Posts by geneviere

    Nun - das switchen ist nicht mal das Problem.


    Ich habs heute ja schon mal geschrieben, einiges fehlt gegenüber früher - und das auf allen Posten.


    Das war Ribery 2010/11
    25 Spiele, 7 Tore, 17 Assist = 24 Scorer


    Das ist Ribery 2011/12 bisher
    19 Spiele, 8 Tore, 9 Assists = 17 Scorer


    an sich noch nicht so tragisch, aber...
    einschl. 10. Spieltag gegen Hertha:
    10 Spiele, 4 Tore, 8 Assists = 12 Scorer
    seitdem 4 Tore, 1 Assist - und dieser Assist war ein geschindeter Elfmeter


    Ich weiß, dass Heynckes ihn um dieses Spiel (Hertha) herum aufgefordert hat, auch mal egoistisch zu sein und mehr selbst zu schießen, nun ja, das war ggf. noch klug, als man einseitig spielte, nur so herum war das sicherlich nicht gedacht und bringt uns heute auch nicht wirklich mehr weiter, oder?


    Und man sieht diese Entwicklung im Spiel! Ribery spielt auch so. Er dribbelt sich entweder fest - oder versucht aus unmöglichen Positionen abzuschließen, ohne einen Pass auf andere zu versuchen. Wir reden von Egorobben, eigentlich könnte das jetzt auch auf die linke Seite gehen - schau ich mir z.B. das Hamburgspiel an, hat Robben 3 Torschussvorlagen auf 4 Torschüsse, Müller 4/4 und Ribery 2/6.

    M.E. war das gegenüber Wolfsburg schon eine große Verbesserung:


    Gründe:


    Müller und Robben waren weit mehr im Spiel. Ursache dafür kann verschiedenes sein, mir hat es schon fast Angst gemacht, dass Müller gegen Wolfsburg der passsicherste Spieler war... - aber insgesamt ging niemand dort Risiko, weder hinten noch vorne. Aber beide hatten 3 bzw. 4 Torschussvorlagen und jeweils 4 Torschüsse. Egal wie vielversprechend diese jeweils waren, zuvor kamen sie nicht mal in die Position, dies zu tun. Bei Ribery irritiert mich momentan, dass er 2 Torschussvorlagen hat, aber 6 Torschüsse. Wie gesagt, er war früher in der funktionierenden Fanta4 der Vorlagengeber No. 1.


    Gegenüber der Vorwoche kamen weit mehr Pässe von Schweinsteiger bzw. Kroos auch ins Zentrum und wurden nicht von recht weit hinten auf außen gespielt.


    Ich habs mal in 2 Grafiken gebaut:


    Zuerst übereinander - oben die Pässe von Kroos und Schweinsteiger aus dem Hamburgspiel - unten die aus dem Wolfsburgspiel (eins davon horizontal und vertikal gespiegelt):


    http://s14.directupload.net/images/120206/mzflhczw.png


    Als zweites habe ich beide Grafiken übereinandergelegt:


    http://s7.directupload.net/images/120206/y2ewxu32.png

    aurelion


    Die würden jedes Spiel bereichern. Würde ein Typ Müller aber auch bei anderen Mannschaften in anderer Hinsicht - bzw. ein Robben oder Ribery. Wir haben die aber nicht und m.E. haben wir mit diesen 4 Spielern eigentlich alles, was wir brauchen - wenn diese es auch abrufen, zusammenspielen und auf der Höhe sind.

    henic


    Natürlich geht Ribery 1gegen1 - das ist der Hauptinhalt seines Spieles. Sonst muss er gar nicht mehr auf den Platz.


    Ich finde es nur eben auffällig, dass er seit dem Herthaspiel keinen Assist mehr gemacht hat. Und ich erinnere mich daran, dass es genau dieses Spiel war, bei dem Heynckes so betont hat, dass Ribery egoistischer werden soll und mehr selbst den Abschluss suchen soll. Nun ja, das tut er - dribbelt sich fest...


