Posts by morri

    Wir werden nie ein Verkaufsverein sein und auch nicht werden.

    Ich denke schon, dass es weitsichtig wäre, auch diese Einnahmen mit einzukalkulieren. Es geht natürlich nicht darum, dass zu unserem neuen Geschäftsmodell zu machen, hier Spieler groß zu machen, um sie dann wieder verkaufen zu MÜSSEN. Aber insgesamt wäre es eben schon sinnvoll in der gesamten Kaderplanung einfach größer zu denken, was dann eben auch dazu führt, dass man mehr sehr gute - und auf dem Markt gefragte - Spieler hat, die man gar nicht alle ewig halten kann und will.


    Gleichzeitig würde einem das noch mehr Möglichkeiten geben, notwendige Umbrüche weniger hart, dafür fließender aus dem vorhandenen Portfolie gestalten zu können.


    Dazu gehört wie gesagt, dass Ganze größer zu denken und z. B. auch Spieler verstärkt so zu entwickeln, dass Ausleihen an andere Vereine und ggf. Rückholung bei Bedarf selbstverständlich dazu gehören.

    Ich glaube niemand hier möchte, dass man ab jetzt dauerhaft Spieler ohne Kaufoption ausleiht. Odriozola ist aufgrund unserer prekären Lage der erste Spieler seit langem, der hier ohne Option einer Weiterverpflichtung kommt. Der Markt ist im Winter mau, der abgebende Verein entscheidet und so einfach erklärt sich das.


    Deshalb versteh ich das Geflenne von vielen hier nicht, dass wir ab jetzt zu einem billigen Leihverein ohne cojones, Anstand, Selbstachtung usw. mutieren.


    Es gab ja im Winter anscheinend keine brauchbaren Alternativen. Soll man jetzt irgendeinen „Dodo“ verpflichten, damit man eine Leihe ohne KO umgeht?

    Naja, Dein Post war so formuliert, dass ich annahm, es geht generell um die Frage, welches Problem man mit Leihen haben kann, weil das doch total töfte ist. Zumindest das sehe ich ganz und gar nicht so - aus beschriebenen Gründen.


    Dass es jetzt keine bessere Alternative gab, glaube ich gern. Allerdings macht das die Beurteilung insgesamt ja nicht besser, wenn Du so agierst, dass Du im Winter eben dazu gezwungen bist.


    Das ist keine Kritik am verpflichteten Spieler selbst, denn den kann ich gar nicht beurteilen und hoffe, dass es für seine Qualität spricht, von Real verpflichtet zu sein.


    Meine Kritik ist, dass wir es soweit kommen lassen, auf dem Markt der Getriebene zu zu sein.

    Dass wir jetzt in der Situation sind, das machen zu müssen, ok, aber selbst verschuldet. Es kann doch aber nicht unser Anspruch sein, Spieler dauerhaft leihen - und dann im Falle einer guten sportlichen Entwicklung, die ja Sinn der Sache ist, auch wieder abgeben zu müssen -, wenn der Stammverein das so will.


    Oder sind wir hier bald doch in Frankfurt?


    Gegen das Kaufen von Spielern und die folgende Ausleihe des Spielers zu dessen Entwicklung und unserem Nutzen habe ich dagegen gar nichts! Das muss Teil unseres Weges werden.

    Unglaublich, dass viele Fans (nicht nur hier!) keinen Mehrwert in ihm sehen und ihn verkaufen möchten. Da kommen Begriffe wie Schönwetterspieler & Co. Auf jeden Fehler den er macht wird draufgehauen. Aber wie viele Chancen des Gegners er durch geschicktes Antizipieren und sein herausragendes Stellungsspiel bereits im Keim erstickt wird von diesen Virtuosen nicht gesehen.


    Bezeichnend auch mal wieder, dass Thiago im Strafraum zwei brenzlige Situation geklärt hat. Seine Defensivarbeit kommt in jeder Bewertung auch viel zu kurz. Aber wehe, er spielt einen Fehlpass oder lässt sich mal den Ball abjagen. Dann soll er seine Zirkustricks gefälligst sein lassen. Außerdem taucht er in den wichtigen Spielen doch eh immer ab!

    Ich bin bekanntlich ein großer Fan von ihm und halte ihn für unverzichtbar. Dennoch glaube ich, dass er sich diesen Ruf auch durch teilweise schlampige Phasen, wo dann von seiner Defensivarbeit auch nichts zu sehen war, auch "erarbeitet" hat.


