Posts by dapeda

    Ob man beim FCBB wirklich ein Motivations Problem hat, wage ich zu bezweifeln. Wenn die Spieler prinzipiell keinen Bock hätten und gegen den Trainer spielen würden, dann würden sie sich gerade in der EL zeigen wollen und nach den anstrengenden EL Reisen würde sich in der langweiligen nationalen Liga doch niemand den A**** aufreißen, um mit 14-0 Siegen einsam an der Tabellen Spitze zu stehen.

    bemha Deine Frage impliziert nichts anderes, zumal die Antwort auf Deine Frage schon im Artikel gegeben wurde.


    Denkst Du denn ernsthaft die Verantwortlichen (inkl. denen der EL) wissen nicht, das Bauprojekte sich heutzutage auch mal verzögern? Die EL will Bayern als Marke. Ob die neue Halle da ein Jahr früher oder später fertig wird, dürfte ziemlich egal sein.

    Genau Herr Pesic - äußern sie sich mal zu Ihrer Schuld am kontaminierten Grundwasser und dem Bauverzug! :thumbsup:


    Strobl hat Dir die Antwort doch schon selbst in dem Artikel gegeben:


    "Es ist schade, dass es sich verzögert", sagte Strobl: "Aber das ist vor allem ein Problem für Red Bull." Die Basketballer könnten im Audi Dome weiterspielen. "Wir haben immer gesagt, dass wir das Eis-Sportzentrum aufrechterhalten, bis die Halle fertig ist." Und Miete für die städtischen Nutzungen der neuen Halle zahle man ja erst, wenn sie tatsächlich in Betrieb sei.

    marwahn


    In meinen Augen schon. Kein Shooting = kein Spacing - und wenn das Spacing nicht passt, brauchst Du gar nicht anfangen, irgendwas zu "orchestrieren" weil Dir dafür der Platz fehlt. Nelson = 25% 3er BBL, Flaccadori = 17% 3er BBL - das ist extrem schwach. Jovic hat wenigstens die 30% geschafft und regelmäßig wichtige Dinger getroffen.



    Quote
    Auch wenn es merkwürdig klingt, hätte ich mir gestern eine Niederlage des FCBB gewünscht.


    Das hört sich aus Deiner Ecke gar nicht so merkwürdig an, wie Du vielleicht denkst...

    Sehr geil, der Koponen Dreier in letzter (Zehntel) Sekunde! :thumbsup:



    Ein zugefrorener finnischer See rettet uns den Sieg. Eiskalter geht es nicht mehr.


    90% Dreier-Quote. Aber nur 10 Dreier im ganzen Spiel genommen. Dafür haben Flaccadori und auch Danilo reihenweise offene Dreier verweigert, was dann in ein unkoordiniertes Gewurschtel unter dem Korb ausgeartet ist. 5:13 Offensive-Rebounds können gegen Göttingen einfach nicht sein.


    Das dürfte uns letztendlich den Sieg "beschert" haben, denn Flaccadori steht momentan bei einer Dreierquote von knapp 17% in der BBL und ist wirklich kein guter Schütze. Neben den zahlreichen Verletzten eines unserer Hauptprobleme diese Saison: Zwei Guards ohne Wurf.


    Die Deutsche "Jugo freie" Alternative zu Pesic hätte es mit Heyder doch schon am Markt gegeben (gibt es noch?), als es bei uns nicht so gut lief, sie wurde aber nicht wahrgenommen. Zudem hat man mit Baiesi weitere "Jugo freie" Kompetenz an Board geholt. Schaut man sich andere Vereine an, hängen die ebenfalls oft stark am Tropf eines Agenten, wie Schaumberger_W schon sagt.


    Manche sagen hinter vorgehaltener Hand ja auch, dass es gar nicht sooo schlecht läuft beim FCBB, wenn man mal auf die Entwicklung seit der zweiten Liga blickt. Klar, da gibts mal schwächere mal stärkere Spiele und Saisons, aber unterm Strich passt die Richtung doch schon ganz gut - man ist halt nur noch nicht ganz oben angekommen in Europa.


    Was man dabei halt nie vergessen darf, ist die Budget Verteilung. Die 24 Mio. lesen sich toll - aber wir können in Deutschland daraus nicht einmal 50% Spieler Etat generieren - und das ist eine riesen Herausforderung im Vergleich zu anderen europäischen Clubs!


