Posts by vengo30

    Hat man so etwas nicht auch über Reus gesagt?
    Vielleicht sollten wir einmal die Struktur und die Talentsichtung in unserem Verein neu aufbauen.
    In den letzten 2 Jahren ist da nicht mehr so viel nachgekommen.
    Fabian B. Könnte ein Großer werden. Der imponiert mir.
    Sonst sehe ich - außer Scholl und Gaudino - keinen mehr, der mal groß herauskommen könnte.
    Das ist wirklich schade!
    Kurt braucht einen Persönlichen Coach. Bei manchen fällt der Groschen in der persönlichen
    Entwicklung erst später.
    Kurt hat aber alle Anlagen, wenn er denn mal die Kurve noch kriegt.
    Wir könnten ihn aber auch an Stuttgart verleihen, damit er Spielpraxis bekommt.
    Ich würde ihn noch nicht aufgeben.

    Ich wünsche mir, dass unsere Glabacher Verpflichtung (Kurt) endlich die Kurve bekommt und unsere Jungs zukünftig entlasten kann, damit sie ihre Verletzung auskurieren können.

    Vorher aber: Pep kann es nur mit teuren Spielern.


    Wenn City tatsächlich Neymar holt, dann kostet er 120 Millionen.
    Wo ist dann noch die Leistung des Trainers, wenn ich mir eine Weltauswahl
    zusammenkaufen kann.


    Guardiola will den Erfolg um jeden Preis.
    Gut, dass er bald weg ist. Er hätte den Verein wohl mit seinen Ansprüchen
    irgendwann ruiniert.
    Ich wette mit Euch, dass City 500 Millionen ausgeben wird.
    Einfach nur noch armselig!
    Unser Verein ist größer als ein Autist mit einer Inselbegabung.
    Ich beleidige hier keine Autisten. Autismus ist eine Krankheit.
    Alle Zeichen sprechen dafür, dass Pep autistisch veranlagt ist.
    Deswegen soll er sein Glück finden. Von mir aus kann er auch 3 x
    die CL mit City gewinnen. Irgendwie ist er zu bemitleiden.
    Er wird niemals zufrieden sein.
    Mir ist der Verein wichtiger, als jeder Titel.
    Deswegen würde ich Guardiola auch jetzt schon feuern.
    Was will ich mit einem Trainer, der vor einem Jahr einen
    Vorvertrag bei City unterschrieben hat und maßgeblich an der Verpflichtung
    von de Bruyne und Sterling beteiligt war.
    Man muss nur mal logisch denken.
    Dann passt Alles zusammen.
    Leider sind einige hier im Forum blind und taub, oder
    zumindest verblendet.
    Scheisse! Das ist immer noch unser Verein!
    Und wir können stolz auf diesen Verein sein.
    Unser Verein ist größer, als dieser selbsverliebte
    Gockel, aus dessen Mund nur Lügen und Phrasen kommen.
    Macht endlich die Augen und Ohren auf!
    Der Mann wusste vor einem Jahr, dass er uns verlässt.

    Schaut Euch mal DSF an!
    Erfolgsfans ist das egal. Mir nicht!
    Identifikation mit einem Verein ist etwas Anderes!
    10 Jahre wäre eine Ära gewesen.
    Er hat uns als Übergangsstation benutzt, weil er sich England noch
    nicht zugetraut hat.
    Das hat unter anderem Mourinho schon gesagt.
    In Deutschland mit seiner schwachen Liga, in der nur Dortmund ein
    echter Konkurent ist, konnte er experimentieren.
    Wir waren schon vor ihm einer der besten Vereine der Welt.
    Jetzt hat er noch für 200 Millionen Spieler dazukaufen können.
    Komisch, dass wir dann noch stärker geworden sind.


    Positiv war: Unser Fußball war geil!!!
    Negativ war: Der Mensch Guardiola!
    Vermutlich ist er nie in den Doppelpass gegangen, weil er dann das Phrasenschwein
    gesprengt hätte.

