Posts by vengo30

    Das mit dem BND-Tipp ist richtig! Es gibt eine Dokumentation über dieses Thema.
    Es wR ein BND-Mitarbeiter, der die These entwickelt hat, weil man keine Massenvernichtungswaffen im Irak über Satellit finden konnte, dass der Irak mobile Waffen haben müsse.
    Diese Idee wurde dann dankbar von den amerikanischen Geheimdiensten adaptiert.
    So verrückt ist unsere Welt.
    Wir werden von Diletanten regiert!
    Es gab keine Gefahr heute! Nur eine empfundene Gefahr.
    Unser Innenminister rudert gerade extrem herum.
    Der Mann ist einfach nur noch peinlich.

    Ich glaube unseren Politikern kein Wort!
    Kein Mensch glaubt doch, dass ausgerechnet nach dem Anschlag in Frankreich in Deutschland bei erhöhter Sicherheitskontrolle ein Anschlag unmittelbar folgt.
    Das ist hier reine Verarsche, weil man keinen ***** In der Hose hatte.
    Wir haben den dümmsten und peinlichsten Innenminister in Deutschland.
    Ich möchte daran erinnern, dass der Tipp, dass der Irak transportable Massenvernichtungs-
    Waffen hat, von einem BND-Mitarbeiter kam.
    Die Amerikaner haben damals genauso herumgeeiert, wie dieser Clown im Innenministerium.
    Der Mann muss zurücktreten!

    Für mich ist dieses Land nur noch peinlich!
    Anscheinend glauben wir, den IS zu besiegen, indem er sich über uns totlacht.
    Aus meiner Sicht haben wir keinen einzigen Politiker mehr in der Regierung, der
    noch einen ***** In der Hose hat.
    Ich denke, dass wir nur noch Sprücheklopfer in der Regierung haben und Ankündigungs-
    Weltmeister. Gehen wir doch zukünftig zum Häkeln, als zu einer öffentlichen Veranstaltung.
    Vielen Dank an die Grünen Lehrer, die Linken in diesem Land und einen Teil der Frauen, die ihre Söhne zu Weicheiern erzogen haben. Der internationale Terror lacht uns nur noch aus.
    Jetzt erfindet man vermutlich eine Bedrohung, damit die Hosenscheisser in unserer Regierung
    das Gesicht wahren können.
    Wir haben eine Bundeswehr, die sich mehr mit Kitaplätzen beschäftigt, als wehrfähig zu sein.
    Wenn wirklich mal ein Überfall kommt, laufen alle weg, oder wedeln mit der Willkommensflagge.
    Wie soll je wieder eine öffentliche Veranstaltung stattfinden können in diesem Land.
    Wir sollten alle nur noch Tee trinken und Norwegerpullover tragen. Wie in meiner Jugend!
    Da waren alle Gutmenschen und Grün-Wähler.

    Guardiola wird sagen: Ein schwaches Spiel!
    Das 4:0 gibt nicht das Spiel wieder.
    Der Sieg wurde unterstützt durch den Schiedsrichter.
    Stuttgart hatte 2 Chancen, die 100% Tore sein müssen.
    Dazu noch ein reguläres Tor von Werner.
    Rafinha unterirdisch, im Altherrenmodus - mit 80 % Fehlpässen. -
    Seine letzte Saison.
    Kimmich mit mehr Schatten, als Licht. Wird Alonso niemals ersetzen können.
    Müller ist ausgepumpt.
    Nur Costa hat Normalleistung gebracht. Alaba dagegen heute nur
    Durchschnitt. Technische Fehler, die man so von ihm nicht kennt.
    Ich habe die Sorge, dass unsere Spieler auf dem Zahnfleisch gehen.
    Jetzt kommen auch noch die dämlichen Nationalmannschafts-Spiele.
    Die braucht kein Mensch.


    Was mir nicht gefällt:
    Dass wir in der letzten Zeit die zweite Halbzeit herschenken.
    Das hat es früher nicht gegeben. Mit dem Spiel gegen Wolfsburg hat es
    angefangen. Und für alle Kritiker meiner Worte:
    Guardiola: "die zweite Halbzeit gegen Arsenal war schlecht".
    Er ist genauso ein Perfektionist, wie ich!
    Die zweite Halbzeit heute war grottenschlecht!

    Irgendwann ist man auch mal müde.
    Kein Mensch kann immer gewinnen.
    Ich denke, die Spritzigkeit hat gefehlt.
    Finde ich nicht schlimm.
    Da spielt dann auch irgendwann mal der Kopf eine Rolle.
    Immer gegen ein Bollwerk anrennen - dann auch noch
    an einem Tag, an dem man angereist ist ?
    Wer erwartet da, dass man 100 % geben kann?
    Dann wären sie Maschinen.
    Es sind aber Menschen!
    Einfach mal in Ruhe lassen.
    Trotzdem kann die Elf stolz auf sich sein.


