Posts by tm1416

    Von nicht verstehen kann ja keine Rede sein. Allerdings sollte man sich dann auch bewusst sein, dass man solchen Protesten und Gegenbewegung durch ihre Duldung nur weiteren Nährboden gibt, auch wenn man eigentlich gern dagegen vorgehen würde. Wird halt leider auch von der Gegenseite total missverstanden.

    Womit wieder bei dem wären, was den meisten so sauer aufstößt:


    ...solange Neuer sich entsprechend verhält. Egal, wie das aussehen soll, so ein Verhalten ist doch absolut daneben.

    @steph


    Im Grunde versteh ich dich schon... Nur: Wenn ich wirklich so vernünftig bin, dass ich mich mit meinem Gegner zusammensetze und wirklich anständig was ausdiskutiere, dann sollte ich auch in der Lage sein, das so zu artikulieren und es nicht so darstellen, als hätte der andere nach meiner Pfeife zu tanzen.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Dort sollte der Capitano ganz klar ansprechen das man Geschlossen als ganze Manschaft im Zweifelsfalle eher auf die hinterm Tor verzichtet als auf Neuer und das man nur mit Neuer nach dem Spiel mit der Kurve komuniziert.</span><br>-------------------------------------------------------


    Klar. Würde auch unheimlich zur Deeskalation der Situation beitragen.

    Es wäre zumindest mal ne Gelegenheit für die Kapitäne und Führungsspieler, bzw. die gesamte Mannschaft, sich als Einheit zu positionieren und zu präsentieren. Auch wenn Einzelne es schon gesagt haben, man sollte schon nochmal als Mannschaft betonen, dass man sich gegen solche Dinge entschieden wehrt.

    Ribéry hats in einem Interview doch schon genauso gesagt - wer gegen Neuer protestiert, der schadet der Mannschaft. Dass diese Leute das nicht so sehen werden, dürfte klar sein.

    Auf den Fotos zum Training siehts ja auch so aus als hätte er ganz normal weiter trainiert. Da will wohl jemand einfach wieder Klicks...

    Was ich mir als erstes nach dem TZ-Artikel gedacht hab:


    Warum auf Spanisch? Ich dachte, Breno wäre Brasilianer und der Jupp hätte sich mit ihm in seiner Muttersprache unterhalten? :-O


    So viel zum Informationsstand der Journalisten... :D

    Man muss auch immer bedenken, dass man die Fragen, die ihm gestellt wurden, nicht kennt. Das könnte er in jedem möglichen Zusammenhang gesagt haben. Dass er erst mal Leistungsträger werden will, zeigt schon eher, dass er seine Situation gut einschätzen kann.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Junge fackelt nicht lange...


    Am Montag bestätigte Gamba Osaka, dass Japans Super-Talent Takashi Usami (19) zunächst für ein Jahr auf Leihbasis zum FC Bayern wechselt. Zugleich gab Usami die Verlobung mit Freundin Ran Tainaka (19) bekannt. Das Paar kommt am 15. Juli in München an.


    Das ist für Usami (kostet 300&#8197;000 Euro) nur die erste Etappe.


    Der Zeitung „Hochi Simbun“ sagte er: „Wenn ich ehrlich sein soll, ist es mein Ziel, Weltfußballer zu werden. Und falls es mir gelingen sollte, Leistungsträger bei Bayern zu werden, habe ich auch die Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen.“


    Usami ist beidfüßiger Offensivspieler. Bayern plant mit ihm als Alternative für Robben und Ribéry. Sportdirektor Christian Nerlinger ,der Usami ManU und Chelsea wegschnappte: „Er hat große Qualitäten, auch auf der Zehn. Aber wir werden ihm Zeit geben, sich an Bayern München zu gewöhnen.“


    Der Weltfußballer in spe braucht Geduld...</span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.bild.de/sport/fussb…-usami-18551362.bild.html


    Den richtigen Ehrgeiz hat er schon mal, ohne dabei aber vermessen zu sein ;-)

    Herzlich Willkommen bei Bayern München!


