Posts by ballsportler46

    Taylor bleibt. Eigentlich war das doch eh klar, dass man da die Option zieht.


    Aber: Bin ich der einzige, der der Meinung ist, dass Taylor nicht wirklich glücklich wirkt auf seinem Instagram Foto? Irgendwie wirkt das ein bisschen gezwungen. Wollte er nicht mehr bleiben, aber der Verein will? Weiß er, dass Pesic bleibt? Interpretiere ich da nur zu viel in ein Foto?


    zu Mbakwe: Ich habe schon länger den Verdacht, dass sich die Bamberger den wieder holen werden. Hat ja recht gut in ihr System gepasst. Es gab da auch immer wieder das Gerücht, dass noch ein weiterer Center kommt. Soviel ich weiß, ist da aber noch nix passiert.


    zu Ohlbrecht: Krass, was Ulm da für ein Team für die nächste Saison zusammenstellt. Die machen mir langsam wirklich ein bisschen Sorgen.


    zu uns: Wenn wir nicht noch mindestens 2 Granaten für die nächste Saison dazu bekommen, dann dürfte das sehr schwer werden, in der BBL oben anzugreifen. Und an Bamberg denke ich gar nicht erst....

    Als ich zum ersten Mal von dem Gerücht "Pesic nach Barcelona" gehört habe, musste ich lachen. Inzwischen bin ich mir da nicht mehr so sicher. Barcelona hat sehr gute Erinnerungen an Pesic. Bei dem EL Spiel vor 2 Jahren hat er dort Standing Ovations bekommen.
    Eine Sache hat mich damals auch gewundert und das war, dass Guardiola im Audi Dome war. Besonders häufig war er eigentlich nicht da. Kann natürlich sein, dass das nur noch mal ein Abschiedsbesuch war...
    Aber vielleicht ist die Sache mit Pesic nach Barcelona schon länger im Busch und man konnte nichts sagen bzw. vielleicht war es noch nicht 100% fix. Barcelona stand im Finale gegen Madrid. Das ist jetzt aber rum und auch dort wird man nicht sofort am nächsten Tag etwas vermelden.


    Ein junger, Spanischer Trainer würde mir deutlich besser gefallen, als wieder einen Jugo-Trainer. Würde auch irgendwie ganz gut passen mit Muedra, der ja für unser Scouting verantwortlich ist. So ist es wohl auch nicht so schlimm, dass der neue Trainer noch nicht offiziell ins Geschehen eingreifen konnte.


    Ach, was für eine schöne Vorstellung. :-)

    wenn man mal verstärkt unter den diesjährigen ungedrafteten Spieler scouten

    Stimme ich dir voll zu. Zumindest einen derartigen jungen, hungrigen Spieler sollte man für die kommende Saison im Kader haben.


    Also mir würde ja Zach Auguste gefallen. Das wäre mal wieder so ein Spieler, der auf dem Feld powert und das Publikum polarisiert. So eine Art Spieler könnte uns auch gegen ein Team wie Bamberg helfen. Einfach mal Zähne zeigen. Aber mit Opa Pesic dürfte sowas wohl kaum gehen...


    Gary Payton II wäre natürlich auch extrem geil. Den Sohn des großen Gary Payton bei uns spielen zu sehen... :-)


    @marwahn: Danke für diese Zusammenfassung. Ist interessant mal zu sehen, was da so alles im, bzw. nach dem Draft noch so zur Verfügung stehen würde.

    Sorry, irgendwie verstehe ich diesen Tamtam um Hoeneß nicht. Basketball ist eine eigene GmbH, hat zwei Geschäftsführer, die das schon einige Zeit machen. Sind die wirklich so inkompetent, dass die nix alleine machen können? Oder anders gesehen: Ist Hoeneß tatsächlich so "weit weg", dass man warten muss, bis er aus seinem Urlaub zurück ist? Sollte das so sein, dann ist das alles eine Farce und ein Schlag in die Magengrube für Basketball beim FC Bayern München.


