Posts by transferbombe37

    Mit der Politik ist es dann besonders schwer. Spreche ich, gerade hier auch nicht gerne drüber. Gehört aber halt leider bei dem Thema mit dazu. Und wenn Krankenkassenbeiträge dann zum Kauf von Hotels ausgegeben werden ist es halt schwierig. Das vermische nicht ich als Kommentator, das ist leider Realität! ( ich habe viel mehr Beispiele, diese erspare ich Euch dann gerne)

    Kurzum, rechnet man aus was Allgemein an Beiträgen bezahlt wird, das mal ganz positiv, es würde eben reichen.


    roy_makaay007 überhaubt keine Frage, ist nicht meine Absicht andere zu verunglimpfen. Nur sind das Fachkräfte und die werden weit, weit drunter bezahlt. Ja, der Frust schwingt natürlich mit. Aber halt mehr wenn man liest das eine nicht kleine Zahl das so auch in Ordnung findet.( Piloten, Krankenpfleger oder Arzt sind die ja nicht:D) Das Piloten streiken, ich finde es absolut richtig!

    Inhaltlich stimme ich transferbombe37 völlig zu, soweit ich alles verstehe. 😉 Es ist eine Sauerei, wie man das Pflegepersonal ausgebeutet und mit einem warmen Applaus abgespiesen hat.


    Ich verstehe daher deine Wut sehr gut, wenngleich du sie heute etwas exzessiv zum Ausdruck gebracht hast.

    Hab ich sicher getan. Im Grunde aber egal, also wie man es zum Ausdruck bringt. Ohne Streiks wird alles so weiter laufen. Und wie gesagt, ein Arbeitloser Flugbegleiter bekommt mehr Arbeitlosengeld als die Fachkraft die arbeitet? Das kann dann irgendwann nicht mehr funktionieren. Ist halt die Frage, wird mal gestreikt oder gibt es die Kräfte im Job bald schlicht nicht mehr. Das kann man sich noch aussuchen. Moenne, keine Sorge, muss nun auch wieder ran. Das es so viel war, es hatte schlicht auch damit zu tun das einige verwechseln wer die Arbeit macht. Es läuft in Deutschland ja sehr gut. Und diese Arbeit machen eben nicht die Leute im Home Office, die machen nur mit!

    Pflegestreik? Sehr sozial. Sollte mit Berufsverbot geahndet werden.

    Du meinst also es ist besser wenn Investoren Milliarden abschöpfen und alle Fluglotsen, Piloten, Lokführer, also fast alle die arbeiten sind asozial? Das hätte ich schon gerne erklärt, also warum Pflege eie Zustände hinnehmen muss. Die Ärtzte streikten Ende Februar, Klinikärzte, alle Wünsche wurden erfüllt....Ein Arbeitsloser Flugbegleiter, Ausbildung max.3 Monate, bekommt mehr Arbeitslosengeld als ein Krankenpfleger Intensiv, insgesamt 5 Jahre Ausbildung. Solltest Du auch kapieren. Ohne Streik ändert man das nicht. Beim Berufvefbot musste ich aber lachen. Würde ich sofort unterschreiben, so kann man nicht mehr Zwangsarbeitern lassen und mir mein Haus abnehmen ( so hatte man das in NRW angedacht) was machst Du denn, beruflich?

    transferbombe37


    Passt schon. Ich hab einen Heidenrespekt vor Deiner Arbeit, aber Deine Beiträge überfordern mich manchmal mit ihrer Hülle und Fülle ;-)

    Danke, habe ich auch nicht böse verstanden. Pflege ist es zu einem grossen Teil selbst Schuld. Jetzt Streik androhen, dann auch machen, alle Probleme gelöst...( müssen die Investoren halt Hotels verkaufen) Genau aus diesem Grund bin ich gegen eine Frauenquote, Pflege, Frauenjob, wehren sich nur selten!


    Bleibt, seriöse Wissenschaftler sagen kein Datum für eine Impfung voraus...das kann auch nie sein. Wird oft vergessen!

    Laut Lauterbach (nicht der von Fettes Brot) hat sich ja das Konzept der Herdenimmunität erledigt.


    ... damit dann aber wohl logischerweise auch das Warten auf einen Impfstoff.


    War das mit dem Einstimmen auf einen Impfstoff also nur die vorletzte Stufe, während das endgültige Ziel in Wahrheit eine ewige Neue Normalität ist... ?

    Lauterbach bekommt übrigens für jeden Auftritt im mindestens 4000 Euro Aufwandsentschädigung....ich mach das hier umsonst....:) Info habe ich von einem Bekannten. der letzte Bericht den ich gefunden habe ist von 2008....https://www.fr.de/kultur/beredtes-schweigen-11579362.html

    Laut Lauterbach (nicht der von Fettes Brot) hat sich ja das Konzept der Herdenimmunität erledigt.


