Posts by dapeda

    marwahn Da hast Du diesmal meinen Post falsch verstanden. Er zielt nicht auf die Qualität der Spieler ab, sondern auf die Qualität des Couch Coachings. Die Einsicht die Du als Privatmann hast, ist einfach viel zu begrenzt, um wirklich fundierte Vorschläge zu machen oder den Markt zu beurteilen. Das war gemeint.


    Schaumberger_W Was Nelson angeht, bin ich genauso enttäuscht wie alle hier. Ich habe jetzt ein, zwei gute Spiele (aus 17) von ihm im Gedächtnis - das wars. Das ist mir persönlich viel zu wenig. Allein der Glaube daran, dass man mit der Leistung doch eigentl. nicht französischer Finals MVP werden kann, nährt die Hoffnung, dass seine Formkurve noch etwas nach oben gehen könnte. Aber ein anderer Spieler wird er sicher nicht mehr werden.

    marwahn Ja, das mit Delaney habe ich anders verstanden. Rochestie würde ich nicht bei uns sehen wollen. Ein PG ohne Defense kann ein ganzes Team beschädigen - der Fisch stinkt immer vom Kopf.


    Mit Deinen Vorschlägen bestätigst Du halt leider die Couch Trainer Hypothese komplett.


    Tyler Ennis - ist die gesamte letzte Saison mit gebrochnem Bein bei Fener ausgefallen. Den möchtest Du jetzt nach Jovic bei uns sehen?

    Cameron Payne - Ja, könnte lustig werden den Ex Bulls Headcase bei uns zu sehen. Der hat jetzt vielleicht nicht ganz ohne Grund als 3. Ausländer (nur zwei dürfen spielen!) in China angeheuert

    Tyler Ulis - ebenfalls langzeitverletzt letzte Saison


    usw...


    Bei keinem der Spieler bis auf Ennis weißt Du, ob sie überhaupt bereit wären, nach Europa zu gehen. Von den jeweiligen Krankenakten und sonstigen Problemen ganz abgesehen. Genau das ist aber der Job eines Sportdirektors / Trainers / Managers usw... sich über solche Dinge zu informieren - und da ist es dann nicht ganz unlogisch, das etliche Spieler die Dir zu hause von der Couch als super Pick vorkommen, einfach durchs Raster fallen.


    Gehe doch mal davon aus, das bei Bayern Basketball und den anderen EL Clubs keine ganz ahnungslosen Mitarbeiter sitzen. Soviel Respekt sollte schon da sein.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Mich als Fan betrübt der langweilige (aber in der Vergangenheit durchaus erfolgreiche) Offense-Stil des FCBB unter Coach Radonjic.


    Echt jetzt? Klar legt Radonjic großen Wert auf die Defense - zu recht in meinen Augen - aber gerade die letzte Saison war doch teilweise mit Booker und Williams eine kontinuierliche Highlight Show. Das mit dem vollen EL Spielplan heuer und den vielen Verletzten nicht jedes Spiel ne Show im Stil der 80er Jahre Lakers sein kann, sollte klar sein. Wenn man auf Show steht, muss man halt NBA gucken. Einen Post vorher hast Du Dich aber noch über das viele 1:1 beschwert, das wird in der NBA auch nicht besser... Vielleicht kommts da auch ein bisschen auf die eigene Einstellung an? Ich für meinen Teil hatte gestern nen super Abend mit nem tollen Spiel - und das war beileibe nicht das erste geile Spiel dieser Saison!



    Ich hab keine Ahnung, ob meine These stimmt. Aber das der FCBB an einem besseren Guard als Nelson dran war, steht für mich außer Zweifel. Wenn es zu dem Zeitpunkt soviel bessere Möglichkeiten gegeben hat und die Bayern Verantwortlichen blind sind, wundert es mich, das auch Barcelona zu Delaney greift, und beispielsweise Olympiacos im Oktober - wo es so viele tolle NBA Cuts gab - einen Rochestie verpflichtet. Sind denn alle Verantwortlichen so blind und können die vielen besseren und billigeren Spieler nicht sehen - oder schließt sich hier vielleicht dann doch wieder der Kreis zu meiner Couch Trainer Hypothese? ;)

    dapeda


    In der BBL wird der FCBB die Playoffs schon erreichen, selbst wenn man sich mal ein oder zwei (unnötige) Niederlagen leistet. In der Euroleague hingegen kann jede Niederlage - gegen einen direkten Mitbewerber - im Hinblick auf die avisierten Playoffs schon die "eine Niederlage zu viel" sein.


    Von daher vermag ich bei meinen Ausführungen keinen Widerspruch zu erkennen.


