Posts by eternal2302

    Beim Kovac-Rauswurf hat sich auch der gut informierte Falk geirrt. Der posaunte dann ja kurz nach Bonke mit Bezug auf eigene Infos heraus, dass Kovac bliebe.


    Grundsätzlich ist Bonke aber, trotz TZ, einer der besser informierten seit einigen Zeit. Das, was er zu Brazzo schreibt, ist aber halt auch nicht wirklich messbar, das könnte ich ja genauso schreiben. Das sind halt die Dinge, deren Auswirkungen sich erst noch zeigen müssen. Um

    sowas zu schreiben, brauche ich keine Interna. Dass Brazzo intern positiv gesehen wird, zeigt sich ja nun schon durch die Beförderung.

    Auch bei Falk zweifle ich mittlerweile, auch wenn beide wohl zu den besser informierten Leuten gehören. Sie haben aber auch oft mehr aus sich gemacht, als sie sind. Bei denen würde ich Gerüchte nur noch als überdurchschnittlich wahrscheinlich korrekt annehmen. Ist aber ein anderes Thema.


    Der Punkt ist ja (und das haben nun mehrere von uns geschrieben): Was Bonke da schreibt, ist einfach seine eigene Meinung und diese basiert auf Dingen, über die auch wir informiert sind.

    Ich habe mich nicht über schlechten Journalismus beschwert, sondern mich über die geäußerte Meinung gewundert. Wie moenne bereits wiederholt ausgeführt hat, ist Manuel Bonke seit der USA-Reise vergangenen Sommer zu einer brauchbaren Quelle geworden. tz hin, Boulevard her.

    Hat der sich nicht erst beim Kovac-Rauswurf völlig geirrt?


    Aber ja, mal völlig davon unabhängig, ob er ab und zu mal von Interna weiß, finde ich seine Lobeshymne auf Brazzo (Revolution, Philosophie, Stempel aufgedrückt) seltsam.

    mia san mimimi


    Hier wird nach dem 14. Spieltag ernsthaft diskutiert, ob wir den 4. Platz noch erreichen oder nicht. Und das übrigens, nachdem wir 2x unverdient verloren haben.


    Bei aller berechtigten Kritik an Flick müssen wir trotzdem zwei Punkte vor Gladbach sein und nicht sieben hinter ihnen. Wir sind nicht in der Premier League. Auch wenn Flick für mich kein Supertrainer ist, werden wir natürlich mit ihm und mit diesem Kader einen CL-Platz erreichen.


    Ist doch peinlich, dass das hier zur Debatte steht. Wir können über alles reden, aber wer jetzt am CL-Platz zweifelt, der braucht dringend Eier.

    Meinem Wissensstand nach hat Brazzo nix von Flick bis Ende der RÜCKrunde gesagt.


    "Wir haben in der ersten Halbzeit gesehen, dass es läuft. Nein, da hat sich nichts verändert", sagte Salihamidzic bei Sky. Heißt: Flick bleibt mindestens bis zum Jahresende Coach des FCB.

    Nach der Hinrunde soll die Zukunft von Flick gemeinsam erörtert und festgelegt werden, erklärte "Brazzo" weiter.

    Ich schon und ich bin sehr optimistisch für den Kader 20/21.

    Wenn sich die drohenden Transfers realisieren, zahlen wir über 200 Mio. für zwei Spieler, auf deren Position wir übrigens keine völlig akuten Probleme haben, sondern die gut und gerne günstiger mit Blick in die Zukunft besetzen können. Und die beiden Spieler sind keine völlig krassen Granaten, z.B. Havertz hat international nichts gezeigt und soll mehr als doppelt so viel wie van de Beek kosten. Unverständlich wäre das.


    Gleichzeitig haben wir in der Verteidigung und auf der 6 ebenfalls Probleme, denen man sich mal annehmen könnte. Aber erstmal 200-250 Mio. für 2 Spieler mit Fragezeichen ausgeben? Nein, das ist nicht zu verstehen.

    Es ist ja auch für die aktuelle Frage völlig egal, ob man das als Sport betrachtet. Es bringt Geld + Fans, ist eine aktuell sehr erfolgreiche Marketingmethode und wir hinken bereits nach, anstatt vorneweg zu marschieren. Wir sind groß geworden, weil Uli vor vielen Jahrzehnten das Potenzial am Markt erkannte und nicht lange fackelte. Jetzt wird 2019 darüber diskutiert, ob e-Sport eine gute Idee ist. Weit weg von der Realität und eine bisher dummerweise ausgelassene Chance.

    Als weiterer Kandidat für den Posten des Bayern-Trainers ist Mauricio Pochettino im Gespräch, der zuletzt bei Tottenham Hotspur beurlaubt worden war. Laut "Sport Bild" gilt es "intern als unwahrscheinlich, dass Flick unter dem Argentinier weiterarbeiten würde". Bei Tuchel wäre das anders, zumal Flick schon bei Paris und Tuchel hospitierte.




    Die SportBild schreibt wohl eben nur davon, dass Flick sich mit Tuchel als Cheftrainer arrangieren kann und nicht bei jedem Cheftrainer seine Co-Trainer-Position weiter ausfüllen würde.

    Da ist ja schon die Wortwahl falsch. Wenn jemand mehrere Stunden täglich spielt, ist das "exzessiv".


    Wenn jemand mehrere Stunden am Tag Bier trinken geht, gilt er meist sozial. Wenn jemand mehrere Stunden am Tag fernsieht, ist er normal. Wenn jemand mehrere Stunden am Tag Bücher liest, ist er gebildet und belesen. Jedenfalls hinterfragt man das alles nicht. Fußballfans schauen Fußball und lassen sich volllaufen. Gamer und E-Sportler sind da sogar wesentlich aktiver, zumindest im Hirn. Sollen aber beide tun, was ihnen gefällt. Schließt sich ja auch nicht gegenseitig aus.


    Wie wäre es, wenn wir es den Leuten selbst überlassen würden, womit sie ihre Lebenszeit füllen wollen, was sie selbst glücklich macht?


    Und was die Kinder angeht: Mir ist lieber die spielen Red Dead Redemption, anstatt oberflächlichen Scheiß über andere Leute ins Internet zu schreiben.

    Nerds schauen anderen Nerds dabei zu, wie sie fett, kurzsichtig und rückenlahm werden.

    Geiler Sport:thumbsup:

    Videospiele sind völlig in der Mitte der Gesellschaft und der Altersschnitt liegt bei über 30, betrifft Männer wie Frauen.


    Leider sind auch Ars****cher in der Mitte der Gesellschaft und beleidigen Leute, die Leidenschaft für etwas haben.