Posts by geneviere

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    So wichtig soziale Aspekte auch immer sind, ich nehme sie sogar sehr wichtig, so fehlt auf der anderen Seite doch immer die persönliche Seite, etwas das man auch persönliche Verantwortung nennt. Ob er zu schwach, zu häufig verletzt, unglücklich oder sontwas war, ist eine Seite, die andere ist wie im richtigen Leben auch ein Mindestmaß an Integration und persönliche Weiterentwicklung. Daß er nach all der Zeit noch Probleme hat, sich einigermaßen zu verständigen ist für mich nicht tolerierbar, egal ob das bei anderen die ähnlich schlicht gestrickt sind, auch so war und ist.
    Klinsmann hat da eigentlich einiges auf den Weg gebracht, wenngleich so übertrieben dass keiner mehr wollte. Imo gehört in jeden Arbeitsvertrag ein Plan für Sprachaufbau mit Schwerpunkt für den Anfang. Wenn ich wenig anderes habe, als eine möglicherweise ebenso frustrierte Frau zu Hause knallt es relativ schnell.


    Mein Mitleid hält sich jedenfalls in Grenzen, obwohl bei mir die Spieler immer zuerst kommen. Wer immer gezündelt hat, er oder gar seine Frau nachdem er bedudelt im Bett lag, ist mir egal. Die sollten ein Verfahren bekommen wie jeder andere auch und für den Mist einstehen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Bei einem 25-jährigen Profi würde ich das so ähnlich sehen. Aber - der Kerl ist jetzt 21. Da mag man immer noch überlegen, inwieweit hier ggf. der Verein nicht genügend betreut hat. Du holst einen Spieler aus der Pampa, der gerade volljährig geworden ist.


    Ich glaube, da kommt vieles zusammen...

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Sind ja auch seine dummen individuellen Fehler gewesen, die er leider immer und immer wieder gemacht hat, die ihm das Bruder Leichtfuss-Image eingebracht haben.


    Bin froh, dass damals auch hier ein Umbruch stattgefunden hat, sonst hätten wir heute niemals mit Badstuber und Boateng eine gute und zukunfsträchtige IN:
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Komischerweise muss man das mittlerweile bei allen Spielern sagen, die vor Van Gaal geflüchtet sind - auch wenn ich van Bommel sehr mochte. Aber - wenn ich will, dass die Jungen nach oben kommen und Verantwortung tragen, dann bekomme ich das nicht, indem ich noch zu viele Alte dalasse.


    Ich finde, dass es die Mischung momentan macht. Soviele Eigengewächse in dieser hohen Qualität hatte Bayern schon seit den 70er nicht mehr in der Mannschaft. Das gepaart mit Robben und Ribery - dazu noch ein paar sehr disziplinierte ausländische Kräfte, macht richtig Spass.


    In der Startelf bei der Champions Leagueelf um die 2000 rum waren zwar viele Deutsche - viele auch jahrelange Bayernspieler - aber Eigengewächse gab es da nicht (mal abgesehen von Hargreaves und Kuffour - eine andere Art von Eigengewächs). Die Eigengewächse der 90er, die sicherlich keine Superstarqualitäten hatten aber auch NM gespielt haben, wie Hamann und Nerlinger, hat man ja ziehen lassen.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Das bezweifle ich aber gewaltig. Nicht, dass er für Brasilien zu schwach ist, sondern eher, weil das Stammzentrum von FC Bayern München wohl auch in der NM niemals getrennt werden würde. Darauf könnte ich Gift nehmen. Bayern ist es, was immer CL spielt und sich dort den größten Gegnern widersetzt und damit die höchste internationale Erfahrung aufweist... </span><br>-------------------------------------------------------


    Und das bezweifele ich. Ich denke, dass ab einer gewissen Anzahl von Bayern-Nationalspielern es jeder zusätzliche sogar noch schwieriger hätte.