    Auch in der BBL können für Alba und Bamberg die jetzigen Niederlagen für das finale Heimrecht schon eine zuviel sein... Trotzdem ist die Saison für diese Teams genauso wenig gegessen, wie für Bayern die EL Saison nach 3 Spieltagen. Ich hoffe doch inständig, das man über sowas nicht ernsthaft diskutieren muss.


    Bzgl. des PG gehe ich nach wie vor davon aus, das Bray nicht als Starting PG eingeplant war. Man hat halt wahrscheinlich zu lange auf Delaney geschielt, der es erstmal in der NBA versuchen wollte. Da hat man für ihn wohl (zurecht) geringe Chancen gesehen und für sich selbst umso höhere. Dumm nur, dass dann Pappa Pesic das Verletzungspech ereilte und Barca Delaney eines ihrer besonderen Angebote machte, die sie in dieser Saison ja vielzählig und großzügig verteilten. Da war es aber schon tief im September und die verfügbaren Rest Kandidaten nicht mehr von hochklassiger Gestalt...


    Sowas im NACHHINEIN zu Hause von der Couch zu kritisieren ist halt immer wesentlich einfacher, als das tatsächlich in der Realität zu managen. So fair und realistisch sollten wir hier im Forum schon sein.

    ...

    Ob man jetzt zwei Siege Vorsprung auf ALBA hat, ist letztlich egal, da es sich hierbei um eine Momentaufnahme handelt. Der FCBB muss auch noch in Berlin und in Ludwigsburg antreten. Danach kann es schon ganz anders aussehen....


    Wie jetzt? Die EL war doch auch schon nach dem dritten Spieltag entschieden? :P


    Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, frage ich mich manchmal, was passiert wäre, wenn der FCBB tatsächlich die von vielen hier geforderte Jugend- und Nachwuchsoffensive gestartet hätte. Stünde man dann jetzt nicht ohne Niederlage an der BBL Spitze und alle nörgeln herum, sondern wäre wahrscheinlich irgendwo im nichtssagenden Mittelfeld und Champions League und alle wären happy?


    PS: Der völlig nutzlose Flaccadori stand am Sonntag übrigens mit 27 Min. am längsten auf dem Feld und lieferte ein +/- von 22. Scheint, als gäbe es doch eine Verwendung für ihn.

    Na die Performance gegen Bayreuth hat schon gepasst. Souveräner Sieg ohne Djedovic & Lo und die weiße Weste bewahrt, während Bamberg & Berlin schwächeln und beide bereits zwei Niederlagen auf dem Konto haben.

    ...Liegt es wirklich nur an Geld, dass man nicht wenigstens versucht auf der 1 einen freien Top Mann für überschaubare Zeit zu verpflichten?


    Naja, das dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, dass es den verfügbaren Top Mann auf der Eins momentan nicht gibt? Für Spieler die jetzt noch ohne Vertrag sind, gibt es meist auch Gründe, warum das so ist. Allenfalls ein NBA / G-League Borderliner käme noch in Frage, aber bei allem individuellen Talent funktionieren die halt auch nicht immer gleich in Europa - schon gar nicht auf EL Level.

    An den Guards würde ich die Niederlage noch nicht mal unbedingt festmachen. Lo war für mich noch einer der besseren Spieler. Da sind ganz andere abgetaucht. Zipser? Barthel? Monroe? Dann hast Du einen noch nicht richtig fitten Djedovic und einen noch weniger fitten Lessort und dann kann so ein Spiel auch mal den Bach runter gehen. Paar Tage zuvor hat die Mannschaft gegen Berlin noch gekämpft und gewonnen. Ich sehe da kein strukturelles Problem.


    Schade ists allemal, weil Dir solche Spiele am Ende der Saison fehlen werden...


    Nächste Woche gegen Panathinaikos wirds nicht einfacher. Dir haben gerade ihren Trainer rausgeschmissen, da wird sich jeder im Team zeigen wollen.

    Naja, da hat er schon nicht ganz unrecht. Mir hätte es zwar auch besser gefallen, wenn wir einen "richtigen" PG mit EL Niveau bekommen hätten, aber Du musst - nicht zuletzt auch aufgrund der Deutschen Quote - mit den Spielern arbeiten, die Du hast. Würde man da Lo noch auf die Zwei ziehen - wo er nach Meinung vieler ja eigentlich hingehört - hätte man ihn da neben den guten bezahlten Koponen und Djedovic gehabt - und ebenfalls wieder eine gewisse Unwucht im Kader erzeugt.


    Im Übrigen haben beim Sieg gegen Berlin mit King (25 Min. / 19 Pkt), Flaccadori (12 Min / 4 Pkt / 2 Steals) und Nelson (19 Min. / 12 Pkt / 2 Steals) gerade die Spieler ganz ordentlich abgeliefert, die viele für obsolet betrachten.