    Es ist nicht die kämpferische Einstellung - es fehlt überall ein bisschen. Ribery, der keine Assists mehr macht, Müller, der etwas glücklos ist, Schweinsteiger, dem noch etwas fehlt, Robben, dem noch etwas fehlt. Und klar, es fehlt auch noch das Zusammenspiel.

    henic


    An was machst du das fest?


    Seit dem 9. Spieltag kein Assist?
    1 Tor gegen Augsburg, 1 Tor gegen Nürnberg, 2 Tore und ein Foulelfmeter gegen Bremen... - rote Karte gegen Köln...


    Dann müsste ich Müller sogar noch ne gute Phase gutschreiben, weil er keine rote Karte kassiert hat und in derselben Zeit bei 4 Spielen Assists hatte. Und der spielt doch gerade den Buhmann?

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    wobei ich Ribery bewußt weggelassen habe, weil der aus meiner Sicht noch derjenige ist, der sich am meisten den Hintern aufreißt.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Seh ich anders. Der ist der erste, der bei Hoeness auf der Matte erscheint, braucht extra Streicheleinheiten und muss Spass haben, damit er spielt. Ansonsten zeigt er die Diva, wenn ihm was nicht passt.

    Nur - auch ein Özil oder Götze arbeiten nicht viel nach hinten.


    Und mit dem System vorne hat das erst einmal wenig zu tun. Ich behaupte mal, wir brauchen dort niemanden analog Özil oder Götze, da diese ja eigentlich auch keine richtigen 10er sind, zumindest ersterer nicht und Götze vergleiche ich lieber mit Ribery als mit Özil.


    Unser System vorne krankt, mal abgesehen vom Spiel aus dem zentralen Mittelfeld heraus, dass zu langsam und statisch erfolgt, auch an folgendem:


    Im letzten Jahr war es so, dass Ribery der Hauptvorlagengeber war, Müller und später auch Robben, sich halb als Assistgeber, halb als Lutscher betätigten und Gomez dann der "Hauptlutscher" war. Das System hat so auch immer funktioniert.


    Seit dem 9. Spieltag hat Ribery keinen Assist mehr gespielt, sondern nur noch selbst geschossen. Ausnahme war ein Elfmeter an ihm. Die Rollenverteilung vorne stimmt nicht mehr - und Ribery, der vorher eher den Mitspieler gesucht hat, versucht es oft nur noch auf eigene Faust.


    Auffällig ist daran eigentlich, dass Müller bei 687 Pässen auf 91 Torschussbeteiligungen kommt (bei 30 Torschüssen) - Ribery bei 971 Pässen auf 97 Torschussbeteiligungen (37 Torschüssen). Ich weiß, dass sich momentan die Presse daran aufhängt, dass Müller X Minuten keine Tore mehr geschossen hat, aber wenn man z.B. die 7 Torschüsse abzieht, die Müller im Hinspiel gegen Hamburg verballert hat...)


    Wenn Ribery zu seiner ursprünglichen Rolle zurückkehrt und alle wieder zusammenspielen, dann brauchen wir niemanden, der einen Zehner spielt, weil die Rolle des Kreativen von allen zusammen ganz gut ausgefüllt werden kann. Habe ich aber 1 Stürmer und 2 Aussenstürmer, dann ist Müller (oder Kroos oder wer immer) damit heillos überfordert.


    ---------------


    Oh - bei dem was Müller kann, wäre ich sehr vorsichtig. Ein paar Kostproben hat er da anfangs der Saison und in der Nationalmannschaft gezeigt - und das waren keine Kontersituationen. Nur gehören da immer zwei dazu - einer der empfängt und einer, der antizipiert. Mitspieler, die antizipieren können, gibt es bei den Bayern wenige...

    Ich will mal in die Diskussion einen anderen Punkt anbringen:


    In den Medien ist ja immer die Rede davon momentan, dass Müller seit x Minuten nicht getroffen hat. Es ist nur von Robben und Müller die Rede - Ribery funktioniert aber auch nicht so wie früher und das nicht erst seit kurzem.


