Posts by geneviere

    Da gravenberch wohl gestern in Amsterdam bei nem Ajax Spiel war glaub ich nicht an Start 11 am Dienstag

    Es gibt ab 7. Oktober eine Primedokumentation "Ajax: Pearlscof Amsterdam", die Timbers, Ryans und Devyne Renschs Weg von der Jugend zu den Profis begleitet hat. Da schien gestern Abend die Präsentation gewesen sein. Dafür ist Ryan wohl in Amsterdam und war auch heute nicht beim Training!


    https://english.ajax.nl/articl…cumentary-on-prime-video/


    na ja, es geht ja nicht nur um den "Qusrantäne-Quatsch", sondern v.a. um Krankheitssymptome. Ich habe bislang in meinem Bekanntenkreis nur sehr vereinzelte Fälle ohne Symptome gehört, nahezu alle hatten mindestens Erkältungssymptome, welche ja auch beim Sporttreiben zu berücksichtigen sind.

    Kommt eben auch darauf an, ob man sich testen muss - dann gibt es auch viele Symptomlose - oder ob man sich nur dann testen lässt, wenn man schon Symptome hat. Momentan werden außer im Pflegebereich oder wenn es den Verdacht gibt, weil näherer Kontakt positiv ist, ja eher selten Tests gemacht...

    Sorry, von Brasilien hast Du keine Ahnung.

    Ich auch nicht. Und auch wenn Wikipedia nicht immer korrekt ist, deutet der Inhalt dann doch eher auf "Rechtsradikal" hin...


    Politische Ansichten und Kontroversen

    Bolsonaro brachte während seiner politischen Laufbahn viele äußerst reaktionäre und provokante Ansichten zum Ausdruck. Er ist ein Gegner der Legalisierung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften und gleichgeschlechtlicher Eheschließung und äußert häufig kontroverse Bemerkungen, darunter homophobe und zur Gewalt anregende, frauenfeindliche, rassistische und gegen Flüchtlinge gerichtete. Er spricht sich gegen Vorteilsgewährung oder Quoten für Afrobrasilianer aus und unterstützt das Drogenverbot. Bolsonaro befürwortet die Todesstrafe und einen radikalen Interventionismus durch das Militär in Brasilien, gefolgt von der Einsetzung einer Militärregierung. Im Jahr 1993, acht Jahre nach dem Ende der Militärherrschaft in Brasilien und der erneuten Demokratisierung, sagte er, dass eine erneute Militärherrschaft zu einem nachhaltigeren und wohlhabenderen Brasilien führen würde. Er pries auch den ehemaligen peruanischen Präsidenten Alberto Fujimori für seine Militärintervention gegen die Judikative und die Legislative. Im Frühjahr 2020 ließ er wissen: „Die Verfassung, das bin ich“ und antwortete laut Sérgio Moro auf den Hinweis, dass eine Auswechslung des Polizeichefs aus persönlichen Motiven ein Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz sei, mit „Dann ist es so“. Im Mai 2020 ließ sich Jair Bolsonaro von Fallschirmjägern mit dem Hitlergruß feiern.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Jair_Bolsonaro#Bolsonarismus


    ich bin heilfroh, dass der wikinger nicht mehr bei dem schwachgelben haufen spielt. der hätte die doch gestern im alleingang wieder zum sieg geschossen. der kerl ist einfach ein winntertyp, genau das gegenteil was den bvb ausmacht.


    wenn der so weiter macht, dann geht lewandowski bei der nächsten ballon d'or wahl wieder leer aus.

    Nun - das Problem bei beiden ist die Nationalmannschaft, wenn es eine WM gibt...

    Aber die haben einen Tag weniger Zeit und die Reise noch dazu während wir Dienstag zu Hause spielen.

    Vielleicht machen die ja auch mal noch paar Corona-Tests und es kommt was positives raus.:P

    Würde mich z.B. nicht wundern, wenn das bei Hummels mit seiner "Erkältung" so wäre...

    schöne scheisse...


    hoffentlich kommen jetzt nicht wieder mehrere fälle dazu. man kann nur hoffen, dass beide ohne symtome bleiben und sich nach 5 tagen wieder freitesten können.

    Sie müssen sich gar nicht mehr freitesten.


    Grundsätzlich dauert die Isolation mindestens fünf, maximal zehn Tage. Eine Beendigung der Isolation nach fünf Tagen ist möglich, wenn zu diesem Zeitpunkt bereits seit mindestens 48 Stunden keine Symptome mehr vorhanden sind. Nach zehn Tagen endet die Isolation regulär.

    Ein Freitesten ist grundsätzlich nicht mehr erforderlich.

    Für Beschäftigte in vulnerablen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder der Eingliederungshilfe gilt: Sie dürfen ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, wenn ein PCR-Test oder Antigen-Test, der von einer medizinischen Fachkraft oder einer geschulten Person vorgenommen oder überwacht wurde, ein negatives Ergebnis aufweist. Dies gilt auch, wenn ein PCR-Test einen Ct-Wert von über 30 aufweist.


    https://www.buergerbeauftragter.bayern/corona-aktuell/

    Also nach der Partie de Ligt zu loben, finde ich irgendwie Käse.

    Das war solide heute, aber doch wirklich nicht mehr, weil auch nicht mehr gefordert war.