    Und BTW: Der fußlahme, unbewegliche Greg Monroe führt das Bayern Team aktuell nicht nur bei Punkten und Rebounds, sondern auch bei den Steals an - und gibt zudem knapp 3 AS per Game.

    Super Spiel gestern gegen Real. Die waren zwar ersatzgeschwächt, aber das waren wir auch. Radosevic gestern mal mit einer Leistung, die ich gerne öfter von ihm sehen würde. Was haben sie den denn ins Müsli getan? Seit wann dunkt der? Gerne weiter so - und auch Nelson kann hoffentlich an seine Leistung in den kommenden Spielen anknüpfen und sich weiter steigern. Koponen und Monroe mal richtig stark - dazu Barthel und Lo mit nem sehr guten Spiel - super, so kanns gegen Vitoria weiter gehen... :thumbup:

    ---

    Mit den Insider-Kenntnissen ist es halt so eine Sache. Wenn man die hätte und dann darlegt woher, muss man mit Schwierigkeiten rechnen, denn diese fordern ein hohes Maß an Verschwiegenheit....


    Also ich verstehe auch nicht, auf was Du raus willst. Wer sollte dich den veranlassen, irgendwas darzulegen bemha? Der Punkt ist doch: Bei einer Organisation wie dem FCB denkt jeder x-beliebige MA, das er super Insider Infos hätte. Jeder, der solche Organisationen aus der Führungs Perspektive kennt, weiß indes, dass über die tatsächlichen Fakten zwischen Stix und Pesic nur sehr wenige Menschen bescheid wissen. Stix war 8 Jahre beim FCBB - das ist für einen Geschäftsführer keine kurze Zeit. Er hat Bayern auf eignen Wunsch zum Ende der Saison verlassen. Wo soll da die Verschwörung sein? Die Wahrheit ist meiner Erfahrung nach oft viel simpler und nachvollziehbarer, als es Deine nebulösen Andeutungen vermuten lassen.


    Welches Ziel sollte Pesic denn eigentl. verfolgen? Weltherrschaft? :P

    Das habe ich wohl missverständlich geschrieben. Ich zweifle nicht Deine Einschätzung an, im Gegenteil, ich teile sie ausdrücklich! Allerdings nicht aus dem Gedächtnis, sondern nach dem ich Nelson gegoogelt hatte. Bei Delaney könnt ich das sicherlich auch, schließlich war er Schlüsselspieler bei Bayern, aber bei "irgendeinem Spieler" der vor sechs Jahren mal bei Roter Stern gespielt hat?


    Das Problem in meinen Augen ist, das zu jedem Spieler ziemlich schnell in den Foren eine eher "pseudo fundierte" Meinung im Stil von "meine ausführlichen Beobachtungen der letzten Jahre veranlassen mich zu folgender Beurteilung..." abgegeben wird. Bestes Beispiel hierfür ist Monroe. Man lese sich nur mal die Bewertungen durch, die bei seiner Verpflichtung so abgegeben wurden...


    Mein Verweis auf Fener & Co hat sich nicht auf Nelson bezogen sondern auf Deine Festellung, dass unser Team nicht EL tauglich ist. Das ist am vierten Spieltag bei einer 2:2 Bilanz grober Unfug.

    Ich denke, dass ich Nelson schon sehr gut einschätzen kann. In der Vergangenheit habe ich eine Vielzahl von Spielen mit Nelson in der Euroleague gesehen, wobei insoweit der Schwerpunkt auf Roter Stern Belgrad lag...


    Respekt vor Deinem Gedächtnis, wenn man bedenkt, dass Nelson in der 13/14 Saison das letzte mal für Roter Stern EL gespielt hat... Da dürfte mancher hauptberufliche Scout vor Neid erblassen...Du verstehst sicher, wenn meine Zweifel an derlei Aussagen bestehen bleiben... ;)



    Ich habe keine Insider-Kenntnis oder ähnliches. Meine Beurteilung basiert im Wesentlichen auf dem Umstand, dass der FCBB in vielen Jahren nicht das herausgeholt hat, was in Anbetracht der finanziellen Möglichkeiten zu erwarten wäre. Also ein sehr ähnliches Problem wie wir es seit der Ära Ancelotti auch bei den gegendenBalltretenden Kollegen sehen.


    Nur zur Erinnerung: Wir haben seit vielen Jahren einen der beiden höchsten Etats der BBL. Seit mindestens zwei Jahren sogar den deutlich größten Etat. Also auch dieses Jahr. Trotzdem war der Abstand zu den Verfolgerteams - in den letzten beiden Jahren v. a. Alba - nicht so wirklich groß. Darüber darf auch der sweep letztes Jahr nicht hinwegtäuschen...


    Naja, es ist jetzt auch nicht so, das die letzte dominante BBL Saison (nur 3 Niederlagen - und "neben" der EL gespielt) inkl. Finals Sweep überhaupt keine Aussagekraft hätte oder?