    Auf der anderen Seite gibt es da ein paar Dinge, die mich dazu veranlassen, dass da vielleicht doch schon einiges gemacht wurde, man aber - warum auch immer? - wartet bis man etwas verkündet:


    - Jordan Theodore hat noch immer keinen neuen Verein verkündet. (Zumindest habe ich noch nix darüber gehört.)
    - Sasa Obradovic ist ebenfalls untergetaucht und man hört nix mehr.
    - Bryce Taylor ist im Urlaub und die Option auf ihn läuft in ein paar Tagen aus.


    Ich kann mir auch vorstellen, dass man da schon vieles unter Dach und Fach gebracht hat und das erst ab Juli vermelden wird.


    Und da wir gestern erst einen Tweet vom FCBB mit Kleber und Gavel bzgl. des Spiels Deutschland vs. Slovakei gesehen haben, kann man wohl auch davon ausgehen, dass Gavel bei uns bleibt.
    https://twitter.com/fcb_basketball/status/746769527753564161

    So, Paule ist also gedraftet worden von den Bulls. Geile Sache. Freut mich für ihn.


    Bin mal gespannt, wie das dann bei ihm in der nächsten Saison läuft. Allgemein scheint die Meinung zu sein, dass er schon nächste Saison in der NBA auflaufen wird. Da die Bulls aber in der ersten Runde Denzel Valentine gedraftet haben (ebenfalls SF und 22 Jahre alt), käme mir das etwas komisch vor, wenn die mit zwei jungen, unerfahrenen SF in die Saison starten würden. Und da Valentine in der ersten Runde gezogen wurde, werden die dem dann wohl kaum Paule vorziehen. Insofern gehe ich davon aus, dass Paule auch nächste Saison noch bei uns spielen wird.
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich viel zu wenig über die NBA, den Draft und auch über Valentine weiß, um das wirklich beurteilen zu können.
    Mich würde es auf alle Fälle freuen, wenn Paule noch eine Saison für uns auflaufen würde.

    Voigtmann geht nach Spanien zu Laboral Kutxa Vitoria:
    http://www.sportschau.de/weite…elt-nach-spanien-100.html


    Freut mich für ihn. Mit Vitoria hat er einen super Club und kann EL spielen. Und die Spanische Liga ist auch nicht ohne. Ganz große Sache für ihn. Klasse!


    So, der Markt der Deutschen Spieler wird also immer überschaubarer. Sollte Zipser gen NBA gehen (glaube ich nicht, also noch nicht in der nächsten Saison), dann haben Djedovic und Gavel wohl recht gute Karten bei ihren Vertragsverhandlungen mit uns. Irgendwie müssen wir unsere Deutschen Spots ja auch besetzen und den einen oder anderen rotationsfähigen Spieler brauchen wir da neben Kleber schon auch...

    Jetzt kpoiere ich mal aus SD:
    sport1.de/basketball/beko-bbl/…-sich-einer-knieoperation

    Muss gar nicht sein, gibts auch ganz groß auf unserer Homepage:
    http://www.fcb-basketball.de/d…sic-reha-am-tegernsee.php


    Der Artikel hat das Stichwort "Coach", Pesic trägt bewusst ein FCBB und damit bekräftigt man wohl, dass Pesic auch in der nächsten Saison Trainer bleibt.


    Ich frage mich ernsthaft, ob man beim FCBB immer noch nicht erkannt hat, was für eine katastrophale Saison das war??? Nicht bloß, dass man schon im Halbfinale aus den Playoffs geflogen ist, dass man absolut chancenlos gegen Bamberg war, dass man idiotisch den Pokal in eigener Halle verloren hat und dass sich Coach und Team total verstritten haben, nein, wie ein User hier schon seit längerem immer wieder schreibt: Diese Saison war ausschlaggebend für die nächsten 3-5 Jahre!!!
    Man sieht doch schon sehr gut, dass das Argument EuroLeague extrem an Gewicht gewonnen hat. Voigtmann geht nach Spanien und spielt EL (wollten wir den?), Bamberg kann fast alle seine Spieler halten und hat wohl auch Maodo Lo sicher an Board. Wir können keine EL bieten und selbst beim EC sind wir Wackelkandidat.
    Dazu kommt, dass Pesic es sich nicht bloß mit einem Spieler (Savanovic) verscherzt hat, sondern dass eigentlich alle Spieler sich mehr oder weniger direkt von ihm abgewendet haben.
    Will der FCBB tatsächlich so nochmal eine Saison angehen? Beim FC Bayern kann ich mir das nicht vorstellen. Vielleicht ist die Basketballabteilung hier doch weniger FCB und mehr Pesic sen/jun???