    Ribery, der letztes Saison der beste Assistgeber war, hat seit dem Herthaspiel am 9. Spieltag mit Ausnahme eines Elfmeters keinen Assist gegeben. Sieht man die letzten 8 Spiele hat Müller 4 Scorer - Ribery hat 5 Scorer (davon 3 im Spiel gegen Bremen). Seine 8 Assists hat er alle in den ersten 9 Spielen der Saison gemacht, in dieser Zeit auch nur 3 Tore geschossen - seitdem hat er aber nur noch selbst Tore geschossen und keine Assists. Die Werte sind für beide zu wenig - ich will damit nur etwas aufzeigen, was auch ein Haken an unserem Spiel ist.


    Ich glaube, es hieß mal von Heynckes, dass Ribery egoistischer werden soll und mehr Tore machen muss - m.E. war das auch um diese Zeit herum. Nur versucht er es jetzt nur noch auf eigene Faust abzuziehen ohne die anderen zu suchen.


    Das ursprüngliche Fanta4-Konzept des letzten Jahres war doch ein Ribery, der anderen vorlegt, ein Müller, der genauso viel vorlegt wie er schießt, ein Gomez der nur schießt und ein Robben, der mehr selbst tut als assistiert.


    [code:1:0f4f5a0020]
    Die bisherigen Torschützen + deren Vorlagengeber:
    Alaba (Kroos, Lahm)
    Gomez (3*Kroos, 4*Müller, Rafinha, 3*Ribery, Schweinsteiger, van Buyten, 3*ohne, Lahm)
    Gustavo (Ribery)
    Kroos (Alaba)
    Müller (2*Ribery)
    Olic (Badstuber, Müller)
    Petersen (Ribery, Schweinsteiger)
    Ribery (Alaba, Boateng, 2*Gomez, Lahm, 2*Müller, ohne) Robben (Müller, Olic, Ribery, Schweinsteiger, ohne)
    Schweinsteiger (Gomez, Ribery, ohne)
    van Buyten (2*Kroos, Robben, ohne)
    [/code:1:0f4f5a0020]


    Was folgt ist einfach, dass wir jetzt quasi 2 Winger haben, die beide in Szene gesetzt werden wollen - während es bisher so war, dass der auf der linken Seite eher andere in Szene gesetzt hat. Das spiegelt sich auch in seinem Spiel der letzten Wochen wieder. Statt andere anzuspielen, verdribbelt er sich, zieht selbst nach innen oder zieht aus unmöglichen Situationen ab.


    Das System kann so gar nicht funktionieren. Warum Ribery Kroos als 10er fordert kann ich gar nicht verstehen, weil dieser ihm keinen einzigen Treffer vorgelegt hat, sondern ihm einfach nur mehr Spielanteile gesichert hat.


    Mal den Vergleich mit Real genommen, da Özil ja oft in den Diskussionen vorkommt - Angel di Maria auf rechts ist hier mehr der Vorlagengeber gemeinsam mit Özil, während Ronaldo und Higuain/Benzema mehr die "Lutscher" sind.


    In der deutschen Nationalmannschaft war Müller zuletzt mit 7 Vorlagen auf 3 eigene Tore eher der Vorbereiter, Özil hatte 4 Tore und 3 Assists.


    M.E. hakt es momentan an einigem.


    Wir brauchen Ribery in der vollen Fanta 4 eher als Vorlagengeber als als eigener Vollstrecker (was er ja auch anfangs dieser Saison, als es lief, noch war!). Robben muss wieder vollkommen mitspielen und ähnlich wie in der letzten Saison nach dem Werderspiel Assists und eigene Tore in der Waage halten. Müller braucht etwas Glück um wieder in Spur zu kommen.


    Gomez - wenn die anderen 3 funktionieren, wird für ihn zwangsläufig genug abfallen. Ein mitspielender Stürmer wird er nicht.

    Nun - die Leichtigkeit fehlt aber bei allen 4 da vorne. Die haben sich irgendwie gegenseitig angesteckt. Das kommt alles wieder. So viel fehlt da gar nicht - u.U. auch das Glück... Mal nicht durch die Müllerbrille (ja, ich weiß), aber auch mit der Notengebung aller Portale im Kopf, war er heute vorne doch einer der Besten. Das Gomez da ist, ist mir gar nicht aufgefallen und Ribery hatte auch keinen Sahnetag. Aber Robben sah m.E. heute um einiges besser aus als zuletzt.