    Da müssen dann nämlich quotenmässig auch noch irgendwie andere Vereine berücksichtigt werden - insbesondere wenn dann z.B. mit Özil und Khedira noch Leute dazukommen, die aus dem "Ausland" dazukommen. Ich gehe z.B. davon aus, dass es das Innenverteidigerpärchen Boateng-Badstuber bei der NM nicht geben wird unabhängig von deren gemeinsamen Leistungen.


    zu Gustavo
    Lass den mal brasilianische NM spielen. Ich halte von den Einbürgerungen auch nichts. Cacau ist da sogar eine Ausnahme, weil der glaube ich innerlich deutscher ist, als viele andere Deutsche und ich dem vollständig abnehme, dass er nicht Deutscher geworden ist, um NM zu spielen, sondern weil er hier sein Leben verbringen möchte.

    Nein - die haben kaum eigene Jugend, daher haben die weniger Plätze im Kader und haben wohl auch nicht damit gerechnet, dass er so schnell einsatzbereit sein könnte. Aber er wird sicherlich sowieso noch 2-3 Monate brauchen, bis er der Alte ist und ganze Spiele auf höchstem Niveau durchspielen kann (wobei wir ja auch schon anderes gesehen haben...) - und es gibt viele, die da nicht daran glauben, auch wenn er verletzungsfrei bleibt, weil er ja 3 Jahre Pause hatte. (wobei ein oder 3 Jahre Pause m.E. völlig egal sind).


    Ich habe heute Teile des Spieles gesehen - das war jedoch ein eher untergeordneter Cup wo sie eher mit der 2. Garde (aber momentan mit Toure, Tevez, Balotelli) gespielt haben. Owen ist voll in die Zweikämpfe und ist der beste Mann auf dem Platz gewesen - war aber nach 60 Minuten vollkommen fertig. Ich gehe mal davon aus, wenn du dem langsam immer mehr Spielpraxis gibst und außer kleineren Blessuren keine Verletzungen kommen, dann ist der in ein paar Monaten der alte und ManCity hat wohl den allergrößten Deal gemacht...

    Ja - da gibt es noch mehr...


    Wie kann ich z.B. 90 % Passgenauigkeit von jemandem, der eher Sicherheitspässe spielt in einem Spiel mit jemanden vergleichen, der seine Pässe hauptsächlich in die Spitze spielt, wo es eben gefährlicher ist und dort immer mal ein Bein des Verteidigers ist...


    Wie kann ich bei jemandem, der massig Zweikämpfe beim ballführenden Spieler macht, dabei aber nur eher selten gewinnt, mit jemandem vergleichen, der wenige macht, dann aber eher der ballführende ist, der beim Zweikampf den Ball verliert - aber dann eben eine viel bessere Zweikampfstatistik hat...


    Aber - wer wissen will, warum Müller so wichtig ist, sollte sich ggf. mal das folgende Video aus dem letztjährigen Schalkespiel als Argumentationsbasis anschauen und sehen, wie hier die Interaktionen zwischen Robben-Müller-Gomez und Ribery sind.


    Klar war das ein Sahnespiel - genauso wie einige andere zuvor, in denen die 4 zusammen agiert haben.

    @comastengel33


    Hätte Müller auf dieser Position dasselbe Freiburgspiel wie Kroos gemacht - mal abgesehen von dem Assist - hätte man sicherlich gesagt, dass er eher durchschnittlich (oder schlecht - nur ein Assist bei einem 7:0) gespielt hat. M.E. lobt man Kroos schon für Sachen, die man bei Müller mittlerweile als selbstverständlich ansieht.


    Bei 28 Torschüssen bzw. Torschussvorlagen (wobei man sich dann eben auch noch über die Qualität der Torschussvorlagen Gedanken machen kann) ohne wirkliche Effizienz (nur ein zählbares Ergebnis) hätte man Müller sicherlich nicht dafür gelobt, dass er daran sooft beteiligt wäre, sondern niedergemacht, weil nichts herausgesprungen ist...