    Eddiedean! Ich schreibe hier meine Meinung.
    Du hast halt eine andere!
    Komisch ist, dass Du einen Spieler, der mehrmals den Verein wechselt, als Söldner bezeichnest,
    Wenn es aber um Guardiola geht, anders denkst.
    Nach drei Jahren zu gehen, ohne dass die Arbeit getan ist - nämlich eine neue Mannschaft aufzubauen - ohne Lahm, Robben, Ribéry - ist schwach.
    Guardiola wird mir niemals so in Erinnerung bleiben, wie ein Hitzfeld, Heynkes oder Lattek!
    Er hatte von Vorhinein einen Plan. Dieser war England.
    Wir waren sein Versuchsobjekt. An uns hat er seine Theorien ausprobiert.
    Jetzt mal Tacheles. Als vor einem Jahr geschrieben wurde, dass er zu Man City gehen würde,
    hat jeder hier im Forum sich über den Überbringer der Nachricht lustig gemacht.
    Was ist, wenn er tatsächlich vor einem Jahr einen Vorvertrag unterschrieben hat?
    Was ist, wenn er bereits in die Transferplanung von Man City einbezogen ist?
    Guardiola hat nicht den Fußball erfunden, wird hier aber im Forum zum Heiland gemacht.
    Der Wegbereiter war van Gaal! Danach hat Klopp uns gezeigt, dass der Ballbesitzfussball
    nicht Alles ist. Heynkes hat den Fußball dann weiterentwickelt.
    Guardiola hat noch bessere Spieler dazu bekommen. Dadurch sind wir noch dominanter geworden.
    Interessant ist doch die Frage: Würde er auch bei einem Club funktionieren, bei dem er nicht mit dem
    Geld um sich schmeißen kann. Ich hoffe, dass er in England scheitert, weil er sonst ein
    Selbstverliebter Gockel wird.


    Kommt mir nicht mit Barca:


    Barca war auch schon vor Guardiola fantastisch.


    Guardiola hatte das Glück, dass mit Inista, Xavi und Messi die drei besten Spieler der Welt in seinem
    Verein gespielt haben.


    Wenn er jetzt noch einmal für drei Jahre bei uns unterschrieben hätte, hätte ich gerne gesehen, ob er in der Lage ist, eine neue Mannschaft aufzubauen. Jetzt flieht er vor dieser Aufgabe! Vielleicht wollte er aber auch niemals länger als 3 Jahre bei uns bleiben.


    Ich bin sauer und schreibe das auch!


    Ihr könnt ja weiter mit rosa Wattebäuschen werfen. Bei mir zählen noch Werte,
    wie Ehre, Leidenschaft und Integrität.
    Ein Trainer geht nicht nach 3 Jahren weg vom besten Verein der Welt!

    Ich denke, dass Pep Guardiola ein fantastischer Trainer ist.
    Der Beste ist er aber nicht! Es gibt nicht nur einen guten Trainer.
    Ich schreibe das, obwohl ich Guardiola Fan war.
    Ich habe ihn immer verteidigt, wenn wir verloren haben.


    Sollte er wirklich gehen, dann sollte man eine Briefmarke draufkleben und dann ist es gut.


    Guardiola wird mir längst zu sehr erhöht.
    Er selbst hält sich für den Größten, ist ein Narziss. Die Bezeichnung Narziss passt sehr gut.
    Er weist die Liebe anderer (seiner Spieler) zurück Und scheint mir ein wenig in sich selbst verliebt.
    "Ich kann in 5 Minuten die Taktik des Gegners erkennen". Meines Erachtens würde ihm ein Dämpfer mal gut tun.


    Daher hoffe ich auf sein Scheitern in England.


    Leider hat er nicht die Klasse, seine
    Entscheidung vor den Medien offenzulegen, Er rennt einfach weg.
    Damit verrät er meines Erachtens die Spieler, die an ihn geglaubt haben.


    Noch Etwas zu seinem Nimbus:


    Ich erinnere mich an das Spiel Barca gegen Chelsea, als man mit
    11 gegen 10 es nicht geschafft hat, Chelsea aus der CL zu schmeißen.
    Da ist ihm auch mit Messi nichts eingefallen.


    Gegen Real hat ihm Ancelotti die lange Nase gezeigt.


