Posts by dreydel

    Ich wollte auch gerade schon schreiben, dass die Frage, wer gehen muss, zu 50% entschieden ist. :)

    Wobei "muss" ja das falsche Wort ist, denn Hansi hat Eier und geht aus eigenen Stücken. Das nötigt mir Respekt ab.

    Ich denke auch, das letzte Wort bei Brazzo ist noch nicht gesprochen. Ich hab ja selbst vorhin nen Artikel verlinkt, wo deutlich gemacht wurde, dass der im Vorstand alles andere als unkritisch gesehen wird und es mehr oder weniger nur an Uli liegt, dass er noch da ist.


    Sein Vorteil dürfte sein, dass wir es uns jetzt zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht erlauben können, einen SpoDi zu suchen. Die Kaderplanung muss ja schon auf Hochtouren laufen. Es würde mich aber definitiv nicht überraschen, wenn das mehr oder weniger von Rummenigge und Kahn in Abstimmung mit dem neuen Trainer passiert und Brazzo dann zeitnah in den Urlaub verabschiedet wird. Dass der sein Vertragsende bis 2023 erlebt, sehe ich jedenfalls nicht. Die öffentliche Stimmung ist eindeutig und wenn schon Stimmen aus dem Verein nach außen dringen, die ihn in ein kritisches Licht rücken, dann spricht das Bände.


    Auch seine Tage sind gezählt. Im Höchstfalle bekommt er diese Transferperiode, um zu zeigen, dass er eine Mannschaft zusammenstellen kann, aber die Voraussetzungen sind doch noch schlechter als in den letzten zwei Jahren. Das Geld für Dayot bereits verbraten, jede Menge offene Stellen durch Abgänge und Leihspieler, die allesamt nicht eingeschlagen haben. Mit welchem Budget soll er da 5, 6 Spieler mit Format einkaufen und welchem Trainer soll er das so schmackhaft machen? Ich sehe das einfach nicht. Eventuell sieht man das im Verein auch so und wird ihn dann noch zum "Sündenbock" machen, wenn man im Sommer all diese Stellen nicht besetzt bekommt. Es wäre zumindest eine logische Schlussfolgerung.

    Ich warte bis der erste Favre ruft.

    Es gäbe schlechtere Alternativen. Der wäre halt auch nur ne Lösung für zwei Jahre. Der Vorteil bei ihm wäre, dass er sich überall aus der Transferpolitik rausgehalten hat, etwas was Eberl damals sauer aufgestoßen ist. Der wäre halt froh, wenn er einfach nur in Ruhe mit der Mannschaft arbeiten kann.


    Es wird halt viel davon abhängen, ob man eine Ablöse für Flick bekommt und ob Nagelsmann zu haben wäre, ob dieser will und was er kosten würde. Es dürfte jedenfalls schwer zu verkaufen sein, dass man an der Mannschaft spart, aber dann 20 Millionen für nen Trainer ausgibt.


    Von daher würde ich tatsächlich günstige Varianten wie Allegri oder Favre als Übergangstrainer nicht ausschließen.

    Newcastle gewinnt mit viel Dusel (Eigentor und nem katastrophalen TW-Fehler) gegen zehn West Ham-Spieler mit 3:2. Nach 2:0 und einer roten Karte stand es plötzlich 2:2. Für meine Geordies ein wichtiger Dreier im Abstiegskampf, den man damit fast hinter sich lässt; viel entscheidender aber: für West Ham sind das 3 Punkte im Kampf um die CL. Die könnten am Ende weh tun.

    Das denke ich auch, aber dasselbe gilt für Brazzo.


    Man sucht ja nicht auf dem letzten Drücker, weil man gerne auf dem letzten Drücker sucht, oder weil die Spieler da die allergeilsten sind.


    Man sucht da, weil es vorher bessere Möglichkeiten in Aussicht gab, die man sich nicht verbauen wollte, oder keine passenden Möglichkeiten gab, die finanziell sinnvoll waren (siehe 77 Mio für Odoi, 60 Mio für Werner 30 Mio. für Lamptey oder wie sie alle heißen) und auf die man sich im "Kaderentscheidungsgremium" einigen konnte.