    Wenn er wirklich so viel Talent hat, wie Heynckes und Nerlinger ihm attestieren, werden wir ja sicher ganz viel Freude an ihm haben :)

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">FIFA-Präsident Joseph S. Blatter sorgt zehn Tage vor Beginn der Frauenfußball-WM in Deutschland wieder einmal für Kopfschütteln.


    Nach Informationen des "kicker" hat der Schweizer verlangt, dass er beim Frauen-WM-Finale am 17. Juli in Frankfurt auf der Ehrentribüne einen Sitzplatz genau an der Mittellinie erhält.


    Allerdings gibt es solch einen Platz im Frankfurter Stadion nicht, weil auf Höhe der Mittellinie eine Treppe liegt.


    Die Treppe wird nun überbaut und bestuhlt, damit Blatter gute Sicht hat.


    DFB dementiert


    Die Stadion Frankfurt Management GmbH bestätigte am Donnerstagabend, dass bereits bei der WM 2006 im FIFA-Protokoll gefordert wurde, dass die Mitteltreppe umgebaut wird, damit Blatter im Zentrum des Geschehens sitzt.


    Das Prozedere gilt nun auch für die Frauen-WM.


    Der DFB dementierte allerdings, dass die Umbauarbeiten wegen Blatter stattfinden.


    Niersbach wiegelt ab


    "Es geht nicht um Umbauarbeiten für den FIFA-Präsidenten, sondern die Optimierung einzelner Bereiche", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach.


    Und weiter: "Eine WM bringt Erweiterungen mit sich, vor allem auf der Medientribüne, aber auch im Ehrengastbereich. Diesen Standard gab es auch schon bei der WM 2006."


    OK-Präsidentin Steffi Jones meinte: "Joseph Blatter hat mich persönlich bei der Vorbereitung der Frauen-WM 2011 und der Werbung für den Frauenfußball vehement unterstützt."


    Auch Jones spielt alles runter
    Die "Kaiserin" ergänzte: "Ich denke, wir alle sollten gute Gastgeber und dankbar dafür sein, dass wir innerhalb von nur fünf Jahren gleich zwei Weltmeisterschaften erleben dürfen."


    Die FIFA selbst äußerte am Donnerstagabend, dass Blatter einen solchen Antrag persönlich nie gestellt habe.


    "Dies zu behaupten ist Unsinn", hieß es in einer knappen Pressemitteilung. Dass die Forderung nach dem Umbau Teil des offiziellen FIFA-Protokolls ist, wurde allerdings nicht dementiert.


    Blatter droht Pfeifkonzert
    Mit Spannung wird auch Blatters Auftritt beim Eröffnungsspiel am 26. Juni in Berlin zwischen WM-Gastgeber Deutschland und Kanda erwartet.


    Wie schon beim Confed-Cup 2005 sowie bei der WM 2006 erwartet Blatter ein gellendes Pfeifkonzert.


    "Dass Blatter in Deutschland nicht mit offenen Armen empfangen wird, das ist klar. Das weiß Joseph Blatter auch selbst", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger.


    Und weiter. "Ich finde das sehr unfair. Denn er hat auch für den deutschen Fußball unheimlich viel getan."</span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.sport1.de/de/fussba…m2011/artikel_419168.html


    Warum wundert mich da nichts mehr? Man muss Blatter ja irgendwie zu Hilfe eilen. Ganz "umsonst" hat man die beiden Weltmeisterschaften schließlich auch nicht bekommen... 8-)

    Freut mich, die Verlängerung! Ich seh das auch so wie don, ein deutliches Konzept, das so früher zwar auch erkennbar war, aber selten so konsequent durchgezogen wurde. Die Kaderplanung gefällt mir äußerst gut.