Posts by dobermannbatz

    Weiß nicht, ob oder wann er das auch macht. Diese Übung hier ist ja glaube ich immer Teil des Trainings und funktioniert so.

    diese Übung funktioniert genau so wie ausgeführt
    Sprung und"Abdrückübungen" folgen aufgrund der Art der Verletzung sinnvollerweise in zeitlichem Abstand

    ... um diesen dann wieder dorthin zu führen, wo er ihn aufgegabelt hat...
    ich respektiere, was er mit seinen teams schafft... der presst die truppe aus, wie eine zitrone, erfindet sich dann aber einfach nicht neu und setzt wieder reizpunkte...
    was ich bei tuchel halt erstaunlich fand war eben, dass er aus dieser umschalttruppe binnen einer saison eine ballbesitztruppe geformt hat und das mit dem vorhandenen personal, dass zuvor nie was anderes zu sehen bekam...
    finde ich jedenfalls auch durchaus erwähnenswert... da hatte klopp für seinen spielstil mehr zeit gebraucht, um so dominant zu sein...

    naja, der Fairnesshalber sollte man schon erwähnen, daß Klopp den BVB am Boden übernommen hat und eben etwas Zeit brauchte sich seine Indianer zusammen zu stellen. Das hat er schon excellent gemacht, und er hätte es auch in Schalke oder Hamburg geschafft.
    Ist aber eine völlig andere Qualität, als die, welche bei uns benötig wird. Ist eigentlich nixht schwer zu sehen und auch in England schon bekannt.
    Grundsätzlich ist seine Strategie jedoch gerade für die CL wie geschaffen, so lange es Trainer gibt, die gegen seine Teams nach vorne spielen als gebe es kein Morgen...;-)
    Klopp kann sein Glück doch gar nicht fassen, das City heute in der erstn HZ , warum auch immer, vogelwild war, ein Geschenk...

    das ist mir vollkommen egal, wir diskutieren oft im Fanclub...das gehört zum Geschäft!
    Was hat Hummels oder Neuer vor seiner Bayernzeit über unseren Club gesagt? MMN nix schlimmeres als Jürgen...ich hoffe unsere VSS redet mal mit Kloppo - besser als der Pofummler Löw ist er taktisch allemal!



    Und wer vom forenkreierten ‚Rennball“ spricht, der sollte sich mal die Spieler der jeweiligen (zweitklassigen) Klubs angucken - als spielerisch unterlegenes Team wirst Du immer „Rennball“ spielen müssen, ausser Du willst untergehn!

    müssen das die deutschen Vereine in der EL wirklich gegen zweitklassige Teams aus Transilvanien?
    Und dabei noch verlieren?

    Hat er so nie gesagt.Und selbst wenn, wäre das noch längst kein Zeichen für Arroganz.

    ...die Aussage bezog sich auf die größe des Abstandes unserer Leistungsfähigkeit und Aufstellung als Verein in der Gesamtheit im Vergleich zum Rest.
    Er riet jedem Verein, bevor er sich über diesen Abstand aufregt, die Analyse und Gründe zuerst vor der eigenen Tür zu suchen....

    Da meinst du doch nicht ernst?Nach Van Gaal kam Jupp, nach Jupp kam Guardiola, nach Pep kam Ancelotti und nun wieder Jupp. Während dieser Zeit haben wir die CL gewonnen, waren dreimal im Finale der CL, fast immer im HF der CL, haben die Bundesliga dominiert und den Pokal gewonnen.
    Der einzige, der hier die Erwartungen nicht erfüllen konnte war CA und mit Abstrichen Pep, weil da eigentlich einen Finalteilnahme hätte rausspringen müssen und mit etwas Glück auch so passiert wäre.

    van Gaal, Guardiola, Jupp und auch CA wurden alle aufgrund ihrer vergangener Erfolge und Reputation verpflichtet, nicht aufgrund hinreichender Analyse ihrer Strategien und Spielphilosophie - das ist mein Kritikpunkt, unabhängig vom Ausgang.
    3 mal lag man richtig, was ich im Nachhinein dann als glücklichen Umstand bezeichnen würde.
    Stell dir mal vor wir hätten Mourinho statt van Gaal verpflichtet...;-)

    Tuchel wird nicht unser Trainer, was wirklich Schade ist. Es ist jedoch nicht der einzige mit Ahnung auf dem Planeten. Hätte jedoch perfekt gepasst.
    Was mir jedoch auffällt ist unsere Planlosigkeit seit Jahren, was Trainer angeht.
    Manchmal haben wir Glück, manchmal Pech mit den Trainern.
    Das darf nicht so sein bei einem Verein wie dem FCB.
    Es gibt so viele gute Trainertalente in Europa - jedoch kennen wir nahezu kein einziges - Trainerscouting etc. ist bei uns nicht vorhanden.
    In Spanien wird ein Fussball gespielt und gelehrt, der uns nahe steht.
    Sich dort mal umzuschauen macht mehr Sinn, als die Tedescos, Kovas, Hüttls und andere DFB Absolventen zu diskutieren. Das Thema Sprache ist doch lösbar.
    Ich würde mal zu mutigen Moves raten, weil mir bei nahezu allen genannten Kandidaten übel wird.
    Selbst wenn uns Pep durch die Blume Lopetegui als seinen Nachfolger empfiehlt nach den Porto Spielen und uns auf ihn aufmerksam macht- keine Reaktion.
    Selbst van Gaal wird unseren Oberen wohl nur durch seine Kompetenz, nicht aber durch seine Philosophie bekannt gewesen sein...;-)

    Dann war ich wohl einer der wenigen, die schon weit im Voraus gegen den Nudelmann waren. In dem Fall wurde ich bestätigt, hoffentlich bei Kovac auch. Ich hab ja auch gar nichts dagegen, wenn Kritik geübt wird, aber so tun als ob er das schlimmste wäre, was uns passieren kann, sehe ich halt gar nicht. So, aber jetzt CL

    da warst du doch noch gar nicht angemeldet......

