Posts by bayoraner


    Oder ich hab was übersehen. Was meinst Du mit dem U-Turn?

    Ich meine den großen U-Turn nördlich des Gästeparkplatzes nordwestlich der Arena, wo man nach Rechts rausfahren muss, dann links unter der Brücke der Allee durchfährt und dann wieder auf die Allee Richtung Süden drauffährt.
    Das was du meinst, ist der mit Schranken gesicherte U-Turn direkt östlich der Arena, der für den Normalverkehr tabu ist.


    Am 5.8. im Freundschaftsspiel gegen Machester war ja vorher das Fanfest, darum musste ich zum ersten mal über dir Rampe nach oben im P3 weil schon so viel los war, befürchtete schon schlimmstes, war aber 20 Minuten nach Spielschluß auf der Autobahn, also inkl. Fußweg zum Parkhaus!! So schnell war ich noch nie :D

    Es kommt halt auch immer drauf an, woher die Gästefans kommen, ob sich alles nach dem Spiel wegen irgendwelcher Feierlichkeiten etwas streut und wie hoch der Anteil der Autos am Gesamtaufkommen sind.


    Vor allem Ersteres ist nicht gerade wenig relevant, wo es eben einen Unterschied macht, ob die Gäste aus z.B. Leipzig über die A9 aus Norden kommen oder aus z.B. Freiburg über die A99 aus Westen. Dem entsprechend hat man dann vor und nach dem Spiel in Fröttmaning-Nord und -Süd andere Verkehrsmengen und -ströme, denen ich mich immer anpasse.
    Weiß ich z.B. dass zu einem Spiel die Freiburger kommen, dann würde ich von der A9 aus Norden kommend niemals per A92 und A99 zum Stadion fahren, weil ich dann bei der Abfahrt in F.-Nord ewig Stau habe. Da fahre ich dann geradeaus über die A9 in F.-Süd raus, kehre am großen U-Turn um und fahre dann in die unteren Ebenen des Esplanade ein, so dass ich nach dem Spiel wieder direkt per F.-Süd auf die A9 komme. Und wenn z.B. die Leipziger kommen, mache ich es genau andersrum, also nehme als Zu- und Abfahrt die AS Fröttmaning-Nord.

    Ich hatte eigentlich nur zweimal das Pech, länger als eine Stunde bis zur Ausfahrt zu brauchen. Meistens schaffe ich es taktisch so gut zu parken, dass ich nach max. 25-30 Minuten draußen bin. Nicht selten geht es sogar in 15 Minuten.


    Ich komme immer auf der A9 aus Richtung Ingolstadt, fahren dann in Fröttmaning-Süd ab, fahren dann an den Parkhäusern und am Stadion vorbei, drehe im Norden am U-Turn um und fahren dann in im P3 in die unterste Ebene ein. Denn so kann ich nach dem Spiel direkt nach Süden zur A9 rausfahren anstatt mich Richtung Norden erst zur A99 und dann per A92 zur A9 zu quälen.


    Die beiden goldenen Regeln sind aus meiner Sicht erstens niemals die Rampe hoch in die obere Ebene zu fahren und zweitens immer nahe am Hauptweg Richtung Ausfahrt zu parken, auf wenn man weit auf der Werstseite steht. Dann kommt man in der Regel gut raus.


    Aber beim Parkhaus und v.a. der Ausfahrtsituation muss wirklich mal grundlegend was verbessert werden, denn ich höre auch oft Berichte von Freunden, dass sie so ewig lang gebraucht haben. Die Frage ist nur, was man hier machen kann! Hier mal ein paar meiner Ideen:


    - Schon vor dem Einsteigen die Parkgebühr bezahlen, so dass die Autos garnicht mehr an den Schranken anhalten müssen
    - Die Werner-Heisenberg-Allee generell um je einen Fahrstreifen verbreitern, so dass man an jedem Parkhaus zwei Fahrstreifen für die Ausfahrenden hat und auf den anderen zwei fahren die anderen Autos durch
    - An jeder Parkhausein-/ausfahrt eine bis zwei Ausfahrspuren mehr schaffen
    - Aus den oberen Ebenens muss es eine zwei- statt einstreifige Rampe nach unten geben, damit der Durchsatz höher wird
    - Die Anschlussstelle Fröttmaning-Nord sollte erweitert werden, damit man nicht nur aus/nach Westen kommen kann sondern auch nach/aus Osten, was die Verkehrsströme mehr verteilen würde
    - Die Treppen aus/in die Parkhäuser der Esplanade sollte generell von der Nordseite auf die Südseite der Lichthöfe verschoben werden, so dass man dann einen Fahrstreifen mehr für die Ausfahrt schaffen kann

    nil_son : Danke für die Info. Also wird es dann erst zur nächsten Sommerpause was mit der oberen Verteilebene. Aber ich verstehe nicht, warum man dort nicht trotzdem schonmal die Kioske mit den rot-dunkelroten Streifen versehen kann. Sähe dann immerhin schon mal besser aus bis späte die Malereien kommen. Zumindest einiges mit Klebefolien kann da schon viel verbessern.