    Stichwort Zuschauer Einnahmen: Eine einzelne Zahl sagt ja zunächst nicht viel aus. Wie ist denn der Benchmark der EL Clubs im Vergleich? Zalgiris als Spitzenreiter der EL, was die Zuschauerzahlen angeht, generiert rund ein Drittel der Einnahmen aus dem Ticketing. Da lesen sich unsere 25% als Fußballstadt in Deutschland doch gar nicht so schlecht...

    marwahn Keine Angst, ich schreibe schon die Realität wie ich sie auf Vorstandsebene jeden Tag erlebe. Ich weiß nicht ob Du irgendwann beruflich etwas mit Personal Recruiting zu tun hattest. Der Vorstand der seine Untertanen nur anhand von Zahlen knechtet ist schon seit Ewigkeiten ausgestorben. Egal ob Ärzte, IT ler oder Maschinenbauer: Wenn das Gesamtpaket nicht passt, wartet schon der nächste Job. Natürlich muss die Performance passen, aber sie ist schon längst nicht mehr das alleinige Kriterium bei Führungskräften. Heute gibt es zum Glück andere Maßstäbe als nackte Zahlen, die Gesellschaft hat sich verändert, die wenigsten Führungskräfte wollen noch der einsame Rocket Men sein, viel mehr wird auf inklusive Entscheidungsprozesse gesetzt - und ich sehe auch beim FCBB keine Anzeichen für eine Unternehmenskultur aus dem letzten Jahrhundert - trotz Leistungssport. Denn mit gefragten Profisportlern sieht es nicht anders aus, wie mit anderen begehrten Berufsgruppen.


    Deshalb ja die Frage: Warum hat Pesic seinen Job noch, wenn beim FCBB alles so schlecht läuft und einzig nackte Zahlen / Resultate zählen?


    Die Bilder die Du da zeichnest sind doch aus dem letzten Jahrhundert. Mittlerweile haben sich Sport und Wirtschaft weiter entwickelt. In Zeiten des Fachkräftemangels sagt Dein Manager heute schlicht "c´est la vie", wenn Du so mit ihm umgehst. Noch nie hatten in der Wirtschaft soft skills einen höheren Stellenwert als heute und unzählige Unternehmen beweisen zum Glück jeden Tag, das gute Zahlen und wertschätzender Umgang konvergieren und nicht divergieren.


    Einen Post vorher hast Du noch geschrieben, das Bayern noch nie die europäischen Ziele erreicht hat. Wie kommts dann, das Pesic noch im Amt ist, wo Bayern doch so ein knallhartes Business verfolgt und nur an Zahlen gemessen wird?


    ..Und, dapeda , die Aussage von marwahn , dass unsere EL-Saison ohne Nachverpflichtung bis Weihnachten quasi beendet ist, war kein Genörgel, sondern eine sehr belastbare Prognose...


    Ursächlich für eine fundierte Prognose ist der richtige Zeitpunkt. Jetzt frage ich Dich: Wie fundiert kann so eine "Prognose" nach dem zweiten Spieltag sein? Ist es nicht vielleicht eher so, das sich die Prämissen seither komplett verändert haben? Nur mal zur Erinnerung: Von der Djedovic Verletzung wusste zu dem Zeitpunkt niemand etwas, genauso wenig wie von der Lessort Verletzung und mit Huestis Rückkehr wurde damals noch innerhalb kurzer Zeit gerechnet.

    dapeda


    Mir müssen auch nicht alle Gründe bekannt sein. Entscheidend ist immer das Ergebnis am Saisonende (finanziell und sportlich). Sollten sich die Ergebnisse in der Euroleague fortsetzen, wird sich das Management im kommenden Sommer - zu recht - sicherlich einigen kritischen Fragen stellen müssen. Der FCBB schafft es international leider nie, eine Überperformance abzuliefern, wie beispielsweise ASVEL in dieser Saison oder Zalgiris in der letzten Saison.


    In meinen Augen ist das absolut nicht so - und auch die Verantwortlichen werden sich nicht nur für ein Ergebnis in Zahlen interessieren, sondern dafür, wie es zustande gekommen ist und ob es nachvollziehbare Gründe für die getroffenen Entscheidungen gibt.

    ...Ich habe ja schon vor Wochen gesagt, dass die Euroleague-Playoffs spätestens zu Weihnachten für den FCBB außer Reichweite sein werden. Da wurde ich hier ja nur als notorischer Nörgler abgetan...


    Sich nach zwei, drei Spielen hinzustellen und so ein Statement abzugeben ist einfach unsachlich und kommt natürlich nörglerisch rüber. Vielleicht haben sich die Prognosen für Huestis oder Bray geändert, vielleicht gabs andere Gründe warum nicht nachverpflichtet wurde und die Djedovic Verletzung wirst Du auch nicht im gläsernen Basketball vorhergesehen haben... ;) Viel zu viele Infos, die Dir fehlen und viel zu viel Gründe, warum so ein Statement zum Saisonbeginn keinen Sinn macht.


    Yurij


    Die Spieleretats zwischen Alba und Bayern liegen sicher keine 8-10 Mio. auseinander - und nur die sollte man vergleichen.

