Posts by suedstern80

    Alle Spitzenteams in Europa , auch Liverpool lassen den Gegner 100 % tige Chancen zu .

    Kein Team spielt zur Zeit 90min. souverän hieren Stiefel runter .

    Man sollte hier mal die Kirche im Dorf lassen . Mir ist so ein Spiel lieber wie ein 1-0 wo ich bei einpenne .

    Das sagt sich immer leicht wenn man gewonnen hat. Ohne VAR zählt das Kölner Tor direkt nach der Pause, bei einem 3-3 oder einer Niederlage warst du vermutlich lieber eingepennt.

    Lerne kurzfristige Ergebnisse von mittel- und langfristiger Entwicklung zu unterscheiden, dann sollte es dir eigentlich klar werden worum es den meisten Kritikern hier geht.

    Das ist einfach unfaßbar schlecht, wir verlieren gegen Köln!!! komplett die Kontrolle und sind gegen keinen Gegner mehr in der Lage ein Spiel kontrolliert runter zu spielen.

    So muß man sich über Meisterschaft und CL keine Gedanken machen.

    Ich tendiere immer mehr zu einem neuen Trainer ab Sommer.

    Wird vor allem spassig wenn es jetzt in der CL in die KO-Phase geht und wir dann ein 4:3 zuhause bejubeln dürfen. Oder reissen sich die Herren Stars dann mal über 90 Minuten zusammen?

    Selbst wenn Pep an den Transfers beteiligt war, heißt es ja immer noch nicht, das er wusste ob das Geld illegal war oder nicht.


    Der wird das ok vom CFO bekommmen haben und ab geht die wilde Fahrt.

    Word. Ich stelle mir gerade vor wie Pep, nachdem er viereinhalb Tage über der Taktik für das nächste Spiel gebrütet hat, mal eben schnell noch SAP anwirft und in die Zahlungsströme von Manchester City eintaucht um zu eruieren welche Spielertransfers im Zusammenspiel mit FFP und dem Scheich-Engagement noch möglich sind :thumbsup:


    Was ist das denn da für ein Puff das die sich weder eine Buchhaltung noch ein Controlling leisten können?

    Allein die Tatsache das "Zecke" allgemein für Linke, Punks etc verwendet wird, die BVB-Szene aber seit jeher eher einen starken Rechtsdrall hat, zeigt doch das es eben zu einfach ist sich nur von einzelnen Wörtern triggern zu lassen ohne den Gesamtzusammenhang zu betrachten.


    Die Fans von Rot-Weiss Essen bezeichnen die Fans von Rot-Weiß Oberhausen traditionell als "Kanalratten" oder "Emscherratten" weil das RWO-Stadion auf einer Insel zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal liegt und es in früheren Jahren da durchaus eine nennenswerte Nagetierpopulation gegeben hatben soll. Da kommt auch niemand (bis jetzt) auf die Idee da eine Verbindung zum "Ratten"-Begriff der Nazis für die Juden herzustellen.

    Trainer kommen und gehen. Wir haben schon viele Trainer überlebt von Ribbeck über Rehagel über JK über Kovac....

    Anfang der 90er war mal richtig der Wurm drin bis KHR und Beckenbauer kamen. Dagegen ist das heute ja Luxus.

    Irgendwann vorm Krieg war es sogar noch schlimmer, so haben es die wilden Bajuwaren in einer Höhle im Wald in den Fels geritzt. Nur weil es früher auch schei**e war ist das ja keine Legitimation sehenden Auges eine solche Fehlerkette wie zuletzt zu produzieren.


    Und ganz ehrlich, ja es gab schon dunkle Phasen, aber das wurde dann auch zeitnah erkannt und mit Macht und Wille zur Veränderung behoben so das man spätestens in der nächsten Saison zumindest einen Aufwärtstrend und einen Plan erkennen konnte. Aktuell idlen wir im dritten Chaos-Jahr auf der Stelle und belügen uns selber weil wir in einer katastrophal schlechten Liga Schale an Schale reihen. Gleichzeitig stapeln sich im Kader die Baustellen, die weiterhin notdürftig mit irgendwelchen Leihspielern gekittet werden und es gibt nach wie vor kein Indiz dafür das der ach so fleissige Sportdirektor in diesem Sommer das Ruder herum reissen wird, es wird nur aufgeschoben, beschwichtigt und vertagt in der Hoffnung das die neuen Topspieler uns eines Nachts kostenlos vom LKW vor die Füße fallen.


    Was wir aktuell erleben hat eine ganz neue Qualität und ist mit früheren Kackphasen nicht vergleichbar. Der Markt ist ein völlig anderer und wir haben imA auf Schlüsselpositionen ein massives Kompetenzproblem.

    Sehe ich primär nach wie vor nicht. Auf der anderen Seite habe ich immer geschrieben, dass es den Trainer treffen wird, wenn Vergleichbares eintritt wie bei CA. Und NK hatte sein Paris 2.0 dann eben in Frankfurt. Soviel "Weitsichtigkeit" darfst du gerne auch der Gegenseite unterstellen, selbst wenn die sich deswegen nicht auf die Schulter klopft.

    Das ist die frechste Tatsachenverdrehung die ich hier seit langem gelesen habe und das mit der tiefen Inbrunst eigener Überzeugung. Vielleicht wird aus dir doch noch eines Tages ein passabler Anwalt.

    Ich glaub die ausgeglichenen Ligen sind auch nicht mehr wirklich das Ziel, zumindest der internationalen Verbände. Vielmehr scheint es als würde man sukzessive die Topteams soweit stärken bis sie die nationalen Ligen erdrücken und sich automatisch eine Mehrheit für eine europäische oder weltweite Superliga ergibt.