    Wenn ich nach diesem Bericht annehmen muss, dass bei Müller weniger Torschüsse und -vorlagen zu Buche stehen, er aber mindestens 10 Torschüsse hatte (z.B. im Hamburgspiel, der Kopfball in Freiburg...) die er eigentlich in "normalen" Tagen verwandelt hätte, ich einige Assists von Müller im Kopf habe, die wirklich Fast-Tore waren - und der trotz Pechsträhne momentan auch schon mehr Assists und ein Tor stehen hat (mal unbesehen von zwei Spielen, die er im Alleingang geholt hat)..... frage ich mich, warum nur irgendjemand hier überhaupt daran denkt, Kroos statt Müller mit Ribery/Robben einzusetzen.


    Die Torschussgeschichte wurde vor ein paar Posts doch quasi schon als Indiz dafür genommen, dass er so toll mit Ribery zusammenspielt...

    Und was bringen einem 28 Torschussvorlagen, wenn es dann gerade mal zu einem Assist reicht - und der dieser eine einstudierte in Freiburg war, als Schweinsteiger auf Müller legte, der vertikal durch die Lücke Kroos anspielte und dann dieser statt selbst zu schießen noch auf Gomez rüberlegt.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Richtig, Torschuss selbst oder Torschussvorlage. 33x Ribery, 28 Kroos laut Artikel.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    ....davon waren 16 Weitschussversuche...


    Dann waren es nur noch 12...

    Die Stelle in Ösiland ist schon besetzt, oder?


    Ich war Matthäusfan vom Moment ab dem er bei Bayern begonnen hat - bis zum Ende. Der Spieler, gerade mit dem Willen und als Vorkämpfer, war einfach was, was mir sehr gefiel. Ich habe sogar die Zeit in Mailand näher verfolgen können, weil ich ein Jahr dort Au-Pair war.


    Ohne die Frauengeschichten ging es eigentlich. Nur der lernt da nie. Am Wochenende war ein Videointerview auf Bild.de, in dem er mit Freundin auf der Couch sass und die ganze Zeit seine Hand auf dem Knie hatte. Ich frage mich, warum der irgendwie niemanden hat, der ihm sagt, dass sowas einfach nur panne ist.


    An sich kann er soviele Freundinnen und Frauen egal welchen Alters haben - aber wenn man dass dann noch so selbst inszeniert... (vielleicht denkt er sich aber auch, wenn der Ruf schon ruiniert...)

    Ich würde von dem auch gerne mehr Einsatzzeit sehen. Hätte heute z.B. gerne mal eine Viereroffensivreihe aus Alaba-Ribery-Kroos-Müller (nicht unbedingt in diesen Positionen - hier wäre wohl Müller zentral etwas vorgeschoben das beste) schon viel früher gesehen. Ja, ich weiß, es gibt Petersen, aber irgendwie mag ich Typen - und da sehe ich mittlerweile Alaba und Rafinha irgendwie sehr gerne. Petersen ist wahrscheinlich ein smarter, netter Junge - aber Rafinha und Alaba haben irgendwie den Schalk...

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Ich hätte trotzdem nix dagegen, erst im Finale oder gar nicht auf sie zu treffen.


    MIr wär ein Finale gegen Real sowieso viel lieber...
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ja, erst fegen wir Real aus der Arena und dann nehmen unsere Özil und Khedira mit zur EM und wir fegen gemeinsam Spanien weg...


    Wär das schön... >:| - träumen darf man doch wohl noch...

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    was ich gut finde: wenn man sieht wie schwer sich Chelsea gegen Leverkusen getan hat, wie schwach Arsenal ist, Valencia nur 0-0 gegen Genk, Barca mit Remis daheim gegen Milan usw
    das beruhigt mich auf ne gewisse Art und Weise bzgl unserer eigenen Chancen
    die kochen alle nur mit Wasser
    wir haben gute Chancen dieses Jahr das HF zu erreichen, danach is sowieso alles möglich
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Hätten wir das nicht fast immer? Wobei ich dir recht geben muss - eigentlich verspricht unsere Mannschaft schon sehr viel. Wenn dann noch sowas wie ein "Siegergen" dazukäme...


