Posts by morri

    KOVAC "auf lange Sicht" macht mir Angst....


    Und wieso ist Kovac raus bitte zu billig? Das ist die einzige Möglichkeit wieder besseren Fußball zu sehen. Egal wie der Co Trainer heißt. Wenn Kovac überfallartige 8 Sekunden Angriffe üben lässet nützt dir der beste Taktik-Fuchs als Co. nix.

    Kovac hätte hier halt nie rein gedurft. Die Art dieser Lösungsfindung war in der Tat billig.

    Also ich fand das wichtigste Match gegen den BVB und den letzten Spieltag gegen die Eintracht schon OK, außerdem ist auch noch Gladbach geputzt worden. Das war spielerisch alles ziemlich gut zum Anschauen.

    Wer war da nochmal Trainer?

    Bin kein Kovac Fan, aber manches hier ist schon fast manisch.

    Ich denke ein hoher 90er Prozentsatz an Vereinen könnte mit unseren Problemen besser leben, als das Forum hier.

    Natürlich. Wir müssen uns aber an uns selbst messen und da ist ein Kovac halt einfach weit unter unserem Niveau, was sich dadurch noch zusehends verschlechtert.

    Ok, Du kannst natürlich nicht zwischen Offensiv- und Defensivspieler unterscheiden, was die Regel betrifft. Aber, was meines Erachtens schon ginge, wäre, sich nur auf die Regel des Torerzielens zu beziehen. Also, dass es eben dabei keine Rolle spielt, wie das Handspiel zu Stande kommt, sonst aber schon.


    Dass man dies nicht gemacht hat, indiziert für mich aber auch, dass man das nicht wollte. Das mit der vergrößerten Körperfläche war doch bisher als Indiz für Absicht herangezogen worden und wurde auch mit dieser Begründung gepfiffen.

    Hab zu spät eingeschaltet, was hat er denn zu Werner gesagt?

    Was wir hier auch schon lange sagen. Ein guter, sehr schneller Stürmer, der aber Platz braucht, den er in Leipzig hat und ausspielen kann. Bei uns nicht. Das passt nicht.

    Jetzt haben wir einen Klassemann, ein Talent und einen überflüssigen Spieler geholt und da wird schon wieder von unglaublicher Breite gesprochen, die auf höchstem Niveau verstärkt wurde.:rolleyes:

    1. whataboutism par excellence


    2. wenn er Augen im Hinterkopf hat dann sieht er womöglich in welche Richtung der Ball fliegt sonst wird es schwierig mit der Absicht. Er ist gerade in der Landebewegung und da ist es normal das die Arme sich nach Aussen bewegen bzw da schlägt das Trägheitsgesetz in voller Kraft zu.

    ein Teil der "neuen" Regel definiert ob sich der Arm über der Schulter befindet damit in solchen Fällen auf Foulspiel gepfiffen werden kann. und zig andere Erläuterungen. im Grunde wird diese neue Auslegung noch mehr Chaos verursachen als bisher.

    Keine Ahnung, was Du für schmerzen hast mit Deinem whataboutism. Ich habe erklärt, wie ich es sehe. Fertig.

    Da er den Ball nicht sieht, war es für mich - im Gegensatz zu Perisic - kein strafwürdiges Handspiel. Er springt hoch, dreht sich dabei noch leicht, daher schwingt der Arm mit, als er aus kurzer Distanz getroffen wird.


    Das Problem ist aber nach wie vor, dass es bei Hand immer noch so viel Interpretationsspielraum gibt. Der VAR hat hier schon zu viel Spielraum, daher stoßen die widersprüchlichen Entscheidungen an diesem Spieltag vielen auch zu Recht übel auf.

    Ich finde es halt schwierig. Die unterschiedliche Interpretation ist irgendwie doch kaum zu vermeiden. Deswegen finde ich ein klares Hand ist Hand noch am ehrlichsten, wie sie es jetzt eben bei erzielten Toren machen.


    Auch wenn es dabei natürlich zu so gefühlt absurden Situationen kommen kann, wie beim abgepfiffenen Tor von Werder.

    man hätte nur ein Handspiel als Vergehen pfeiffen können, das von Perisic in der Mauer während des Freistosses. das von Pavard war niemals eins, er steht ja mit dem Rücken zum Ball und ist gerade im Fallen.

    mehr Szenen gab es nicht.

    Würde mich ja schon interessieren, wie hier die Meinung wäre, würde einer unserer Gegenspieler den Ball so abwehren.


    Für mich war das klar Hand von Pavard. Welcher Teil der neuen Regel ist da eigentlich gemeint? Für mich wäre das auch letzte Saison schon Hand gewesen. Er will mit dem Kopf zum Ball kommt nicht ran, merkt das und macht dann mit dem Arm eine Bewegung, die den Ball abwehrt. Er sieht den zwar nicht, aber merkt, dass der Gegner zum Kopfball kommt.

    Hätte Schalke die 2 klaren 11m bekommen, dann wäre das Spiel ganz anders gelaufen....innerhalb von paar Minuten hätte es dann nämlich 2:2 gestanden und ich wäre mir da nicht so sicher ob wir da noch souverän gewonnen hätten.


    wir hatten heute einfach nur Glück mit dem Schiri und ein Robert der wieder eine absolute Maschine ist. Vom Spiel her war es aber insgesamt wieder ein Gurken Kick und da gibt es auch nichts schön zu reden.


    der Lichtblick für mich ist aktuell, dass das Spiel ansehnlicher wird sobald Thiago und Coutinho von Anfang an spielen.

    Naja, hätte er den ersten gegeben läuft das Spiel ja sowieso anders weiter. Keine Ahnung, ob es die zweite Szene dann gibt. Aber es war eben insgesamt viel zu unsouverän für einen FC Bayern, der 2:0 führt. Zudem hatten wir eine einzige Chance aus dem Spiel heraus und sind brutal abhängig von Lewandowski.


    Fußballerisch bleibt das unwürdige Magerkost und heute hatten wir auch noch Glück mit dem Schiri. Neben den Handspielen, die er meines Erachtens geben muss, hätte er auch das Foul von Pavard vorher geben können. Muss man zwar nicht, weil es eher ein unglücklicher Zusammenprall war, aber sowas wurde auch schon gepfiffen.

    Uli hört ja als Präsi auf und Kalle ist kein Freund von NK. Also braucht man da nichts zu befürchten. Im Gegenteil NK wird sehr schnell weg sein, wenn er da weiter macht, wo er letzten Freitag aufgehört hat.

    Ja, das nimmt ja jeder an - und ich hoffe es. Aber ich bin halt Kalle gegenüber auch sehr kritisch und sehe zumindest bei sportlichem Erfolg keine vorzeitige Entlassung. Der Kader ist ist insgesamt aber sicher wieder auf Meisterschaft eingestellt.