    Es ist aber ja nicht unsere erste Saison am Transfermarkt gewesen. Wir sind ja schon seit ein paar Jahrzehnten dabei und hatten noch nie so einen minimalistischen Kader kurz vor Saisonstart. Das lässt schon den Schluss zu, dass man sich zu lang an bestimmten Namen versucht hat und eben keinerlei Plan B in der Hinterhand hatte. Es ist ja auch nicht schlimm, wenn man Spieler XY nicht bekommt, aber wenn die Alternative dann diese Notleihen am letzten Tag sind, dann ist das eines Vereins wie Bayern München einfach unwürdig.


    Zumal ich auch weiterhin der Meinung bin, dass Brazzos Kommunikation das größte Problem sein dürfte. Es sickert ja nun immer mehr durch, wie ungehobelt und zu welchen Zeitpunkten er hier Spielern was verkündet. Das wird doch bei Flick nicht viel anders gelaufen sein. Wer weiß, was der Flick am Montag alles erzählt, von dem er am Freitag nichts mehr wissen will, ehe er dann am Sonntag "seine" Lösungen präsentiert.


    Die kommende Transferperiode dürfte für ihn doch der Super-GAU werden. Die Leihspieler haben allesamt versagt und werden gehen, Alaba geht ohne Ablöse, Thiago muss noch immer ersetzt werden und sämtliche Kohle hat man bereits für Upamecano ausgegeben. Na viel Spaß dabei, da noch 5, 6 Transfers zu tätigen UND gleichzeitig einem neuen Trainer diese Mannschaft schmackhaft zu machen.

    Woher weißt du, dass das unrealistisch ist? Nach allem was man hört, wurde nicht einmal wirklich ernsthaft gesprochen, weil hier wohl andere Gründe ausschlaggebend waren, aber nicht seine Leistung. Auf mich machte er eher den Eindruck als wolle er bleiben.


    Stattdessen lassen wir ihn gehen und zahlen bis zu 20 Millionen für nen Trainer. In der Tat... viel günstiger.

    Bei diesen jungen Spielern kann sich Vieles binnen einem Jahr ändern - Top oder Flop - aber du kannst ihnen nicht die wenigen Spielminuten die sie sich erhoffen nicht mit einem Boateng versperren - welche Nachricht sendet man ihnen so?

    Gegenfrage: Auch wenn ich Upamecano begrüße, aber wäre es am Ende nicht zielführender gewesen, lieber einen ZM zu kaufen, mit Boateng zu verlängern und den Jungen die Zeit zu geben, die Upamecano bekommen hätte? Es ist ja nun wirklich nicht so, dass unser Kader zu groß wäre. Mit Boateng zu einem vernünftigen Gehalt zu verlängern, noch dazu, wo der unser bester IV ist, wäre jetzt sicher nicht zu viel verlangt gewesen. Zumal wir uns jetzt gewaltig strecken müssen, um einen ZM zu bekommen, der finanzierbar ist.


    Ohne jetzt wieder auf Brazzo eindreschen zu wollen, aber man hat schon den Eindruck, dass er den Umbruch ohne Rücksicht auf Kollateralschäden durchführt. Bei Nübel-Neuer-Ulreich wurde ja auch nicht nach links oder rechts geschaut, sondern man ging direkt mit dem Kopf durch die Wand. Hier fällt Boateng vom LKW, weil Brazzo sich in den Kopf gesetzt hat, die Positionen anders zu besetzen.


    Auf der einen Seite finde ich es ja gut, dass man mit verdienten Spielern nicht alles so lang blockiert wie man es bei Robben und Ribery tat, denn da wäre ein Jahr weniger sicher besser gewesen, aber aktuell wirkt das alles schon sehr aggressiv. So agiere ich beim Football Manager. Ich verkaufe alles, was mir nicht passt und kaufe nur junge Spieler, aber da weiß ich, dass es funktioniert. Ob das in der Realität so ist, noch dazu, wo hier die Medien oder Fans mit reinspielen, ist ne andere Frage. Er braucht sich am Ende jedenfalls nicht zu beschweren, wenn ihm keine Sympathien zufliegen. Wer so radikal verdiente und beliebte Spieler/Trainer rasiert, der muss beten, dass es passt, oder der Gegenwind ist enorm. Siehe die aktuelle Situation.