    Durch die vielen Siege wird man gierig auf Erfolg.
    Wir sollten uns mal fragen, ob wir noch normal sind.
    Wie kann ich Etwas von Anderen erwarten,
    Was ich selbst nicht leisten kann - nämlich jeden Tag 100 % abzuliefern. -
    Ein Unentschieden ist keine Niederlage!
    Aber: Selbst eine Niederlage wäre keine Schande.
    Die, die sich bereits über ein Unentschieden aufregen, sollten
    sich mal fragen, ob sie noch Fan sind.
    Vielleicht sollten wir mal wieder verlieren, damit ein Sieg, oder ein
    Punkt wieder mehr gewürdigt werden.
    Das ist doch langsam Irsinn, was einige in diesem Forum
    von der Mannschaft erwarten.

    Alle, die hier wegen einer Niederlage heulen, sollten sich mal hinterfragen, ob sie noch echte
    Fans sind.
    Die Einstellung hat gestimmt. Das Spiel hat man beherrscht.
    Am Ende hat Wenger sogar mit seiner Einwechslung noch Otto Rehagel kopiert.
    Unsere Jungs verließen die Kräfte. Wenger gewinnt durch Zufall.
    Taktisch war das armselig für eine Heimmannschaft.
    So spielt man eher auswärts.
    Schade, dass Wenger noch für seinen Angsthasenfussball belohnt wurde.
    Bei mir hat er jedenfalls massiv an Wertschätzung verloren.
    Ein Arsenal mit 30 % Ballbesitz war Verrat an seinen eigenen Idealen.
    Und dann legt er sich noch mit Mourinho an, weil er seinen Fußball nicht mag.
    Heute hat er ihn aber kopiert. Der Zweck heiligt halt doch die Mittel.
    Arsenal mogelt sich zum Sieg. Das ist mein Fazit zu dem heutigen Spiel.
    Und schon habe ich das Spiel vergessen.

    Wer behauptet, wir hätten schlecht gespielt, der hat sie nicht alle.
    Ich glaube, heute hat uns halt mal das Glück verlassen.
    Wir haben Arsenal beherrscht, waren aber so überlegen, dass wir uns haben
    einlullen lassen. Seltsame Taktik von Arsenal.
    So hat uns auch schon einmal Man City besiegt. In jeder Saison
    gibt es ein Spiel, wo wir uns selbst schlagen.
    Das ist einfach menschlich.
    Man hätte auch auf ein 0:0 spielen können. Guardiola liebt aber den schönen
    Fußball. Den spielt Arsenal zur Zeit absolut nicht.
    Jetzt haben sie halt auch einmal gewonnen.
    Ist ehrlich gesagt eh nur zweitrangig. Hauptsache, man übersteht
    die Zwischenrunde.


    Mich regt vielmehr auf, dass es zu viele Länderspiele gibt.
    Die Spieler laufen teilweise auf der letzten Rille,
    weil es nur noch englische Wochen gibt.
    Da habe ich bald keinen Bock mehr auf Fußball.

    Wir können uns nur noch selbst schlagen. Das hat man heute gesehen.
    Arsenal mauert sich ein und gewinnt damit, weil einige bei uns eingeschlafen sind.
    Schwamm drüber! Gut gespielt und nicht dafür belohnt worden.
    Man kann nicht immer gewinnen.
    Das heutige Spiel ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch der Überlegene
    Durch eine Unachtsamkeit verlieren kann.
    Arsenal hat mich von der Taktik her an Chelsea erinnert.
    Für eine Heimmannschaft war das eine armselige Taktik von Wenger.
    Der Erfolg heiligt aber die Mittel!
    Wir sind in Schönheit gestorben.
    Aber: das ist kein Weltuntergang.
    Man kann trotzdem stolz auf die Mannschaft sein.
    Köln muss jetzt halt bluten. :D:D

    Peinliche Leistung!


    Ich habe gar keine Pässe, wie beim FCB gesehen.


    Ein Unterschied, wie Tag und Nacht - zwischen Bayern und der Nationalmannschaft.


    Bei der Nationalelf werden Bälle geschoben.


    Bei uns dauert ein Pass eine Sekunde. Bei der Nationalelf 5 Sekunden.


    Das ist doch ein Witz.

    Dortmund kopiert zu 100 % Bayern.


    Ehrlich gesagt:


    Mir geht diese Kopiererei gewaltig auf den Keks!


    Deswegen hoffe ich, dass wir die Raubkopierer zertrümmern werden.
    Meine große Hoffnung ist, dass sich am Sonntag herausstellt, dass
    Guardiola nicht kopierbar ist.


    Es wäre schlimm, wenn Tuchel mit der bloßen Abkupferei Erfolg hätte.