    Mislintat hatte mit Tuchel Probleme, ist aber nicht wegen ihm gegangen.
    Tuchel war schon vorher weg, da hätte er ruhig bleiben können.

    Klar. Wir hatten hier Tuchel gefordert und waren ja dann mit Jupp bis Saisonende aus verschiedenen Gründen zufrieden. Ist ja auch definitiv keine falsche Entscheidung gewesen.

    Durchaus, war ich ja auch dabei, jeodch hat mich das Verständnis mit der Begründung der für Tuchel doch schwierigen Situation und Nachteile für seinen Ruf im Mißerfolgsfall extrem irritiert.

    es gab hier damals aber durchaus Verständnis dafür, daß Tuchel ohne Vorbereitung ein solch desolate Truppe nicht zumutbar wäre, da dies seinen Ruf schädigen könne...;-)
    Mit einer Sommervorbereitung starten zu wollen und mehr Einfluß auszuüben, wäre aus seiner Sicht verständlich....

    Mit Bosz, Toprak und Yarmolenko hat der BVB - mal wieder - einen ziemlich guten Griff gemacht. EIn Blick auf den Dortmunder-Rest-Kader, kurz mal die Fanbrille abgesetzt, und es wird klar, dass die Meisterschaft diese Saison kein Spaziergang für uns wird...


    so was hat man öfter hier gelesen, Jahr für Jahr, gar nicht so lange her- jetzt das genaue Gegenteil...
    ist aber egal, ich liege auch nicht immer richtig. Worauf ich hinaus will:
    die Wahrheit liegt in der Mitte und ich halte den BVB, so wie er aufgestellt ist, trotz aller Widrigkeiten und Heruasforderungen, für die Nummer 2 in Deutschland, auch wenn die Medien, vor allem hier im Westen, versuchen, den S04 und seinen Kackfussball groß aufzupumpen.
    Beide Vereine sind für mich übrigens unerträglich, auch wenn ich mich in Objektivität versuche.

    allein in den ersten Wochen der jeweils letzten 3 (oder 4,5,6...) Spielzeiten würde auch ein Blick hier in diesen Thread, weg von den Medien, lohnen- da wurde nach den ersten Hurra-Siegen des BVB, dieser von nicht wenigen hier jeweils zu einem bärenstarken Geheimfavoriten ausgerufen, der sich mit tollen Neueinkäufen und bärenstarken Talenten super verstärkt hat.
    Letzten September zählte der gut analysierte BVB bei vielen hier noch zur Creme de la Creme....


    Jedes Jahr hat man sich die Finger wundgeschrieben und auf die Tatsache hingewiesen, daß am Ende stets
    10/15 /20 Punkte auf uns fehlen, egal wie der Trainer des BVB auch heißt.
    Der Hype wurde nicht nur von den Medien entfacht.

    Wenn alles wirklich so gelaufen ist, wie wir uns es hier zusammen reimen, hat der vorstand sich ziemlich dämlich angestellt, da Tuchel eine Top Lösung gewesen wäre. Völlig unverständlich und dumm.
    Eine Quittung mit Ansage.


    Aber die Größe und das Ausmaß des Theaters und Geheules hier, bei aller verständlicher Kritik und Aufregung, ist doch lächerlich und eines FCB unwürdig.
    Dumm gelaufen, dämlich angestellt, Scheiße gebaut - Lösung finden.

    Wenn ich die Gerüchte mit Boateng und ManCity höre und die im Raum stehende Ablöse von 50 Mio lache ich mich, trotz Boas Alter,tot.
    In England wechseln Innenverteidiger für bis zu 80 Mio, die nicht annähernd die Klasse haben.
    Die Zahl kann doch nur von den Medien gewürfelt worden sein. So unrealistisch kann doch kein Klub sein...

    Neuer ist zu spät dran. Was soll das öffentliche Theater.
    Das Mannschaftstraining ist noch in weiter weiter Ferne.


    Bitter für Neuer, aber Ter Stegen spielt eine weitere bärenstarke Saison in Spanien und der Cl auf höchstem Niveau, so daß er für die WM gesetzt sein sollte.
    Wo ist das Problem? Neuer ist seit mehr als einem halben Jahr verletzt.
    Verletzung in Ruhe ausheilen, Aufbautraining und nächste Saison Vollgas.


    Topfit ist er besser als Ter Stegen, aber jetzt noch von der WM zu faseln ist lächerlich.

    Schalke ist so unglaublich schlecht und hat in dieser Saison so unglaublich viel Glück.
    Wahnsinn.
    Eine Mannschaft ohne jegliche Champions League Qualität ist dort nächstes Jahr am Ball.. na dann...