    Und in der letzten Saison ist er an Favre gescheitert. In der Tabelle gegen die Großen waren
    wir nur Siebter. All' das darf man auch nicht vergessen.


    Guardiola ist ein toller Trainer, aber nicht der Heiland.


    Ich hätte ihn gerne einmal Eintracht Frankfurt trainieren sehen.


    Kann er es auch mit weniger Geld ?


    Jetzt geht er zu einem Milliardärsclub und lässt sich eine Mannschaft zusammenkaufen,

    Was die Mannschaft leistet, obwohl sie nicht mehr kann, ist großes Kino!
    Die Jungs haben einfach eine großartige Einstellung und sind Vorbilder für jedes andere Team.
    Ich ziehe den Hut vor dem Team.
    Alle anderen, die die heutige Leistung nicht zu würdigen bzw. richtig einzuordnen wissen,
    sind i.d.R. eh nur Sesselpu......

    Wir können der Mannschaft gratulieren.
    Es sind einfach zu viele Spiele in einer Saison.
    Die Belastungsgrenze ist längst erreicht.


    Gladbach gewinnt gegen uns mit viel Glück und stirbt dann gegen Man City, um letztendlich
    gegen Leverkusen und Bremen in der Abwehr unterzugehen.
    Die Verletzungen häufen sich europaweit bei allen Teams, weil die Spieler überbelastet werden.


    Insofern ist das heutige Ergebnis OK. Darmstadt hatte mehr Körner.
    Wir waren klar besser, aber unser Motor hat kein Öl mehr gehabt.


    Dafür haben wir aber das Tor des Monats gesehen!


    Auch nicht schlecht! - Oder ? -

    Da muss man aber im Winter noch nachlegen.
    Am Ende einer Saison gehen wir sonst nicht mehr nur auf dem Zahnfleisch,
    sondern bereits auf dem Knochen.
    Ein Nachwuchsstürmer muss her und ein schneller Aussenspieler.
    Das reicht sonst nicht für die CL. Da fehlen die Alternativen gegen Mauermannschaften.
    Robben und Ribéry werden wieder ausfallen.
    Dann werden mir die anderen zu sehr verheizt. Vor allem Coman mit seinen erst 19 Jahren
    braucht öfter mal eine Erholungspause. Bleibt nur noch Costa, der dann zu oft spielen muss.
    Götze ist nicht der Typ, der mit Schnelligkeit glänzt.
    Verletzt sich einmal Lewa, dann sind wir am A.... In der CL.
    Jetzt rächt sich, dass wir den Nachwuchs sträflich vernachlässigt haben.
    Heute saß keiner von den Amateuren auf der Bank. Warum wohl?
    Wo sind die Nachwuchsstürmer ? Wo sind die schnellen Aussenspieler? Wo sind die Alternativen ?
    Ich würde im Winter versuchen, 1-2 Spieler zu verpflichten.
    Damit würde ich die notwendigen Verpflichtungen vom Sommer auf den Winter vorziehen.

    Ich möchte noch einmal auf die These eingehen, dass die Familie in München bleiben will.
    Meines Erachtens ist München eine der schönsten Städte der Welt.
    Insbesondere das Umland ist einzigartig.
    Da ich mit 16 selbst einmal in eine Diplomatentochter verliebt war, die in drei verschiedenen Ländern aufgewachsen ist, weiß ich, wie sehr diese Kinder damit zu kämpfen haben, dass ihnen immer wieder die Freunde entzogen werden.
    Irene hat leider nicht überlebt. Sie hat sich den goldenen Schuss am Frankfurter Hauptbahnhof gesetzt. Das war vor 25 Jahren.
    Kinder brauchen eine Heimat. Sie müssen Wurzeln schlagen können und benötigen feste Freunde.
    Daher denke ich, dass Guardiola bei uns verlängern wird.
    Geld ist nicht Alles im Leben. Die Familie, die Kinder und die Frau gehen vor.
    Was sollen seine Kinder in Manchester?
    Wenn Guardiola nach Manchester geht, dann entscheidet er sich gegen das Wohl der Kinder.
    Meines Erachtens kann er auch noch nach England gehen, wenn die Kinder volljährig sind.
    In München hat die Familie eine Heimat gefunden. Wenn er das wegschmeißt, ist er für mich nur
    erfolgsbesessen und ein Egoist. Er sollte erkennen, dass der FCB nicht nur einer der großartigsten Clubs der Welt ist, sondern Deutschland - trotz Pegida und Rechtsradikalen - mit das beste Land ist, in dem Kinder groß werden können. Ich habe viele spanische Freunde, die sich hier sehr wohl und sicher fühlen. Nicht von ungefähr will die halbe Welt zu uns.
    Ich bin stolz auf dieses Land, weil wir eine Vorzeigedemokratie sind.
    Und als FCB-Fan kann man stolz darauf sein, dass sich unser Verein nicht hat kaufen lassen von
    Amerikanischen Investoren, russischen Oligarchen, oder irgendwelchen Scheichs, die ein
    neues Spielzeug brauchen. Auch, wenn in den deutschen Medien der FCB das Feindobjekt Nr. 1 ist, so ist unser FCB das Aushängeschild des deutschen Fußballs.
    Man kann durchaus mit Stolz Trainer unseres Vereins sein. Der FCB ist mehr, als nur ein Club.
    Er ist eine Familie.