    Upa war mE eher der stärkere der beiden iv, weil er immerhin ein paar schwierigere Zweikämpfe hatte und auch im Aufbau besser war.

    Aber auch das war jetzt nichts außergewöhnliches.

    Hier treffen wieder zwei verschiedene Ansichten zusammen. Du wertest die Verteidiger nur nach klassischen Verteidigerfähigkeiten, während für andere das Gesamtpaket wichtig ist, insbesondere die Fertigkeiten, die uns nach Abgang von Alaba und Boateng gefehlt haben!

    War das eigentlich "Trainerkritik"? ;) - oder mißverstehe ich ihn?


    Kerem Demirbay, der in den drei Leverkusener Partien zuvor jeweils ein Tor erzielte hatte, richtet derweil neidvolle Blicke nach München: In so einer Krise möchte ich auch stecken mit meiner Mannschaft. Wie sie das Spiel am Anfang aufgezogen haben - das war brutal. Bayern hat uns in allen Belangen übertroffen, dominiert - in den Zweikämpfen, mit Leidenschaft, der Qualität in gewissen Situationen, jeder einzelne von ihnen. Von wegen 'Krise' - ich finde, sie machen es überragend und haben einen überragenden Trainer. Wir sind im Moment dagegen sehr negativ."

    Müller ist halt ein Halbstürmer und Raumdeuter, keine Spitze für die vorderste Front. Aber wenn man genau dort quasi blank ist...

    Trotzdem hat er 6 Großchancen produziert - 3 mehr als Kimmich und Musiala. Ich glaube, es waren 2 im letzten Spiel. Da sind die Abseitsentscheidungen noch gar nicht dabei. Du kannst dich sicherlich fragen, ob er richtig eingesetzt ist, was aber sicherlich auch daran liegt, dass gerade ohne Lewy er oftmals zu weit vorne agieren muss.

    Mich macht es wütend, wie daher gelaufene Fans glauben, ein erfahrenen Trainer mit "Fußballlehrer-Lizenz/1,1" zu bewerten. Dieses Thema

    ist natürlich bekannt unter den "Bereich 80m Bundestrainer". Das wird leider immer so bleiben. Fans werden NIE einen Bezug zum fachlichen

    Fußball haben. Dieser Bereich bleibt nun eben Nerds vorbehalten. Schönen Tach.

    Dazu passt gut: Fußball ist keine Mathematik... ;)


    Taktik ist nur so gut, wie sie klappt. Und was auf dem Reißbrett ggf. ganz gut aussieht, muss immer noch zur Mannschaft (sprich Mann = Mensch = unberechenbar) und zum Gegner (und der kann auch nicht perfekt berechnet werden) und allen möglichen Situationen passen...


    Momentan sind wir wohl ziemlich berechenbar für den Gegner und unberechenbar für uns selbst...


    (Übrigens brauche ich, um das zu Erkennen, kein vieljähriges Studium der Trainerlehrgänge 8))

    Die Top-Verdiener unter den General Managern bzw. Team-Präsidenten verdienen doch noch mal deutlich mehr. Theo Epstein beispielsweise verdient bei den Chicago Cubs 10 Millionen Dollar pro Saison und hat Anteile am Franchise bekommen. Brian Cashman verdient bei den Yankees fünf Millionen Dollar pro Jahr.


    Ich nehme an, dass Kahn fünf oder sechs Millionen Euro im Jahr bekommt, das ist natürlich trotzdem außergewöhnlich.

    Wenn du bedenkst, dass er das quasi als Einsteiger ohne große Berufserfahrung nach dem Studium bekommt...

    Apple wäre schon ein geiler Sponsor. So ganz ohne weiteren Hintergedanken war Cook wohl nicht da, oder? Oder ist die Technik am Campus so revolutionär, dass er sie a) nicht remote bewundern kann und b) es sie nirgends anders auf der Welt gibt, also nicht mal in der NBA oder NFL in Cooks Heimatland, wo Sport im Kontext von Technik ja nochmal einen deutlichen Vorsprung hat?


    Das wäre schon besonders, auch was verschiedene Zielgruppen angeht. Aber meines Wissens macht Apple diese Art von Sponsoring nicht. Aber wer weiß, vielleicht passen sie ihre Strategie an, das Super-Bowl-Sponsoring spräche dafür. Das wäre jedenfalls ein Sponsor mit einem gewissen Coolness-Faktor, der ziemlich außergewöhnlich ist und den ich sonst nur bei PSG mit Jordan sehe. Und vom Selbstbewusstsein bzw. dem eigenen Selbstverständnis her sind Apple und der FCB sich gar nicht so unähnlich..

    München ist wohl der zweitwichtigste Entwicklungsstandort nach Kalifornien. Cook war wohl einige Tage in München und hat da einiges, einschl. Besuch auf dem Oktoberfest, auf dem Programm gehabt. Er will wohl in den nächsten 3 Jahren eine Milliarde EUR in den Standort München investieren. Hat wohl auch ein Treffen mit Söder gehabt, weil er ein Grundstück des Freistaates in München kaufen will...


    https://www.sueddeutsche.de/wi…m-cook-muenchen-1.5665601


    So absurd ist also eine Werbepartnerschaft mit dem FC Bayern nicht... - dann gibt es eben noch einen Apfel neben dem T-Logo auf der Tribüne...