    Je weniger spielerischen Unterschied es gibt, sind natürlich in den Ausscheidungsspielen Faktoren wie das Übersichhinauswachsen von Spielern oder Biss, Glück, Taktisches Geschick des Trainers etc. unwichtiger. Klar kann man mit der Stärke seine Chancen erhöhen, aber man sollte nicht andere Faktoren unbeachtet lassen.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Müller: „Uns Eigengewächsen wird immer nachgesagt, dass man weniger Ansehen im Verein hat. Oftmals ist es auch so, dass Neuzugängen mehr Aufmerksamkeit öffentlich geschenkt wird, aber intern haben die Eigengewächse – und ich denke, dass das bei Real und Bayern gleich ist – einen hohen Stellenwert. Die Verantwortlichen wissen, was sie an ihren Eigengewächsen haben. Ein Wechsel ist nur notwendig, wenn du bei einem Verein unterfordert bist. Aber das ist bei mir nicht der Fall. Ich bin bei einem Topverein. Ich weiß, dass ich hier international immer eine Rolle spiele.“
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Das Interview ging an mir irgendwie vorbei. Interview mit Cassilas, Forlan und Müller bei der Preisverleihung des goldenen Equipments.


    http://www.bild.de/sport/fussb…sillas-15251898.bild.html


    Weil es zum vorherigen Thema passt. Wie gesagt, war früher mal nicht so und hat sich in den letzten Jahren doch sehr verändert.</span><br>-------------------------------------------------------

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Bin natürlich auch nicht für Transfers nur des Transfers wegen. Das sollte schon immer sinnvoll sein, wie ich ja oben schon geschrieben habe. Wir sind mit Robben, Ribery, Gomez, Schweini, Lahm, Müller und Neuer sehr gut aufgestellt. Der Rest ist auch ordentlich, nur da könnte auch noch mehr Potenzial vorhanden sein. Gustavo, Pranjic, Kroos, Rafinha, Olic und Co. sind natürlich alles andere als Graupen, aber da haben andere Vereine halt einfach mehr zu bieten.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    In welchen Bereichen willst du da viel investieren? Alle spielen in ihren Nationalmannschaften und wenn du z.B. Olic nimmst, der ist wenn er fit ist gerade in wichtigen Spielen eine Granate. Es mögen keine Stars in ihren Teams sein - aber, auch wenn der Satz schon heftig strapaziert ist, man braucht in einer Mannschaft auch Indianer. Vergiss auch nicht, dass viele dieser Stars auch eine Sonderrolle oder besondere Behandlung wollen... Da ist es viel schwieriger ein Team zusammenzubekommen und Synergien zu finden.


    Meines Erachtens überschätzt man auch technische Fähigkeiten zu anderen Charaktereigenschaften. Wenn ich z.B. an die Champions League Sieger 2001 denke, da fällt bei mir als Eigenschaft bei den meisten sicherlich nicht deren Fußballkunst ein, sondern Schlitzohrigkeit (Brazzo), Durchsetzungsvermögen (Effenberg), Biss (Jeremies). Die Abwehrreihe mit Kuffour, Anderssen, Linke war nominell auch nicht besser als die heute - und der einzige wirkliche Künstler war Mehmet Scholl.


    Was mich selbst eher nachdenklich macht ist, dass letztes Jahr soviele Spiele kaputt gingen, wenn man in Rückstand geriet. Das ist aber nichts, was man durch Verbesserung der Qualität der Spieler in irgendeiner Weise beeinflusst.

    Wobei ich glaube, dass es nicht nur vom Club abhängig ist. Die Zaman-Geschichte ist ja eigentlich auch schon mehr als 2 Jahre her und ich gehe ganz einfach mal davon aus, dass neben der Juristerei auch zuhause nicht alles so friedlich zugeht...


    Dann der Zoff bei der WM, die Presse in Frankreich...


    Alles kein Wohlfühlklima...