Posts by fcbeci

    ob ich bestätige, "dass nur Rechte Frauen schlagen"? Wie kommst du denn darauf??? , Ein bisschen viel durcheinandergekommen in deinem Beitrag... ;)

    Keine Sorge, ich unterstell dir nix, dachte nur, dass es gängige Praxis wäre, die Woke-Culture als "linksliberal" abzustempeln, dass sagen ja die Rechtskonservativen selber, vor allem in den USA.


    Als woke werden seit den späten 2010er Jahren Menschen bezeichnet, die ihrem Bewusstsein für Ungerechtigkeiten, Ungleichheit und Unterdrückung von Minderheiten Ausdruck verleihen möchten und in den intersektionellen Feldern Rassismus, Sexismus und Klimawandel gut informiert sind. Der Begriff wird nicht nur mit antirassistischem, feministischem und LGBT-Aktivismus in Verbindung gebracht, sondern auch mit progressiver linker Politik und Identitätspolitik

    Stimmt alles. Trotzdem ist das Ganze inhaltlich nat. ein Witz. Als ob es in Spanien keine anderen Probleme gaebe...erklaeren kann man sich das nur dadurch, dass Spanien mittlerweile sehr "woke" ist...

    Wodurch kommst du zu dieser Argumentation? Law & Order war doch immer rechtskonservative Politik.


    Oder bestätigst du, dass nur Rechte Frauen schlagen, bisschen viel Zwickmühle gerade, oder?

    Wieso man im besten Fußballalter nach Newcastle will, werde ich nie verstehen. Bis die sich dort mal eingrooven und oben mitspielen können, dauert es sicher einige Jahre, bis dahin ist CL und EL auch kein Thema. Das sind vergeudete Jahre.


    Aber anscheinend kann man mit 10 statt 20 Mio. € im Jahr in Deutschland einfach nicht überleben, versteh ich komplett.

    Ein Innenverteidiger mit der Statur eines Hernandez könnte wirklich andere Maßnahme setzen, meistens reicht ja der berüchtigte "Schwitzkasten" ja aus, oder ein gekonnter Fixiergriff, bis die Lage beruhigt ist. Danach kann man immer noch die Polizei rufen und sich somit entlasten. Wenn es "hin und her" geht, dann wird's schwierig und wird nicht selten dem Mann negativ angelastet.


    Der Notwehrparagraph deckt auch nur das "gering möglichste Gewaltmittel" ab, also fröhlich Schellen verteilen, wenn die eigene Frau mal hysterisch wird, ist nicht drin.

    Wie sollen die denn geschlossen zurückkommen?


    Es gibt sicher auch ungeimpfte Ultras. Da die meisten Ultras Studenten, Auszubildende usw. sind: Wie sollen sich die den nötigen PCR-Test, der deutlich teurer ist als die Stehplatzkarte selbst, denn leisten können?

    Die meisten Studenten, Azubis, etc. sind ja auch geimpft - bei der gebildeten Jugendschicht ist die Impfquote, zumindest hier in Ö, auf einem sehr hohen Niveau. Kann man sicher auf auf Bayern umlegen.

    Die Superliga ist ja nur zur finanziellen Absicherung von den Topteams gedacht, die während Corona Schulden angehäuft haben und dringend liquide Mittel benötigt haben. Absteiger wird es also nicht geben, da hier gewisse Vereine in die finanzielle Bredouille kommen könnten.

    Naja, sehen wir mal hin bei den Topclubs, was für Transfers den Erfolg getrieben haben. Bei Liverpool eindeutig der Transfer von Alisson Becker, bei City hat man auch einen Sprung nach vorne mit Ederson gemacht. PSG wird mit Donnarumma auch an Qualität zwischen den Pfosten in Vergleich zu Navas gewinnen. Mendy bzw. Kepa sind auch noch frisch bei Chelsea und mit Mendy hat man die CL gewonnen, obwohl Chelsea nicht unbedingt den Topsturm damals hatte.


    Wieso kackt Dortmund eigentlich die ganze Zeit so ab? Richtig, die haben jahrelang irgendwelche Pfeifen im Tor. Mit Gürki und Hitz gewinnst du halt nichts (reimt sich sogar).