    Für mich bedeutet das zumindest, dass ich mir auch für die nächste Saison wieder keine Dauerkarte kaufen werde. Nein, ich habe keine Lust mir jedes Heimspiel anzuschauen und mich darüber zu ärgern, was Pesic wieder für einen Murks macht. Das war bereits 14/15 oftmals schlimm für mich und in der letzten Saison hat er mich fast jedes Mal genervt. Ich werde bei dem einen oder anderen Spiel im Dome sein, ganz ohne BBL Basketball halte ich es eh nicht aus.
    Schimpft mich einen schlechten Fan, der in schlechten Zeiten nicht zum Verein hält, aber das ist mir egal. Ich habe genug Geld für Tickets und Fanartikel ausgegeben UND ich habe fast jedes mal neue Leute zum Basketball mitgebracht.


    Ach ja, und das man bei uns so rein garnix hört und es bis jetzt keinen Fan-Talk oder ein vergleichbares Diskussionforum zw. Verein und Fans gibt, verstimmt mich auch immer mehr. Ich blicke immer mehr neidisch Richtung Bamberg und Ulm. Dort gibt es eine (zumindest von außen betrachtet) sehr intensive Bindung zwischen Verein, Spielern und Fans.


    So, Schluss jetzt, der Biergarten wartet. :-)

    Das mit Olinde hatte ich auch gelesen. Ich frag mich nur, wie das bei dem in Bamberg dann laufen wird. Wenn ich mir da einen Obst ansehe, dann spielt der doch eigentlich "nur" ProA und darf a bisserl auf der Bank sitzen. Da hat Jallow bei uns doch deutlich mehr Spielzeit bekommen (okay, war manchmal auch der Situation geschuldet).
    Auf mich mach das mal wieder ein bisschen den Eindruck, als ob Bamberg da Spieler einfach mal binden will.

    Meinst Du, dass es dann im Basketball ähnliche Verhältnisse wie im Fußball geben könnte?
    Ach halt, ist ja (fast) immer so. Leverkusen, Berlin, Bamberg.


    :rolleyes::P;)


    Also, wenn Geld keine Rolle spielt, warum halten sie Wanamaker dann nicht auch? Aber noch ist das Thema wohl noch nicht ganz durch.


    Na, mal schauen, wenn Bamberg demnächst noch so an Neuzugängen präsentiert. Es ist auch noch nicht gesagt, dass die wieder so ohne große Verletzungssorgen durch die Saison kommen und ob ihnen nicht wieder ein Olaseni unterkommt. Oder die EL doch wesentlich anspruchsvoller und kräftezerrender wird...

    Wir haben aber in München noch ein ganz anderes Problem: Im Gegensatz zu Ulm oder Frankfurt zählt beim titelverwöhnten Müncher Publikum der zweite Platz nicht sonderlich viel - und der Abstand zur Nr. 1 wächst.

    Diesem Argument kann ich nicht so ganz zustimmen. Ich glaube nicht, dass man in München immer unbedingt der beste sein muss. Deutscher Meister und ne Nummer in Europa wäre natürlich hilfreich, aber ich glaube, dass man durchaus auch auf andere Art und Weise mehr Publikum bekommen könnte:


    a) Es muss wieder günstigere Tickets geben. Gibt es eigentlich noch diesen Familienblock, wo man als Erwachsener mit Kindern nur den halben Preis zahlen musste?


    b) Das Team muss mehr Show im Spiel bieten. Krachende Dunks (koan Korbleger, gell Djedovic), Alley Hoop Anspiele, im Fast Break auch den mitlaufenden Spieler sehen, auch mal das Publikum anstacheln.


    c) Mehr Nähe zu den Fans. Regelmäßige Fans-meet-Team Events, öffentliche Trainings, mehr Infos rausrücken, das Team ruhig auch mal in den Fan-Block reinschicken.


    d) Charakterköpfe wieder ins Team holen. Schluss mit den "lieben Buben, die nicht gegen Pesic murren". Ich will wieder Kanten wie nen Troutman oder Schaffartzik dabei haben.


    e) Dem Team ein Gesicht geben. Gerne darf das Kleber sein. Da passt alles, um ihn perfekt zu vermarkten.


    f) Weiter Werbung in München machen. Es muss jedem klar sein, dass die Basketballer die größten Sportler in München sind. Gerne auch neben dem einen oder anderen Fußballer stellen.