    ... damit dann aber wohl logischerweise auch das Warten auf einen Impfstoff.


    War das mit dem Einstimmen auf einen Impfstoff also nur die vorletzte Stufe, während das endgültige Ziel in Wahrheit eine ewige Neue Normalität ist... ?

    Wer sagt denn das es die nächsten 20 Jahre einen Impfstoff gibt? Dr. Trump, Dr. Bolsonaro, Dr. Hopp?

    transferbombe37


    Kann es sein, dass Du im Pflegebereich arbeitest?

    Ja, seit 31 Jahren. Macht mir auch sehr viel Spass mir hier die ein oder andere Meinung anzuhören und mich zu fragen: Woher wissen die das, welche fachliche Qualifikation liegt vor? In der Medizin scheint das heute egal, kann jeder Bayern Fan selbst....Was mich verärgert, das System müsste man zumindest verstehen:




    In der Coronakrise wurde den Pflegekräften noch applaudiert.

    Der Applaus kostete ja auch nichts. Jetzt verweigert der Asklepios-Konzern sogar Tarifverhandlungen mit ver.di.

    Dabei zieht der Konzern regelmäßig dreistellige Millionengewinne aus unseren Krankenkassenbeiträgen. Die kamen dann nicht den Patienten zugute, sondern wurden zum Aufkauf von Luxushotels wie dem Hamburger Atlantic verwendet."



    Nun die Frage, hat das Hotel Atlantic und dessen Kauf dem Beitragszahler denn gesundheitlich geholfen? Zahlt er die Beiträge für Gesundheit oder dafür das sich jemand ein Hotel damit kauft? Unabhängig von den fehlenden medizinischen Kenntnissen sollte der ein oder andere in der Lage sein diese Transferleistung zu bringen. Also weiter privatisieren und bald wird gestorben wie in Madrid, da war man ja schon so weit!


    Gerne schliesse ich es für heute mal ab mit ein paar Bildern von Foren , in diesen sind etwa 200000 Pflegekräfte organisiert, empfehlen möchte ich übrigens die Facebookseite "nurses we can" von Pia Christ, Intensivschwester, als eine der ersten mitsamt Familie erkrankt. Dort kann man sich fachlich extrem gut über Corona informieren...wer es dann trotzdem meint besser zu wissen, dem kann man dann nicht helfen....


    [Blocked Image: https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/107827410_1737398529755931_7279857095138977598_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_sid=85a577&_nc_ohc=k7q7CKxdsEwAX8-rQKC&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=90d6067eb6ca0472ed261df655ab6143&oe=5F32C24D]

    Ich kann nicht erkennen, dass hier jemand einem Krankenpfleger erklärt hat, wie er Patienten zu behandeln hat. Wo soll das passiert sein?

    Im Grunde blöd das das Virus für alle sehr ansteckend ist. Sonst könnte man unterteilen:


    Behandlung von Maßnamen und Mundschutzverweigeren...keine

    Behandlung von Politikern die Zwangsarbeit für Pflegepersonal wollten, Laschet und Weil: keine, nur bei komplettem Gehaltsverzicht...

    Die anderen Patienten werden in der dafür vorgesehenen Drei Phasen Krankenhaustherapie behandelt, vorausgesetzt Medikamente, Tests und Schutzmaterial sind vorhanden, ohne diese Dinge macht die Behandlung keinen Sinn. ( es stecken sich mehr Leute an, als gesund werden!)Sind sie nicht vorhanden kommen die Verantwortlichen finanziell dafür auf! Investoren in der Pflege bekommen während der Pandemiezeit keine Gewinne ausbezahlt

    Ich kann nicht erkennen, dass hier jemand einem Krankenpfleger erklärt hat, wie er Patienten zu behandeln hat. Wo soll das passiert sein?

    Nein, aber es gibt viele Meinungen wie Corona zu händeln ist, vor allem aber auch, das Krankenpfleger ja dann gefälligst zu arbeiten haben...ist ja deren Job. Das ist so aber nicht richtig. Das Handling von Corona ist auf einfache Maßnahmen begrenzt und Krankenpflege ist kein Hobby, sondern ein Job. Den kann man auch kündigen. Das passiert gerade auch vermehrt. Die Arbeitsbedingungen der letzten Monate waren teils abschäulich, es fehlte vor allem an Material. Dann wurde Besserung gelobt. Passiert ist nicht. Nicht zu vergessen, 63 Kollegen sind verstorben, 25% aller Infizierten steckten sich in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen an. Was mich verwundert, deshalb provoziere ich das aber auch gerne, sind halt bestimmte Aussagen. Wie eben gelesen. "Die haben das doch zu machen, ist doch deren Job!" Genau das haben Sie gemacht. Aber Sie werden es ja nun nicht weiter machen wo sie offenkundig belogen werden. Da noch mal die Frage: Diskutiert ihr auch mit dem KFZ Meister wann die Bremsflüssigkeit gewechselt wird, wie oft wie viel? Wenn der sagt, Auto ist in drei Tagen fertig fragt ihr, warum das nicht schneller geht? Das genau passiert doch hier, zumindest zu grossen Teilen? Und doch, was in einer Pandemie alles so zu tun ist, das erklären hier einige...richtiger wird es bei denen die ich meine aber nicht.