    Von der Sorte Spiele werden wir diese Saison leider noch viele sehen. Spricht nicht gerade für die Liga, wenn Dir gegen den Tabellen 5. fünf starke Minuten reichen, um mit 20 Pkt zu gewinnen... :rolleyes:

    Tja, wenn der FCBB nicht mal nach der Djedovic Verletzung (die offensichtlich schlimmer als anfangs gedacht ist) reagiert, muss man davon ausgehen, dass die EL bzw. das Top8 intern bereits abgehakt sind. Was für ein Jammer, wenn Du siehst, das der FCBB mit Ablauf der EL dann wahrscheinlich wieder mit voller Hütte auf dem Feld stehen wird...

    57 Punkte von Larkin? Habe ich was verpasst?


    Ganz soviel waren es dann doch nicht - aber so oder so viel zu viel. Das Problem ist ja, das so eine Zahl immer auch zwei Aussagen tätigt:


    Zum einen natürlich, das Larkin ein begnadeter Scorer ist, zum anderen aber auch, dass Larkin genügend Zeit und Freiraum gegeben wurde, sich auf seine Offense zu konzentrieren. Denn eines ist Larkin mit Sicherheit nicht: Ein begnadeter Verteidiger. Unser Problem offensichtlich: Wir können sowas nicht nutzen. Larkin stand Anfang des vierten Viertels noch OHNE FOUL auf dem Feld und weder Lo noch Nelson waren im gesamten Spiel in der Lage auch nur EIN EINZIGES Foul zu ziehen... Wenn du so einen Mann in der Defense nicht beschäftigen kannst, dann darfst Du Dich auch nicht wundern, wenn er Dir die Hütte voll ballert... :thumbdown:

    Efes ist halt bockstark, Vizemeister wirst Du nicht umsonst. Dann noch auswärts, mit ner meterdicken Krankenakte unterm Arm , das ist logischerweise sau schwer. Aber 57 Pkt. darfst Du Dir als defensiv orientierter FCBB (der das sein will) niemals zur Hablzeit einfangen. Das geht gar nicht.

    Schaumberger_W Ja, was die BBL angeht sind wir uns da denke ich einig. Klar, mag sich arrogant anhören, aber das ist das Bild, das die Liga momentan für mich abgibt. Wir haben 2 EL Teams (von denen ich den Bayern Kader deutlich stärker einschätze als den Alba Kader, insbesondere wenn bis zu den Play Offs wieder alle Mann an Board sein sollten) und dann tummeln sich da gerade noch Bamberg mit reduzierten Ansprüchen sowie Ludwigsburg und Crailsheim auf den vorderen Plätzen. Nichts gegen diese Teams, aber das ist jetzt auch kein bockstarker Fight um die Play Off Plätze. Dafür bist Du mit einem EL Kader einfach zu stark besetzt. Ich finde die Verteilung der Einsatzzeiten für die BBL auch ok. 11 Spieler mit 15-22 Minuten. Keiner mehr. Das passt doch.


    Was die EL angeht: Von Monroe bin ich bisher auch insgesamt positiv überrascht. Neben ihm dürfte viel Kohle in die Verlängerung von Lucic und Djedovic geflossen sein, das sollte man nicht vergessen. Gerade hinter Lucic dürfte die halbe Liga her gewesen sein.

    marwahn


    Solche Vergleiche sind schwierig. Ich würde sagen, da greift die übliche Regel: Wer die letzten 10-20 % möchte, der muss überproportional viel bezahlen. Wir haben uns letztes Jahr durch die Play Offs inkl. Finale gesweept und stehen aktuell schon wieder unangefochten an der Spitze. Wenn irgendein anderer Verein in dieser Saison Meister wird, dann kann man sagen, die haben mehr aus ihrem Geld gemacht, als wir. Sonst kann man das in meinen Augen nicht sagen, weil Du Dir eben die letzten paar Prozent mehr Leistung teuer erkaufen musst - und vor allem die Kontinuität: Verträge werden ja erst teuer, wenn jemand Leistung gebracht hat und Du ihn nicht abgeben willst.


    Was die EL angeht: Da stehen wir recht genau dort, wo auch unser Spieleretat steht. Das ist klar immer schwer 100% exakt zu sagen, aber alle Teams, die gerade auf den Top8 stehen, haben recht sicher ein höheres Spielerbudget als wir.

    ... Andere Klubs - in der BBL und in der Euroleague - holen aus ihren finanziellen Möglichkeiten kadertechnisch viel mehr heraus...


    Habe ich was verpasst? Ich dachte wir stehen dominant mit null Niederlagen an der BBL Spitze und in der EL ziemlich exakt da, wo sich auch unser Etat bewegt? ;)