Posts by tm1416

    Die Logik des Kardiologen finde ich aber geil: Wenn ich die Leute mit Herzanomalien aus dem Sport ausschließe, haben sie ihren Herzstillstand natürlich nicht als Sportler und zählen damit auch nicht in die Statistik. Dass das überhaupt keine Korrelation oder gar Kausalität aufzeigt und damit auch nicht wirklich den suggerierten Erfolg belegt, bleibt natürlich unerwähnt.

    leute,

    bekommt euch wieder ein, Boa hatte sowas auch scho, Matz scho öffter, ich weiß

    Spiele gemeinsam gewinnen, Spiele gemeinsam verlieren...

    Alleine, dass Hummels mitfährt, aber der beste Innenverteidiger der vergangenen Bundesligasaison nicht mal eingeladen wird, ist lächerlich. Die Häme ist absolut angebracht.

    Der das Fass zum Überlaufen bringende Tropfen war für mich die Nichtentlassung Löws nach der WM 2018, womit man das Leistungsprinzip dann ganz offiziell in die Tonne schmiss.


    Warum soll man u.A. einem Trainer zujubeln, der seit mindestens drei Jahren nicht mehr in diesem Amt sein sollte?

    Das ist für mich wie mit Kovac beim FCB - da geht es nicht um Einzelne...

    Was passiert hier eigentlich, wenn die Nationalmannschaft tatsächlich eine gute Leistung zeigen und verdient gewinnen sollte?


    Ihr müsst euch nicht auf das Spiel freuen oder für Deutschland sein, aber manchmal kriegt man hier echt das Gefühl, dass man als Deutscher nicht zur Nationalmannschaft halten darf, weil die von Haus aus alle scheiße sind. Und das, obwohl unsere Spieler dabei sind.

    Naja gut, im Bekanntenkreis gab es da schon mal zwei Fälle von plötzlicher Ohnmacht, derer man sich nach dem Erwachen ja nicht gleich bewusst ist. Da kommt es schon vor, dass die Leute - ist halt eine Typfrage - erst einmal so reagieren, dass man sich hoffentlich wegen ihnen keine allzu großen Umstände gemacht hat. Das ist alleine die große Problematik, in der Situation als Betroffener einzuordnen, was da gerade mit dir passiert (ist). Insofern muss man den Aussagen, Eriksen wollte, dass es weitergeht, wohl nicht gleich komplett misstrauen.


    Das ist aber auch egal, die Hauptsache ist ja, dass er wohl stabil ist. Tatsächlich muss damit auch nicht seine Karriere beendet sein. Den Rest wird man sehen müssen.


    Ich hab es ja gestern schon gesagt: Egal, was passiert, die UEFA wird hier ordentlich kassieren. Bezüglich Alaba und Coman liest man ständig, dass man sich davon lösen soll, dass der Fußball irgendetwas mit Moral und Herz zu tun hat, und hier wird gleich wieder größtmöglich Dreck ausgekübelt ob der großen Ungerechtigkeit. In einem internationalen Turnier, das wegen des organisatorischen Aufwands in Pandemiezeiten eh schon auf wackeligen Beinen steht, hat man nun mal nicht die Freiheit, wochenlang herum zu schieben, Tragik hin, Tragik her. Also musste eine Alternative her, die sich schnell und unproblematisch organisieren ließe: Weiterspielen oder am nächsten Tag Mittag.


    Die Spieler haben sich dann entschieden, das so zu akzeptieren und haben - sogar nach einem Gespräch mit dem betroffenen Spieler selbst - gesagt, dass sie gleich weiterspielen, weil besser wird es am nächsten Tag auch nicht werden. Sie hätten aus freien Stücken ja immer noch sagen können, dass sie aktuell gar nicht antreten können/wollen und damit eine entsprechende Spielwertung in Kauf nehmen können. So moralisch wertvoll es auch gewesen wäre, aufgrund von Mitgefühl jetzt die Statuten zu ignorieren und da Sonderregelungen zu schaffen, kann nicht Sinn der Sache sein. Dafür kann aber auch die UEFA nichts.

    Als wäre das etwas Besonderes, was wir da verlangen. Wenn die einen Spieler für zwei Jahre wollen, dann sollen sie ihn auch bezahlen und dafür, dass wir dann einen Spieler weniger haben, auch eine Leihgebühr entrichten. Das ist doch das Normalste auf der Welt und nichts Neues oder gar Verrücktes.