    Man könnte das natürlich auf jeder Position durchspielen, nur finde ich, hat ein guter GK so viel Einfluss auf das Spiel, was ein Kollektiv gar nicht so abfangen kann.

    Ich kenn Sabitzer schon länger (von der Ösi-Nationalmannschaft) und auch von RB Salzburg Zeiten, ja er ist ein guter Kicker, hat aber technische und spielintelligenzspezifische Defizite ab und an. Seine Anlagen passen mMn auch eher in ein "Rennball-Team"

    Das heißt aber nicht, dass er hier keine Chance verdient hätte und sonst kein guter Ergänzungsspieler wäre. Es war jedem bewusst, dass der Transfer dazu diente, die Kaderbreite ein wenig zu erweitern und zu stabilisieren.


    Also Ruhig Blut, gebt ihm noch die Hinrunde, und dann wird mal ein Zwischenfazit gezogen.

    In den Bahnen herrscht ja eh Maskenpflicht, und auf dem Weg in die Arbeit darf ich mich auch unfreiwillig und tagtäglich mit anderen in der Rush Hour in die Abteile zwängen.


    Was man aber machen könnte, ist das Angebot des Sonderbusses zu erweitern, oder dezidierte U-Bahn Garnituren nur für die Arena Besucher einzutakten.


    Aber es gab ja auch andere Großveranstaltungen schon und da sind auch keine Cluster in den Öffis entstanden, insofern..

    Eine FFP2-Pflicht bis zum Platz fände ich sinnvoll.

    Das ist ja auch scheinheilig, die Luft zieht da ordentlich durchs Stadion, auch in den "Innenräumen" ist es quasi wie draußen.


    Diese Regelungen sind auch lächerlich....kann da bisschen aus dem Nähkästchen erzählen, als ich wirklich dachte, die Welt geht wegen Dummheit endlich zugrunde, nämlich vor wenigen Monaten beim Formel 1 in Spielberg, wo dezidiert FFP2 Maskenpflicht außerhalb des Platzes gegolten hat.


    Mein Vater und ich (beide voll geimpft) haben uns was zum Essen und Trinken geholt und haben uns, wie zig andere, auf die Wiese hinter den Tribünen hingesetzt, wo es ziemlich weitläufig ist, und man sicher mehr als 3 Meter Abstand zur nächsten Person hatte. Auf jeden Fall kommt so ein Hilfssheriff Ordner daher und meinte zu uns und allen anderen wir sollten uns doch auf die Tribüne verpissen und dort auf unseren Plätzen konsumieren


    Der Witz dabei ist, dass es auf der Tribüne viel enger zugegangen ist, ohne Abstand zwischen den Reihen und Sitzen. Wir sind aus dem Kopfschütteln nicht mehr rausgekommen.


    Es sollte doch viel mehr Logik bei solchen Regelungen angewandt werden...alles was halbwegs "Open-Air" ist und wo es genug Luftdurchzug gibt, sollte ohne Maskenpflicht geschehen, vor allem wenn man fucking GEIMPFT ist.

    Es wird ja keiner zum Stadionbesuch gezwungen. Das ist Freizeit und jeder kann für sich selber abwägen, welches Risiko man eingeht.


    Und wer wirklich sicher gehen will, kann sich ja mit einer FFP3 hinsetzen.

    Upamecano hatte ein paar vertikale, flache Pässe ins Zentrum, die sehe ich fast lieber als die langen Diagonalbälle die gefühlt 2 Minuten in der Luft sind. Sind die vertikalen Pässe scharf und präzise, kann sich kaum eine Abwehr darauf einstellen. Lewa bzw. Müller als Abnehmer die gleich weiterleiten können sind Gift für jede Abwehr.


    Man sieht schon sehr viel Nagelsmann'sche Spielkultur, vor allem defensiv ist das astrein. Hernandez hat einen gefühlten Quantensprung in seinen Leistungen vollbracht, Davies steht nicht mehr im Raum wie Falschgeld und Süle antizipiert Gegenangriffe nun viel besser.