    Und wieder zurück zum Kader: Was wir wirklich brauchen ist: Ein Team, das begeistert. Ein Team, das kämpft um jeden Sieg. Ein Team, bei dem der Audi Dome wieder Lust und Freude hat zu Schreien bis die Stimme weg ist.


    Erfolge kann man schnell mit viel Geld kaufen, nachhaltig aber auch eine große Fan-Basis und immer ein gut ausverkauften Audi Dome zu haben, bedarf aber auch etwas Zeit.

    Der Spielplan ist inzwischen draußen und wird von anderen Fans durchaus diskutiert (SD). Hier interessiert er niemanden. Auch ein Zeichen, wie unlustig man im Moment ist...

    Hmmm, ich habe mal einen kurzen Blick auf den Spielplan geworfen und wüsste nicht, was man da viel diskutieren sollte?
    Lustig vielleicht nur, dass wir im ersten Spiel wieder in Oldenburg spielen - genau da, wo wir in dieser Saison den Platz 2 verschenkt haben.
    Bamberg startet gegen Frankfurt. Warum nicht? Ist ein tolles Match für den Liga-Start.
    Der 8. Spieltag wird dann zeigen, wo wir in Relation zu Bamberg stehen.
    10. Spieltag wird lustig werden, da kommt Rasta Vechta. Freu ich mich drauf.
    An den letzten beiden Spieltagen gibt es keine Kracher mehr. Die Tabellenspitze dürfte damit schon ein paar Spieltage vor Ende klar sein. Aber ob jemand Bamberg ernsthaft in der nächsten Saison an der Spitze ärgern kann???


    Siehst Du irgendetwas worüber man da diskutieren müsste?

    Allerdings sollten wir uns im Moment weniger mit Bamberg befassen, sondern eher damit, dass uns nicht Teams wie Frankfurt, Ulm, Berlin usw. dauerhaft überflügeln.

    Traurig, aber wahr.


    Nun gut, dauerhaft denke ich nicht. Das würde nur passieren, wenn die beim Etat aufschließen könnten. Danach sieht es aber eher nicht aus.
    Frankfurt verliert wohl sehr sicher Voigtmann. Wie lange sie die anderen starken Deutschen Spieler halten können bzw. wie schnell da starke Spieler nachkommen, ist fraglich. Theodore ist wohl auch weg und Tez wird nicht jünger.
    Berlin muss auch kommende Saison wieder viel neu aufbauen. Die waren 13/14 stark, hielten ihre wichtigsten Spieler und hatten 14/15 eine super Mannschaft - die sich dann aber auf den ausländischen Positionen komplett aufgelöst hat. Da konnte dann auch Obradovic nicht wieder zaubern. Hier sieht man übrigens auch, dass ein Neuanfang mit neuen (ausländischen) Spielern nicht zwangsweise perfekt laufen muss.
    Ulm macht mir da gerade die meisten Sorgen. Wir hatten da diese Saison schon große Probleme mit deren Spieler. Ich denke, wir brauchen hier jemanden, der in der Lage ist gegen Ulm zu performen.


    Alles egal, die nächste Saison steht und fällt mit dem Trainer. Bleibt es bei Pesic, wird dieser wieder versuchen sein System zu spielen. Fraglich, ob er dieses Mal die Spieler hat, die das können - und nebenbei auch noch seine Art und Weise eine ganze Saison ertragen.


    Da wir bisher noch nicht einen einzigen Transfer gemeldet haben bzw. eine Vertragsverlängerung, ist im Moment alles rein spekulativ. Mal schauen, ob unsere erste Meldung eine Granate ist und für einen "Boah" Effekt sorgt, oder ob wir kleinere Transfers melden werden.