    Und zu der Dachkante und den Dachstreben bin ich auch gespannt. Die Dachkante kann ich mir noch vorstellen, dass die bis zum Saisonstart fertig wird. Aber ob man es noch schafft alle Streben zu streichen? Oder sollen diese überhaupt gestrichen werden oder ehe rote Leuchtbänder unten draufgemacht werden? Das wäre dann wohl bis Saisonstart noch zu schaffen.

    Kommen diese rot-dunkelroten Streifen und Fanmalereien eigentlich auch in die obere Verteilerebene hin? Zumindest Ersteres wäre schön.

    Die Malereien in der Verteilerebene sind wirklich mega-geil geworden! Respekt an alle Aktiven, die das geplant und umgesetzt haben! :thumbsup:
    Das Schaut auf jeden Fall besser aus als Graffitis, die ja schonmal ins Spiel gebracht wurden.


    Und dass man nun beim Logo die Treppenstufen dazu passend getrichen hat schaut auch sehr gut aus. Jetzt fehlt nur noch das Anpassen der blauen Werbebanden zwischen Unter- und Mittelrang sowie Mittel- und Oberrang, was soweit man gesagt hat, ja von der Allianz akzeptiert wurde.


    Großer Wehmutstropfen bleiben halt immer noch die grauen...äj...weißen Sitze im Unter- und Oberrang sowie die dämliche Schriftart auf der Gegengeraden. Hoffentlich wird das doch mal eines Tages nachgeholt, denn man sieht ja auf der Haupttribüne beim "Mia san Mia", dass Bestuhlungsschrift auch in "Schön" geht...


    Und noch was anderes: Ist inzwiscen eigentlich schon klar, was nun genau auf der Esplanade umgebaut wird? Auf der Webcam ist bisher nur zu sehen, dass dort, wo immer der Instant-Biergarten ist, was neu angelegt wird.


    Ja, was ist das nur für ein Stadion? Der Weg von den Bussen oder von der S-Bahn ist nicht überdacht, unglaublich!
    Man, Gästefans werden fast immer bis an das Stadion gekarrt, während die Heimfans eben bis zum Stadion laufen müssen, außer die, die mit dem Auto direkt herankommen. Das ist immer noch Fußball, da kann man als Fan auch mal nass werden, sei froh das die Schüssel ein Dach hat!

    Lern du erstmal den Unterschied zwischen einer U-Bahn und einer S-Baqhn und dass die Allianz Arena Ersteres hat, bevor du mich hier von der Seite anmachst!

    Gibt es da schon irgendwelche Pläne/Grafiken wie die Esplanade dann ausschauen soll? Wird da dieses "herrliche" Rot-Graue Farbschema dann weitergeführt?

    Das würde mich auch mal brennend interessieren. Denn offen gestanden kann ich nicht ganz glauben, dass man tatsächlich die gesamte Esplanade überdachen wird, also um die 70.000m².


    Vielleicht oben vor den Drehkreuzen und auf einem Weg von der U-Bahn zum Stadion, aber sich nicht auf gesamter Breite.


    Jetzt kommen erst mal die obligatorischen Anti-Terror-Poller, wie man sie dank der seit 2015 mit offenen Armen empfangenen IS-Schläfer nun leider obligatotisch braucht...

    Du wirst schon nicht sterben wenn du ein paar Tropfen abbekommst (Es sei denn "the rain" aus Netflix wird Realität) wenn du deinen Regenschirm vergessen hast... Die Heim Fans Busse werden sicher auch nicht kaputt vom Wasser und das die Gästefans auch aus dem normalen Parkhaus weg sind ist sicher auch nicht das schlimmste.

    Es geht hier garnicht ums "mal ein paar Tropfen abbekommen" sondern um die gleichmäßige Wertschätzung der Heimfans gegenüber den Gästefans. Denn wenn man schon soviel Geld für neue Infrastruktur ausgibt, damit es explizit den Gästefans deutlich besser geht, dann ist es ein völlig falsches Zeichen auf der anderen Seite für die Heimfans überhaupt nichts zu verbessern (Das Stationinnere nutzt allgemein allen).


    Was ist also bitte so schlimm und v.a. vergleichsweise teuer daran, auch den Busparkplatz unten an der Esplanade einfach ebenso zu überdachen? Es verlangt ja keiner, dass man einen kompletten Weg von Busparkplatz rauf über die Esplanade zum Stadion komplett wetterfest machen soll, aber es muss doch bitteschön möglich sein bzw. sollte gleichwertig ebenso drin sein, dass die Heimfans auch im Trockenen stehen können, wenn sie ihre Busse verlassen haben bzw. noch nicht eingestiegen sind.

    Ich denke man wird 2019 dann den Innenraum noch weiter verbessern (was ist zB mit dem roten Dach..)...