    Mal ganz abgesehen davon, das ich mir gerade gar nicht sicher bin, ob wir vor zwei Jahren schon den größten Etat hatten - oder nicht doch noch die Bamberger mit ihren Altlasten ?! - muss man hier mit den Erwartungen auch ein bisschen vorsichtig sein. Da spielen Steuern und sonstige Belastungen (Halle!) eine große Rolle. Schaut man sich mal den Spieler Etat an, zählen wir in der EL nach wie vor zu den kleineren Teams. Wenn man danach geht, hätten wir wahrscheinlich mit Platz 10-12 unser Soll erfüllt. Trotzdem denken manche hier offensichtlich das wir Etat mäßig in einer anderen Liga spielen, als wir das tatsächlich tun, siehe auch die Niederlage gegen Khimki. Die haben nicht ohne Grund Jovic und Booker weggekauft. Die sind nochmal ne ganz andere Hausnummer als wir, was den SPIELER Etat angeht.


    Verstehe mich nicht falsch: Was die Team Zusammenstellung angeht, sind wir hier alle ziemlich gleicher Meinung. Das an der Komponente Pesic festzumachen halte ich aber


    a. für schwer nachvollziehbar, weil hier keiner wirklich weiß, was Pesic macht oder verantwortet.

    b. für unwahrscheinlich, weil der FCBB ja allem Anschein nach nach einen Top PG gesucht hat - aber eben nicht fündig wurde. Da schließt sich dann der Kreis zum Budget auch wieder. Aber das liegt nun nicht an den mysteriösen Absichten eines M. Pesic.


    Nicht zu letzt kommt auch die "Fachpresse" zu einem gänzlich anderen Urteil. Siehe z.B. hier auf eurohoops bzgl. der Top Verdiener in Europa:


    It also has to be noted that one of the biggest names in the upcoming EuroLeague, Bayern Munich’s Greg Monroe, is not on the list. It seems strange, but Monroe will get a sum near $1 only if he gets all the goal-related bonuses on his contract. And true to its principles, Bayern managed to get a marquee name, without overpaying.

    Als ich die Frage gestellt habe, war mir eigentl. schon klar, dass wir wieder auf M. Pesic zu sprechen kommen... ?(


    Er ist aber nicht die einzige Konstante. Nein. Denn Berni der Bär ist ebenfalls schon ewig dabei! Und der zieht in Wahrheit die Strippen im Hintergrund. Ein echter Bösewicht! Sage ich jetzt einfach mal so.


    Mit etwas weniger Fantasie muss ich gestehen: Ich kenne Pesics Arbeitstag nicht, ich hab überhaupt keine Ahnung davon, welche Entscheidung er getroffen hat, was im Team beschlossen wurde oder von ihm allein, usw... Jetzt würde mich mal interessieren wie viel ihr davon wisst, um "Zweifel an der Kompetenz seiner Arbeit" haben zu können? Was veranlasst Euch dazu?

    jln_47


    Ja, stimmt alles. Die Gretchenfrage ist doch: WARUM IST DAS SO?


    Das zieht sich ja jetzt über mehrere Jahre, unterschiedliche Trainer / Sportdirektoren so hin. Ich möchte jetzt nicht sagen, das es das Leichteste auf der Welt ist, einen guten PG zu verpflichten - sicher nicht. Der Pool an Spielern ist auf der Position aber schon sehr groß und im Gegensatz zu Clubs, die beispielsweise auf Center Abstriche machen müssen, weil ihnen schlicht die Kohle für die Länge fehlt, sehe ich bei uns keinen logischen Grund, warum wir es wieder und wieder nicht schaffen, einen ordentlichen PG zu verpflichten. ?(

    Derrick Williams kommt bei Fener bisher auf signifikante Minuten, macht allerdings so ein bisschen da weiter, wo er bei uns aufgehört hat. 27 Min. im Schnitt sind viel, aber 8 Punkte bei schwachen Quoten sicher zu wenig für deren Ansprüche. Fener legt aber bisher ohnehin, trotz DeColo Verpflichtung, mit 1:3 einen Fehlstart aufs Parkett.


    Ebenfalls nicht so recht in Tritt kommt bisher Augustine Rubit bei Olympiacos - die ebenfalls bei 1:3 stehen. In der BBL hat er mir immer gut gefallen, ob er auf EL Level abliefern kann, wird diese Saison noch zeigen. Bisher kommt er auf 14Min / 4 Pkt. / 3 Reb.

    Da fragt man sich halt auch, was die Verantwortlichen sich von Flaccadori erhofft haben? EL Level? Ich wäre ehrlich gesagt happy, wenn er in der BBL signifikante Minuten sehen und die anderen Guards für die EL entlasten würde.