    Und er ist im Aufwärtstrend. Er hatte endlich wieder viele Fehlpässe, d.h. dass er wieder Risiko geht, hatte Torschüsse (auch wenns nicht klappte, das war zuletzt auch mau), hat den Assist gutgeschrieben bekommen...


    Die Werte sind ansonsten wie immer. Erster bei der Menge der Zweikämpfe, der Laufstrecke, den Sprints, den intensiven Läufen,

    http://s14.directupload.net/images/120204/twxtq7fr.png


    Man muss sich die Entwicklung anschauen.


    Heute bei den intensiven Läufen:
    Thomas Müller (25) 61
    Arjen Robben (10) 60
    Franck Ribery (7) 54
    Philipp Lahm (21) 53
    Bastian Schweinsteiger (31) 51 (für ihn eigentlich recht wenig)
    Jerome Boateng (17) 45
    Mario Gomez (33) 43
    Holger Badstuber (28) 40
    Anatoliy Tymoshchuk (44) 33 (ausgewechselt zur 61. - auf 90 min. 59)
    David Alaba (27) 27 (kam für Tymo)
    Toni Kroos (39) 23 (ausgewechselt zur 64. - auf 90 min. 32)
    Ivica Olic (11) 23 (eingewechselt zur 64.)
    Manuel Neuer (1) 3

    Komisch - ich empfand das, was er seit September in der Nationalmannschaft geleistet und gezeigt hat, weitaus besser als die Leistungen bei der WM. Viel erwachsener - einfach ein paar Schritte weiter. Spiele umgebogen, Zuckerpässe gespielt, zusammen mit Özil Rochaden übers gesamte Spielfeld aufgezogen wie im Belgienspiel, tolle Ansätze zu Doppelpässen die meist an Schürrle oder Götze gescheitert sind - Spiele in denen eben er und Özil mittlerweile die Führungsfiguren und Antreiber waren und die beide gemeinsam (oder er teilweise alleine, wenn Özil nicht am Start war) geprägt haben. 10 Scorer in 350 Minuten Spiel dürfte die Quote während der WM auch nochmals schlagen - es war aber auch die Art und Weise, wie er sich dort gezeigt hat. Müller und NM zuletzt hatte was von absoluter Leichtigkeit und gleichzeitig absolut breiter Brust...


    Vielleicht sollte man das Problem nicht bei Müller, sondern beim Umfeld hier suchen... zumal Müller in der Saison 2010/11 eher durchschnittliche Länderspiele abgeliefert hat, während er in der Rückrunde der letzten Saison auch bei Bayern ein paar Sahnespiele abgeliefert hat.


    Nun - würde die Presse Robben oder Ribery angreifen, wie bereits in dieser Saison schon geschehen, würden sich Rummenigge und Co. darum reißen, hier in Verteidigermontur zu gehen - ich wage gar nicht daran zu denken, was ein Spieler öffentlich oder nicht öffentlich zu hören bekäme, der einen anderen Spieler kritisieren würde oder eine bestimmte Aufstellung fordern würde. Ribery tut das zum wiederholten Male - d.h. dass es auch intern keine Rüffel gab, sonst hätte er das ja nicht wiederholt...


    Fragt sich eigentlich keiner, warum auch Robben auf rechts momentan nicht funktioniert? Die fehlende Fitness und Rafinha hat ihn z.B. im Hinspiel gegen Hamburg nicht daran gestört ein richtig gutes Spiel abzuliefern.

    airlion


    Die gibt es bestimmt irgendwo - wer wen anspielt. Die Bälle, die Kroos auf Müller am Samstag spielten, als er direkt vor ihm spielte, gingen quasi gegen Null. Als er in Dortmund hinter ihm spielte, waren es 3.


    Aber die Matrix auf bundesliga ist ganz interessant, wenn man sich die Pässe und Kroos anklickt und auch sieht, wann die Pässe gespielt wurden... Nach Heynckes Rudern spielte er auf wirklich in der 80. und 84. Minute mal einen Ball auf rechts. Nach der Pause machte er das weiter hinten in der gegnerischen Hälfte aber nahe der Mittellinie auch mal in der 52., 56. und 57. Minute...