    Ich zweifle mittlerweile deutlich an, ob das mit den roten Dachträgern und der roten Dachvorderkante überhaupt so umgesetzt wird oder ob man nicht doch irgendeine Billigslösung macht.


    ...und dann gibt es ja noch die Pläne für außen mit der neuen Esplanade.

    Was genau ist denn da aktuell geplant? Ich hatte in der letzten Zeit etwas wenig Zeit, mich damit zu beschäftigen.


    Sollte man trotzdem bis zur JHV nichts hören, kann man aber da von Fanseite nochmal Druck machen?

    Ich hoffe dahingehend auf eine große Aktion der Fans zum ersten Heimspiel, dass sie sich kein Grau für ein Weiß vormachen lassen, also sich nicht verars.hen lassen. Es ist ein großer Fehler zu denken, die Fans seien blöd und dumm und würden den Unterschied zwischen Grau und Weiß nicht kennen...

    Das ist aber nur für Auswärtsfans meines Wissens

    Und für die Auswärtsbusse, die hier schön wettergeschützt im Erdgeschoss stehen und von dort soweit ich weiß auch die Auswärtsfans per der neuen, wettergeschützten Brücke auf kurzem Wege zum Stadion kommen - während auf der anderen Seite die Heimfans mit ihren Bussen auch weiterhin schön im Regen stehen dürfen und den deutlich längeren, ungeschützten Weg zum Stadion haben.


    Soviel zum Thema Wertschätzung der eignenen Fans bzw. deutlicher Besserbehandlung der Gästefans... :thumbdown:

    Mein favorisiertes Design wäre übrigens so ein fließender Farbverlauf von unten (rot) nach oben (weiss) gewesen, ähnlich wie im Stadion von Besiktas: Bild


    Unser Stadion ist wesentlich größer, d.h. das würde dann auch nicht so pixelig aussehen.

    Ja, sowas ähnliches hatte ich auch mal im Sinn, also dass das Stadion rundrum rotweiß gespränkelt sein könnte - in mehreren möglichen Varianten. Auch ein weißrotes Rautenmuster rundrum wäre sicher interessant gewesen.


    Da wäre soviel Geiles möglich gewesen - aber man wollte man die billigste rotgraue Sch...-Lösung, die offenbar irgendein Grafiklehrling in einer Zeit geistiger Blassheit am PC hingebastelt hat...

    Man hätte das FC garnicht in den Oberrang machen sollen sondern einfach das "Bayern" im Mittelrang noch zwei Blöcke nach Süden schieben und dafür nördlich davon noch das "FC" mit einem Block dazwischen ansetzen sollen. Dann würde man im Süden und Norden zwar je einen Block über das "München" darunter drüberragen, aber es wäre zumindest symetrisch gewesen.


    Aber um das Ganze jetzt noch zu retten würde es sich auch anbieten, das "C" im Oberrang noch einen Block nach Süden zu versetzen, damit es mit dem "F" dann insgesamt symetrisch wäre. Und hinter das "Bayern" vielleicht nich mit weißen Sitzen ein paar Rauten andeuten, damit es zusammen auch symetrisch wirkt?


    Gut ist aber - man will ja nicht nur Negatives schreiben - dass die Banden vor den Logen jetzt offenbar dauerhaft rot werden und nicht nur an Spieltagen mit Tafeln rot verkleidet werden. Und wenn das Logo in der Nord bald fertig ist und auch die Banden zwischen UR und MR wie zugesagt dazu passend fabrlich umgesaltet werden, dann kann man das schon lassen. Aber eine Frage: Die Treppenstufen sind dort noch grau. Sollen die dann auch noch farblich so angepasst werden, dass sie zum Logo passen?


    Auf der Gegengerade UR bauen sie übrigens jetzt die ersten roten Sitze im Schriftzug ein.

    Ach ja: Seine Wahlhelfer für Erdogan kann der Eierschnüffler gleich mitnehmen - und der DFB muss endlich der Vertrag mit der Beraterfirma kündigen, die Özil als angeblichen Messias hochhält.


    Nur noch Leistung, Aufopferung und Leidenschaft bis zum Ende! Das und nur das will ich in der Nationalmannschaft sehen - und die Pflicht, unsere Nationalhymne mitzusingen. Dieses Land gab und gibt euch die Chancen, die EUCH genutzt haben und die IHR in Anspruch genommen habt. Also erweißt diesem Land die Würde, die es verdient!!!

    Auch wenn Löw eventuell nicht gleich zurücktritt, die Öffentlichkeit und Presse wird den Laden DFB in den nächsten Wochen einreißen. Da werden mehrere Köpfe rollen.

    Meinst du? Der Löw ist doch einer der Meister im „Merkeln“. Er klebt an seinem Stuhl obwohl seine Zeit jemals war, ist noch sein wird. Deutschland wurde 2014 Weltmeister nicht wegen sondern TROTZ Löw. Er war nichts, ist nichts und wird nie was sein.


    Nur leider fürchte ich, dass der DFB auch weiterhin an diesem Eierschnüffler festhalten wird...