    Und lass uns angesichts des Sparkurses mal Probleme bei der Trainersuche haben. Der neue Mann will ja wissen, mit wem er die Ziele erreichen soll und mit 13 + Resterampe werden sich weder Allegri, noch Nagelsmann oder ten Hag zufrieden geben. Der nächste Zoff ist also vorprogrammiert.

    Da es für Flick hoffentlich eine ähnliche Ablöse geben wird, wird sich die Frage nicht stellen. Lassen wir ihn hingegen ablösefrei gehen sollten hier auch mal Boni und Gehälter der Führungsetage einbehalten werden, bis das Geld wieder drin ist. Denn das wäre wirklich skandalös...

    Ich bin gespannt. Ich habe ja von Anfang an gesagt, dass man ihn eigentlich nur ziehen lassen kann, wenn der DFB den Nachfolger finanziert, aber seitdem ist hier eben alles abgebrannt. Bierhoff hat sich ja mehr oder minder festgelegt, dass man keine Trainer mit Vertrag ansprechen werde. Ob die also ne Ablöse zahlen?

    Ich bin aber echt mal gespannt. Sollte die Ablöse für Nagelsmann am Ende tatsächlich bei 20 Millionen liegen, oder nur bei 15, wie berichtet wird, dann muss man ja auch fragen, warum wir Flick nicht behalten und das Geld in den Kader gesteckt haben. Die Aufgabe für Brazzo wird ja nicht kleiner.

    Mal sehen, wann dann Tuchel in den Medien auftaucht steht, obwohl der gerade erst bei Chelsea angefangen hat.

    Der Name fiel heute schon bei Sport.de


    Im Grunde benennen die alle nur die selben Namen. Hasenhüttl wurde aber als Trainer bezeichnet, der einen zu uns passenden Fußball spielen lasse. Hm.


    Allegri, Glasner, Nagelsmann, ten Hag und van Bommel dürften aber tatsächlich auf der Liste stehen. Mit unterschiedlicher Gewichtung. Mich würd enicht mal überraschen, wenn Bosz drauf steht.

    Tja und da sind wir halt direkt beim nächsten Punkt. Welcher Trainer macht das unter den Umständen mit? Wer setzt sich nach dem Theater hin und sagt, "Brazzo mach mal!". Eigentlich müsste jeder Trainer an der Stelle jetzt sagen, ich will da, da und da nen hochkarätigen Spieler, damit ich nicht mit 13 Spielern durch die Saison eiern muss.

    Aber mal sehen was der große B... bis auf Upamecano sonst noch so aus dem Hut zaubert

    Das dürfte in der Tat ne interessante Frage werden. Scheinbar ist unser Transferbudget aufgebraucht, wir haben einen Abwehrspieler, den ich zwar begrüße, den es aber nicht zwingend gebraucht hätte. Allein um den Status Quo zu halten, braucht es ein paar Treffer und dann müssen noch immer Thiago und dann auch Alaba ersetzt werden. Und einen Trainer muss er nebenbei auch noch finden.


    Prost Mahlzeit.

    Wo man meines Erachtens aber überhaupt nicht nach dem angeblichen Gusto des Trainers handeln darf, ist z. B. Alaba, weil man dem dann 25 Mio. im Jahr bezahlen müsste. Genauso hätte ich gerne mal erlebt, was hier los gewesen wäre, wenn man Flick irgendwelche teuren Transfers überlassen hätte. Wäre bestimmt spaßig geworden, wenn wir unser Budget für Werner, Can, Dodo und co rausgeblasen hätten. Nimmt Flick die einmalige Chance des DFB dann trotzdem wahr, schauen wir blöd aus der Wäsche. Hätten wir Kovac irgendwelche größeren Befugnisse gegeben, hätten wir 40 Mio. für Rebic und 25 Mio. für Vogt ausgegeben. Werner hätte der vermutlich auch gerne gehabt.