    Wenn es nach mir gehen würde, würde die Elf spielen, die uns in der CL in der ersten Halbzeit soviel
    Freude gemacht hat. Also: Mit Götze und Coman. Müller kann man bringen, wenn Dortmund
    müde geworden ist. Obwohl Müller einer meiner Lieblingsspieler ist, verursacht er mir zuviel
    Fehlpässe, um in der ersten Halbzeit nicht eine Gefahr für unseren Erfolg zu sein.
    Ich habe mir noch einmal die letzten 3 Spiele angesehen. Es fällt auf, dass Ballverluste von Müller
    schon öfters zu gefährlichen Kontern geführt haben.


    In der ersten Halbzeit braucht man Spieler, die Pressingresistent sind und technisch überragend.
    Dazu gehört Müller nicht. in der zweiten Halbzeit - nach seiner Einwechslung - wird er uns aber zum Sieg schießen mit 2 Toren.


    Darüber hinaus würde bei mir Kimmich spielen.


    Alonso kann man einwechseln, wenn sich Dortmund verausgabt hat.


    Dann kommt die Zeit des Superstrategen.


    Alonso ist zu langsam und kassiert daher zu viele gelbe Karten.


    Hinzu kommt: Kimmich ist Pressingresistent und schneller.

    Ich denke, Pep wollte, dass Coman und Costa häufiger die Seiten tauschen sollten.
    Conan ist ein Guter, muss aber noch frecher werden. Ihm fehlt noch ein wenig das Ribéry-Gen.
    Bin da aber guter Dinge.

    Bitte auf Einzelbildschaltung + Zeitlupe schalten.
    Wie gesagt: Vor Gericht würde Feulner den Prozess verlieren.
    Es war ein klarer Vorsatz dabei. Costa hatte ihn auf dem falschen Fuß.
    Feulner hatte nur noch die Chance, die Tür zuzumachen.
    Im Übrigen: das Hochhalten der Hände nach so einer Aktion ist meistens ein
    Zeichen dafür, dass man ein schlechtes Gewissen hat.

    Es war ein Elfer. Habe gerade noch einmal die entscheidende Szene mit Standbild und Einzelbildschaltung (hin und zurück) angesehen. Es war sogar Vorsatz dabei! Klingt jetzt bescheuert...konnte man aber in der Einzelbildschaltung erkennen. Costa hatte Feulner auf den falschen Fuß. Als er dann rechts vorbei will, stellt sich Feulner bewusst in seinen Laufweg, bzw. verschiebt den Oberkörper wieder nach links und benutzt die Hände, bzw. Arme, um Costa aufzuhalten. Allerdings geht die Aktion nach Vorne, so dass man denkt, dass es kein Foul ist.
    Ist ganz schwer zu erkennen. Allerdings erkennt man den Vorsatz von Feulner im Standbild anhand seiner Mimik und der Haltung seiner Arme. Vor Gericht würde Feulner das Verfahren verlieren.
    Vielleicht ist ja hier jemand im Forum, der die entscheidenden Standbilder einstellen kann.
    Somit war es eine 50:50-Entscheidung für den Linienrichter. - Müller hatte Recht -

    Er lässt es auslaufen. Kann man deutlich sehen. Man sieht nicht mehr diese herausstechenden Nähmaschinen-Schritte. Ich hoffe, dass er wenigstens in der CL 100 % gibt.
    In der Bundesliga reicht es noch mit seiner Erfahrung. Allerdings würde eine Kamera, die 90 Minuten auf ihn gerichtet ist, aufdecken, dass er sich seine Kräfte mehr einteilt, als zu früheren Zeiten.
    Viel Standfussball und wenig Dynamik. So haben das alle großen Spieler gemacht, als sie gemerkt haben, dass sie läuferisch Probleme bekommen. Lahm ist da keine Ausnahme.
    Er wR meines Erachtens der beste Rechtsverteidiger, den es je gegeben hat. Jetzt nagt auch an ihm der Zahn der Zeit. Spätestens im nächsten Jahr wird man Lahm mehr Pausen gönnen.

    Sorry! Ich bleibe dabei: den Elfer konnte man geben. Feulner macht einen Ausfallschritt nach rechts und dann merkt er, dass Costa rechts vorbei will. Zieht seinen rechten Fuß wieder zurück und stellt sich frontal in Costa. Für mich war das ein bewusstes Auflaufen lassen.

    Sorry! Ich bleibe dabei: den Elfer konnte man geben. Feulner macht einen Ausfallschritt nach rechts und dann merkt er, dass Costa rechts vorbei will. Zieht seinen rechten Fuß wieder zurück und stellt sich frontal in Costa. Für mich war das ein bewusstes Auflaufen lassen.

    Lahm spielt richtig schwach!
    Ich denke, man kann ihn durchaus auch einmal auf der Bank lassen.
    Mir fehlt da die Dynamik. Rhode ist meines Erachtens eine Alternative.
    Lahm spielt viele Alibi-Pässe. Meistens auch noch in die Mitte.
    Das ist nicht mehr der Lahm, den wir alle so bewundert haben.
    Trotz Länderspielpause für mich einer der Schwächsten heute.
    Bester Spieler bei uns: Thiago.
    Glücklicher Sieg, aber hochverdient.