    Ansonsten - nur nach links oder hinter der Mittellinie...

    Dürfen Robben und Gomez auch sagen, wer ihnen lieber ist? >:|


    Die Diskussion hatten wir doch schon mal. Natürlich ist Ribery Kroos als persönlicher Adjudant, der nur ihm die Pässe zuspielt am liebsten.

    Wundert mich, dass das bisher noch gar nicht Thema war und hab in allen Forenteilen bereits danach gesucht, insbesondere da man im Trainingslager ja gegen die Spieler, die jetzt gejagt wurden etc. noch vor 3-4 Wochen gespielt hat.

    Nun - man muss aber dazu eines feststellen:


    - Der Abstand zwischen Bayern und den anderen Clubs mag zwar insgesamt (sieht man den Wert des Kaders und auch die Qualität der Einzelspieler) ein Stück höher sein als der im Rest der Liga, aber das ist grundsätzlich auch nötig, wenn man auf allen Hochzeiten mittanzen will.


    - Aufgrund der Regeln in der Bundesliga, aber auch aufgrund dessen, dass eine Meisterschaft erst einmal keine riesigen finanziellen Vorteile bringt und man eine CL-Teilnahme eben nicht dauerhaft planen kann, kann ein Vorjahresmeister oder -zweiter eben für die einmalige CL-Teilnahme nicht heftig aufrüsten. Der Tanz auf den zwei Hochzeiten geht dann eigentlich immer schief. Da die neue CL für die Clubs und deren Spieler erst einmal interessanter und auch finanziell lukrativer wirkt, läufts dann meist in der Liga schief. Ich gehe einfach davon aus, dass Clubs anderer Ligen in derartigen Fällen aufgrund der weniger strikten Regeln großzügiger planen und mehr Geld in die Verbesserung des Teams stecken.

    katsche119


    Weder Robben noch Müller sind in einer Formkrise. Schaut man sich die Fitnesswerte beider Spieler an - was man ja am Laufen etc. erkennen kann, sind diese sehr, sehr gut. Bei Robben waren diese z.B. im Hamburgspiel zu Beginn der Saison - als er aber trotzdem glänzen konnte, weil das Spiel ganz anders aufgezogen wurde, wirklich viel schlechter. Da konnte er nicht so häufig in Sprints gehen...


    Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass Müller, würde man ihn heute in ein Spiel des Systems NM oder sogar in einer Rolle wie Reus oder Kagawa bei M'gladbach oder Dortmund setzen, er abgehen würde, wie Schmitz Katze... Daher ist es Quatsch, hier in irgendeiner Weise von Formkrise zu sprechen. Da muss man eher mal überlegen, was bei Bayern falsch läuft, dass Spieler wie Robben und Müller nicht zur Geltung kommen.

    Nochmals zu den ganzen Zahlen, die wir vorher hatten. Habe mir die Mühe gemacht und die Zahlen von Bundesliga.de von Toni Kroos in mein Excel zu beamen - und diverse andere Werte auch und etwas zu rechnen. Ich werde das in Zukunft auch fortführen, weil ich es interessant finde.


    http://s14.directupload.net/images/120129/ovqpny63.png


    Die Zahlen der besten 3 habe ich teilweise bei den ausgewechselten Spielern (nicht den eingewechselten, da man anders rennt, wenn man das nur 15 Minuten muss - ein Vergleich wäre daher ungerecht) hergenommen.


    Bemerken muss man, dass die Werte vor der großen Puderzuckerstreuaktion viel besser waren als später - bzw. je sicher er sich ist, dass der Trainer auf ihn baut, desto weniger agil wird er.


    Auffallend fand ich auch den Wert gegen Hertha - als man eigentlich alles recht schnell in trockenen Tüchern hatte - und dann extrem die in Hannover, als andere nach dem Ausfall von Boateng höhere Werte zu sonst hatten, das aber für Kroos nicht galt.


    Vergleicht man andere (junge) Spieler im zentralen Mittelfeld (egal ob defensiv oder offensiv) haben diese aber gerade in all diesen Werten meist die Höchstwerte.