    Und warum "werden die das nicht nochmal machen"? Das ist nun mal deren Job. Sicher müssten alle besser ausgestattet, besser geschützt werden. Aber was genau willst du uns sagen? Das sich niemand mehr um Patienten kümmern wird, weil die Arbeit nicht genug gelobt wird? Meldet "ihr" euch dann krank oder lasst ihr die Patienten dann eben sterben, die an sonst was schwer erkranken?

    Noch mal: Der arbeitslose Flugbegleiter bekommt mehr Arbeitslosengeld als die Fachpflege Gehalt, im Job. ( Ausbildung 6 Wochen bis 3 Monate, Fachpflege 3 bis 6 Jahre) Wie soll das funktionieren?

    Und warum "werden die das nicht nochmal machen"? Das ist nun mal deren Job. Sicher müssten alle besser ausgestattet, besser geschützt werden. Aber was genau willst du uns sagen? Das sich niemand mehr um Patienten kümmern wird, weil die Arbeit nicht genug gelobt wird? Meldet "ihr" euch dann krank oder lasst ihr die Patienten dann eben sterben, die an sonst was schwer erkranken?

    Es ist deren Job, ja. Aber den kann man kündigen, ist ein reiner Arbeitsvertrag. Das passiert gerade schon verstärkt. Und ja, kommt es noch mal zu so einer Situation werden sich auch viele krank melden. "Den Patienten sterben lassen.." Das macht aber nicht der völlig erschöfpte Krankenpfleger der sich krank meldet oder kündigt, das macht doch der, der für diese Bedingungen verantwortlich ist, oder? Die Annahme das medizinisches Personal für Hungerlohn weiter arbeiten geht, gehen muss, weil es deren Pflicht ist? Also verpflichten kann man sich bei der Bundeswehr, einen Eid schwören. Im Einsatz bekommt man dann 120 Euro am Tag mehr. Wird bekommen nichts, kein Geld, keine Unterstützung nichts. Und das Virus kann auch 5, 10 oder 20 Jahre dauern. Du meinst das machen wir dann so mit? Eher nicht...

    Ein Hauptgrund warum das hier funktioniert hat? Im März wurden Kapazitäten gesucht. Und die waren da, glücklicherweise viel mehr als benötigt. Eigentlich wollte man aber 600 Krankenhäuser schliessen, 2020, das virus kam dem zuvor. Wir hätten also eine Situation gehabt wie in Spanien, dort hat man genau das gemacht.


    Alles gut gelaufen könnte man sagen? Nein. Da die anderen OPs nicht stattfanden läßt man nun viele Krankenhäuser pleite gehen und setzt die alten Pläne so um. Eine zweite Welle könnte auch erst in 2 Jahren kommen, ohne Kapazitäten wird dann auch mehr gestorben.


    Ich hoffe so ist es klar genug ausgedrückt. Und es stört mich halt wenn jeder zu dem Thema was zu sagen hat, die Fachkraft aber quasi für bescheuert erklärt wird. Macht ihr das in der Autowerkstatt auch so? Also dem Mechaniker erklären wie man es macht?

    Es geht gerade durchs Netz. In Mainz hat man einen Lavendelstrauch gepflanzt und der Staatssekretär hat sich mit diesem für die vielen Überstunden und Bereitschaftsdienste beim medizinischen Personal bedankt....dieser Dank kommt nicht gut an:D:D:D Ich denke er hatte vorher Crack geraucht, da passiert so was schon mal....

    Bin ich der Einzige, der enorme Probleme hat, Bombes Beiträge und deren Sinn genau zu verstehen? Das kommt jetzt alles so plötzlich und ohne Kontext und dann sind da noch Satzbauten drin, die muss ich mir drölf mal durchlesen.


    Was willst du mir sagen? Das bei einer zweiten Welle weniger Personal bereitsteht, weil alles doof ist und das ich mir das Beatmungsgerät mit Hilfe von Google selbst anschließen muss?

    Meinen Satzbau darfst Du gerne kritisieren. Es gibt im medizinischen Bereich Fachkräfte. Das sind die, die die Arbeit machen. Die werden nicht honoriert, in absolut keiner Form, und ja, die werden das nicht nochmal machen. Dein Beitrag trifft es aber sehr gut. Es gibt sehr viele die diesen Zusammenhang nicht verstehen. Also Krank gleich Doktor, Krankenhaus, Krankenpfleger. Das sind die, die das verhindert haben. Nicht Spahn, Laschet, Laumann...das sind die, die dafür gelobt und bezahlt werden.