Posts by tm1416

    Es ist einfach nur schade, dass hier sogar von abgekartetem Spiel gesprochen wird, anstatt den Sieg des sportlichen Wettbewerbs anzuerkennen. Die Super League also als Deckmantel der Empörung, damit die CL-Reform durchgewunken werden kann? Natürlich...


    Nein. Ein paar geldgeile Idioten, das zeigen die aktuellen Entwicklungen, sind einfach auf die Fresse gefallen, weil die Fans in der größten Krise seit Jahrzehnten zusammenstehen und den so geliebten Fußball nicht vor die Hunde gehen sehen möchten. Und zu den Fans gehören alle, die den Fußball lieben und sich so geäußert haben: Klopp, Pep, der FCB, de Bruyne, Milner, Neville, Schweinsteiger, und, und, und...


    Selten hat es besser gepasst: In den Farben getrennt, in der Sache vereint.

    Ich möchte dir deine Freude wirklich nicht nehmen aber als Klubverantwortlicher des FC Bayern sich hinzustellen und das ganze abzulehnen ist mit unserem Festgeldkonto, abbezahlten Stadion und der ziemlich unfähiger Konkurrenz in der eigenen nationalen Liga tut man sich auch sehr einfach auch wenn wir uns das alles verdient haben. Es wär nicht die Liga der reichsten Vereine gewesen sondern erstmal derer die sich am meisten verschuldet haben. Das auch auf Druck derer die das ganze jetzt gestoppt haben und das sind die Fans die immer bessere und teurere Spieler fordern oder zu VV aufrufen. Siehe Messi in Barcelona und und und. Oder auch die Spieler die Beträge auf ihr Konto mit Wertschätzung verbinden und nie genug bekommen können. Es haben alle irgendwie ihren Anteil daran wie es um den Fußball im Profibereich europäisch steht. Warten wir ab was die UEFA jetzt beschließt und ob das so viel besser sein wird. Über die CL-Reform denke ich dann schon etwas anders aber das habe ich ja schon geschrieben.

    Wir hätten aber auch einfach nach dem großen Geld greifen können. Ich finde es nur konsequent, dass ein vorbildlich geführter Verein diesen Scheiß nicht mitmacht, da muss man auch gar nichts relativieren.

    Auch, wenn die CL-Reform nicht so viel besser ist, wir brechen damit nicht aus dem traditionellen Rahmen aus und bescheißen Vereine, Spieler, Fans und Trainer gleichermaßen, treten den Fußball nicht mit Füßen.


    Stolz bin ich in dem Zusammenhang auf unseren FCB, der ganz klar gezeigt hat, worauf es ankommt und als leuchtendes Beispiel für alle Vereine dieser Welt gelten kann, wenn es um gesundes Haushalten und intakte Vereinsstrukturen geht, bei allen Querelen zur Zeit.


    Es gewinnt der Fußball.

    Ich finde Guardiolas Aussagen zur Super League absolut beeindruckend und außergewöhnlich.

    Chapeau, dazu gehören schon ganz große von denen, die Oliver Kahn einforderte.

    Gerne mehr davon.

    Ich meine das jetzt ganz ohne Häme: Freut mich, dass man diese Einschätzung zu Guardiolas Worten auch von dir lesen darf!

    Man sieht jetzt noch einmal ganz deutlich, wie viel Kalle in der Vergangenheit auch für uns wert war, weil er einfach so unglaublich gut vernetzt ist. Unser Ansehen auf internationaler Bühne hat auch verdammt viel mit ihm zu tun. Schön, dass er eine Anerkennung in dieser Form bekommt.


    Das, mein lieber David, ist ein Ausdruck der Wertschätzung.

    Mittlerweile bist du bei der britischen Mutation selbst mit negativem Test 14 Tage in Quarantäne, zumindest handeln das die meisten Gesundheitsämter so.

    Der FC Bayern München bezieht zum Thema Super League geschlossen Stellung. Präsident Herbert Hainer sagt: „Unsere Mitglieder und Fans lehnen eine Super League ab. Es ist unser Wunsch als FC Bayern und unser Ziel, dass die europäischen Vereine diesen wunderbaren und emotionalen Wettbewerb Champions League leben und zusammen mit der UEFA entwickeln. Der FC Bayern sagt Nein zur Super League.“


    Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummeniggebekräftigt: „Ich darf im Namen des Vorstandes ausdrücklich feststellen, dass der FC Bayern nicht an der Super League teilnimmt. Der FC Bayern steht solidarisch zur Bundesliga. Es war und ist für uns immer eine große Freude, als deutscher Vertreter in der Champions League spielen zu können. Wir alle erinnern uns immer noch gerne an unseren Champions-League-Sieg 2020 in Lissabon, so einen glücklichen Moment vergisst man nicht. Für den FC Bayern ist die Champions League der weltweit beste Klubwettbewerb.“


    https://fcbayern.com/de/news/2…agt-nein-zur-super-league

    Danke, FCB!!!

    Den meisten Spielern geht es vor allem vermutlich darum, dass sie auch aus der Presse davon erfahren durften, ohne eingeweiht zu sein, was der Klub mit ihnen vorhat. Grundsätzlich wird das wohl eher das Problem sein als die SL selbst.


    Aber gut, wer Spieler mit dreistelligen Millionensummen handelt wie Vieh, dem ist natürlich ab und zu egal, was das Vieh davon hält, komplett übergangen zu werden.

    Kroos hat ja auch mal im Podcast mit seinem Bruder gesagt, sollte eine SL kommen, war es das für ihn, so einen Mist macht er nicht mit. Weiß nur nicht, wie lange das her ist. Der Widerstand der Spieler ist erst mal gering, weil die sich da auch von der Position her schwerer tun als Trainer...

    Vor allem ist Kalle einer der wenigen, der seit Monaten sagt, dass man Spieler- und Beratergelder wieder herunterfahren muss und wenn ein Spieler das nicht versteht, kapiert er nicht, in welcher Luxuswelt er sowieso schon lebt. Der hat’s verstanden...

    So oder so wird ja jedes Land gewisse Rechtsprechungen zu Monopolen haben und nichts anderes ist es ja, was UEFA und FIFA durchdrücken wollen. Wer nicht bei ihnen mitmacht, wird nahezu vernichtet. EU-Recht, oder nicht, das dürfte problematisch werden. Zumal die 12 Teams doch nicht ohne 100 Rechtsgutachten in diese Situation gestartet sind. Die werden schon jeden Fall durchgespielt haben und auf jede mögliche Reaktion der UEFA eine Antwort parat haben.

    Naja, es geht hier ja nicht um ein Monopol, die gründen ja ihre eigene Liga. Es geht nur darum, dass sie dann nicht mehr in einer anderen Liga spielen dürfen.

    Den Ausschluss aus dem laufenden Wettbewerb wird man sicher prüfen müssen, wobei für die UEFA auch gilt, was für die Super League gilt: Die können erst mal viel brüllen, von der rechtlichen Seite, dem EU-Recht im Speziellen, haben wir hier alle vermutlich zu wenig Ahnung, um das wirklich einschätzen können. Wir werden sehen, was passiert.


    Was die Abstellungen für Nationalmannschaften oder die Teilnahme an Wettbewerben angeht, wird es für die UEFA zum Beispiel ein leichtes sein, Gründe für die Verweigerung des Spielrechts zu finden, bzw. Entsprechende Reglements zu veranlassen...