Posts by roy_makaay007

    Beim BVB weiß Sancho aber genau das er solche spiele treiben kann, bei uns sähe das anders aus, weil wir eben auf einem niveau sind wo es nicht mehr besser geht.

    Ich mein es reicht halt einfach. Selbst mit null bock ist er noch 2 klassen stärker als der restliche kader bei den zecken, als junger spieler steigt einem das natürlich zu kopf.


    Wenn man Sancho bekommen (könnte) dann müsste man das definitiv machen. Selbst für 120 Mio oder so. Aber der wird nach England gehen.

    Ich hätte es auch lieber, wenn der BVB Kovac holt. Aber mal ehrlich, es liegt ohnehin nur an uns, ob wir vor ihnen landen - und für den BVB ist die CL-Quali (normalerweise als 2. oder 3.) im Grunde auch kaum zu verhindern. Von daher ist es eigentlich aus unserer Sicht doch ziemlich egal, wer dort Trainer ist.

    Stimmt schon. Aber wäre halt schon schön dieses ganze Kovac Theater bei den Zecken zu verfolgen.

    Das hätte was. :D

    Ich sage mal so, natürlich gibt's Leute, die ihn auf dem Kieker haben, weil sie ihn gegen andere Spiele wie Perisic ausspielen wollen und diesen dann bspw. vollkommen glorifizieren. Oder die erste Chance nutzen, auf ihn draufzuhauen, weil er damals in der unliebsamen Pep/Reschke-Phase zu uns gestoßen ist. Das sieht man dann auch immer bei anderen Spielern wie Thiago, Ulreich oder Bernat seinerzeit. Und dann gibt's natürlich noch die "neues Spielzeug"-Fraktion, die ihn (und etliche andere Spieler) direkt abschreiben, um irgendein im Transfermarkt-Forum gehyptes Talent mit viel zu hoher AK zu kaufen. Aber das muss man halt nehmen, wie es ist. Gab's immer, wird's immer geben und hat Coman bei weitem nicht exklusiv.


    Die größte Schnittmenge derer, die ihn derzeit kritisch sehen, sind wahrscheinlich einfach nur enttäuscht und das kann ich schon verstehen. Der beginnt so viele Aktionen so gut und ist schon bei 95% der Ausführung angelangt und dann kommt der Moment, der über Tor oder kein Tor entscheidet und er schlägt die Flanke in den Orbit oder schießt aufs Tor, obwohl er nur hätte querlegen müssen. Das ist schon teilweise frustrierend anzuschauen, weil man ja Sekunden vorher noch sieht, was für Anlagen und Fähigkeiten er hat. Insofern unterstelle ich da bei den meisten keinen bösen Hintergedanken. Der (und die Fans) brauchen einfach einen Brustlöser und mal 4-5 gute Aktionen am Stück. Dann kommt der Rest von allein, so wie letzte Saison, als er Leistungsträger war und stetig scorte, sobald er im Saft stand. Bis dahin sollte man ihn aber nicht fallen lassen oder zum neuen Prügelknaben deklarieren.

    Mein problem mit ihm gerade ist das er nicht nur stagniert, sondern sich zum teil wieder völlig in die falsche Richtung entwickelt. Bei Jupp hat er echt einen Schritt gemacht was die Entscheidungen betrifft, aber irgendwie ist diese Entwicklung wieder weg.


    Die frage ist halt woran das liegt.

    Den BVB muss man mehr locken. Unsere sehr offensive Spielweise kommt dem BVB sehr entgegen. Vor allem, wenn wir vorne kaum zu Torabschlüssen kommen, wird dass schnell in die Hose gehen. da der BVB dann immer wieder gute Konterchancen bekommt. Wir sollten den BVB als Heimmannschaft mehr zwingen, das Spiel zu führen.

    Locken ist absolut keine gute idee, dachte eigentlich das hätte mittlerweile acuh der letzte verstanden.

    Eine Kamera pro Spielhälfte mit 120-240 fps, hochauflösend im Weitwinkelformat, sollte das Problem lösen können. Angeschlossen an einen Rechner, der die Bewegungen des Balles gegen die des in Frage kommenden Spielers im Abseits auswertet, wäre das das Abseits-"Hawk-Eye", in sekundenschnelle abrufbar. Technisch durchaus möglich.


    Stelle meine Kamera dafür gerne zu Verfügung. 📸😄

    Das ist auch wirklich das hauptproblem an der sache. Gerade wenn es auf einzelne frames ankommt wäre es wichtig mehr zur verfügung zu haben.

    Beim TV sind wir ja sogar nur bei max. 30 fps, was wirklich unterirdisch ist. Zumindest für den "Keller" sollten 60 oder besser mehr verfügbar sein, wenn man solche entscheidungen treffen muss, das würde schon sehr helfen.

    Genau so gehts mir auch. Von den Spielen gestern habe ich nur kurze Zusammenfassungen gesehen, das war heute also mein erstes richtiges Geisterspiele. Am Anfang war ich schon erschrocken aber so nach 20 Minuten konnte ich das fast komplett Ausblenden und mich aufs Spiel konzentrieren und so mitgehen wie bei den anderen spielen auch. Aber das erste Spiel bei dem wieder Fans im Stadion sind wird auf jeden Fall ein Wahnsinns Erlebnis.

    Mir leider überhaupt nicht. Werde wohl nur die wichtigsten und natürlich unsere Spiele anschauen.

    Leider wirkt das halt so als wäre das kein Wettkampf, begünstigt natürlich auch davon das bei uns ordentlich Sand im getriebe war. Ich hoffe das sich das bessert, das würde schon enorm helfen.

