiden!


    Und ich hoffe auf mehr als 5 Minuten, die auf diese Entscheidung verwendet werden. Denn, die 5 Minuten, die man beim letzten Trainer dafür verwendet hat, bedeuteten ja eine Abkehr von einer Spielphilosophie, die man seit 2010 aufgebaut hatte. - Ein Beschluss, den man teuer korrigieren mußte.


    Wäre also sinnvoll, zu überlegen, was man eigentlich will. Möglichst über Weihnachten. Und nicht erst im April, Mai...

    und wird schon mit hasstiraden überhäuft

    Von wem? Wo?



    was das mit der andeutung von reschke bezüglich pep zu tun haben soll und wieso hier derart alle anderen, die sich gegebenenfalls dafür aussprechen, von der materie keine ahnung haben sollen, mein lieber @brenninger, das darfst du dann doch gerne für dich behalten... ;)

    Ich wiederhole mich ungern. (Bzgl. Reschke/Pep/Wagner/System/Sehnsucht nach dem "Brecher"-Stürmer usw.)


    Und: Danke für das Angebot. Aber ich äußere mich gerne im sachlichen Rahmen. Nur wenn ich lese, unter Pep seien wir doch auch regelmäßig nur bis zum 16er gekommen, und deshalb sei eine Option wie Wagner eine gute Ergänzung, dann geht mir der Hut hoch. Und das bringe ich zum Ausdruck. Scheint so schlimm nicht zu sein, denn bisher wurde es noch nicht gelöscht...

    Spielen die in einem Stürmersystem wie wir? Nein. Ist Dybala ein klassischer Stürmer? Nein. Wenn Dybala ein Stürmer ist, ist Müller auch einer. Sind beide HS. Mandzukic spielt da übrigens meistens LA. Auch das wurde hier alles schon zig mal erklärt.
    Genauso wie das Beispiel Atletico. Da fragen Leute, wieso die 2-3 Stürmer haben. Die spielen halt ein ganz anderes System als wir. So schwer ist das doch nicht.

    Juve hat mit Gonzalo Higuain und Mario Mandzukic zwei klassische Mittelstürmer und mit Dybala eine hängende Spitze, der auch zentral im Sturm spielen kann. Die spielen meistens auch 4-2-3- 1 (manchmal 4-3-1-2) und Mandzukic spielt öfter sogar auf links. Den "klassischen" Mittelstürmer sollte es im modernen Spielsystem sowieso nicht mehr geben. Juve ändert die Formation manchmal mehrmals im Spiel auf bis zu 3 Formationen. Und vor allem vorne sind sie extrem flexibel. Dahin sollten wir auch wieder kommen!

    Tolle Diskussionskultur.

    Dreht sich halt irgendwann im Kreis. Die Pro-Wagner Fraktion ignoriert dabei, dass es denen, die den Transfer nicht "so super" finden, wie meine Person, nicht um die generelle Ablehnung des Spielers geht, sondern um den Gesamtprozess. Und der Wagner-Transfer ist fast symbolisch für eine Rückkehr zur Ära ante Pep.


    Wenn Tuchel hier Trainer wird, dann ist mir das Wurst, weil ich dann annehmen kann, dass wir uns sportlich weiter entwickeln und dafür auch personell die richtigen Weichen gestellt werden. Wenn aber Kovac kommt oder ein Ähnlicher, dann ist klar, dass Pep und diese Art Fußball zu spielen nie verstanden wurde und nur eine zufällige Episode war.


    Hier träumen einige wieder von der Rückkehr eines Typus wie Carsten Jancker. Dann passt das ja. Und andere sehen mit Jupp schon die Wiederholung des Triples, was sich sicher jeder WÜNSCHT - ich eingeschlossen - was aber ziemlich unrealistisch ist. Wir sollten einfach versuchen, da weiterzumachen, wo wir im Sommer 2016 aufgehört haben. Und Jupp hat sich als perfekter Übergang erwiesen bis jetzt, allein menschlich.


    Das heißt aber lange nicht, dass - wie aus Sicht unseres Vorstandsvorsitzenden - jetzt wieder alles Gut ist. Ist es längst nicht. Reschke weg. Sammer weg. Pep weg. Brazzo da - Lahm nicht. Und es steht in den Sternen, wer der nächste Trainer wird.


    Wäre lächerlich, das jetzt alles an diesem Transfer festzumachen. Aber dort bildet es sich eben auch ab.


    Wie schon gesagt: Wagner ist da. Wünschen wir ihm Glück und unterstützen wir ihn.

    Arp,Dollberg usw.?Warum sollten sich diese Spieler zb jahrelang hinten anstellen, wenn sie in anderen Vereinen regelmäßig spielen können? Und wollen diese Spieler überhaupt zu uns?

    Einige tun so, als sei der FC Bayern ein Sonderfall, zu dem kein jüngerer Mittelstürmer wechseln will, weil er null Aussicht auf Einsätze hat.


    Frage mich, wie andere Topvereine es hinbekommen haben, diese Position doppelt zu besetzen?


    Und wenn dann nach Lewy der nächste Top-MS hier aufschlägt, dann ist hinter ihm auch kein Platz? Denn der will ja auch "immer spielen" und "verletzt sich nie".