    @marwahn: Man darf aber auch nicht davon ausgehen, dass ein Umbruch wie Bamberg ihn gemacht hat, jedesmal zu solch einem Ergebnis führt. Bamberg hat da nicht nur sehr viel richtig gemacht, sondern auch Glück gehabt. Gerechnet haben die selbst nicht damit, dass das so schnell geht. Da haben auch fast alle Spieler perfekt ineinander gepasst. Wiederholen kann man sowas sicherlich nicht so einfach.


    Sorry, aber Trainer und Team ziehen schon lange nicht mehr am selben Strang. Das Thema ist nicht erst mit Savanovic unrühmlichen Abgangs offensichtlich. Schon letzte Saison hat sich Pesic mit Staiger und Idbihi verkracht und dieser Saison es an allen Ecken und Enden Probleme gegeben. Der Abgang von Micic und Seiferth, das offensichtliche Missverhältnis mit Cobbs, Streit mit Bryant, doofe Aktionen mit Zipser. Auch die Worte, die Taylor gefunden hat, sprechen nicht mehr dafür, dass er voll hinter dem Trainer steht. Da ist alles Porzellan zerschlagen worden. Falls der Trainer bleibt, werden entweder auch noch Spieler mit laufenden Vertrag gehen, oder wir erleben ähnliche Probleme auch in der nächsten Saison. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich Pesic nochmal ändern wird.


    Wenn es ums Geld geht, dann sehe ich das etwas anders: Lieber wir bezahlen ein Jahr lang doppelt den Trainer, als das wir noch ein Jahr verlieren. Bereits jetzt merkt man deutlich, dass die Euphorie für Basketball in München nachlässt. Will man dem entgegen wirken, dann muss das schnell passieren.

    Die anstehende Entscheidung wird absolut richtungsweisend für die nächste Saison und weit darüber hinaus sein!

    Da stimme ich Dir absolut zu. Ich denke auch, dass man reagieren muss. Aber ob man das auch tut, oder ob man noch ein Jahr "aussitzt" und dann einen großen Umbruch macht?


    Ich mag Pesic auch nicht mehr als Trainer bei uns sehen. Ich war bereits in der letzten Saison unzufrieden mit ihm und mir hat die Verlängerung um 2 weitere Jahre nicht gepasst. Insbesondere, da man das nach dem eher peinlichen EL-Aus und mitten zwischen zwei krachenden Klatschen von Valencia verkündet hat. Okay, die EC Gruppenphase war exzellent (inkl. zweier Kantersiege gegen Bambeg), trotzdem wirkte das auf mich verfrüht und übereilt. Nun hat man die Rechnung dafür bekommen.


    Man darf aber einfach nicht außer acht lassen, was Pesic in den letzten Jahrzehnten geleistet hat. Natürlich ist jedem Basketball-interessierten klar, dass Pesic nicht mehr auf der Zeit ist und insbesondere in dieser Saison gescheitert ist, aber... Sollten wir ihn Rausschmeißen, dann geht das sicherlich groß durch die Presse. Wahrscheinlich wäre das ein größerer Aufhänger für große Blätter (Spiegel, SZ, Bild, ...) als der Gewinn der Deutschen Meisterschaft von Bamberg. Ich bezweifle aber stark, dass das dann besonders positiv für den FCBB dargestellt werden würde. Und deswegen ist für mich eine mögliche Situation gerade, dass man Pesic die Möglichkeit gibt, das ganze für alle Beteiligten positiv zu beenden.


    Eine Sache, die mir auch immer wieder mal durch den Kopf geht ist, dass S. Pesic mit seinem Dickkopf auch massiv seinem Sohn in der Karriere behindert. Es ist inzwischen doch extrem offensichtlich, dass Marco nichts zu sagen hat, wenn der Papa das nicht will. Sollte M. Pesic beim FCBB ebenfalls gehen müssen, dann dürfte er es - meines Erachtens - im Moment sehr schwer haben, einen vergleichbaren Job im BB-Umfeld zu finden. Dafür wirkte er in der Saison zu häufig als handlungsunfähig, wenn sein Vater einen seiner Ausraster hatte.

    Bin ich gerade drüber gestolpert: Einsatzzeiten Deutscher Spieler in der BBL:
    https://www.telekombasketball.…er-spieler-gestiegen/1331


    Ich hätte nicht gedacht, dass wir da auch in dieser Saison wieder ganz oben stehen. Und dann mit 40%. Aber mit Zipser, Kleber, Gavel und Djedovic haben wir halt doch 4 voll rotationsfähige Spieler mit Deutschem Pass.