    Die phase unter kovac darf man einfach nicht beachten. Danach hat Perisic geliefert. Vorallem Scorer am stück.

    Ich war ja selbst kein fan von diesem Transfer, aber die vorzeichen sind jetzt andere. Als Winger 3 neben Coman und Gnabry wäre er weiterhin der faslche, da man bei den beiden einfach immer davon ausgehen muss das beide gleichzeitig ausfallen und wir mit Müller und Perisic über die außen einfach nicht die durchschlagskraft haben.


    Als Winger 4 ist er aber perfekt aus den genannten gründen.

    Die Coutinho-Nummer war ein Transfer der berühmten Torschlusspanik weil die Transferplanungen in der Offensive nicht aufgingen.


    Bin auch sehr froh, wenn dieses Missverständnis endet. Am Ende bleibt Coutinho als verdammt großer Transferflop über, auch wenn es sich hier (zum Glück) nur um eine Leihe handelt...

    Für mich immer noch ein wahnsinn wie ein spieler mit solchen anlagen so wenig auf dem Platz zustande bringen kann.

    Ich gebe dir Recht, dass man durch Davies und Hernandez auf Alabas Positonen gute Alternativen hat, aber ob gerade der Franzose dessen Qualität hat, bezweifle ich. Auch Süle sehe ich nicht auf dem Niveau, auch wenn er natürlich auf der anderen Seite spielt.

    Das problem ist das Alaba auf einem niveau liefert auf dem man lange suchen muss. Als klassischer Verteidiger ist ihm Hernandez (vielleicht) überlegen aber ich glaube kaum das er auch an die Skills in der Spieleröffnung an ihn rankommt. Und eigentlich ist das ja noch wichtiger bei uns.


    Dazu kommt noch - und ich finde das sollte man nicht unterschätzen - das Alaba eben sehr zuverlässig und wenig verletzt ist und das eben schon seit sehr langer zeit bei uns, außerdem harmoniert er halt perfekt mit Davies.


    Ich sehe ehrlich gesagt nicht viele argumente die für Hernandez sprechen, wenn man mal die ablöse weg lässt. Und nach dieser zur handeln wäre halt ziemlich bescheuert.

    Letztlich ist es halt schwer Hernandez zu beurteilen, dafür war er viel zu wenig fit. Aber ich befürchte das sich das nicht allzu sehr ändern wird. Und dann hat man sich ein richtiges Ei ins Nest gelegt.

    Was soll nicht stimmen? Wird subotic gezwungen? Nein. Also wenn er nicht mehr will dann soll er aufhören. Er kann ja auch sein Geld spenden. Liegt doch an ihm.


    Wenn ich meine Arbeit nicht mehr machen will weil ich es nicht für richtig halte gehe ich am Montag zu meinem Chef und lege ihm die Kündigung auf den Tisch.


    Aber rumjammern und weiter die Kohle einsacken ist einfach heuchlerisch.

    Das Recht sich dazu zu äußern hat er aber trotzdem, egal ob dir seine meinung passt oder nicht.

    Warum es hier anders war bzw. in anderen Ländern ganz andere Voraussetzungen für eine echte Welle gab, wurde ja nun wirklich lang und breit erläutert...

    Vielleicht halt mal über den Tellerrand schauen. Hier gab es sowas wie eine Welle schon und die Krankenhäuser waren zum teil überfüllt und auf absolutem anschlag.

    Das das nicht überall der fall war bei uns, ist auch klar. Aber das ist ja wohl auch gut so.

    Ich bin ja dann doch schon alt... Die Diskussion um die "bösen" Millionarios (ggf. waren es damals noch ein paar DM weniger), gab es auch schon in den 80er und 90ern. Den Unterschied zwischen den verschiedenen Situationen in den Sportarten auch. Die Stammtischsprüche haben sich seitdem nicht geändert...

    Stimmt. Der Anstieg ist in den letzten 10 Jahren aber schon sehr expotentiell, aber auf der anderen Seite kommen deise Summen ja nicht aus dem nichts, sondern weil das Produkt wertvoller wird und das verstehen halt viele nicht.


    Gutheißen muss man das trotzdem nicht. Das ein Raiola zB. an manchen Transfers weit über 20 Mio verdient ist einfach nicht zu vermitteln. Und überraschen muss einen das dann auch nicht, wenn ein großer teil der Bevölkerung den Vogel zeigt wenn die DFL nach ein paar Wochen Spielpause anfängt zu heulen.


    Die Schraube wird natürlich weitergedreht, aber irgendwann kommt man vielleicht mal wirklich an einen Punkt wo die Fans das nicht mehr mittragen. Die Kritik wird jedenfalls nicht weniger und ich befürchte das wir auf weitere extremsituationen wie der aktuellen zusteuern, aber das ist ein anderes thema.

    Mal abgesehen aller Coronarisiken, wie denkt ihr kommt unsere Mannschaft aus dieser mehrwöchigen Pause? Welche Teams werden die Gewinner, welche die Verlierer dieser Unterbrechung sein?


    Einfach mal eine Diskussion um Fußball, um die schönste Nebensache der Welt, und das Theam Corona lassen wir mal weg.. gibt ja einen eigenen Tread dafür

    Ich glaube da wird man generell erstmal die ersten 1-2 Spiele abwarten müssen. Das ist so eine komische Situation das man das wohl gar nicht vorhersehen kann.

    Wir waren aber zuletzt wieder so stabil das ich mir um uns keine sorgen mache.