    Ich sehe das aber eher unter dem Aspekt, dass einfach noch einiges mehr möglich wäre - was die Konstanz anbelangt, aber auch seine offensive Gefährlichkeit.


    Aber am Anschlag ein absoluter Weltklasse-Mann, der unter dem Strich unterschätzt wird - grade was seine Wichtigkeit für uns betrifft.

    Odriozola sagt mir absolut nichts, wenn ich ehrlich bin. Aber in Anbetracht unserer Not verspricht es schon eine ganz gute Lösung zu sein, einen Spieler von Real bekommen zu können. Klar, er hat dort kaum gespielt, was vielleicht erstmal gegen ihn spricht. Aber wenn man die Konkurrenz bedenkt, muss das auch nicht viel heißen und zudem ist das ja letztlich die Voraussetzung, wenn man im Winter jemanden von Real verpflichten will.


    Gut fände ich auch, dass man damit dann wohl auch eher eine langfristige Lösung sieht, als einen Notnagel bis zum Sommer.

    Wenn man es denn ernst meint mit einem zweiten Stürmer, der auch wirklich als solcher fungieren soll - und nicht nur als Lewandowski Notnagel, dann wäre Haaland die bessere Wahl für uns gewesen.


    Aber wir brauchen hier nicht über Namen diskutieren solange gilt, Lewandowski uns sonst NICHTS! Das ist ja genau so beabsichtigt.

    Hab noch von keinem gelesen, der Brazzo sonderlich viel zutrauen würde, was naturgemäß sehr viel damit zusammenhängt, wie er sich vor der Kamera verkauft.

    Sicherlich EIN Punkt. Aber ich glaube, uns wäre das allen ziemlich egal, wenn er mal Erfolge vorweisen könnte, die seine originäre Arbeit betreffen. Ich denke, er ist lang genug in der Verantwortung, um ihn daran zu messen. Wenn ich das tue ergibt das ein 5+. Aber auch nur wegen Davies und einigen Talenten in der Jugend.


    Für den FC Bayern bleibt das ein Witz!

    Mir ging es um was Anderes. Aber es bringt jetzt auch nichts, das zu wiederholen. Deshalb in aller Kürze: Es gibt Argumente, in Zukunft ohne Neuer zu planen. Aber für mich keine guten, das SO zu versuchen, wie wir das getan haben!


    Es mag gewagt sein, zu hoffen, dass man selbst noch ein paar Jahre länger auf dem Buckel hat, aber es ist sicherlich legitim in der Situation, in der Neuer heute ist!

    Wir können aber eine so wichtige Position wie die des TWs nicht aufhören zu planen, nur weil Neuer sich eventuell gekränkt fühlen könnte. Das wäre aus meiner Sicht wiederrum komplett vereinsschädigend.


    Neuers Geburtsdatum wird keiner ändern können und für mich wäre eine Veränderung im Jahr 2021 ein nachvollziehbarer Zeitpunkt. Zu Nübel habe ich mich schon in der Vergangenheit öfters geäußert. Ich finde seine Verpflichtung Super. Jetzt kommt es darauf an, wie man die Nummer umsetzt.


    Mit "Respekt" gegenüber Neuer hat das für mich dementsprechend rein gar nichts zu tun.

    Das ist ein Missverständnis. PLANEN ist gut und wichtig!


    Aber wenn der Plan scheiße ist, ist nicht Neuer der Fehler in der Kette! Meinetwegen könnte man auch planen, auf Nübel zu setzen und Neuer nicht zu verlängern. Ich hielte das für falsch, aber es wäre ein Plan, den man mit Neuers Alter und seinen Verletzungen vs. (angeblich) DAS DEUTSCHE TORWARTTALENT für umme sogar begründen könnte.


    Das Problem ist doch, dass es einen solchen Plan offensichtlich nicht gibt! Nein, man will Neuer als Fallschirm und Lehrmeister für Nübel. Wäre ja schön, wenn Neuer signalisiert hätte, sich sowas vorstellen zu können. Danach sieht es aber nicht aus - was ich absolut nachvollziehen kann.


    Mangelnder Respekt ist es für mich nicht deshalb, weil ich die Zeit nach ihm plane, sondern weil da eine Erwartungshaltung drin steckt, er müsse seine Erwartungshaltung wegen Nübel zurückschrauben. Das sehe ich aber nicht, denn seine Leistungen geben dazu keinen Anlass. Im Gegenteil, Stand heute ist er noch immer der klar bessere Torhüter inkludiert seine Erfahrung und Stellenwert!