    Bei Ulreich hat man hier noch gegen den Verein geschossen, weil man dessen Gehalt trotz Leihe noch teilweise übernommen hat, obwohl der Spieler hier faktisch nicht existent ist.

    Und weil wir klar gemacht haben, dass wir das nicht wollen, muss sich Coman damit abfinden?

    Muss er nicht, er muss aber dann damit klar kommen, dass wir das nicht akzeptieren und deswegen auch schnell einen Schlussstrich unter die Verhandlungen ziehen. Und dass die Moral nicht interessiert, weiß ich, aber seine Verhandlungsposition uns gegenüber stärkt er durch die Aktion halt auch nicht.

    Was genau erwartest du da jetzt von Coman? Dass der für nen Appel und ein Ei unterschreibt? So wie einige hier das Wort Wertschätzung nicht mehr hören wollen, kann ich dieses Geseier von wegen Dankbarkeit nicht mehr hören, dass der Spieler an den Tag legen soll. Fußball ist ein Geschäft und keine rosa Wattewölkchen-Welt.

    Nen Appel und ein Ei? Es hieß immer, er verdiene 8 Millionen, jetzt soll er 13 bekommen. Das ist eine Steigerung um über 60%! Ist das keine Wertschätzung? Als Einstiegsangebot finde ich das jetzt nicht so schlecht, dass man von fehlender finanzieller Wertschätzung sprechen muss. An Sané annähern kann man sich in weiteren Verhandlungsrunden immer noch, so läuft das doch schon immer. Wenn man sich aber Zahavi holt und über 20 Millionen will, also eine Steigerung um weit über 150%, dann muss man sich tatsächlich verschaukelt vorkommen - aber halt auch selbst verschuldet.


    Nochmal: Kein Spieler ist einem Verein zu ewiger Dankbarkeit verpflichtet. Wenn man aber jahrelang schwerste Verletzungen erleidet, der Verein aber bedingungslos zu einem hält und man den Vertrag entsprechend verlängert bekommt, dann kann man zumindest etwas weniger Großkotzigkeit in den Verhandlungen erwarten.


    Was er verlangt, mag alles sein gutes Recht sein. Man darf dem Verein aber nicht vorwerfen, dass er den Kontext und die Geschichte des Spielers im Verein da mit einbezieht und dementsprechend auf die Bremse tritt.


    Die Sache mit der Rückennummer zeigt ja, dass diese Wertschätzungsschiene nichts weiter ist, als einfach nur heiße Luft.

    Will er vermutlich nicht und wird er vermutlich nicht, wieso auch? Würde ja seiner Strategie widersprechen:D


    Die Situation ist jetzt entstanden, da es ihm maximale W€rtschätzung geht. Und wenn es ihm um maximale W€rtschätzung geht, dann muss und wird er Ablösefreiheit anstreben, siehe Alaba..

    Ich weiß, und wenn er bleibt, hat er auch meine Unterstützung. Mich ärgert es nur maßlos, dass er dann auch noch mit Zahavi die gleiche Schiene fährt wie Alaba, nachdem wir klar gemacht haben, dass wir so etwas nicht mehr wollen.

    An Coman sieht man, dass man diese Zahlen nicht immer so absolut sehen darf. Der war ewig verletzt, wir haben immer zu ihm gehalten, ihm trotzdem eine Verlängerung angeboten, die besten Experten beschafft und ihn jedes Mal voller Vertrauen wieder aufgebaut. Da darf man dann auch von Seiten des Spielers etwas Wertschätzung erwarten und das heißt dann, dass man nicht über 20 Millionen fordert oder gar Sanés Gehalt, das noch vor Corona vereinbart worden war.


    Der soll einen Verein bringen und dann ab damit.

    Seit wann gibt es denn bei Ecken eigentlich Abseits? Es gibt doch drei Situationen, in denen der Ball nach Verlassen des Spielfelds wieder ins Spiel gebracht wird und es deswegen kein Abseits gibt: Abstoß, Einwurf, Ecke.


    Was war das da heute?

    Verein und Spieler haben einen Vertrag unterschrieben und nur, weil der Spieler den nicht zu den gebotenen Konditionen oder vielleicht gar nicht verlängern möchte, soll man ihn auf die Tribüne setzen, obwohl er sich sonst nichts zu Schulden hat kommen lassen? Ne, sorry, das kapier ich einfach immer noch nicht, selbst mit dem Faktor Zahavi...