    Etwas enttäuscht bin ich da von Frankfurt. Ich dachte, die wären da weiter vorne. Aber da sind es halt dann doch "bloß" Voigtmann, Barthel und Klein. Auch Bamberg mit 34% sieht da nicht so gut aus.

    Ich habe immer mehr das Empfinden, dass bei uns sehr viel in der Saison kaputt gegangen ist und man in den Playoffs das dann auch immer mehr nach außen hin zu sehen bekommen hat. Mit jedem Tag mehr in der Offseason steigt bei mir diese Erkenntnis und gleichzeitig auch die Enttäuschung. So schlecht war unser Team bezogen auf die Einzelspieler wahrlich nicht. Umso enttäuschender eben, dass man es nicht geschafft hat, die PS auf das Parkett zu bringen und daraus ein schlagkräftiges Team zu formen, wo jeder für jeden spielt.


    Dass man die Abgänge von Cobbs und Savanovic gemeldet hat, ist wohl klar, da diese bereits einen neuen Verein hatten und es von dieser Seite eh die Meldung gegeben hätte.


    Zu dem Tweet von Thompson: Auch bei ihm hat man über die Saison hin gemerkt, dass er sich nicht wirklich wohl gefühlt hat. Kam nicht auch von ihm mal die Aussage, dass ihm die Leadership eines Hamann fehlt? Deon hat ebenfalls sehr stark angefangen und sehr starke Spiele, insbesonders in der Defense, abgeliefert. Ich denke, für ihn ist es kein großes Problem einen neuen Club zu finden.
    Eine tolle Geste finde ich da auch diesen Tweet von ihm:
    https://twitter.com/DeThompson9/status/738828263510953984


    Im Moment sehe ich das so, dass alles davon abhängt, was bei uns auf der Position des Chef-Trainers passiert. Macht man wirklich noch ein Jahr weiter mit Pesic? Wenn ja, dann sollte man aber ein wirklich vernünftiges Konzept für die Jahre danach haben, denn sonst werden nicht viele gute Spieler bei uns unterschreiben. Man hört immer wieder, dass Spieler untereinander sprechen und sich über Ex- bzw. zukünftige Clubs unterhalten (Rivers hat das z.B. erwähnt, dass er mit Rice gesprochen hat) und im Moment braucht man wohl keinen Spieler bei uns fragen, ob man zum FCBB wechseln sollte...
    Auf der anderen Seite kann ich mir aber auch vorstellen, dass man Pesic eine Frist gegeben hat, in der er in Ruhe nachdenken kann. Von Seiten des Vereins hat man ihm den Rücken gestärkt (siehe Aussage von Hoeneß). Man bietet ihm somit die Möglichkeit selbst zurück zu treten. Das wäre durchaus ein würdiger Abgang für einen Trainer mit seinen Leistungen in der Vergangenheit. Ein Rauswurf wäre wohl sehr bitter und irgendwie auch ein wenig ein Schaden für den FCBB. Allerdings ist Profisport eben auch knallhart und Pesic hat schlicht und einfach in den letzten beiden Jahren immer mehr abgebaut und es nicht mehr geschafft, mit zu halten.
    Die Frage ist allerdings auch, was hinterlässt Pesic? Im Moment wäre es eine miese Saison und ein zerrüttetes Team. Eine gewisse Angst habe ich dabei, dass man das so umsetzt, dass Pesic an seinen ehemaligen Schüler übergibt und wir Sasa Obradovic bei uns sehen werden. Dann wäre Pesic also irgendwie doch noch da. Von dieser Lösung bin ich kein Freund, da mir Obradovic von seiner Art als Trainer ebenso wenig gefällt wie Pesic. Allerdings fand ich das Skype-Interview von ihm auf telekombasketball.de doch sehr sympatisch und ehrlich.
    https://www.telekombasketball.…-mal-skype-interview/1231


    Schauen wir mal, was in zwei Wochen so passiert. Wie einige andere denke ich auch, dass wir wohl erst Ende Juni/Anfang Juli wirklich interessante Dinge erfahren werden.