Posts by harel

    Die Diskussion hier ist typisch "deutsch/grün". Hohe moralische Maßstäbe an andere setzen, über "Whataboutismen" lästern wenn einem der Spiegel vorgehalten und Vergleiche gezogen werden und sich selber besser fühlen. Sicher brauchen das einige um mit dieser Welt, so wie sie eben ist, fertig zu werden und ja - der FC Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen und nicht Amnesty International. Einige haben es schon gesagt. Wenn man die anderen Partnerschaften etwas genauer untersucht, dann hat jeder Dreck am Stecken oder meint ihr die Akkus für die E-Autos von Audi werden von Kobolden hergestellt, um nur ein Beispiel zu nennen?

    Also raus aus der Arena, weg mit A wie Audi und Allianz - T wie Telekom, denn als Globalplayer wird man auch bei denen notgedrungenermaßen fündig werden. Ich kann ja verstehen, dass andere unserem Verein ans Bein pinkeln, aber es gibt doch keine Pflicht den "Scheixesturm" in sozialen Medien selber mitzumachen. Was sagt eigentlich Pep zu dem ganzen Theater?

    nach dem euphorischen start, sind wir also wieder auf dem boden der tatsachen angekommen.

    nach dem auftaktspiel in frankfurt haben sich die medien noch gefragt, ob wir überhaupt punkte abgeben. inzwischen hat man 6 punkte verschenkt oder verloren, nennt wie ihr es wollt.

    der schlechteste saisonstart nach 12 jahren ist eine ansage und fakt.


    wenn es nächste woche gegen augsburg auch wieder kein 3er wird, dann haben wir eine ganz ungemütliche länderspielpause. am dienstag rechne ich fast schon mit dem schlimmsten, aber die hoffnung stirbt bekanntlich


    logische Fortsetzung der letzten Saison, die schlechteste seit 10 Jahren

    Kovac war gar nicht so schlecht bzw. besser als Nagelsmann?

    Das meine ich. der Fokus liegt auf Gegenpressing und umschalten (...die Rangnick-Schule; Re: Versuch Laimer zu verpflichten...). Wir sind aber das Team, dass 98% gegen defensive Gegner spielt, das deshalb selbst das Spiel machen muss. Stellungsspiel und Passgenauigkeit, über außen den Gegner aufreißen und im 16er Rückraum die nachrückenden Spieler suchen, das wäre unser Spiel - van Gaal hats uns gerlernt; Pep hats mit Spielkontrolle und Dominanz vorgemacht, Jupp und Hansi Flick mit Nuancen interpretiert.


    Ich würde auch nix sagen, wenn man hier ein klares System sehen würde; aber bisher hat's fast nur die individuelle Klasse gerissen. Wenn die nicht sticht oder wir hinten (bzw. aus dem MF) Fehler machen, dann klingelts bei Manu. Und es soll auch Teams geben, deren individuelle Klasse mit unserer mithalten kann. Was dann?

    Weil Mannschaften mit derselben Klasse keine Mannschaften sind die zu den 98%igen defensiven Gegner gehören?

    Also Nagelsmann spielt nicht und ich habe auch nicht den Eindruck, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielt. Wahrscheinlicher ist, dass Barcelona schon seinen Schatten voraus wirft und heute hat man auch gesehen, wie wichtig Pavard für die Mannschaft sein kann, wenn er in Form ist. Vielleicht ist nach der 10ten Meisterschaft bei einigen Spielern auch der Stellenwert der DM nicht mehr so hoch.

    Als wenn ein Salihamidzic in München jemals weitreichende Entscheidungen alleine getroffen hat. Ich wundere mich immer wieder, wie simpel viele Fans doch gestrickt sind - ohne damit jemanden persönlich zu meinen

    Es ist eben einfacher einen Buhmann aufzubauen, als die so sehnlichst erwarteten neuen Führungsfiguren, die alles besser machen, in Frage zu stellen. Und die Antworten auf deinen Beitrag bestätigen deine These.

    😂 80 Mio und 15 Mio Gehalt und nie an Alaba vorbeigekommen. Das sind die Fakten. Vom Sixtuple unter anderem untermauert. Und dass Brazzo eine Fehlbesetzung ist hat sich nur noch nicht bis in die Pfalz herumgesprochen und bis zu dir. Aber halt nur ganz fest an der Mär vom bösen Hansi

    Obsession – Wikipedia

    Als Obsession (lateinisch obsessio = das Besetztsein; Blockade) wird in der Psychologie eine mit Furcht verbundene Zwangsvorstellung oder -handlung bezeichnet. Im engeren medizinischen und psychologischen Sprachgebrauch handelt es sich dabei um eine unangenehm bis quälend, der eigenen Person als zugehörig erlebte Zwangsvorstellung oder -handlung.


    Letztlich haben aktuell einfach ein Offensivproblem. Wir kommen zu wenig zu klaren Abschlüssen. Nützt halt nichts, nur überlegenen Ballbesitz zu haben, wenn man vorne nicht gefährlich ist. Gut, gegen Liverpool wären wir auch ausgeschieden, aber heute hier zu Hause nur ein Tor zu erzielen, ist halt einfach zu wenig. Kann auch nicht verstehen, wie man in der Schlußphase so spielt, als wenn man 2:0 führen würde. Was sollte das Ziel dieser Phase sein: in eine Verlängerung zu kommen? Insgesamt finde ich das Ausscheiden auch leistungsmäßig gerecht: im Hinspiel waren die Spanier eine Klasse besser und heute haben wir nur eine kurze Phase nach der Pause gehabt, wo wir so gespielt haben, wie es von der ersten Minute nötig gewesen wäre. Villareal hat immer versucht die Ordnung zu halten und dann auf die eine Torchance zu hoffen. Wir haben gesehen, dass sie Probleme bekommen, wenn sie gegen sie mit Tempo und Biss spielt, aber eben nicht nur 20 Minuten.

    Und wer ist daran schuld? Sag jetzt nicht die Kaderplanung oder der Trainer.....