    Hier herrscht keine Untergangsstimmung.
    Eher sachlicher Diskurs.
    Geärgert hat sich jeder über eine unnötige Niederlage.
    Ein Bisschen Sammer steckt halt in Jedem hier.


    Man muss aber auch einmal die Leistung des Gegners anerkennen.


    .... Und verlieren können.


    Das heutige Spiel macht uns nur noch stärker.


    Ich denke, wir werden im Winter noch einen jungen Stürmer holen.


    Die Jungs werden mittlerweile einfach zu stark belastet.


    Gladbach hat am oberen Level gespielt und unseren Stürmern ist irgendwann
    die Kraft ausgegangen. Dazu kam heute eine zunehmende Bräsigkeit der Abwehr in der
    zweiten Halbzeit.


    Aufgrund des Spiels heute, gehe ich davon aus, dass Guardiola verlängern wird.


    Er hat noch eine neue Mannschaft zu entwickeln, die auch dominiert,
    wenn Robben und Ribéry einmal aufhören werden.
    Diesen Ehrgeiz wird er haben.


    Ein Coman und ein Costa reichen nicht aus. Man hat heute gesehen, dass vor allem die
    Außenstürmer extrem viel Laufarbeit leisten müssen.
    Und Lewandowski braucht dringend eine Pause.

    Aurelion: 100 % Zustimmung.
    Die Presse braucht halt Helden und Geschichten.
    Schießen wir unsere Tore in der ersten Halbzeit, redet keiner mehr von Schuberts Taktik.
    Das ist einfach zu sehr durchschaubar.
    Es zählt halt doch nur der Sieg.
    Gut, dass wir auch mal wieder Fehler (Boateng) gemacht haben.
    Aus Fehlern lernt man - Und kommt noch stärker zurück.

    Wie bei Wenger. Jetzt war es die Taktik.
    Dabei zählt nur das Ergebnis. Fußballerisch waren wir
    In der ersten Halbzeit hoch überlegen.
    Verloren haben aber wir.
    Das ist halt Fußball.
    Lewandowski ist platt.
    Daher wäre es schön, wenn wir noch einen weiteren Knipser
    holen könnten.
    Es war aber vorauszusehen, dass dieses Spiel in die Hose geht.
    Wenn man die Chancen nicht reinmacht, verliert man halt einmal.
    Man muss auch sehen, dass Gladbach nach dem 1:0 Schaum vor dem
    Mund hatte. Das ist, wie beim Boxen, wenn dem Unterlegenen der Lucky Punch
    gelingt. Meist ist das dann auch das Ende der Überlegenheit.


    Mund abputzen und daraus lernen.


    Man muss über 90 Minuten konzentriert bleiben.

    Wir haben verloren. Alle Antibayern spritz. gerade ab, oder zerstören gerade ihren Vibrator und haben Multiorgasmen. Schön für sie. Das Spiel haben wir heute selbst verloren.
    Gut, dass es in der Bundesliga passiert ist.
    Müller und Lewa wirken überspielt.
    Schießen wir 4 Tore in der Halbzeit, die alle möglich waren, dann macht Gladbach keinen Stich
    mehr.