    Mag richtig sein, aber warum wird das immer als Argument gebracht? Es fordert doch niemand, dass Flick oder welcher Trainer auch immer die geballte Entscheidungskompetenz zugesprochen bekommen soll. Wenn ich Flick auf der einen Seite vorhalte, er hätte Werner und co geholt, kann man Brazzo nicht nur Sarr und co vorwerfen, sondern eben auch Hernandez, mit dem der aktuelle Trainer auch nicht so wahnsinnig viel anfangen kann.


    Die Wahrheit liegt in der Mitte und wie du selbst sagst: in der Kommunikation.


    Als ob ein Flick kein Verständnis dafür hätte, dass man gewisse finanzielle Grenzen hat. Man sieht doch am Beispiel Boateng, dass die Kommunikation nun absolut nicht zu Brazzos Stärken gehört. Es ist überliefert und wurde sogar von den Bossen gefeiert, dass er bei Zahavi ausgeflippt sei. Über Leaks wurde sich auch schon offen durch Neuer beschwert. Fehler in der Kommunikation scheint es auch rund um die Causa Nübel gegeben zu haben.


    Also bei aller Liebe, aber wenn man die fehlende Kommunikation als Kern des Problems ansieht und nicht etwaige Transferentscheidungen, dann landen wir am Ende des Tages halt auch wieder bei unserem Lieblings-Bosnier, denn man kann wohl davon ausgehen, dass dessen Aussagen intern auch sehr fragwürdig sind. Ganz ehrlich, angesichts all dieser "Enthüllungen", so möchte ich es mal nennen, würde ich mich auch nicht dem an einen Tisch setzen. Nicht als Spieler, nicht als Trainer und auch nicht als Vertreter eines anderen Vereins. Wobei da die Kommunikation wohl nicht das Problem ist, denn die findet ja scheinbar gar nicht statt. Man verhandelt direkt mit dem Spieler, ohne den Verein zu informieren, siehe Odoi.


    Man kann bei Flick ohne jede Frage genug Dinge kritisieren und hinterfragen, aber es darauf herunterzubrechen, dass er allein über Transfers entscheiden wolle, wird der Wahrheit dann nun wirklich nicht gerecht. Seit drei Jahren gibt es so ziemlich bei jedem Thema einen gemeinsamen Nenner. Und der hört immer auf den Namen Hasan. Da kannst du doch so sehr relativieren und jede Münze von zwei Seiten betrachten, aber am Ende landest du bei jeder Story immer wieder bei ihm. Das ist doch kein Zufall und keine Kampagne.

    Sehe ich ähnlich, wenn wir bei Nagelsmann anfragen, stoßen wir mit Sicherheit nicht auf taube Ohren.

    Auf taube Ohren sicher nicht, aber Nagelsmann ist alles andere als dumm. Der weiß genau, dass er in den nächsten 30 Jahren noch etliche Male hier Trainer werden kann. Der hat dem BVB abgesagt und ist im beschaulichen Hoffenheim geblieben. Das hat damals auch für Verwunderung gesorgt. Danach ging er nach Leipzig und blieb dann auch dort, anstatt nach Dortmund zu gehen. Dort hat er direkt klar gemacht, dass ein Wechsel nicht zur Debatte stünde.


    Der schaut sehr genau darauf, in welches Umfeld er sich begibt und aktuell machen wir eben alles andere als eine gute Figur. Zumal auch Nagelsmann die Frage stellen wird, mit welcher Mannschaft er denn hier planen können wird. Hier wird Brazzo schon ein paar Fragen beantworten müssen, bevor Nagelsmann tatsächlich zusagt und wenn am Ende alles wieder nur heiße Luft war, dann brennt eben im Winter auch wieder der Baum, weil dann auch Nagelsmann Dinge ansprechen wird.


    Ich sehe hier noch lange nicht, dass der sofort springt, nur weil der FCB es sich mit Flick verscherzt.