    Dann hat man uns eingelullt. Und prompt verlieren wir.
    Mund abputzen, Häme ertragen, einfach hinnehmen.


    Was ist das Fazit von heute:


    Wir können uns nur selbst besiegen, indem wir uns durch unsere Überlegenheit in Sicherheit wiegen lassen.


    Die Tore von Gladbach waren am Ende toll herausgespielt. Ich denke aber, dass wir stehend k.o. waren.


    Das zweite Tor entsprang unserer Schläfrigkeit. Auch das dritte Tor.


    Wir müssen einen Stürmer verpflichten, damit die anderen Spieler auch mal pausieren
    können.

    Mein Gott!
    Denk doch mal logisch.
    In Frankreich wurde der Ausnahmezustand für 3 Monate ausgerufen.
    Damit braucht die Polizei keine Durchsuchungsgenehmigung mehr und kann sofort zuschlagen.
    Das ist eine gute Idee und wird von mir absolut befürwortet.
    Nicht nur in Frankreich gibt es Gefährder. Auch in Deutschland.
    Will man eine Wohnung ohne Richterliche Genehmigung durchsuchen, muss man m.E. Gefahr im Verzug nachweisen. Ich denke, dass man sich mit Frankreich abgesprochen hat.
    Die Demokratie muss kurzfristig ausgehobelt werden, um dem Terror habhaft zu werden.
    Also wird man jetzt von einer Gefährdungslage sprechen. So kann man bei den Flüchtlingen wieder zurückrudern, Gesetze kurzfristig verschärfen und den Datenschutz unterlaufen.
    Einfach nur mal logisch gedacht!
    Eigentlich ist das sogar genial. Anders würde man die Personen, die mit "S" gekennzeichnet sind,
    vermutlich nicht überwachen können. In der Presse stand heute, dass man 40.000 Polizisten brauchen würde, um dauerhaft die als Gefährder eingestuften Personen überwachen zu können.

    Die sind doch vor Ort gewesen, weil die Politiker schon vorher Angst hatten.
    Da setzt man dann halt einmal die GSG 9 ein.
    Zukünftig kann man keinen Zug mehr nehmen, in einem Kaufhaus einkaufen, auf die Straße gehen.


    Was für ein Quatsch!
    Ich lasse mir mein Leben nicht vermiesen!
    Nächstes Jahr reise ich nach Paris und Miitwoch laufe ich mit einem Paris-Shirt herum.


    Habt ihr einmal V, wie Vendetta gesehen?


    jeder sollte sich eine eigene Meinung bilden. Glaubt keinem Politiker.
    Die haben alle Dreck am Stecken.


    Wem nützt wohl die Aktion heute?

    Fühlt ihr euch in diesem Land bei dieser Regierung noch sicher?
    Haben wir noch einen funktionierenden Rechtsstaat.
    Werden wir nur noch von Lügnern und Betrügern regiert?
    Siehe Griechenland, Titip-Abkommen, Höhe der Flüchtlingszahlen ....?
    Haben wir noch einen wehrhaften Staat?.
    Wenn unsere Bundeswehr irgendwo im Ausland eingesetzt wird, dann lacht doch die NATO.
    Ich war bei der Bundeswehr. Unserer Oberstleutnant hat uns damals bei einer Übung
    an der falschen Front eingesetzt.
    Unser Hauptmann hat ihn damals im Rahmen der Nachbesprechung vor der versammelten Truppe
    rund gemacht. Wie soll man denn noch Respekt vor unserer Landesverteidigung haben?
    Deutschland ist nur noch eine Lachnummer im Ausland. Wir haben eine Mutti als Kanzlerin und eine Verteidigungsministerin, die niemals gedient hat. Fehlt jetzt nur noch ein Minister in der Regierung,
    der nur heiße Luft absondert.
    Was will man von einem Land erwarten, bei dem Männer sich von einer Domina
    Verdreschen lassen :D - Merkel hat doch alle Männer in der Regierung zu Hanseln gemacht.